"Wundermittel" Injection-Reiniger

Dieses Thema im Forum "BMW 1er M Coupé" wurde erstellt von monchychy, 18.02.2014.

  1. #1 monchychy, 18.02.2014
    monchychy

    monchychy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    01.10.2011
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Baujahr:
    12/2011
    Hmmmm, viell. falsches Forum, aber ich denke trotzdem interessant für unsere Direkteinspritzer-Fraktion.....(siehe Produktvideo!)

    ----> http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B001CZKC3M/mtd-21

    Was meint ihr? Die Bewertungen sind überraschend positiv!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 aMaR, 18.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2014
    aMaR

    aMaR 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Amar
    ich hatte in der Rubrik "Pflege" den folgenden Produkt empfohlen: Liqui Moly 1009 Hydro-Stössel-Additiv, 300 ml: Amazon.de: Auto

    Ich verwende es seit Jahren und kann es nur allen empfehlen! Der Motor läuft super ruhig und ist für jeden Motor geeignet! :mrgreen:
     
  4. Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
    Scheint eine Glaubenssache zu sein :eusa_shhh:

    Ich persönlich glaube nicht dran.

    Für saubere Injektoren hilft immer noch das Vermeiden von häufigem Kurzstreckenbetrieb und eine artgerechte Haltung bei durchgewärmter Maschine.

    Das ist auch gut für den Kat, so bekommt er seine Ablagerungen los, die sich beim Kurzstreckenbetrieb, gepaart mit untertourigem Fahren, halt so ansammeln.

    Das bedeutet auch mal unter Last ordentlich auf den Pinsel treten, damit die Brocken hinten raus kullern können. :mrgreen:
    Und wer das regelmässig macht, hat auch selten Probleme mit Verkokungen jeglicher Art. :baehhh:
     
  5. #4 alpinweisser_120d, 19.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
  6. Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
    Was muss ich suchen ?
    Knochen...?? :mrgreen:

    Auf der Überführung der Emma selbst gemerkt.
    Sie hatte auf der A5 ab 200-220 etwas "Mühe" an Geschwindigkeit zu gewinnen.
    350 km später gingen die 250 wie das Fingerschnippen. :unibrow:

    Ich hab es unterwegs nicht geschafft was in Tank zu kippen, aber etwas Drehzahl und Dresche hat das Mädchen gekriegt.
    Schon war alles wieder gut :daumen:

    Ist jetzt nicht beleidigend, oder abwertend gemeint, sorry, aber ich fräs lieber ordentlich um den Block, da weiss ich sicher das es was bringt. :blumen:
     
  7. #6 monchychy, 19.02.2014
    monchychy

    monchychy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    01.10.2011
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Baujahr:
    12/2011
    Irrtum! Also in Bezug auf die Verkokung der Einlassventile.....je höher die Belastung, desto höher die Verkokung......

    Genau deshalb ist es ja so interessant, ob dieses Liqui Moly Zeugs tatsächlich was bringt.....
     
  8. #7 Gunna, 20.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2014
    Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
    Ich hoffe die Versierten unten uns wissen, das, das kein Reiniger im eigentlichen Sinn ist.
    Wer es schonmal zwischen den Fingern gerieben hat, stellte dabei fest, es ist leicht ölig.
    Logisch, es ist ja im Prinzip auf Kerosin basierend.
    Kerosin brennt sehr schlecht, aber wenn es brennt, dann sehr heiss.
    Deswegen "basierend", bzw verwandt und zudem mit einigen chemischen Zusatzstoffen beigemischt, damit überhaupt irgendwie ein brauchbarer Flammpunkt fürs KFZ erreicht werden kann.

    Kurz:
    Es erhöht die Verbrennungstemperatur, somit findet ein früheres Verbrennen der Verkokung statt.
    Und das ist der erwünschte Reinigungseffekt, bei Standgas und Teillast ein Freibrennen zu erzeugen.
    Also für Kerzen, Injektoren, Kolbenböden, also Verbrenungsräume allgemein und Ventile, genauer die Auslassventile, weil dort das heissere Gas dran vorbei geht.
    Letztendlich freut sich auch der Kat endlich seinen Rotz los zu werden, weil der schon lange nicht mehr geglüht hat um sich dadurch zu befreien.
    In der Summe zieht ein verkokter Motor hinterher besser und schon ist ein teures Wundermittel geboren.

    Edit:
    Es steht sicherlich auf der Verpackung des Produkts (hab keins da..) das kein Dauervollgas gefahren werden soll, denn irgednwann wird es technisch für die Maschine so zu heiss.
    = Motorschäden könnten drohen.

    30km im dritten, oder vierten Gang und Vollgas zw 4 u 6.000 U/min den Motor pendeln lassen hätten und haben den gleichen Effekt, ist aber aus heutiger Sicht nicht Grün genug. :evil:

    Um aber das verkoken der Einlassventile zu verhindern, ist es nicht geeignet. Auch nicht um sie zu reinigen.
    Die sind leider zu weit weg vom Verbrennungsprozess und werden zudem noch vom Frischgas gekühlt.
    Ich denke nicht das an Einlassventilen jemals so heisse Temps herrschen können, sodass die Verkokung so weg brennen kann, wie es an den Auslassventilen möglich ist.
     
  9. Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
    Drum scheuch ich lieber Porsches vom Schlage GT3 vor mir her und klemme Audis mit kleinen Emblemen im Kühlergrill an die Wand.

    Dann hab ich auch was davon und nich nur der Motor.
    Nasse Hände, zittrige Knie, und vor Freude Pipi in der Hose. :lach_flash:

    Natürlich vorher gutes Benzin tanken.
    Deswegen sieht man mich auch in meinem Vorstellungsthreat an ner Araltankstelle.
    Ultimate fassen :unibrow:

    Die Schweiz hat es da einfach, Bleifrei 98 in den Tank und alles wird gut:daumen:
    Kein Bio, nur gutes Hammi-Hammi für Maschina :eusa_clap:
     
  10. #9 alpinweisser_120d, 20.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    verkokung der ventile? wie erklärt sich das denn?
     
  11. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Kommt vom Ölnebel, der von der Kurbelgehäuseentlüftung in den Ansaugtrakt geleitet wird.
    Beim Direkteinspritzer wird der nicht vom Benzin weggespült, sondern brennt sich fest.
     
  12. #11 alpinweisser_120d, 20.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    die kurbelgehäuse entlüftung mündet allerdings nicht in die ansaugbrücke sondern in das hintere reinluftrohr.

    [​IMG]

    die kuwe gehäuse entlüftung ist nicht allein für die verkokungen verantwortlich.
     
  13. #12 Gunna, 20.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2014
    Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
    Genau, leider zu einem nicht genau bekannten Prozentsatz.

    Gedanklich bringt ne OCC schon einen Teil des klebrigen Ölnebles aus der Ansaugluft.
    Eine kleine Verbesserung der Situation kann so erreicht werden, jedoch verkoken die Ventile trotzdem.
    Somit auch nicht die Lösung des Problems....

    Edit:
    Auch vom Turbo kommt ein bisschen Ölnebel, wieviel ist erkennbar am Zustand des LLK, da ist bei hohen Laufleistungen schon gut was an Öl drinne, das sicher nicht alles aus der Kurbelgehäuseentlüftung kommt.

    Nun ja, ich lass es bei mir mal OVP und bereite mich bei 50-60 tsd mal darauf vor einen Tag im Motorraum zu verbringen um alles zu zerlegen und den Einlassbereich sauber zu schruppen.
    Ich seh es dann :swapeyes_blue:
     
  14. citi

    citi (R)audi

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Toni
    ähm, was sind audis.....mit kleinen emblem im kühlergrill?:mrgreen:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Pecoloco, 20.02.2014
    Pecoloco

    Pecoloco 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.12.2011
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FFM
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    02/2009
    Vorname:
    Nico
    S und RS nehm ich an.
     
  17. #15 Gunna, 20.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2014
    Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
Thema: "Wundermittel" Injection-Reiniger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ventile verkokt klemmen

    ,
  2. liqui moly für direkteinspritzer

Die Seite wird geladen...

"Wundermittel" Injection-Reiniger - Ähnliche Themen

  1. Scheinwerfer Reinigung M135i

    Scheinwerfer Reinigung M135i: Hallo Ich habe meinen M135i jetzt schon seid einiger Zeit. Jetzt meine frage an euch ich habe noch nicht 1 mal feststellen können das die...
  2. [E8x] Navi Display reinigen nach Cockpitspray

    Navi Display reinigen nach Cockpitspray: Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Wochen einen E88 mit dem Navi Prof gekauft. Der Vorbesitzer hat das Display anscheint mit einem...
  3. Reinigung Folie

    Reinigung Folie: Hallo zusammen, ich habe mir vor einigen Tagen einen Matt weiß folierten E81 gekauft. Nun musste ich nach der erste Wäsche leider feststellen,...
  4. Sitze reinigen

    Sitze reinigen: Hallo ihr Lieben, bin gerade dabei meine Innenausstattung fertig zu machen & da hab ich mich gefragt wie ich diese Sitze mal reinigen könnte da...
  5. Reinigung Pulverbeschichtung Felgen

    Reinigung Pulverbeschichtung Felgen: Moin zusammen, hab meine OZ UL gerade beim Beschichter abgegeben. Werden tiefschwarz-glanz (RAL9005) + Klarlackpulver beschichtet. Da ich aus...