Würdest du ein E-Auto fahren?

Diskutiere Würdest du ein E-Auto fahren? im Umfragen Forum im Bereich Das 1er BMW Forum; ein reines el-Fahrzeug werde ich frühestens kaufen wenn ich eine eigene PV-Anlage auf dem Dach habe. Als Übergangslösung haben wir ein...

?

Elektroauto, ja oder nein?

  1. Klar, Elektroautos gehört die Zukunft

    76 Stimme(n)
    15,8%
  2. Ja, mit einem Elektroauto hinterlässt man einen positiven Eindruck

    11 Stimme(n)
    2,3%
  3. Ja, die laufenden Kostenvorteile liegen auf der Hand

    34 Stimme(n)
    7,1%
  4. Ja, denn der Umweltaspekt ist mir wichtig

    28 Stimme(n)
    5,8%
  5. Ja, aber nur wenn die Preise deutlich gesenkt werden

    135 Stimme(n)
    28,0%
  6. Ja, aber nur wenn es auf ein flächendeckendes, öffentliches Stromtankstellennetzwerk gibt.

    137 Stimme(n)
    28,4%
  7. Ja, weil volles Drehmoment ab dem ersten Umdrehung anliegt

    90 Stimme(n)
    18,7%
  8. Ja, aber nur mit verbesserten Akkus für mehr Reichweite + weniger Entladung

    153 Stimme(n)
    31,7%
  9. Nein, Benzingestank und Motorensound ist durch nichts zu ersetzen

    152 Stimme(n)
    31,5%
  10. Nein, ich sehe die Zukunft in der Brennstoffzelle

    81 Stimme(n)
    16,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #541 swisscheese, 07.12.2021
    swisscheese

    swisscheese 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.09.2015
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    AG
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Patrik
    ein reines el-Fahrzeug werde ich frühestens kaufen wenn ich eine eigene PV-Anlage auf dem Dach habe. Als Übergangslösung haben wir ein Hybrid-Fahrzeug in Betrieb.
    El. Reichweite ist für unsere tägliche Bedürfnisse ausreichend, für weitere Fahrten hat man einen Benzinmotor drin. Passt für uns eigentlich recht gut.
     
  2. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.942
    Zustimmungen:
    940
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    KURZE ERSCHÖPFENDE ANTWORT:

    JA ich habe nun "eines".

    längere antwort.

    ich gefährde das stromnetz nicht, ich lade 80% meines bedarfes aus eigenproduktion. btw. das netz ist nicht durch die e mobilität gefährdet. das hat ganz andere ursachen. dzu mal der herr sinn vom ifo, durchaus mal ganz sinnvoll.

    ich lade, ausser bei urlaubsreisen nicht an externen ladestatione. auch bei eis, schnee, regen hitze schaffe ich locker 350km auf der autobahn, das reicht weit für den täglichen bedarf.

    auch abends fahre ich nicht an den SC, er ist teurer als mein haustarief.

    im vergleich zum F20 118dA spare ich aktuell und ad hoc gut 50% an treibstoffkosten bei vollem netzbezug. im sommer schätze ich das potential auf 100%.

    und wegen der bösen klimnasachae habe ich mich auch nicht so entschieden. wobei meine PV bereits 2 e-fahrzeuge co2 neutral armortisioert hat und ich nun wieder weiter einspare, das böse co2.

    umstellungen kosten, geld, zeit, energie, meist auch co2.

    und das das nicht alle leisten werden könne, das ist der böse politische wille. und nicht jammern, wenn übermorgen ne km begrenzung und benzinscheine ausgegben werden. da werden dann benziner bestraft und elektrische tolleriert, ne zeit lang. 2E+ sozusagen zu BBB-; ganz anlog zu anderen neuen mechanismen, die ja auch nur die gesundheit schützen sollen. umweltschutz zählt, hat ja sogar das BVG bestätigt, anhand von prognosen, die sich alle 10 jahre ändern.

    wir können uns warm anziehen, das kommt erst alles richtig in gang. und wer hier nur über den fortbestand seines verbrenners nachdenkt, der hat es verschlafen zu sehen, welcher umbau hier mit teils abstrusen begründungen bereits voll im gange ist.

    aber da es um autos, fussball und das tägliche bespassen geht, sieht man die hungerspiele eben nicht so schnell.
     
  3. #543 Dexter Morgan, 07.12.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    7.100
    Zustimmungen:
    20.434
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Stimmt, CO2 ist nicht das Problem der Atomkraft. Bei Tschernobyl, Fukushima, diversen überirdischen Bombentests, der Problematik der Endlagersuche etc. war von CO2-Problemen keine Rede...
     
  4. Stroky

    Stroky 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    "im vergleich zum F20 118dA spare ich aktuell und ad hoc gut 50% an treibstoffkosten bei vollem netzbezug. im sommer schätze ich das potential auf 100%."

    Na ich hoffe du hast die Anschaffungskosten der PV Anlage, inkl. Montage, Kosten der Versicherung, Kosten der Spannungswandler (Nutzungsdauer 8-10 Jahre) und progressiv den Wirkungsgradverlust über Laufzeit der PV Module mit einberechnet ;-)
     
  5. #545 Maniac79, 07.12.2021
    Maniac79

    Maniac79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Spritmonitor:
    Hat er sicher gemacht, aber es geht ja eh nie was kaputt, der Speicher hält ewig und die Sonne scheint auch nahezu immer bei uns...wird schon passen was er uns da vorrechnet:wink:
     
    Stroky und Dexter Morgan gefällt das.
  6. #546 nekkface, 07.12.2021
    nekkface

    nekkface 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    581
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Den Satz bekommt man immer wieder zu hören..

    Es ist schon klar, dass jeder an einem Strang ziehen muss um eine tatsächliche und ausreichende CO2-Senkung zu erreichen, aber das kann doch nicht das Argument sein nichts zu tun. Immer wieder sagen die Leute "ja was bringt das denn, wenn China gleichzeitig weiter die Luft verpestet und wir klimaneutral werden".
    Fortschritt bedeutet aber nunmal immer effizienter und besser zu werden und das bedeutet nunmal, ohne irgendwelche Einschränkungen in der Mobilität immer klimaneutraler zu werden.
    Ziel muss es doch sein, ein Fortbewegungsmittel wie wir es heute haben zu schaffen ohne die Umwelt auch nur im geringsten zu belasten. Ob das möglich ist, will ich gar nicht in den Raum stellen, aber das ist eben das Leben.

    Völlig ungeachtet was der Rest der Welt macht, sollte dass das Ziel jedes Landes sein und wenn Deutschland (oder andere Länder) da Vorreiter sind ziehen andere Länder vermutlich oder zumindest villeicht auch nach.
    Selbst wenn sie es nicht tun, ist das Ziel dass wir hier mit Autos rumfahren die der Umwelt bzw. dem Klima keinerlei Schaden zufügen doch groß und wichtig genug.

    Beim Breitband-Ausbau interessiert es auch kein Land, dass Deutschland hinterherhinkt, nach dem Motto "Deutschland hat ja auch nur 50.000er Leitungen, warum sollen wir dann GBit-Leitungen haben".
    Klar ist das ein schlechtes Beispiel, weil wir uns das Klima nunmal teilen und es da eben keine Grenzen zwischen den einzelnen Ländern gibt, aber der Fortschritt ist das was zählt und da kann eben aktuell nur jeder seinen eigenen Beitrag leisten.
     
    malte87 und Dexter Morgan gefällt das.
  7. #547 alpinweisser_120d, 07.12.2021
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.395
    Zustimmungen:
    3.203
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Mit welchem Argument werden deiner Meinung nach E Fuels dann nicht zugelassen?
     
  8. #548 nekkface, 07.12.2021
    nekkface

    nekkface 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    581
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Was soll ich zu der E-Fuel Sache sagen?
    Du verstehst scheinbar nicht worum es mir geht, es geht mir lediglich um die Tatsache dass es Ziel sein muss einfach klimaneutral zu werden bei Beibehaltung des Luxus der Mobilität wie wir ihn aktuell haben, egal was der Rest der Welt macht.
    Warum wirfst du bitte E-Fuels in den Raum? Ich habe sicherlich nichts gegen E-Fuels und es gibt kein Argument dass sie nicht zugelassen werden, hat aber überhaupt nix mit meinem Beitrag zu tun.
     
  9. #549 alpinweisser_120d, 07.12.2021
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.395
    Zustimmungen:
    3.203
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen? Wollte eine Diskussion anregen... Ohne Wertung. :swapeyes_blue:
     
    Stroky gefällt das.
  10. #550 Dexter Morgan, 07.12.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    7.100
    Zustimmungen:
    20.434
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Die geschriebene Sprache ist da nicht ganz so einfach wie die gesprochene Sprache, dazu fehlen noch Mimik und Gestik. Hatte ich jetzt nämlich auch nicht so verstanden.
     
    spitzel und nekkface gefällt das.
  11. #551 alpinweisser_120d, 07.12.2021
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.395
    Zustimmungen:
    3.203
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M

    Ich werfe das hier mal in den Raum, bin interessiert, was eure Gedanken dazu sind.
     
    Maniac79 gefällt das.
  12. #552 nekkface, 07.12.2021
    nekkface

    nekkface 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    581
    Fahrzeugtyp:
    116i
    So wie das geschrieben war im Zusammenhang mit meinem Beitrag, habe ich das anders verstanden als es dann scheinbar von dir gemeint war.

    Ich bin großer Befürworter von E-Fuels, z.b für den Motorsport und für Fahrzeuge die es eh schon gibt. Aktuell leider nur sehr teuer herzustellen und der Strombedarf ist einfach riesig. Die Effizienz beim Akku E-Auto ist da einfach viel besser. Das wird sich in Zukunft sicher auch noch ändern, von daher muss man da absolut offen sein für E-Fuels.

    Zukünftige Neuwagen sehe ich ganz klar beim E-Auto mit Akkus als Energiespeicher, aber man darf nicht vergessen wie unfassbar viele Verbrenner es noch lange Zeit geben wird, die Leute können sich das Geld ja nicht herbeizaubern, das darf man nicht einfach ignorieren.
    Es kann sich halt nicht einfach mal jeder ein neues E-Auto kaufen für 30-40.000€.

    Da die Gebrauchtwagen und Verbrenner also noch lange Zeit den Großteil der Autos ausmachen werden, wären klimaneutrale E-Fuels warscheinlich aktuell besser und bedeutsamer für's Klima als die E-Neuwagen.
    Aber das ist weder im Interesse der Hersteller noch der Politik, weil das bedeutet dass die Leute keine neuen Autos kaufen müssen sondern ihre behalten könnten, das will vor allem kein Autohersteller der Welt und auch die Politik nicht (kurbelt die Wirtschaft halt nicht so an).

    Die Zukunft liegt aber meiner Meinung nach (ganz wichtig - meine Meinung) definitiv beim E-Auto mit Akku.
     
    LebenDesB38 gefällt das.
  13. #553 Maniac79, 07.12.2021
    Maniac79

    Maniac79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Spritmonitor:
    Kohlenstoffdioxid (CO2) ist als Spurengas mit einem Volumenanteil von etwa 0,04 % (etwa 400 ppm) in der Erdatmosphäre enthalten(Quelle Wikipedia).

    Deutschland verursacht von den 0,04% sage und schreibe 1,8%...

    Nur mal so zum nachdenken:mrgreen:

    Mal abgesehen davon, dass CO2 weder schädlich für die Umwelt noch für irgendwas anderes ist, erübrigt somit sich die Frage warum man das einsparen soll.
    Angenommen es gibt kein Co2 mehr in der Atmosphäre weil alles eingespart wurde, was wäre die Folge??
    -> keine Pflanzen, keine Lebewesen, kein gar nix mehr...auch irgendwie doof, oder???
     
    WhiteWolf gefällt das.
  14. #554 Organized, 07.12.2021
    Organized

    Organized 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Andy
    Schneller kann man sich von einer solchen Diskussion nicht disqualifizieren, als mit solch einer Aussage.

    Weißt du, was eine klitzekleine Menge Zyankali anstellt, wenn du es isst? Nur weil etwas insgesamt einen kleinen Anteil hat, heißt das nicht, dass es wirkungslos sein muss.
     
    mehrfreudeamfahren und doesntmatter gefällt das.
  15. #555 Matze K., 07.12.2021
    Matze K.

    Matze K. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Paderborn
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2019
    Vorname:
    Matze
    Zur Ursprungsfrage: Nein!
     
    Dexter Morgan und ThomasBMW gefällt das.
  16. #556 ThomasBMW, 07.12.2021
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    4.954
    Zustimmungen:
    16.426
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Zu deiner Antwort: +1 :mrgreen:
     
    Dexter Morgan und WhiteWolf gefällt das.
  17. #557 Maniac79, 07.12.2021
    Maniac79

    Maniac79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Spritmonitor:
    Äh, ja...Äpfel und Birnen sage ich dazu nur...

    Das Klima können wir Menschen schon mal gar nicht ändern, egal was wir machen...für eine Erderwärmung oder Abkühlung ist einzig und allein die Sonne verantwortlich.
    Von daher ist die ganze Diskussion sinnlos. Aber wer meint er müsste Co2 sparen, bitte, kann jeder machen wie er meint. Bringt zwar nichts, aber wenigstens ist das Gewissen beruhigt.

    Was zum ansehen:
    https://eike-klima-energie.eu/2012/...-temperaturen-vor-1000-und-sogar-2000-jahren/
     
  18. spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    558
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Super wir bestellen und kaufen aus Asien Produkte.
    Krönen uns damit CO2 Neutral zu sein und ächten Asien dafür, dass deren CO2 Ausstoß zu hoch ist!
    Schon klar Asien ist ja auf einer anderen Welt.
    Bevor ich wegen der Umwelt ein neues Auto kaufe und ein funktionierendes Verschrotte schränke ich meine Mobilität und Konsumrausch ein!
    Wir haben ein Luxus Problem von den andere auf der Welt nur träumen können.
     
    deftl, h1ld3, WhiteWolf und 2 anderen gefällt das.
  19. #559 doesntmatter, 08.12.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    256
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Wenn dir Argumente zu blöd sind, solltest du Diskussionsforen meiden. Die dienen dem Austausch von Argumenten.

    Eins muss man dir lassen: Du schaffst es tatsächlich zu posten, ohne dass auch nur der Eindruck entstehen könntest, du hättest eine Argumentationsrichtung.


    Hey: Mehr Atomtechnik => Weniger Menschen => Weniger CO2. Klingt doch nach einer Lösung.
    Und die meisten Tiere sowieso nur wenige Jahre alt werden, interessieren sie auch Krebs relativ wenig. Ökologisch betrachtet ist die Sperrzone um Tschernobyl eines der gesündesten Stücke Natur in ganz Europa, weil überall anders der Mensch soviel mehr Schäden anrichtet als so ein bisschen [für Menschen mittelfristig] tödliche Radioaktivität.


    Insbesondere Länder, die davon leben wollen, anderen Ländern schon heute die Hochtechnologie zu verkaufen, die diese für morgen brauchen, sind mit diesem Ansatz gut beraten. Aber Deutschland finanziert halt lieber Kohlekraftwerksneubauten, während das ehemals führende Solar-Know-How als wertlos befunden und an China abgetreten wurde.
     
    malte87, Dexter Morgan und nekkface gefällt das.
  20. #560 doesntmatter, 08.12.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    256
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Bislang hat Bosch den 2nd gen Bio-Diesel hat Bosch auch nur importiert. Hätten wir in Deutschland über genug bislang ungenutzte Bioabfälle, um selber 2/3 des Dieselverbrauchs daraus zu deckem?


    Wie @alpinweisser_120d schon (mit diskussionswürdiger Stoßrichtung, aber inhaltlich korrekt) festgestellt hat: Es wird noch lange dauern, bis wir soviel sauberen Strom haben, das sich eine Umstellung unserer Mobilität aufdrängt. Bis dahin sind die meisten oder alle heute fahrenden Verbrenner entweder stillgelegt oder selten gefahrene Liebhaberstücke. Genaugenommen wird es beim bisherigen Ausbautempo noch so lange dauern, dass wir 1-2 weitere Generation herkömmliche Verbrenner verkaufen können, ehe wir uns über "das Auto der Zukunft" einig werden müssen. Vorher ist diese "Zukunft" nämlich nicht einmal am Horizont zu sehen. (Wortwörtlich, weil Rauchschwaden von Kohlekraftwerken, Ölheizungen und Kokereien die Sicht vernebeln.)

    Nö, nach allem Wissen, dass die Menschheit hat (aber scheinbar du nicht), passend im Rahmen seiner Argumentation.

    Sehr viele Leute, die es besser wissen dürften, kommen zum gegenteiligen Ergebnis. Sowohl was den Einfluss des Menschen auf die CO2-Konzentration und den Einfluss von CO2 auf das Klima angeht als auch was den relativ kleinen Einfluss der Sonne auf derzeit zu beobachtende Entwicklung angeht.

    Nein, es ist überhaupt keine Diskussion. Und selbst der letzte hirnverbrannte Wissenschaftsverleugner, der sich gegen Logik und Fakten derart versperrt, dass er vermutlich der Meinung ist, sein 2019er 140i würde von Benzinfressenden Heinzelmännchen auf einem Laufband angetrieben (aber garantiert nicht von chemischen Reaktionen in einer Maschine, weil Wissenschaft = Lüge) sollte mitbekommen sein, dass es schon seit locker 20 Jahren keine Diskussion mehr ist, sondern ein festgestellter Fakt.
    Was mich zu der Frage bringt: Was willst du eigentlich hier?
    Diskutieren offensichtlich nicht, denn du weißt dass jeder hier anwesenden aus weitaus vertrauenswürdigeren, weitaus kompetenteren Quelle als dir das exakte Gegenteil von deinen Aussagen kennt. Ob die Leute daran glauben oder nicht sei mal dahingestellt, aber etwas neues erzählst du niemandem auf diesem Planeten. Scheinbar weißt du das auch selbst, sonst hättest du wenigstens versucht, eine Argumentation vorzutäuschen.
    Also was für einen Sinn haben deine Beiträge, außer Stress zu machen und Leute mit Falschaussagen zu provozieren?
     
    gotcha43, Organized, mehrfreudeamfahren und 3 anderen gefällt das.
Thema: Würdest du ein E-Auto fahren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e-auto ladungsverluste

    ,
  2. kosten akku tesla model s

    ,
  3. elektroauto langstrecke daimler

    ,
  4. elektroautos problematik
Die Seite wird geladen...

Würdest du ein E-Auto fahren? - Ähnliche Themen

  1. Würdest Du ein Fahrzeug für den Gebrauch im Straßenverkehr kaufen, das mit MHD getuned wurde?

    Würdest Du ein Fahrzeug für den Gebrauch im Straßenverkehr kaufen, das mit MHD getuned wurde?: Unter der Prämisse, dass eine Kennfeldoptimierung mittels MHD die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs für den öffentlichen Straßenverkehr erlöschen...
  2. Ver/Entriegeln mit FB geht nicht mehr - CA Modul wurde ersetzt

    Ver/Entriegeln mit FB geht nicht mehr - CA Modul wurde ersetzt: Liebe Community, mir wurde hier schon häufig super geholfen. Eventuell hat hier jemand ein ähnliches Problem.. Mir ist Wasser in den rechten...
  3. NewTIS wurde geschlossen

    NewTIS wurde geschlossen: Die Seite newtis.info wurde geschlossen und man kann nun auf der offiziellen Seite von BMW für günstige 30$ pro Tag sich die Reparaturanleitungen...
  4. 2 Beiträge von mir zum Verkauf wurden gelöscht ?!?

    2 Beiträge von mir zum Verkauf wurden gelöscht ?!?: Hallo , ich wollte mal höflichst nachfragen: Habe gestern 2 Ersatzteil zum Verkauf in der Kategorie „ Biete „ eingestellt sind aber heute nicht...
  5. (ex) 1er Fahrer. Auto wurde geklaut :(

    (ex) 1er Fahrer. Auto wurde geklaut :(: Hallo liebe 1er Fahrer. Leider ist meine Vorstellung etwas traurig da mein 1er nach nur 6 Monaten bereits gestohlen wurde. Ich hoffe das ihr...