Wintertauglichkeit des 1er

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Paulinho123, 08.04.2008.

  1. #1 Paulinho123, 08.04.2008
    Paulinho123

    Paulinho123 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadern
    Also ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber mein 120d (09/2007) kann man im Winter verbrennen.

    Ich habe neue Winterreifen (205/55/R16) drauf und hab trotzdem Probleme, auch nur kleinste Steigungen zu meistern.

    Weiterhin schließt meine Fahrertür nicht, wenn es stark gefroren ist, da die rahmenlosen Türen ja diesen besonderen Mechanismus haben ('Scheibe runter beim Öffnen und wieder hoch').

    Über dieses Problem könnte man ja noch hinwegsehen, jedoch muss ich bei jedem Schneefall zittern, dass ich nicht irgenwo verschollsen liegen bleibe.

    PS:
    Am fahrerischen Können liegt es bestimmt nicht, falls ihr das meint.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Fernpaß (Österreich), geschlossene Schneedecke vor zwei Wochen, überall lagen die Karren im Graben, mit Winterreifen und ohne Schneeketten ganz gut drüber gekommen mit dem 118d - man muss halt sanft mit dem Gaspedal umgehen, gerade bei den Dieseln.

    Auto ist imo uneingeschränkt wintertauglich (klar, ein Allrad hat bessere Traktion), man sollte halt grundsätzlich mit Übersteuern umgehen können.

    Wichtig ist wohl auch, das DSC auszuschalten und nur DTC zu nutzen.
     
  4. #3 Honeybunny78, 08.04.2008
    Honeybunny78

    Honeybunny78 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Wuppertal-Essen
    Spritmonitor:
    Also ich bin bei geschlossener Schneedecke mit dem Auto auf den Schauinsland gefahren und hatte 0 Probleme.
    Bei Vollgas hat das DSC auf 2000 Umdrehungen abgeregelt und auch sonst so ziemlich die ganze Arbeit übernommen.
    Ich musste nur in den Kurven lenken, aber das muss ich ja auch im Sommer.
    Ich habe übrigens Winterreifen, die im Test auf Schnee schlecht abgeschnitten haben.

    Ich wahr sehr positiv überrascht, da ich vor meinem BMW noch nie nen Hinterradantrieb hatte...

    Sorry, aber das hilft dir natürlich nicht weiter... :(

    Edit: Meine Schwester ist mir mit ihrem Golf natürlich trotzdem weggefahren.
     
  5. Miles

    Miles Guest

    Das ist ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung!
    Trotzdem ist der 1er BMW schlecht im Schnee!

    Ich will ja keine Namen nennen, aber meine Schwiegereltern hatten einen Feriengast mit einem 1er BMW, der vor ca. 2 Wochen nicht bis zum Haus kam, weil die Straße verschneit war.
    Mein Schwager hat ihn dann mit einem "normalen Golf IV" hochgezogen - und das nur mit Winterreifen ohne Schneeketten.

    Das Gejammer war groß - dass es wohl eine sehr große Schmach gewesen ist.

    So viel zum Thema Wintertauglichkeit des 1ers......

    Ich bin zwar bisher überall durchgekommen, aber das liegt wohl eher auch an meiner alljährlichen Schnee-Erfahrung, dass ich von vorne herein weiß, wo ich es erst gar nicht versuchen muss!

    Unser 3er Touring ist da auch nicht viel besser - ich bin wirklich am überlegen, ob unser nächstes Auto nicht wieder ein Allrad wird!

    Allerdings behaupte ich, dass man die "ganz normalen, verschneiten und geräumten" Straßen im Winter mit dem 1er bewältigen kann!!!!!!!!
    (meine Erfahrungen beruhen da auf "etwas schwierigeren" Straßen!)

    Gruß

    Miles
     
  6. Pubert

    Pubert 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    NRW
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Deine Erfahrungen bzgl. des 3er kann ich nicht bestätigen. Ich hatte mal einen 330d und mit dem bin ich nur mit Winterreifen (Conti) von Bad Harzburg nach Torfhaus hochgefahren. Es war eine geschlossene Schneedecke und sehr starker Schnellfall.
     
  7. Miles

    Miles Guest

    Meine Schwiegereltern wohnen auf über 1000 Meter. Das Haus liegt am Ende eines Seitentals und die Straßen werden nicht regelmäßig geräumt.

    Das sind die Bedingungen, mit denen ich jedes Jahr zu kämpfen habe.
    Alles andere ist pillepalle :wink:

    Gruß

    Miles
     
  8. #7 Trendler, 08.04.2008
    Trendler

    Trendler 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart/Tuttlingen
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2005
    Vorname:
    Christian
    Dass ein Frontkratzer auf Schnee konzeptionsbedingt, gegenüber einem Hecktriebler mit Motor vorn im Vorteil ist, sollte klar sein. Aber sooo schlimm find ich den 1er nun auch nicht - zwar ist "gut" was anderes aber ganz so katastrophal finde ich es echt nicht.

    Okay, dieses Jahr kam es nur selten zu richtigen Winterbedingungen aber so viel schlechter als mit dem Mondeo, den ich ab und zu auch fahre, bin nun auch nicht zurechtgekommen. Es verlangt halt viel mehr Gefühl als mit nem Frontkratzer wo de einfach aufs Gas latschen kannst ...

    Klar wenn die Bedingungen richtig extrem werden, fehlt dem 1er das Gewicht auf der Antriebsachse und natürlich ein Sperrdiff...
     
  9. #8 Stuntdriver, 08.04.2008
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Das sind doch gute Gründe die Schwiegereltern mal ein paar Wochen "leider" nicht besuchen zu können. :whistle:
    Schonmal mit dem berühmten Sand- bzw. Zementsack probiert?
    Das Schanzenhochfahren überlassen wir den Audis, im Zweifelsfall kann man ja auch mal für ein paar Tage einen Mietwagen nehmen - wäre doch schade, wenn der BMW von schleudernden Benzfahrern beschädigt würde.
    Also: Beim Skiurlaub zur Not den Kleinen mal eine Woche in der gut beheizten Garage stehen lassen und solange einen Mitewagen quälen.
     
  10. #9 nightperson, 08.04.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Wie M@x schon sagte, ist es wichtig, das Übersteuern zu handeln, denn wenn der 1er mit Schwung - und ausgeschaltetem DSC und DTC - die Steigung hochgetrieben wird, dann klappts auch mit dem Vortrieb :wink: Dazu muß ich allerdings in der Lage sein, mit dem Gaspedal zu lenken, damit ich vor bzw. in den Kurven nicht zuviel Geschwindigkeit verliere, denn wenn ich zu langsam werde, war´s das mit der Traktion :shock:

    Gruss,
    Andreas
     
  11. #10 Marco83, 08.04.2008
    Marco83

    Marco83 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Sooo, hätten wir diesen Winter mal Schnee gehabt, könnte ich genau zum Vergleich Golf IV <--> 1er was beisteuern. Mit dem Golf bin ich wie auch schon Miles erzählt hat quasi überall hingekommen. Der hatte halt auch ausser ABS und 4 Reifen nix. Mitm 1er bin ich nun auch mal gespannt auf den ersten Schnee. Wie und was da so unter welchen Umständen passiert.

    Grüße

    Marco
     
  12. #11 -The-Game-, 08.04.2008
    -The-Game-

    -The-Game- 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nähe Frankfurt/Main
    ich halte den 1er für ein durchaus wintertaugliches fahrzeug, da gibt es deutlich schwieriger zu handelnde hecktriebler. hatte mal einen chrysler crossfire, der war trotz winterreifen bereits in leichtem schnee kaum zu kontrollieren und hatte zudem auch bei sanftestem umgang mit dem gaspedal fast keine traktion.

    dagegen läßt sich der 1er im winter (hab jetzt 2 mit ihm hinter mir) sehr angenehm fahren. auch gestern, bereits mit sommerreifen im zurückgekehrten winter in rhein-main keine nennenswerten probleme gehabt.
     
  13. #12 blueroadster, 08.04.2008
    blueroadster

    blueroadster 1er-Profi

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hi,

    also meine Erfahrung ist die, dass der 1er relativ schnell übersteuert. Relativ deshalb, weil er im Vergleich zum MX5 sehr spät übersteuert :wink:

    Das mit dem Zementsack würde ich nicht machen, denn wenn die Karre dann mal ins Schleudern gerät, kriegt man sie nicht mehr gefangen (sagte mir ein Instruktor bei einem Fahrertraining... ob es stimmt?!?!

    LG

    Patrick
     
  14. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    hmm... dann dürftest Du auch keine Leute auf der Rückbank mitnehmen, wenns schneit...

    Es sind halt "nur" 50% Gewicht auf der Antriebsachse, wobei ältere BMW da viel schlimmer sind, die gehen eher richtig 60/40 (VA/HA).

    Geht aber alles, auch Skiurlaub.

    Das ein Allrad-BMW/Audi/Subaru Klassen mehr Traktion hat, ist unbestritten.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. myild

    myild 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    1
    Diese Bedingungen hatte ich selbst hier in Hamburg !!!
    Straße dicht ...niemand gefahren nur mein 1er !!!!

    Wenn der 1er rollt geht alles ohne Probleme , selbst lenken :shock: 8)
    Steht der 1er kurz,weil jemandn aussteigen will !!!!
    ---> GNADE GOTT !!!! geht nix !!!! da kannst du noch DTC und DCS abschlaten..den 1er vollgas geben !!!

    Die reifen bekommen einfach kein halt !!!!
    -------> Abhilfe aussteigen und Reifen(Hinterachse) freilegen etwa 5 min im Schnee den blöden Schnee entfernen damit man das Fahrzeug kurz nach vorne bzw nach hinten bewegen kann... DAnn aber VOLLGASSS und der 1er rollt :yeah: ,darf nur nicht stehen :mrgreen: :mrgreen:
     
  17. #15 Thorsten33, 08.04.2008
    Thorsten33

    Thorsten33 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    also ich kann nix negatives über die wintertauglichkeit vom 1er sagen. hatte vorher nen 316i compact ohne dsc und da mußte man richtig vorsichtig sein beim gasgegeben aus kurven bei schneeglätte - beim einer regelt das jetzt das dsc - hab es nicht geschafft ihn zum ausbrechen zu kriegen.

    ps: im gegensatz - seht selbst (hab so nen freak ausm graben gezogen)

    [​IMG]
     
Thema: Wintertauglichkeit des 1er
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erfahrungsberichte diewe trina 1er

Die Seite wird geladen...

Wintertauglichkeit des 1er - Ähnliche Themen

  1. PDC einbauen 1er BMW E87

    PDC einbauen 1er BMW E87: Hallo ich würde gerne an meinem BMW 1er E87 dieses Teilchen aus Amazon einbauen lassen.: von vega - Kann leider nocg keine links nutzen . haT...
  2. BMW 1er Cabrio Rückleuchten kaputt?

    BMW 1er Cabrio Rückleuchten kaputt?: Hallo Leute, ich habe mir kürzlich ein BMW 1er Cabriolet, Baujahr 2012 zugelegt. Nun ist mir aufgefallen, dass die Rückleuchten warscheinlich...
  3. Alufelgen Dezent RE mit Winterreifen Bridgestone Blizzak, BMW 1er

    Alufelgen Dezent RE mit Winterreifen Bridgestone Blizzak, BMW 1er: Verkauft werden vier sehr gut erhaltene, drei Jahre alte Winterkompletträder. Die Alufelgen sind von der Firma Dezent, Typ RE in Silber mit den...
  4. 1er Cabrio e92 V8 Umbau

    1er Cabrio e92 V8 Umbau: Mahlzeit, jetzt habe ich endlich einen Grund, mich hier an melden zu können! Ich habe kürzlich einen e88 gekauft. Komplett umgebaut auf E92 M3...
  5. Wie oft wascht ihr euren kleinen 1er?

    Wie oft wascht ihr euren kleinen 1er?: Also ich jedes Wochenende, außer wenn ich es mal nicht schaffe. Natürlich immer schön mit Hand.. :mrgreen: