Wirtschaftlicher Durchhänger ?

Diskutiere Wirtschaftlicher Durchhänger ? im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Hallo, ich beschäftige mich beruflich mit Investitionsgütern. Viel Automotive, aber nicht nur. Bedeutet also, daß schwankende Produktionszahlen...

  1. #1 Der Jens, 07.11.2018
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    602
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Hallo,

    ich beschäftige mich beruflich mit Investitionsgütern. Viel Automotive, aber nicht nur.
    Bedeutet also, daß schwankende Produktionszahlen wie jetzt durch Euro 6 temp keinen Einfluß auf das Geschäft haben, jedenfalls keinen direkten.

    Wenn die Industrie jedoch beschließt, neue Projekte zurück zu stellen, dann schlägt das mit voller Wucht zu mir durch. Seit mindestens 2 Monaten herrscht nun schon eine fast unheimliche Flaute, nicht nur bei uns, sondern auch bei vielen Firmen im Umfeld.

    Eine logische Erklärung habe ich dafür nicht. Das Sommerloch ist vorbei.
    Übersehe ich da irgendetwas ? Steuern wir auf eine neue Krise zu ?
     
  2. #2 mXr_125, 07.11.2018
    mXr_125

    mXr_125 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Max
  3. #3 Dani_93, 07.11.2018
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    5.203
    Zustimmungen:
    1.198
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Vorname:
    Daniel
    Das würde ich auch unterschreiben, ist keine einfache Situation aktuell und das enorme Wachstum der vergangenen Jahre hat in dieser Form denke ich so langsam ein Ende.
    Faktoren wie die Strafzölle und der Wirtschaftskrieg (ich denke das kann man so nennen) zwischen USA und v.a. China spielen denke ich eine große Rolle und speziell im Automobil-Bereich sicher auch das ganze Thema Diesel, die neuen Normen und das Elektroauto, auch dahinter sind mit Sicherheit politische Anstrengungen von Ländern wie bspw. China, die ein großes Interesse an der Verbreitung des E-Autos haben, da sie auf diesem Feld insbesondere Deutschland stark überlegen sind, sei das ganze Thema E-Auto vs. modernen Diesel nun sinnig oder nicht.

    Übrigens sind selbst große Konzerne, Premiummarken hier aus Deutschland für doch längere Zeit auch strategisch ratlos gewesen, keiner hat so richtig eine Richtung vorgegeben oder das Ruder in die Hand genommen. Das führt dann natürlich zu weniger Innovationen und auch Projekten und ist sicher etwas, das viele Firmen die an unseren Automobilriesen hängen zu spüren bekommen.
     
    Flo95 gefällt das.
  4. juju

    juju 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Julian
    Kriese? Nicht wirklich.

    Wörtliche Aussage eines Audi Verkäufers „ganz ehrlich sie gehen mir am arsch vorbei, wenn ich Ihnen nix verlaufe, dann 3 anderen. Audi verkauft momentan mehr Autos als je zuvor“

    Danach hab ich einen Ford bestellt.
     
  5. #5 Martin_LE, 07.11.2018
    Martin_LE

    Martin_LE 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.03.2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2017
    Vorname:
    Martin
    Spritmonitor:
    Aber wenn ich einen potenten Benziner will, dann kann es aktuell kein Audi werden :unibrow:
    Kollege von mir denkst schon über ein Jaguar noch weil audi nicht konfigurierbar ist.
     
  6. #6 CandensNova, 08.11.2018
    CandensNova

    CandensNova 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.06.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niederrhein
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    02/2009
    Erstens:
    • Bzgl. der Automobilindustrie ist es eventuell noch interessant zu wissen, dass z.B. BlackRock in den letzten fünf Jahren im Dax sein Anteile an Automobilhersteller gesenkt und auf Firmen im Immobiliensektor umgeschichtet hat.
    • Die Herausforderungen von neuen Regularien sowie der damit nun unterschätzte Innovationsdruck - und das, obwohl der auf Konsum fokussierte Kunde (immer größere Ausmaße und Motoren sowie natürlich das neueste Modell) bisher schön dank Zusammenspiels von Lobby und Regierung bei der Stange gehalten werden konnte (SUV, Abwrackprämie, Abgasskandal ...).
    Zweitens:
    • Die von mXr_125 aufgezeigte Quelle beinhaltet eine gute, wenn auch makroökonomische Erläuterung. Die Weltwirtschaft hat sich immer in Zyklen bewegt.
    • Irgendwann sind die Schuldenberge so gewachsen, dass es einen Schuldenschnitt braucht. Dadurch, dass man die im Umlauf befindliche Geldmenge seit 90 Jahren nicht mehr an echten Vermögenswerten gebunden hat, können FED, EZB etc. zwar Geld drucken (jedoch nicht beliebig, ohne die Inflation zu stark steigen zu lassen) - jedoch geht es um Glaubwürdigkeit und Ausfallsicherheit von Krediten. Können diese zu oft nicht mehr bedient werden, knallt es. Ob es das jetzt Dotcomblase, Subprime-Krise oder die nun anstehende Immobilienkrise ist - es ist immer dasselbe Muster.
    • Die Ursachen der Euro-Krise sind nach wie vor nicht beseitigt, Brexit und Südländerkrise (Italien) tun ihr Übriges.
    JustMy2Cents ;)
     
  7. #7 BiosT, 09.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2018
    BiosT

    BiosT 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Groß-Gerau
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Mirko
    Nach der Krise ist vor der Krise. Das die nächste kommt ist sicher, nur wann kann m.E. niemand verlässlich vorhersagen.
    Vielleicht morgen, vielleicht in zwei Monaten, oder erst in x-Jahren...
    Persönlich merke ich beim Auftragseingang derzeit keine nennenswerten Anomalien (IT-Dienstleistung).


    Ich persönlich halte die Theorie, dass Geldmenge und Inflation in Verbindung steht für fragwürdig.
    Für viel wichtiger erachte ich zwei andere Dinge, welche z.T. auch zusammenhängen:
    • die Umlaufgeschwindigkeit des Geld
      Hab ich einen sicheren Job und gehe davon aus das es mir künftig eher besser als schlechter geht, gebe ich das Geld deutlich eher aus. Erwarte ich nicht das es mir künftig besser geht, gebe ich das Geld eher nicht aus und zögere Konsum/ Investition heraus um liquide und handlungsfähig zu sein. So kann ich mir "Sicherheit" holen -> die Umlaufgeschwindigkeit des Geld sinkt.
      Theoretisches Szenario: Der Staat bzw. dessen Zentralbank erzeugt Geld, lagert es (bildlich) aber im Keller und bringt es nicht unter die Leute. Dann wurde die Geldmenge formal erhöht, da sie aber nicht im Umlauf ist (Umlaufgeschwindigkeit = 0), hat sie keinerlei Einfluss auf den Preis von Waren und Dienstleistungen. Es floss ja schließlich auch niemandem zu, der damit durch seine Nachfrage Einfluss (-> Inflation) auf den Preis von Waren und Dienstleistungen nehmen konnte.
    • Vertrauen in den Staat und "dessen" Geldsystem
      Verliere ich Vertrauen in die (künftige) Handlungsfähigkeit des Staat und dessen Geldsystem will ich damit nichts zu schaffen haben. Die Hyperinflation von 1923 war m.E. nicht ausgelöst durch die Geldmenge als solches. Dadurch das der Staat willkürlich Geld erzeugte, hat er ausgedrückt: Ich mache was ich will, auf mich ist kein Verlass, wenn ich Geld brauche drucke ich mir das. In der Folge war die Reaktion: Ich kann mich auf den Staat nicht verlassen, "der" macht was er will und wie es ihm passt. Warum soll ich also dann Vertrauen in einen Wert (das Geld) haben, was er begiebt? Also maximal schnell weg mit diesem Wert und eintauschen gegen was Sicheres bzw. etwas was ich so oder so brauche (Dinge des Alltag, Immobilien, Gold, ...). M.E. ging es um die Flucht aus der Anlageklasse Geld, da der begebende Kontrahent seine Glaubwürdigkeit verspielt hat, es ging gar nicht so sehr um die Geld-Menge als solches. Das Spiel läuft ja gerade auch in diversen Ländern: Venezuela, Argentinien, Türkei, ...
      Ähnliches hat man ja auch 2008 gesehen, ausgelöst durch die Subprime NPLs verlor man das Vertrauen in die Kreditwürdigkeit der jew. Gläubiger der Kredite. Hat man selbst Exposure bei diesem Gläubiger zieht man dort alles liquide ab. Getreu dem Motto: Rette sich wer kann. Im Kern geht es für mich um das Kontrahentenrisiko in der jeweiligen Anlage - auch Cash ist eine.
     
Thema:

Wirtschaftlicher Durchhänger ?

Die Seite wird geladen...

Wirtschaftlicher Durchhänger ? - Ähnliche Themen

  1. (Wirtschaftlicher) Totalschaden - was tun?

    (Wirtschaftlicher) Totalschaden - was tun?: Hallo, gestern hatte meine Freundin mit meinem Auto einen (selbstverschuldeten) Unfall, das AUto dürfte ein Totalschaden sein (bis zu den Reifen...
  2. 118i EZ 2009 110 tkm wirtschaftlicher Totalschaden - Überlegung "NEU" 118d EZ 2013

    118i EZ 2009 110 tkm wirtschaftlicher Totalschaden - Überlegung "NEU" 118d EZ 2013: Guten Abend, ich suche Rat bei einer Entscheidung! Meine 118i hat bei einem unverschuldeten Auffahrunfall einen wirtschaftlichen Totalschaden...
  3. Wirtschaftlicher Totalschaden.. Wie nun vorgehen? Bitte um Hilfe!

    Wirtschaftlicher Totalschaden.. Wie nun vorgehen? Bitte um Hilfe!: Nabend zusammen. Vorgestern hatte ich mit meinem 116i einen Unfall (frontalcrash mit ca. 15-20 kmh) - mir ist nichts passiert, aber meinem wagen....
  4. 118d wirtschaftlichster 1er?

    118d wirtschaftlichster 1er?: Servus 1er-Gemeinde ;) hab letztens gehört, das der 118d der wirtschaftlichste 1er sein soll? Was sagt ihr dazu? Gruß Chris
  5. Gesucht: Wirtschaftlichster Kleinwagen mit Automatik

    Gesucht: Wirtschaftlichster Kleinwagen mit Automatik: Hallo! Da auf unseren guten alten Daihatsu Coure ein Kopfgeld von 2500 € ausgesetzt wurde, stellt sich natürlich die Frage, ob wir uns einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden