Wo sind die Tuningexperten...

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von vitalier, 03.07.2011.

  1. #1 vitalier, 03.07.2011
    vitalier

    vitalier 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 1er Fans

    Mich würde eure Meinung hinsichtlich der sinnvollen Tuningmöglichkeiten des N54 Motors interessieren. Damit meine ich nicht die allseits bekannten Möglichkeiten mittels Chiptuning durch Erhöhung des Drehmoments die Leistung zu erhöhen (das wird ohnehin gemacht), sondern die bewusste Veränderung von hardwarespezifischen Kompromissen die BMW nunmal eingehen muss oder aus politischen Gründen eingehen will.

    Frage 1: Das Thema Staudruck. Die Vorkats zu entfernen ist auf jeden Fall sinnvoll da die thermische Belastung der Turbolader signifikant sinkt. Was würde passieren wenn man auch die Hauptkats entfernt? Gibt es durch den entstehenden Hohlraum der negative Effekte, wie reagiert überhaupt ein Turbomotor auf derartige Veränderungen? So was wie Staudruck benötigt er doch garnicht oder irre ich mich da?

    Frage 2: Die Luftzuführung. Ein Sauger benötigt in der Regel möglichst schnell viel Luft, damit er entsprechend agil dreht. Wie sieht das bei Turbomotoren aus. Hier wird doch die Luft eh verdichtet in die Brennräume geschickt, bringt da eine optimierte Luftzufuhr überhaupt etwas oder kann man sich den Aufwand sparen.

    Ich freue mich über jeden der was technisches dazu beitragen kann, bitte verschont mich aber mit Belehrungen hinsichtlich der StvO.

    Lg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 reihensechszyli, 03.07.2011
    reihensechszyli

    reihensechszyli 1er-Guru

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    7.032
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Süden BW
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    ms-tuning marcel
    Du kannst die Sekundärkats entfernen, passiert nicht's, habe ich mehrfach getestet, bringt mehr Leistung/Drehmoment und Sound. Du brauchst keinen Abgasgendruck zusätzlich beim n54. Aber ich würde 100 oder 200 Zeller reinmachen, sonst raucht und stinkt er so.:eusa_naughty:

    Deine Gedankengänge sind richtig, ein grosser Llk, + einer im Querschnitt vergrösserten Luftführung mit einer Änderung im Kennfeld bringt auch zusätzlich nochmal ein paar Pferde.:lol::wink:

    Viele Grüsse,
    marcel
     
  4. #3 vitalier, 03.07.2011
    vitalier

    vitalier 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    OK, vielen Dank. Der größere Querschnitt der Luftführung begünstigt die Fähigkeit der Turbolader schnell Luft anzusaugen, der geringe Staugegendruck hilft dem Motor schneller den Gasaustausch zu bewältigen. Sind diese Aussagen grundsätzlich richtig?
     
  5. #4 reihensechszyli, 03.07.2011
    reihensechszyli

    reihensechszyli 1er-Guru

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    7.032
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Süden BW
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    ms-tuning marcel
    :daumen:


     
  6. #5 Alpina_B3_Lux, 04.07.2011
    Alpina_B3_Lux

    Alpina_B3_Lux 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Die in den Downpipes (Hosenrohren) befindlichen Vorkats tragen am meisten zur Erhöhung des Abgasgegendrucks bei, so dass deren Entfernung auch den grössten Leistungsgewinn bringt. Nebenbei hört man auch die Turbolader etwas besser.

    Ein Entfernen der Haupt- oder Sekundär-Kats bringt kaum noch Leistungsgewinn, ändert aber erfahrungsgemäss den Sound der Abgasanlage erheblich (so war das bei mir und einigen anderen). Mit 100-Zellern ist das aber noch in Ordnung, auch wenn man damit bereits deutlichen Benzingeruch wahrnimmt. Mit guten 200-Zellern etwa von HJS schafft man auch die AU noch.
    Verbesserte Kühlung der Ansaugluft durch Installierung eines grösseren Ladeluftkühlers ist im Falle eines Tunings immer eine gute Idee und vermeidet den "Heatsoak", d.h. die Verminderung der Leistung oder gar Limp-Mode aufgrund von zu hoher Ansaugtemperaturen.

    Andere Luftfilter - sog. Sportluftfilter im Serien-Gehäuse, offene Dual-Cone-Intakes oder geschlossene Cold Air Intakes - sind meines Erachtens nur oberhalb von 400 PS notwendig, wobei ich hinsichtlich der Effizienz der beiden erstgenannten Lösungen erhebliche Zweifel hege.

    Alpina_B3_Lux
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 vitalier, 04.07.2011
    vitalier

    vitalier 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, das bringt mich gedanklich ein ganzes Stück weiter. Könnt ihr mir einen guten Anbieter für die 100 Zeller nennen.

    Frage 3: Wie reagieren die Lamdasonden (da gibt es ja glaube ich welche für die Vorkats und noch welche für die Hauptkats) wenn man die Kats verändert. Ich denke mal das sie Unregelmässigkeiten im Abgasstrang gegenüber dem Steuergerät melden und das Mäusekino angeht. Ändert sich die Gemischaufbereitung zum Nachteil für die Leistungsentfaltung oder ist das total un interessant für die Lambdas.

    Lg
     
  9. #7 reihensechszyli, 04.07.2011
    reihensechszyli

    reihensechszyli 1er-Guru

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    7.032
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Süden BW
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    ms-tuning marcel
    in den Sekundärkats sind keine Sonden
     
Thema:

Wo sind die Tuningexperten...

Die Seite wird geladen...

Wo sind die Tuningexperten... - Ähnliche Themen

  1. Tuningexperten...

    Tuningexperten...: Es wird um Reaktionen gebeten! Freue mich auf eine fachlich interessante Auseinandersetzung. Wie sind eure Erfahrungen aus der Praxis und was...