Zu hoher Spritverbrauch - Wandelung des Autos möglich?

Dieses Thema im Forum "BMW 116i" wurde erstellt von sixpackgott, 18.04.2009.

  1. #1 sixpackgott, 18.04.2009
    sixpackgott

    sixpackgott 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86368 Gersthofen
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Hallo zusammen,

    habe mir letztes Jahr im Juli einen 116i geleast. Ein wirklich tolles Auto das viel Freude macht bis auf den überproportional hohen Spritverbrauch :evil: Das Auto ist bei BMW mit 5,9 Liter angegeben, aber im Schnitt hab ich immer so um die 8,1 Liter Verbrauch. Das sind 37% mehr als werksseitig angegeben!!! Kann das denn sein? Klima ist nur selten an, meistens nur eine Person im Auto und der Luftdruck der Reifen wurde ebenfalls regelmäßig überprüft. Bin immer normal gefahren, also kein Heizerverbrauch!! Fahrtprofil: ca. 30% Stadt, 60% Landstraße/Bundesstraße und gut 10% Autobahn.

    Habe jede Betankung auf spritmonitor.de eingegeben und wenn man da ab 116i Facelift schaut, kommt nur !!! EIN !!! einziger Wagen auf/-bzw. unter die Werksangabe. Denke kaum, da da evtl. ein Softwareupdate eine wesentliche Verbesserung bringt. Das Auto hat nun gut 16tkm drauf und sollte eigentlich schon eingefahren sein. Schon von Anfang an wurde er sorgfältig eingefahren von mir.

    Bin nun am überlegen ob ich das beim BMW Händler reklamiere und wie es mit einer Wandelung ausschaut. Hat jemand aufgrund zu hohen Verbrauches eine Wandlung durchgeführt? Lt. BGH wurde mal ein Urteil gesprochen, dass ein Auto gewandelt werden kann, wenn der Verbrauch mehr als 13% über der Werksangabe liegt.

    Freue mich auf Eure Antworten!

    Viele Grüße,
    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BMWlover, 18.04.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Ich denke das du mit 8,1 Liter noch gut bedient bist. Die 116i sind keine Sparwunder. Ich denke auch, das BMW einer Wandlung da nicht zustimmen wird... Wenn müsstest du also den Gang zum Anwalt antreten... :wink:
     
  4. #3 holger2811, 18.04.2009
    holger2811

    holger2811 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lauffen am Neckar
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    das Auto kann nichts dafür, das erfüllt die Werte, das Problem ist der vorgeschriebene Testzyklus der ein wenig na ja, praxisfremd ist.

    Das Auto wird aber mit dem genormten Test diese Werte erreichen. In der Praxis sieht es anders aus, aber dieses Problem hast du mit jedem Auto, Verbrauchsangabe und Praxisverbrauch weichen immer voneinander ab. 1 bis 2 Liter mehr sind die Regel.

    Wandeln kannst du evtl. wenn du ein Gutachten anfertigen lässt dass dein Auto auch den genormten Test nicht einhält. Das wird es aber und das Gutachten kostet einiges.
     
  5. C116i

    C116i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein (SL)
    ... und wenn man sich Mühe gibt schafft man die 5,9l auch aber einigen macht ja nur Gaspedal durchgedrückt Spaß , klar , bei so nem winzigen Motor muss das ja auch sein , sonst wird man ja permanent innerorts von Omas mit AOK-Chopper überholt , ich fühle mit euch , kenne das Problem ja selber.
    Bis dann
     
  6. #5 chicklinda, 18.04.2009
    chicklinda

    chicklinda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.04.2009
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeugtyp:
    118d
    ich bezweifel auch stark, dass der händler da zustimmt...

    soweit ich weiß, musst du ein beglaubigtes gutachten erstellen, bei dem auch der spritverbrauch getestet wird. Wenn du das durchziehen willst, brauchst n guten anwalt und n volles portmonaie...so leicht ist das ni.

    war mal in der autobild n bericht drüber, war auch ein 116i fahrer, der sich ebschwert hatte...
     
  7. #6 Stuntdriver, 19.04.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Du müsstest mit dem Wagen in einem Test die Werte des Testzylus' deutlich verfehlen. Ich glaube der Benzfahrer, der neulich gewandelt hat lag 20% darüber.

    Vergiss es!
    BMW sagt nicht, daß du den Wagen im normalen Betrieb mit dem angegebenen Verbrauch fahren kannst, sondern daß dein Modell im EU-Normtest diesen Verbrauch erreicht hat. Ohne zusätzliche Verbaucher wie Klima etc.
    BMW kann ja nichts für diese blöde, weltfremde Norm, wenn du das so verstehst, daß das Realverbräuche sind, dann ist das deine Schuld. :roll:
     
  8. #7 sixpackgott, 19.04.2009
    sixpackgott

    sixpackgott 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86368 Gersthofen
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Na ja, ob die Werte immer höher sein müssen als angegeben? Bestimmt zwangsläufig nicht; mein 98er 320i Coupe das ich zuvor gefahren hatte, begnügte sich mit gut 8-9l im Schnitt, bei ähnlichen Wegen und Fahrleistung. Also nur gute 0,5l Unterschied obwohl das Coupe 10 Jahre zuvor gebaut wurde, schwerer war als der 1er, 400 Kubik mehr auf der Brust und kein Efficient Dynamics hatte??

    Bin nur sauer weil wenn ich gewusst hätte dass das so ein Unterschied ist, hätte ich gleich nen 118d genommen. Ok, zum Kaufzeitpunkt hatte ich nicht so viel zum fahren (hat sich zwischenzeitlich geändert), deshalb fiel die Wahl auf den (von BMW dick beworbenen) sparsamen 116er, Diesel hätte sich nicht gelohnt. Jetzt wo ich aber deutlich mehr km fahren muss, fällt der Mehrverbrauch unangenehm auf.

    Ob sich der Händler versperrt? Ich weiß nicht, ich würde ja wieder nen 1er bestellen und der Marke treu bleiben :wink: Und der Verkäufer kann Provision für nen neuen verkauften Wagen einschieben. Und mein jetziger 1er? Problem von BMW, was man nicht halten kann, sollte man auch nicht versprechen! Ausserdem hat BMW die erweiterte Gewährleistung, sprich die Nachweispflicht nach 6 Monaten entfällt als Käufer. Und wenn man´s trotzdem selber beweisen sollte, ist es dank RS auch kein Problem (die zahlen lt. Police auch Gutachten wie z.B. Verbrauchsermittlung auf dem Prüfstand).

    Aber ich glaub ich mach mal vorab nen kleinen Test; wir haben ne schöne Schnellstraße. Morgen tank ich den kleinen mal voll und fahr konstant 80 km/h, 6. Gang, alle Verbraucher aus. Dort sind viele km keine Ampel, mal schauen was rauskommt nach dem nachtanken :wink: Wäre wenigstens schon mal ein Anhaltspunkt.
     
  9. #8 BMWlover, 19.04.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Einer Wandlung muss immer die BMW AG zustimmen!! Dem Händler sind da die Hände gebunden!! Daher hast du schlechte Karten...

    Es ist allgemein bekannt das der 116i kein Spritsparwunder ist, von daher bleibt dir nur der Rechtsweg...
     
  10. #9 BMWSauber, 19.04.2009
    BMWSauber

    BMWSauber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Also sorry!Du kaufst dir einen BMW und beschwerst dich über zu hohen Spritverbrauch?Ich habe selbst den Fl116i, wenn du auf der Autobahn mit Tempomat zwischen 110 und 130 fährst,dann kommst du auf die 5,8l Verbrauch!Aber ein Auto zu wandeln,wegen nem normalen Verbrauch bei normaler Fahrweise ist lächerlich!Mein 116i steht grade bei 9,4l Verbrauch!Soll ich jetzt auch wandeln?
     
  11. #10 sixpackgott, 19.04.2009
    sixpackgott

    sixpackgott 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86368 Gersthofen
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    @BMWsauber ...also sorry, wenn mein Auto 40% mehr verbraucht bei normaler Fahrweise als angegeben soll es ok sein?? Und damals in der Werbung wurde ja von BMW immer ganz stolz auf die niedrigen Verbräuche hingewiesen, sowas nennt man Vorspiegelung falscher Tatsachen. Ich bin kein Qerulant, 1 - 1,5l nehm ich ja hin, aber nicht fast 2,5l! Das ist halt das fehlen einer Produkteigenschaft und dagegen kann man entsprechend vorgehen.

    @BMWlover: ja da hast Du Recht, aber ich denke nur wenn das über Kulanz laufen sollte da muss die BMW AG zustimmen. Das Auto hab ich jedoch beim BMW Autohaus vor Ort geleast, und das ist mein Vertragspartner. Mal angenommen wenn es wirklich vor Gericht gehen sollte und dieses mir Recht gibt, hat mein Händler den schwarzen Peter und muss diesen dann wiederum an BMW weitergeben.
     
  12. #11 Legoteil, 19.04.2009
    Legoteil

    Legoteil 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    du hast die Kiste bei der BMW-Bank geleast, oder?
     
  13. #12 Lutze66, 19.04.2009
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tangerhütte
    Ich würde warten bis das Leasing ausgelaufen ist, dann nimmst du deine Daten von Spritmonitor und forderst all deine Leasingraten zurück.

    Die Angaben von BMW im aktuellen Prospekt sind 8.0/5.1/6.2 nach einer bestimmten Norm ermittelt. Dein Fahrstil wird dann wohl eher dem Innerorts ermittelten Verbräuchen entsprechen.

    Du merkst nach 16.000km das du doch mehr fahren wirst als ursprünglich geplant und dir das falsche Auto geleast hast, dann geh zum Händler und mach einen 120d draus. Bei einem Benziner und 8 Liter Durchschnittsverbrauch kann man sich glaub kaum beschweren.
     
  14. #13 holger2811, 19.04.2009
    holger2811

    holger2811 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lauffen am Neckar
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    das Auto erfüllt zu 99% die Werte wenn man den Prüfzyklus nachfährt, nicht in der Praxis, das Problem haben alle Hersteller.

    Mußt dich bei der EU ( ECE ) beschweren, die haben den Müll beschlossen. Die Autohersteller halten sich nur daran.

    Hier gibts Informationen über das Meßverfahren:

    http://www.bmvbs.de/static/ECE/R-84-Messung-Kraftstoffverbrauch-von-Pkw-mit-Verbrennungsmotoren.pdf

    Im Katalog sind die ECE-Werte angegeben und die stimmen sicher, ist ja alles nachvollziehbar. In wieweit diese werte der Praxis entsprechen ist eine andere Sache, aber so ist eben die Norm.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Stuntdriver, 19.04.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Nochmal langsam zum Mitschreiben:
    1. BMW sagt nicht, daß du im täglichen Betrieb (mit diversen, eingeschalteten Verbrauchern) den Verbrauch des Prospekts erreichen wirst.
    2. BMW sagt, daß man es schafft den von der EU-Norm en detail vorgegebenen Zyklus mit dem angegebenen Verbrauch zu absolvieren.
    3. Wenn du beides verwechselst ist das dein Problem.
    4. Kein Hersteller schreibt im Text seines Prospekts: Dieses Auto säuft wie ein Loch. Prospekt=Werbung!
    5. Dann kauf eben jetzt einen Diesel und red nicht von Wandlung, du hast dich verspekuliert, also steh' auch dazu. :roll:
     
  17. #15 Thorsten33, 19.04.2009
    Thorsten33

    Thorsten33 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    es ist schon heutzutage betrug am kunden in irgendeiner form, wenn man fahrzeuge mit durchschnittsverbräuchen bewirbt, die man in der praxis nicht erreichen kann.

    wobei, meiner mit laufleistung 67.000 km liegt mittlerweile im 7,5 liter durchschnitt auf 100 km allerdings ohne runflat reifen ....
     
Thema: Zu hoher Spritverbrauch - Wandelung des Autos möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 130km auf sprit umgerechnet

    ,
  2. hyundai i10 hoher spritverbrauch

Die Seite wird geladen...

Zu hoher Spritverbrauch - Wandelung des Autos möglich? - Ähnliche Themen

  1. [F21] Spritverbrauch M140i

    Spritverbrauch M140i: Hallo, möchte mich ganz kurz vorstellen. Mein Name ist Bernhard und komme aus der Nähe von Köln. Habe 3,5 Jahre einen M135i Handschalter gefahren...
  2. Hoher Ölverbrauch

    Hoher Ölverbrauch: Hallo Ich habe leider festgestellt, das mein E87 Bj 2005 einen hohen Ölverbrauch hat (1L/1000km). Ich fahre etwa 80 KM am Tag, halb Autobahn halb...
  3. F20 FL ohne Navi, Musiksteuerung möglich?

    F20 FL ohne Navi, Musiksteuerung möglich?: Hallo, ist beim F20 FL ohne Navi (Radio Professional) eine Steuerung und Wiedergabe der Musik vom Smartphone über Bluetooth möglich?
  4. 3ér Felgen auf 1ér möglich??

    3ér Felgen auf 1ér möglich??: Hallo ich habe einen 120D Cabrio und suche dafür Winterreifen. Jetzt hab ich ein angebot Reifen mit Felgen die vom 3ér sind passen die??
  5. Knarzen am Armaturenbrett und Verzerrung bei hohen Tönen

    Knarzen am Armaturenbrett und Verzerrung bei hohen Tönen: Hallo Leute, Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit fällt mir immer mehr auf, dass es bei mir am Armaturenbrett ziemlich auffällig knarzt. Dies...