Woran Heckantrieb während der Fahrt merken?

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von uEKs, 27.04.2015.

  1. uEKs

    uEKs 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bin ein Golf 4 2 Jahre lang gefahren und jetzt will ich mir ein E87 oder ein Golf 6 zulegen. Mir ist die Sicherheit bei Regen und sonst sehr wichtig. Ich lese, dass ein Heckantrieb bei Schnee Nachteile gegenüber ein Fronttriebler hat.
    2) Ist das auch bei Regen oder nur bei Schee der Fall?

    Dass im Sommer ein Heckantriebler mehr Spaß bietet, lese ich auch oft. Ich bin aber einer, der kaum unterscheiden kann, während einer fahrt, ob ich gerade ein Heckantriebler oder ein Frontantriebler fahre.
    2) Woran merke ich während einer Fahrt, ob das Fahrzeug ein Heck oder Fronttrieb besitzt?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fab123d, 27.04.2015
    Fab123d

    Fab123d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.07.2013
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    101
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2015
    Also eig muss ich sagen das der 1er sich sowohl im Schnee als auch im Regen mit etwas Gefühl perfekt fahren lässt ohne in Lebensgefahr zu geraten so wie das manch einer behauptet. Des weiteren metkst du den Heckantrieb ganz einfach direkt an der Vorderachse indem du nämlich NICHTS merkst. Es gibt keine Einflüsse an die Vorderachse während der Frontantrieb ständig an der Vorderachse reist.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  4. #3 Tertoke, 27.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2015
    Tertoke

    Tertoke 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich lässt sich sagen, dass es beim Heckantrieb beim beschleunigen vorallem in Kurven schnell zum Übersteuern kommen kann. Sprich das Heck bricht aus(Du musst Gegenlenken),für ungeübte Fahrer kann das dann schnell im Graben enden. Beim Frontantrieb dagegen untersteuert das Fahrzeug eher beim beschleunigen in Kurven. Das ist in der Regel für den Standardautofahrer besser kontrollierbar.

    Der große Vorteil ist wie Fabio auch schon schreibt, das sämtliche Antriebskräfte auf die Hinterachse gehen, somit spürst du keine Einflüsse in der Lenkung. Außerdem hasst du durch den Heckantrieb auf Trockener Straße deutlich mehr Traktion im Vergleich zum Frontantrieb, da die VA beim Beschleunigen entlastet und die HA belastet wird :wink:
    Anders ist es bei Schnee da der Motor bei den meisten Autos vorne sitzt hast du meistens mehr Gewicht auf der Vorderachse, das heißt du kommst mit nem Frontantrieb besser vom Fleck !
     
  5. #4 Fab123d, 27.04.2015
    Fab123d

    Fab123d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.07.2013
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    101
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2015
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen Also ich würde niemals mehr auf ein Heckantrieb verzichten .


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  6. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    20.960
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    da greift aber heutzutage die Elektronik :wink:
     
  7. #6 Tertoke, 27.04.2015
    Tertoke

    Tertoke 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber auch nur bis zu einer gewissen Grenze :wink:
    Manche denken wenn sie DSC haben können sie mit 150 in ne Kurve fahren und nix passiert :mrgreen:
     
  8. #7 Dani_93, 27.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2015
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.677
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Die Grenzen hast ein Frontantriebler aber auch ;)

    Wer die Assistenzprogramme nicht ausschaltet, ist meiner Meinung nach heutzutage mit einem Heckantriebler in keinster Weise gefährlicher unterwegs als mit einem Frontantriebler.

    Ich würde aber auch behaupten, dass ein Großteil der Ottonormalfahrer nicht unterscheiden kann, ob sie gerade einen Front- oder Heckantrieb fahren. Moderne Autos haben das Zerren am Lenkrad nur noch in sehr geringem Maße, bzw. man merkt es eben auch erst oft in Bereichen, in denen sich die meisten gar nicht erst aufhalten.
    Ich denke die Fahrer, die die Unterschiede noch durchaus zu spüren bekommen, bevorzugen den Heckantrieb in jeder Lage, ich auch ;)

    P.S.: Und um mal ganz konkret auf die gestellte Frage in der Überschrift einzugehen:

    Such dir eine große, leere und möglichst private Fläche, mach die Assistenzprogramme aus und dann gib in einer Kurve mal Gas. Der Frontantrieb wird untersteuern (über die Vorderräder schieben), der Heckantrieb übersteuern (die Hinterräder verlieren Traktion und das Heck kommt). Das ist wohl die einfachste Methode... und beim sportlichen Fahren eben auch irgendwann spürbar, der Frontantrieb fängt im Grenzbereich an, über die Vorderräder zu schieben, da hilft nur noch vom Gas gehen bzw. auskuppeln und hoffen, dass er sich rechtzeitig wieder fängt, der Heckantrieb kommt irgendwann mit dem Heck, hier muss gegengelenkt werden, plötzliches vom Gas gehen kann unter Umständen die Situation noch verschlimmern. Für ungeübte Fahrer ist der Frontantrieb also definitiv der freundlichere, für geübte Fahrer ist ein Heckantrieb sicher leichter und besser zu kontrollieren, falls er mal ausbricht.
     
  9. simos

    simos 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Simeon
    Spritmonitor:
    Also ich muss sagen die Elektronikhelfer packen ganz gut zu wenns mal breslig wird, habs bei meinem alten 3er 3-4 mal übertrieben in der Kurve, sobald das Heck zappelt und du vom Gas gehst fängt er sich wieder
    Ist fürn Anfänger oder Vorderantrieb-Fahrer am Anfang ungewähnlich und beängtigend, aber dadurch lenrst du die Grenzen des Heckantriebs

    Komischerweise ist mir der 1er bisher noch nict ausgebrochen, passe mit ihm auch besser auf, der er meiner Meinung nach viel leichter zu provozieren ist als der 3er (Gewichtsverteilung?)

    Komme aber von Audi und finde das allgemeine Fahrverhalten bei BMW viel aktiver

    PS: Bei schlechtem Wetter sollte man immer bisschen vorsichtiger unterwegs sein, dann kann nix passieren.....
     
  10. simos

    simos 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Simeon
    Spritmonitor:
    Leider muss ich sagen habe ich die Grenzen meines Autos noch nicht ganz ausgereizt, gehe bis knapp an die Grenze, aber näher nicht....bin aber auch auf stark befahrenen straßen unterwegs, da sollte man es ruhig angehen lassen
     
  11. #10 Tertoke, 27.04.2015
    Tertoke

    Tertoke 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Im Grenzbereich ist es egal welchen Antrieb man hat... Solange man halt nicht aufs Gas tritt. Da spielen eher Faktoren wie Gewichtsverteilung Reifendruck, Stabisteifigkeit etc. eine Rolle. Ein Hecktriebler wird Grundsätzlich auch eher Untersteuernd bzw. Neutral ausgelegt.
     
  12. #11 uEKs, 27.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2015
    uEKs

    uEKs 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Also heißt es, dass man bei Regen auch Nachteile hat, da das Gewicht hinten "verlagert" wird, mit einem Fronttriebler man einfacher reagieren kann, wenn er ausbricht, da das Gewicht an der Front ist und somit direkter?(Bei Regen)
    p.s. ich bin einer, der immer rechts an der AB fährt, bei starkem Regen.
     
  13. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.196
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Hätte da noch nie Probleme und fahre bei Regen auch zügig links.

    In Zeiten von modernen Regelsystemen ist das überhaupt nichts gefährliches mehr Heckantrieb zu fahren mMn
     
  14. #13 Tertoke, 27.04.2015
    Tertoke

    Tertoke 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Der Unterschied besteht nur in der Lenkbewegung die du in Gefahren Situationen machen musst. Beim Untersteuern schiebt es über die Vorderachse du musst mehr einlenken. Beim Übersteuern musst du Lenkwinkel zurücknehmen. Da es für einen ungeübten Fahrer in einer Schrecksituation einfacher ist das Lenkrad mehr einzuschlagen, wird das Untersteuern als sicherer bezeichnet.

    Aber wie Dani 93 auch schon schreibt, ich denke die meisten merken keinen Unterschied im Alltag zwischen Heck und Frontantrieb...

    @ uEKs Ich würde mir keine Sorgen machen das du denn 1-er nicht kontrollieren kannst. BMW baut seine Autos schon so das jeder Otto-Normal verbraucher damit fahren kann. :mrgreen:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. uEKs

    uEKs 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ist das den aber nicht ein Widerspruch?
    Merkt man nicht, hat aber ne bessere Lenkung bzw. keine Antriebskräfte vorn :D. Merkt man das also nur im direkten Vergleich zu anderen Fahrzeugen?
     
  17. #15 Tertoke, 27.04.2015
    Tertoke

    Tertoke 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Besser von der Lenkung auf jedenfall... Ob man es wirklich merkt ist die andere Frage. Es kommt halt immer drauf an wie man das Auto bewegt und wie empfindlich man ist, am besten vllt einfach mal Probefahren dann kann mehr sagen :wink:
     
Thema: Woran Heckantrieb während der Fahrt merken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Heckantrieb Merkt man nicht

    ,
  2. heckantriebler aktuell

Die Seite wird geladen...

Woran Heckantrieb während der Fahrt merken? - Ähnliche Themen

  1. Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!

    Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!: Hallo, ich wollte vorher H&R Spurverbreiterungen montieren. An der VA 10mm pro Seite waren kein Problem, aber hinten passen die 13mm Scheiben...
  2. Woran könnte es liegen?

    Woran könnte es liegen?: Hallo Community, wollte euch nun mal nach Hilfe fragen. Seit längerem habe ich das Gefühl das mein 116D einfach nicht mehr richtig rund läuft....
  3. [E87] Ruckeln und DSC Blinken nach 20 min Fahrt

    Ruckeln und DSC Blinken nach 20 min Fahrt: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem und hoffe dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt: E87, Baujahr 2005,118i, 144.000km - Mitte Mai...
  4. [F2x] M135iX - "Antrieb gestört" und fährt kaum noch

    M135iX - "Antrieb gestört" und fährt kaum noch: Hallo BMW Gemeinde, ich fahre momentan seit 9 Monaten einen M135i xdrive und bei mir gab es letzten Donnerstag einen Knall und kurz darauf kam...
  5. [E8x] Wer fährt in Österreich legal 8J Felgen auf der VA?

    Wer fährt in Österreich legal 8J Felgen auf der VA?: Hallo, ich möchte mein Cabrio von der Mischbereifung 215/245 auf 225er rundum umstellen. Nun meine Frage an die 1er Fahrer aus Österreich: Wer...