XDrive - Rest in Peace oder Friede seiner Asche

Diskutiere XDrive - Rest in Peace oder Friede seiner Asche im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Eigentlich sollte es nur die Standart-Inspektion werden, doch weit gefehlt. Nach 23 Monaten und 33.700km war es an der Zeit bei der BMW-NL eine...

  1. #1 Sixpack66, 27.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Eigentlich sollte es nur die Standart-Inspektion werden, doch weit gefehlt.

    Nach 23 Monaten und 33.700km war es an der Zeit bei der BMW-NL eine Inspektion an meinem M135i xDrive durchführen zu lassen.

    Das bedeutet gewöhnlich Öl, Ölfilter und Innenraumfilter - Ende.



    Als ich dann heute Morgen beim "Serviceberater" saß und er noch seine Ausdrucke sortierte, überlegte ich noch, ob ich denn wirklich meine Fahreindrücke der letzten Woche schildern sollte.

    Man steht ja auch nicht gerne als Klugscheisser oder Technik-Hypochonder da.

    Egal, was solls, der gute Mann ist Montagmorgens um halb acht zwar noch nicht ganz auf Betriebstemperatur, aber ein ganz umgänglicher Typ - wie mir schien.

    So allmählich hab ich hier schon so ziemlich jeden der Meister mehr als einmal als Ansprechpartner gehabt, ist schliesslich auch nicht mein erster Bayernkoffer, sondern der siebte aus der Propeller-Dynastie.



    BlaBlaBla..........zur Sache:

    In letzter Zeit sind mir zwei Kleinigkeiten aufgefallen die nur kurzzeitig auftraten.

    1.-Ausgangssituation: Comfort-Modus, Wählhebelposition D, ich beschleunige extrem langsam zwischen 1200 und 1800 Umdrehungen.

    Es ist in diesem Drehzahlbereich, gleichgültig welcher Gang, ein ganz minimales Vibrieren zu spüren, am ehesten im Gaspedal.

    Mein subjektiver Eindruck ist, dass die Quelle im Antriebsstrang liegt.



    2.-Ausgangssituation: Sport-Modus, Wählhebelposition D, ich beschleunige relativ stark aber kein Kickdown.

    Die Automatik schaltet etwa bei 4000 bis 5000 Umdrehungen.

    Im Bereich ab 3000 Umdrehungen ist ein sehr leichtes einmaliges Rucken spürbar, als wenn die Hinterräder auf einem feuchten Fahrbahnstück kurzzeitig Grip verlieren oder die Kupplung beim Schaltgetriebe für eine zehntel Sekunde überlastet durchrutscht.



    Der Servicemitarbeiter macht im Anschluss an den Papierkram eine kurze Proberunde auf dem Betriebsgelände, kann aber spontan keine Auffälligkeiten feststellen.

    Er informiert mich dass als nächster Schritt der Fehlerspeicher ausgelesen wird und evtl. eine ausführlichere Probefahrt gemacht wird. Ist nachvollziehbar und ein belastbare Probefahrt ist weder auf den 150m Parkplatz, noch beim morgentlichen Berufsverkehr in der Umgebung möglich.

    Nachdem er den Wagen auf die Hebebühne gefahren hat folgt die obligatorische Sichtkontrolle von unten.

    Ich spreche das Thema Verteilergetriebe vom xDrive an und dass es in der Vergangeheit ja den ein- oder anderen vorzeitigen Ausfall desselben gab. Bisschen Smalltalk über nicht freigegebene Rad/Reifenkombinationen, Profiltiefenunterschiede zwischen Vorder- und Hinterachse, Verspannungen im Antriebsstrang.............................................

    Ok, gleich 8 Uhr, der nächste Kunde steht auf der Matte, genug gefachsimpelt, der Mann hat nicht ewig Zeit.

    So weit, so gut........... er meldet sich sobald der Wagen fertig ist oder neue Erkenntnisse vorliegen.



    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



    15 Uhr, anderer Ort, gleiche Darsteller:

    Klingeling..........."Hallo Herr Palimpalim, hier Herr D. von BMW" [das reimt sich :P ]

    "Tja....ähm..............da hatten sie aber einen guten Riecher, das Verteilergetriebe hats wohl erwischt.

    Wir warten im Moment noch auf Anweisungen aus München für den weiteren Ablauf.

    Neues Verteilergetriebe müsste morgen früh hier sein, dann wäre schon mal alles von unserer Seite bereit.

    Wenn die Freigabe da ist und alles zügig abläuft könnte der Wagen am Mittwoch fertig sein."




    Mist..........niemand da der mir auf die Schulter klopfen kann,...........alles muss man selbst machen.

    Ich kann mir ein breites Grinsen nicht verkneifen, immerhin läuft die Neuwagengarantie noch bis August und danach ein Jahr Europlus.

    Wie gut, daß man in BMW-Foren seinen Horizont ständig erweitern kann, sonst hätte ich diese Mikro-Symptome sicherlich übersehen oder ignoriert.:daumen:





    +++FORTSETZUNG FOLGT+++ (hoffentlich nicht "die unendliche Geschichte")
     
    Boscar und Dani_93 gefällt das.
  2. #2 BMWPeter, 27.06.2016
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Hört sich nicht gut an. Haben die einem Plan, was zum Defekt im Verteilergetriebe führen konnte. Meistens hört man ja "Sie sind der Erste mit diesem Problem".
     
    Boscar gefällt das.
  3. #3 Sixpack66, 27.06.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Nein, bisher habe ich zumindest keine Ergebnisse bekommen.
    Ich vermute mal dass vorhandene Daten, unter anderem aus dem Fehlerspeicher, erst einmal nach München übermittelt wurden.
    Dort wird dann wohl die Auswertung und Analyse erfolgen.
    Würde ja nur wenig Sinn machen mir ein neues Verteilergetriebe drunter zu schrauben und nächstes Jahr stehe ich wieder auf der Matte.
    Dann müsste zwar nicht mehr die AG, sondern Europlus zahlen, aber die Kundenzufriedenheit würde es nicht steigern.
     
  4. #4 M-Power135, 27.06.2016
    M-Power135

    M-Power135 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.05.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Remscheid
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2014
    Ich habe auch schon ein Verteilergetriebe in 2. Ehe:D
    Das erste hat sich auch von meinem Auto scheiden lassen.
    Ist auch alles takko gelaufen. Konnte den Wagen dann abholen als er "fertig" war.
    Eingestiegen....Motor an..... Fahrstufe eingelegt....Oh je, was ist das für ein Geräusch???
    Naja zunächst nichts bei gedacht und losgefahren. Das Geräusch, ein Klapperndes Geräusch, das ständig und immer zu hören war. Insbesondere im stand bei eingelegter Fahrstufe. Naja ich wieder hin:" Ich hab da was, kann man sich das mal anhören?" kein Thema Servicemitarbeiter sich das ganze angehört und diagnostizierte das Geräusch unter der Schaltkulisse....." Tjaaaa da müssen wir das Auto nocheinmal da haben.... das ist etwas, was wir jetzt nicht spontan regeln können." Toll, die Freude war unermesslich groß.
    An dem neuen Verteilergetriebe befindet sich wohl ebenso wie an dem alten an der Oberseite ein Schlauch der der Getriebeentlüftugn dient. Bei dem neuen VTG ist der allerdings etwas länger und kommt dadurch an das Fahrzeuggehäuse bzw. an die Schaltkulisse. Ist niemandem vorher aufgefallen. Naja jedenfalls war es erfolderlich, den Auspuff und das Getriebe wieder abzusenken um daran zu kommen. Jetzt ist aber wirklich alles in Ordnung.
    Mal schauen, ob das auch so bleibt...:)
     
  5. newnk

    newnk 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Dresden
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2015
    Vorname:
    Robert
    Mich würde interessieren wie du deinen Fahrstil beschreiben würdest, war das Fahzeug mal auf der Rennstrecke? Ich habe bei mir allgemein starke Bedenken, ob bei mir der Koffer diese "Spielchen" auf Dauer mitmacht. EuroPlus ist doch mit SB, daher ist das so schon besser! VG
     
  6. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    1.709
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Ausführlicher Bericht :daumen: Auch wenn das sehr ärgerlich ist...lieber jetzt als in nem Jahr...zwar wäre Bmw vermutlich noch sehr kulant, aber man weiß es nicht.
    Das Thema mit dem Verteilergetriebe ist so ne Sache. Hab darüber auch schon sehr sehr viel gelesen, natürlich auch Modellübergreifend und konnte nie wirklich eine Tendenz zu einem Auslöser feststellen. Viele schieben es ja auf Tieferlegung, nicht freigegebene Reifen oder unterschiedliche Abrollumfänge etc.! Aber es gibt auch leider Fälle bei denen all die Sachen auszuschließen sind, weil komplett Serie und Reifen nur von BMW (mit BMW freigegebenen Reifen) gewechselt wurden.
    Auf jedenfall immer wieder interessant unter welchen Umständen sich das Verteilergetriebe so verabschiedet.

    Ich hoffe bei dir läuft alles sauber und du hast danach keinen Ärger
     
  7. #7 Sixpack66, 28.06.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Also ich gehöre eher zu denjenigen die das Fahrzeug unterfordern, statt es zu überfordern.

    Liegt vielleicht daran, dass ich ein alter Sack bin.:Ü30:

    Wie viele andere auch habe ich in jüngeren Jahren meine Erfahrungen gemacht was man einem Fahrzeug so abverlangen kann und was man besser sein lässt.

    Manchmal ist so ein Lernprozess nicht ganz schmerzfrei, je nachdem wie weit man übers Ziel hinausgeschossen ist.


    Die Problematik mit dem Verteilergetriebe war mir schon vor dem Kauf bekannt, wie DaveEd es schon beschrieb ist es allerdings oft sehr undurchsichtig was die Ursache der Defekte ist.

    Einiges ist halbwegs nachvollziehbar, z.B. wenn Änderungen am Fahrwerk vorgenommen wurden oder nicht freigegebene Räder/Reifen gefahren werden.

    Obwohl mir nicht ganz klar ist warum man nicht wie beim Räderwechsel von Sommer auf Winter dem System per Initialisierung und ein paar Kilometer Fahrt klar machen kann was der „Gut-Zustand“ ist.

    Während dieses Initialisierungsvorganges könnte die Regelung den aktuellen Abrollumfang der einzelnen Räder als Referenzgrösse abspeichern und entsprechende Parameter aktivieren.

    Das Ganze ist zwar sicherlich nicht mit drei Federstrichen realisiert, aber ………hey, vor über vierzig Jahren ist man schon zum Mond geflogen.


    Also das Fahrzeug,

    -war die ersten 8 Monate im Erstbesitz der BMW-AG München bis ca. 13.000km

    -ich habe ihn seit etwa 13 Monaten

    -ist komplett Serie, so wie er vom Band gerollt ist.

    -Winterradsatz habe ich wohlweißlich den von BMW freigegebenen, Radialspeiche 388 Ferricgrey 7,5Jx18 ET 45 mit 225/40R18 92V M+S.

    -ist von mir nie auf Rennstrecken bewegt worden. (Eigentlich unglaublich da ich keine 30km bis zur Nordschleife habe)

    -Launch Control, die meines Wissens Fahrzeugintern mitgezählt wird, habe ich nie benutzt. (Anstatt dieser und ähnlicher Kinderkacke hätte ich lieber eine Öltemperaturanzeige)

    -wird immer sorgsam warm- und kalt gefahren.

    …….jetzt wird’s langsam peinlich………

    -Vmax konnte ich bisher nicht nutzen.

    -Drehzahl hat bei mir vermutlich noch nie 5500-6000 überstiegen.


    Ich höre die Stimmen im Hintergrund: „Prügelt den Opa aus der Karre, andere nutzen das Potenzial wenigstens aus“



    Betreffend EuroPlusGarantie:

    -Lohnkosten werden zu 100% erstattet.

    -Materialkosten werden bis 100.000km zu 100% erstattet. (bis 120tkm 90% usw.)

    -Nur bei Laufzeitverlängerung Eigenanteil von 250€ pro Schadensfall an Lohn- und Materialkosten.



    Inzwischen ist mir aufgefallen dass im ETK mehrere Verteilergetriebe gelistet sind.

    Nachdem meiner 07/2014 produziert wurde sind scheinbar noch zwei Modifikationen durchgeführt worden.

    -Teile-Nr.: 271 086 233 46 bis 03/15 (vermutlich bei mir verbaut)

    -Teile-Nr.: 271 086 431 49 bis 07/15

    -Teile-Nr.: 271 086 431 50 ab 07/15




    +++warten auf Rückmeldung von BMW+++
     
    Texas Hold em gefällt das.
  8. #8 Sixpack66, 28.06.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Neues Verteilergetriebe ist eingetroffen.
    BMW-München hat Freigabe erteilt.
    Wagen soll morgen fertig werden.

    Bei Abholung werde ich noch etwas nach der Ursache bohren, soweit man die Mitarbeiter in der NL überhaupt informiert hat.
    Zumindest wünsche ich mir eine Aussage ob es z.B.
    -ein Materialfehler war, die Art und Dauer der Ansteuerung aber in Ordnung.
    oder
    -eine übermäßige Ansteuerung und damit zu hohe Beanspruchung, bei einem ansonsten Hardwareseitig einwandfreien Bauteil.

    Vereinfacht: Hardware- oder Softwarefehler?
     
  9. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.102
    Zustimmungen:
    1.709
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Ich warte dann mal auf morgen, wenn du hoffentlich eine Info bekommst, was denn der Auslöser war.
    Dann äußere ich mich auch noch mal dazu... :wink:
     
  10. #10 Sixpack66, 28.06.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Ehrlich gesagt liegt meine Erwartungshaltung, was das anbetrifft auf einem recht niedrigen Level.

    So korrekt der Mitarbeiter auch war, entweder dürfen die Mitarbeiter keine Infos rausgeben, oder sie können es wirklich nicht.
    Vielleicht hapert es manchem auch an dem kleinen Rest-Funken an Motivation nach über 30 Berufsjahren bei jedem Mangel das "warum-wieso-weshalb" zu hinterfragen und das dem Kunden halbwegs anschaulich darzulegen.
     
  11. newnk

    newnk 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Dresden
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2015
    Vorname:
    Robert
    Das "warum" ist schon recht wichtig. Wenn die Ursache nicht ermittelt werden kann, gibt es auch keine Möglichkeit weiteren Ausfällen vorzubeugen.

    VG
     
  12. #12 Sixpack66, 28.06.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Genau das ist das ist das hüpfende Komma, der springende Punkt.
    Ich gehe mal davon aus, dass man bei BMW, ZF oder wo auch immer in der Regel schon weiss wo die Ursache gelegen hat.
    -ob es ein Konstruktionsmangel ist (wie ich in #7 erwähnte gibt es Nachfolgemodelle)
    -ob es ein Fertigungsmangel vom Zulieferer ist (wie angeblich der Grat an den Steuerketten)
    -ob es ein Montagefehler in der Endmontage ist
    -ob es eine fehlerhafte Ansteuerung ist (elektrohydraulisch, Regelungssoftware...............)
    -etc.

    Ist meiner Ansicht nach auch überhaupt kein Problem, ich selbst mache genauso meine Fehler.
    Ich erwarte auch nicht irgendwelche Betriebsgeheimnisse mitgeteilt zu bekommen.
    Aber wenn man gar keine Information bekommt muss man zwangsläufig davon ausgehen in ein- zwei Jahren wieder auf der Matte zu stehen.
    Das hätte dann in diesem Fall zur Folge, kurz vor Ablauf der Garantie den Wagen abzustossen und der nächste (140i) hat dann eben kein xDrive.
    Wahlweise wechselt man zu einem Hersteller der fähig ist einen auf Dauer funktionsfähigen Allradantrieb zu bauen.

    Mag sein das unsereins zu einer klassischen 3%-Minderheit gehört die ein individuell technisches Verständniss hat und man es einfach nicht mehr gewohnt ist, dass Mängel hinterfragt werden.
     
  13. #13 ThomasBMW, 28.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2016
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    1.591
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Klingt alles recht nebulös. Aber wohl immer so wenn eine Premiummarke bei einem relativ komplexen Teil Kulant sein soll.

    Dass du das Auto schonend behandelst sagt ja noch nix aus. Wer weiss schon was bei BMW vorher geschah....:kratz:
     
  14. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Puh .. mein 135er macht das gleiche und mein Lenkrad steht immer schief. BMW hat schon 3 x das Fahrwerk vermessen, dann ist es kurz okay, nach einigen KM stellt sich das Lenkrad schräg und das Auto ruckelt :-( Sind ziemlich ratlos ... ich werde das Verteilergetriebe mal ansprechen ... schade, dass die Autohäuser mittlerweile so Laptop-fixiert sind :-(
     
  15. Docter

    Docter 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    828
    leider ist sowas in so großen Firmen besonders schwierig. Kenne ich berufllich auch...
    - Man braucht erstmal ein "paar" Fehler um überhaupt jemanden drauf anzusetzen.
    - Man braucht erstmal jemanden der dann in der Lage ist den Fehler zu analysieren und auch korrekte Maßnahmen einzubringen. Oft ist eine Analyse auf dem Feld mangels ausreichender Daten schwierig. (auch Entwickler schieben gern die Problem auf den Anwender, bevor sie realisieren, da ist noch mehr :))
    - bis die Maßnahme in Serie geht, vergeht viel Zeit (Änderungsmanagement etc). BMW wird versuchen die alten Teile vorher aufzubrauchen, bevor es nur noch neue gibt. Bis dahin gilt die Devise: tauschen auf gut Glück. Die Wahrscheinlichkeit, das Fehler mehr als einmal auftreten ist in der Regel gering.
    Die Maßnahmen werden natürlich abgewogen, wäre es ein Riesenproblem finanzieller Art, Sicherheitsrelevant, etc... können die Zeiten und Maßnahmen anders ausfallen.

    Was mich beunruhigt, die Anzahl der Probleme hier im Forum steigt doch... war der X doch keine so gute Idee? :-k
     
    Boscar gefällt das.
  16. #16 ThomasBMW, 29.06.2016
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    1.591
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Ich weiss, das trägt jetzt nicht viel zur Diskussion bei, aber irgendwie bin ich froh dass ich einen mit Heckantrieb und Schaltgetriebe bekomme...:aufgeregt:
     
  17. newnk

    newnk 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Dresden
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2015
    Vorname:
    Robert
    Das ist schon immer so, je weniger Ausstattung man hat, desto weniger kann auch kaputt gehen (oder geklaut werden).

    VG
     
  18. #18 ThomasBMW, 29.06.2016
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    1.591
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Andereseits muss es ja einen Grund haben, dass es den X-Drive nur mit Automatik gibt...
     
  19. newnk

    newnk 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Dresden
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2015
    Vorname:
    Robert
    Sicher gibt es einen Grund, nur dieser ist wohl eher nicht technisch. Den 340i gibt es als Handschalter mit xDrive.
     
  20. #20 ThomasBMW, 29.06.2016
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    1.591
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Andererseits kann es ja nicht sein, dass bei dem Anschaffungswert und normaler Fahrweise die Teile in Reihe ausfallen.
    Ist ja nicht so, dass da einfach mal was aus Spass zusammengebaut wurde.
     
Thema: XDrive - Rest in Peace oder Friede seiner Asche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vtg Sicherung

    ,
  2. bmw xdrive verteilergetriebe kulanz reifen

    ,
  3. news

    ,
  4. xdrive dsc fällt aus komforzugang defekt,
  5. bmw spureinstellung verteilergetriebe,
  6. bmw verteilergetriebe sicherung,
  7. xdrive vtg Sicherung ,
  8. xdrive vtg defekt gebrauchtwagen
Die Seite wird geladen...

XDrive - Rest in Peace oder Friede seiner Asche - Ähnliche Themen

  1. Back to the roots - BMW F31 LCI 340i xDrive

    Back to the roots - BMW F31 LCI 340i xDrive: Hallo zusammen! Nach 2 Jahren Audi und vielen Jahren Diesel, bin ich wieder im BMW-Lager. Seit gestern habe ich einen F31 LCI 340i xDrive. Die...
  2. Gekas kleiner grüner Hulk (M140i xDrive)

    Gekas kleiner grüner Hulk (M140i xDrive): Nachdem mein Kleiner nun auch ein paar kleinere Änderungen erfahren durfte, möchte ich ihn nun auch einmal genauer vorstellen. Wunschkonfiguration...
  3. Suche ASD-Brücke für F20 M135i xDrive

    Suche ASD-Brücke für F20 M135i xDrive: Hallo, ich suche für meinen M135i xDrive (F20) eine ASD-Brücke. Über Angebote mit euren Preisvorstellungen würde ich mich freuen. Viele Grüße Aeson
  4. M140i xdrive 1.FL Bilder innen/außen

    M140i xdrive 1.FL Bilder innen/außen: http://www.bimmertoday.de/2017/07/25/bmw-1er-facelift-2017-m140i-shadow-mit-neuem-cockpit/ Erste wirkich gute Bilder...
  5. M140i xDrive 2.LCI als Handschalter?

    M140i xDrive 2.LCI als Handschalter?: Hallo Leute, ich frage mich, ob der M140i xDrive mit dem Handschalter jetzt bestellbar wäre. Gibt es den vielleicht jetzt durch den letzten Facelift?