Wie Handhabt ihr das mit dem Turbo Nachlaufen lassen wie lange ??

Diskutiere Wie Handhabt ihr das mit dem Turbo Nachlaufen lassen wie lange ?? im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Kann mir einer sagen wie lange man zwecks dem Turbo den Motor nachlaufen lässt ?:wink:

  1. #1 Heinz 10, 14.12.2014
    Heinz 10

    Heinz 10 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buttenheim
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2014
    Vorname:
    Heinz
    Kann mir einer sagen wie lange man zwecks dem Turbo den Motor nachlaufen lässt ?:wink:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 0911er

    0911er 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.08.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nürnberg
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    ..

    hi heinz..

    soweit ich weiß, hat meiner (ist ein 118i) eine elektronische pumpe, die den ölkreislauf auch nach dem zündungs-aus für einige zeit aufrecht erhält.. so wurde es mir zumindest bei der fahrzeugübergabe gesagt.

    ..vielleicht kann´s jemand bestätigen?!
     
  4. #3 AgentMax, 14.12.2014
    AgentMax

    AgentMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.08.2014
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Saarland
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2014
    Spritmonitor:
    Achte ich nicht drauf. Fahre ja kaum bis in die Garage oder Parkmöglichkeit Volllast.
     
  5. #4 Morphous, 14.12.2014
    Morphous

    Morphous 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    Wenn das schlaue Buch nichts hergibt? Einfach die Kiste abstellen!
    Oder soll er bis ins 2.2K mit vererbt werden? Schaft er sowieso nicht. Ist ja kein M...:mrgreen:
    Nein, Spaß bei Seite... ich halte persönlich diese altbekannte Praxis bei den Turbobenzinern für schon recht, sehr recht übertrieben und überholt:wink:
     
  6. #5 Alpenflitzer, 14.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2014
    Alpenflitzer

    Alpenflitzer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Klar kann man sich darauf ausreden, dass in der Anleitung nichts steht oder man das Auto ohnehin nicht ewig behalten wird, zumal sehr viele von uns Erstbesitzer und die F20 ja gerade erst warm gefahren sind.
    Trotzdem gehe ich mit meinem Eigentum sorgsam um. Motor und Turbo sind nunmal Herzstück des Autos, also warum sollte ich das nicht schonend behandeln, wenn es mir problemlos möglich ist?
    Natürlich muss man es nicht übertreiben. Ich handle das so, dass ich nach langen Bergauf-Fahrten in den Alpen oder längeren Autobahn-Fahrten entweder den Turbo durch Nachlaufen am Stand oder ein paar Minuten Schleichfahrt abkühlen lasse.
    Wer sich mit der Technik auskennt, der weiß, welchen Belastungen und Temperaturen der Turbo ausgesetzt ist und wie ein Turboschaden entstehen kann. Mir macht meine Praxis (Immer warm und kalt fahren) keine weiteren Umstände, sondern ich habe das beruhigende Gefühl, mit meinem Auto gewissenhaft umgegangen zu sein. Außerdem sind Turbolader empfindlich teuer, einen Tausch möchte ich gerne vermeiden.
     
  7. #6 baumgartner, 14.12.2014
    baumgartner

    baumgartner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AT
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2006
    Muss Alpenflitzer recht geben. Wenn man normal fährt braucht man nicht nachlaufen lassen. Natürlich, wenn man auf der AB nach langem Vollgasfahren stehen bleiben muss, dann ist kalt-fahren sicher förderlich für die Lebenszeit.
     
  8. #7 Rudy_94, 15.12.2014
    Rudy_94

    Rudy_94 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Erding
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    02/2012
    Vorname:
    Rudi
    Habe zwar einen "E" und keinen "F", aber ich antworte einfach trotzdem mal :D

    Nachlaufen lassen:
    Je nachdem wie ich direkt vorher gefahren bin...wenn ich die letzten 10km sowieso gemütlich durch Stadt und Überlang getuckert bin, dann lass ich ihn noch ca. 30 bis 60 Sek. nachlaufen.

    Wenns direkt von Volllast zum Abstellen geht, gerne auch mal 3 Minuten.

    Erklärt mich für Verrückt, aber es gibt mir das Gefühl, mit Motor und Turbo pfleglich umgegangen zu sein, vor allem soll mein Auto noch das H-Kennzeichen bekommen, da lohnt es sich, längerfristig zu denken ;)
     
  9. #8 andreasstudent, 15.12.2014
    andreasstudent

    andreasstudent 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Heiligenwald
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Ich habe ihn noch nie nachlaufen lassen. Bin auch noch nie Vollgas bis vor die Garage gefahren. Außerdem glaube ich nicht, dass bei Miet- oder Firmenwagen jemand darauf achtet. Und die verrecken auch nicht früher...
    Ich bin ja auch dafür, dass man auf seinen Wagen achtet, aber was hier so manchmal geschrieben wird; na, ich weiß nicht.

    Gruß
    andreasstudent
     
  10. #9 alpinweisser_120d, 15.12.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    gar nicht, denn das nachlaufen hat nur nachteile!
     
  11. zenkai

    zenkai 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    71229
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2012
    Lasse auch nicht wirklich nachlaufen, die letzten 2-3 km nach Autobahnfahrt fahre ich einfach gemütlich. Viel wichtiger ist das Warmfahren.
     
  12. #11 alpinweisser_120d, 15.12.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    +1
     
  13. #12 RedStorm, 15.12.2014
    RedStorm

    RedStorm 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2008
    Vorname:
    Ricardo
    Spritmonitor:
    Halte es im Prinzip auch wie die anderen.... Bei Autobahnfahrten die letzten Kilometer einfach um die 130 fahren, kurz nachlaufen lassen und ausmachen... Wenn ich in der Stadt oder Landstr. die letzten Kilometer keine Volllastanteile hatte, direkt aus...
     
  14. #13 Robinson, 15.12.2014
    Robinson

    Robinson 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2011
    +1
     
  15. #14 luquesia, 15.12.2014
    luquesia

    luquesia 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.01.2014
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    20
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2013
    Vorname:
    Luca
    was sind denn die nachteile?
     
  16. Max_V

    Max_V Master of Desaster

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    3.584
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Südtirol/Vinschgau
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2012
    Vorname:
    nicht Thomas
    Der Motor läuft...Hitze bleibt...Fahrtwind zur eigentlichen Kühlung fehlt..

    Die letzten Kilometer etwas mehr vom Gas gehen und rollen lassen ist 10xgescheider...
    Und ja, warmfahren ist das um und auf... ;)
     
  17. #16 Kawa-Beamer, 15.12.2014
    Kawa-Beamer

    Kawa-Beamer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Vorname:
    Flo
    Versteh ich auch nicht ganz.
    Wie kann man glauben dass ein laufender Motor im Stand abkühlt haha
    Ich fahr ihn "kalt"
     
  18. #17 Pascal93, 16.12.2014
    Pascal93

    Pascal93 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Mandelbachtal/Saarland
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Pascal
    Ich schaue auch das ich die letzten paar Kilometer etwas gemütlicher fahre und bis der dann endgültig in der Garage steht ist der genug kalt gefahren, extra nachlaufen lassen hab ich den jetzt noch nie :wink:
     
  19. Docter

    Docter 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    593
    ??? Du kennst aber schon den technischen Hintergrund ???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 The_Dark_Knight, 16.12.2014
    The_Dark_Knight

    The_Dark_Knight 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    SG (Schweiz)
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Vorname:
    Patrick
    Genau, es geht, wenn, dann nicht ums Abkühlen sondern um das Aufrechterhalten des Ölkreislaufs damit das Öl nicht verkokt (die Turbolader sind in den seltensten Fällen Kugellager gelagert sprich sie sind gleitgelagert). Sofern folgendes für alle F2x zutrifft, würde ein Nachlaufen lassen keinen Sinn machen.

     
  22. Docter

    Docter 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    593
    Genau genommen kommt das wirklich vom Turbo der mit > 100000rpm dreht und Öldruck braucht, um auf dem Ölfilm laufen zu können ohne Verschleiß. Nach Volllast ist der eben nicht in Sekunden abgebremst, der Öldruck ist weg und er könnte aufsetzen… dabei geht er nicht sofort kaputt, gut tut es ihm aber nicht.
    Wenn man aber mit Sinn und Verstand fährt, die letzten Meter vor der Garage eher sachte macht (was eher der Normalfall sein sollte) muss man sich keine Mega Sorgen machen.
     
Thema: Wie Handhabt ihr das mit dem Turbo Nachlaufen lassen wie lange ??
Die Seite wird geladen...

Wie Handhabt ihr das mit dem Turbo Nachlaufen lassen wie lange ?? - Ähnliche Themen

  1. Pulver beschichten lassen

    Pulver beschichten lassen: Hi habe meine 18Zoll Performance Felgen + 4 Bremsen Bei meinem 120d E82 für 520€ Pulver beschichten lassen. Im Preis drin war. Winterreifen...
  2. Styling 68 Felgen auf e88 eintragen lassen

    Styling 68 Felgen auf e88 eintragen lassen: Guten Abend zusammen, Ich habe ein Problem und zwar wollte ich meine bereits vorhandenen originalen BMW e46 Felgen (Styling 68) auf meinen neuen...
  3. Handwaschen lassen in Düsseldorf

    Handwaschen lassen in Düsseldorf: Hallo, ich bin über die Suche leider nicht fündig geworden. Dort suchen wohl die meisten Fahrer nach Waschplätzen. Nachdem es den Waschtrupp am...
  4. SMS und Whatsapp Nachrichten vorlesen lassen im Auto.

    SMS und Whatsapp Nachrichten vorlesen lassen im Auto.: Durfte heute feststellen das meiner 1er QP mit CIC High mir auch meine Nachrichten vorliest, auch ohne Bluetooth Media Streaming! Da ich nur eine...
  5. Felgen Pulver beschichten lassen

    Felgen Pulver beschichten lassen: Hi wollte mir meine 18 Zoll Performance Felgen Pulver beschichten lassen. Habe mir ein Angebot geben lassen wo die für die in Anthrazit zu...