Xenon Nachrüstsatz eingebaut ----> Flackern

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Stefan1Melanie1, 01.07.2007.

  1. #1 Stefan1Melanie1, 01.07.2007
    Stefan1Melanie1

    Stefan1Melanie1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    kann mir jemand helfen?
    Ich hab den 118d, hab mir vor 1 Jahr ein Xenon-Nachrüstsatz für H7 bei Ebay ersteigert und habs damals in meinen E39 525tds eingebaut und es hat super funktioniert!
    Jetzt hab ich den 118d und wollte den Satz für die normalen H7 ersetzen und in dieses Fahrzeug einbauen, hab dann die Zündung angemacht und funtionierte einwandfrei, aber sobald ich den Motor laufen lasse, flackert das Licht mit dem "Dieselklackern" mit!
    Jetzt weiß ich nicht woran es liegt, ob ich etwas umprogrammieren lassen muß oder sonstiges.......
    Wäre um jede Hilfe dankbar....


    Stefan
    :lol:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    1. Willkommen im Forum

    2. Was Du da verbaut hast ist illegal [-X Davon mal abgesehen klingt das nach Spannungsschwankungen und das ist BMW untypisch. Evtl kommt das Steuergerät mit dem Verbraucher nicht klar (Du ziehst ja nur 35Watt an Stelle von 55Watt). Flackert es beim Fahren auch?

    Hast du nur Brenner und Ballasteinheiten verbaut?

    Phil
     
  4. #3 Stefan1Melanie1, 02.07.2007
    Stefan1Melanie1

    Stefan1Melanie1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das ist ein komplettes Set bzw. Brenner mit Zündeinheit usw....
    das es illegal ist , ist mir klar, aber auch nicht so schlimm...

    Stefan
     
  5. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Das sagst Du dem Falschen ... auf meine Frage zurückkommend - wie ist es wärend der Fahrt?
     
  6. #5 Stefan1Melanie1, 02.07.2007
    Stefan1Melanie1

    Stefan1Melanie1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich ehrlich gesagt dann nicht mehr ausprobiert. Muß ich nochmal einbauen und dann testen. Werde auch demnächst in unserem Service Zentrum nachfragen. Ich arbeite ja selbst bei BMW, allerdings bekomm ich die Original Xenon Teile nicht so billig, das es mir wert wäre sie zu kaufen, wie gesagt, bei meinem damaligen E39 Diesel hat es einwandfrei funktioniert.....

    Stefan

    P.S.: Melde mich morgen Abend wieder......
     
  7. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
    Also ganz ehrlich - ich möchte nicht dein Unfallgegner sein :!: Da erlischt nun wirklich die/ evtl. der Betriebserlaubnis/Versicherungsschutz, noch dazu, dass andere Ferkehrsteilnehmer so dermaßen geblendet werden wenn es nicht richtig eingestellt ist (dewegen ja auch aLWR) und die Streuung des Lichts nicht gerade überragend ist, da die Reflektoren niemals das Licht so bündeln wie eine DE-Linse!

    Ich möchte nochmals darauf aufmerksam machen evtl. deine Entscheidung und die Aufmerksamkeit anderer Mitmenschen zu überdenken. Gerade wenn du bei BMW arbeitest, sollte man guter Dinge voran gehen. Ich denke nicht, dass dein Chef es toll finden würde wenn ein MA mal schnell ein Nachrüstset bei ebay schießt und die nicht dazu gehörigen, nötigen Mittel wie SRA und LWR mit verbaut.

    Wenn ein Fernost-Produkt, na dann viel Spaß beim Kabelbrand.

    Gruß Flo
     
  8. #7 apachix, 02.07.2007
    apachix

    apachix 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Versicherungsschutz erlöscht definitiv NICHT! :!: Ist eine Ordnungswidrigkeit im Verwarngeldbereich, kostet 20,- Euro.
    Der Versicherungsschutz im Haftpflichtbereicht erlischt nie, deßhalb Pflichtversicherung. Es kann maximal zu Regressforderungen der Versicherung zum Versicherungsnehmer kommen. Die Haftpflichtversicherung besteht trotzdem.


    Gruß Uli
     
  9. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
    Ist schon treffender formuliert. Mit drastischen Worten erreicht man aber manchmal mehr Einsicht! Und 20€ Verwarngeld 8) Es kann bis zur sofortigen Stilllegung kommen bei Lichttechnischen Veränderungen. Nicht umsonst trägt kein ordentlicher Tüv Xenon ohne SRA und LWR ein.

    Gruß Flo
     
  10. #9 apachix, 02.07.2007
    apachix

    apachix 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Das es nicht in Ordnung ist, steht außer Frage! Versteh eh nicht warum er sich nicht gleich ein Fahrzeug mit Xenon gekauft hat, wenn er solchen Wert darauf legt.


    Gruß Uli
     
  11. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Xenon braucht SRA und ALWR - ohne das bedeutet das Erlöschen der ABE bedeutet Fahren ohne Zulassung und ohne Versicherungsschutz.
     
  12. #11 apachix, 05.07.2007
    apachix

    apachix 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0

    Mit der Neufassung des § 19 Abs. 2 StVZO erlischt die BE nunmehr nur dann, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die

    1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,
    2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
    3. das Abgas- und Geräuschverhalten verschlechtert wird.

    Ein Erlöschen der BE i. S. d. § 19 Abs. 2 Nr. 2 StVZO ist somit nur möglich, wenn durch eine Änderung eine abstrakte Gefahrenlage begründet ist. Selbst wenn ein Bauteil, das der Bauartgenehmigung unterliegt (§ 22 a StVZO) durch ein nicht genehmigtes Bauteil ersetzt wird, lässt sich daraus nicht grundsätzlich eine abstrakte Gefahr herleiten. Vielmehr ist eine solche am konkreten Einzelfall festzumachen und sowohl in der Anzeige als auch in einem eventuell erwirkten Urteil nachprüfungsfähig festzuhalten.
    Sollte nicht auf ein Erlöschen der BE erkannt werden, dann liegt dennoch eine Unvorschriftsmäßigkeit vor, die mit 25 € zu ahnden ist. Der Mangel muss selbstverständlich beseitigt werden. Befolgt der Betroffene die Anordnung nicht, so kann die Verwaltungsbehörde den Betrieb des Fahrzeugs nach § 17 StVZO untersagen.


    Durch den Einbau der Xenonlichter wird weder die Bauart des PKW verändert ( bleibt ein PKW) noch das Abgas und Geräuschverhalten. Ein Erlöschen der BE durch die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer muß explizit konkret nachgewiesen werden ( beinahe Unfall ) und kann nicht pauschal durch eine mögliche Blendwirkung begründet werden.

    Ein Haftungsausschluß einer KFZhaftpflichtversicherung würde auch im Falle eines Erlöschen BE nie vorliegen. Die Versicherung muß selbst dann den Schaden regulieren wenn der Fahrzeugführer betrunken, ohne Führerschein einen Verkehrsunfall verursacht. Inwie weit auf den Verursacher dann Regressansprüche zukommen ist von Versicherung zu Versicherung verschieden und den jeweiligen Bedingungen zu entnehmen. Dies gilt natürlich nicht für eine Kaskoversicherung.


    :shock:

    Gruß Uli
     
  13. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Halo Uli, das ist alles schön und nett aber die SvZo sagt aus das man Xenon nur mit SRA + ALWR+ denen dafür geprüften Scheinwerfer montieren darf. Basta.

    D.h. man fährt ohne TÜV = die Betriebserlaubnis ist weg und somit auch keine Versicherung. Außerdem ist es grob Fahrlässig so zu fahren - Xenon ist verdammt grell und super intensiv ... 8) 8)
     
  14. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
    Die Tathandlung und die tatbestandlichen Voraussetzungen

    Ein Erlöschen der BE ist zunächst einmal an eine bestimmte Tathandlung, nämlich das „Ändern“ gebunden.

    Änderungen können nur durch:

    - Veränderungen an Bauteilen
    - Austausch und / oder Hinzufügen von Bauteilen, wobei für die ausgetauschten Bauteile keine Bauartgenehmigung vorliegt oder
    - Entfernen von Bauteilen

    vorgenommen werden. Die Änderung setzt voraus, dass diese bewusst willentlich und damit vorsätzlich herbeigeführt wird. Wenn also jemand den Auspuff verliert, liegt keine Änderung i. S. d. § 19 Abs. 2 StVZO vor und damit kein Erlöschen der BE. Anders, wenn beispielsweise der Mittelschalldämpfer entfernt wird, um einen „kernigeren“ Sound zu erreichen.


    Durch die Änderung müssen jedoch eine oder mehrere weitere tatbestandlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Entweder muss

    1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert werden,
    2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten sein oder
    3. das Abgas- und Geräuschverhalten verschlechtert werden.

    Eine Kombination der einzelnen Punkte ist durchaus möglich.

    § 50 Absatz 10 STVZO

    (10) Kraftfahrzeuge mit Scheinwerfern für Fern- und Abblendlicht, die mit Gasentladungslampen ausgestattet sind, müssen mit

    einer automatischen Leuchtweiteregelung im Sinne des Absatzes 8 (->Mehrspurige Kraftfahrzeuge, ausgenommen land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen, Arbeitsmaschinen und Stapler, müssen so beschaffen sein, daß die Ausrichtung des Abblendlichtbündels von Scheinwerfern, die nicht höher als 1200 mm über der Fahrbahn (Absatz 3) angebracht sind, den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entspricht.),

    einer Scheinwerferreinigungsanlage und

    einem System, das das ständige Eingeschaltetsein des Abblendlichtes auch bei Fernlicht sicherstellt,

    ausgerüstet sein.

    Was ist denn nun draus geworden ?
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 apachix, 05.07.2007
    apachix

    apachix 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    whiteONE

    Du wirfst hier mehrere Sachen durcheinander, glaub mir, wie oben beschrieben erlischt die Betriebserlaubnis nicht. Die objektiven Tatbestandsmerkmale sind nicht gegeben.
    Dies bedeutet nicht, das dies erlaubt ist. Wie oben beschrieben erwartet den Fahrzeugführer ein Verwarngeld in Höhe von 25,- Euro. Desweiteren wird dem Halter des PKW die Möglichkeit gegeben diesen Mangel abzustellen und dies innerhalb einer Frist nachzuweisen. Wird die Änderung durch diesen nicht realisiert wird die Zulassungsstelle durch die Polizei informiert. Diese ergreift dann weitere Maßnahmen welche bis zur Zwangsentstemplung führen kann.

    Glaube mir, habe selbst in Heilbronn einige Zeit Dienst geschoben, und auch dort gilt diese Regelung. :lol:

    Fall du noch weitere Fragen hast ruf doch einfach mal in der Karlstraße an.

    Gruß Uli
     
  17. #15 ElDiablo, 05.07.2007
    ElDiablo

    ElDiablo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hockenheim
    Also Punkte und Verwarnungsgeld hin oder her. Man sollte bei sowas doch immer vom Worst Case ausgehen.
    Wenns wirklich zu nem Unfall kommt, (rechts vor links, der andere fährt raus und sagt später er meinte das Auto sei noch weiter weg gewesen oder was weiß ich) Dann bringt es einem nix wenn man relativ glimpflich davon kommt und die BE nicht erloschen ist. Wenn nämlich die Versicherung im ersten Moment zahlt und dann das Geld bei einem zurückfordert, kann sowas der finanzielle Ruin für einen bedeuten.
    Und ich glaube nicht, dass es da große Unterschiede gibt. Sobald die Versicherung zahlen soll, suchen die nen Weg sich davon zu machen. Sonst wäre das ein ziemlich unwirtschaftliches Unterfangen.
    Und wenn ich jemandem reingefahren bin möchte ich eigentlich nicht ein Leben lang seine Rente zahlen wenn was schlimmes passiert ist
     
Thema: Xenon Nachrüstsatz eingebaut ----> Flackern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xenon nachrüstsatz bmw e87 flackert

    ,
  2. xenon h7 1er bmw einbauen

    ,
  3. xenon nachrüstkit flackert

    ,
  4. nachrüst xenon funkt nur
Die Seite wird geladen...

Xenon Nachrüstsatz eingebaut ----> Flackern - Ähnliche Themen

  1. [E82] bi xenon lci'S Hilfe

    bi xenon lci'S Hilfe: Bitte steinigt mich nicht aber ich brauch eure Hilfe Hab für das Baby die lci Xenons besorgt.Hab mich im Forum etwas schlau gemacht was das...
  2. [E87] FRM2 Xenon AHL

    FRM2 Xenon AHL: Hallo zusammen, verkaufe hier ein FRM2 für Xenon Modelle mit AHL (Kurvenlicht). Das FRM ist voll funktionsfähig und passt nur für E87 Modelle und...
  3. [E82] BMW 125 i Coupe LCI M-Paket Navi Prof h/k Xenon GSH

    BMW 125 i Coupe LCI M-Paket Navi Prof h/k Xenon GSH: Hallo zusammen, nun versuche ich es zum Winter nochmal mit etwas aktuelleren Bildern bevor der Wagen eingewintert wurde. :) Ich biete hier mein...
  4. F22 xenon scheinwerfer

    F22 xenon scheinwerfer: Servus suche f22 xenonscheinwerfer da ich auf die 2er Front umrüste
  5. Xenon flackert im Stand und strahlt zu schwach

    Xenon flackert im Stand und strahlt zu schwach: Hey Leute, ich hab ein E87 120i Bj.2005 Mein (Original) Xenonlicht flackert beidseitig im Stand. Ich vermute bei Fahrt ebenfalls. Wenn es schlimm...