Werkstatt macht einfach Ölwechsel ohne Auftrag und Rückfrage - wie reagieren?

Diskutiere Werkstatt macht einfach Ölwechsel ohne Auftrag und Rückfrage - wie reagieren? im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Ich hoffe, das ist das passende Unterforum. Ich habe gestern meinen 120d in die Werkstatt der örtlichen freien Tanke in Bad Bentheim gegeben, wo...

  1. #1 Tigerfox, 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Ich hoffe, das ist das passende Unterforum.

    Ich habe gestern meinen 120d in die Werkstatt der örtlichen freien Tanke in Bad Bentheim gegeben, wo ich eigentlich alles machen lasse und denen ich bisher vertraut habe.

    Es stand eine ganze Menge an, TÜV und Bremsflüssigkeit intervallbedingt, Sommerräder und v.a. die Inspektion, die zwar laut Serviceanzeige erst in einigen hundert km fällig gewesen wäre, aber das wäre bei mir weniger als eine Woche, wenn die Schule wieder losgeht. Der Ölwechsel stand in etwas weniger als 3.000km an (30.000km Wechselintervall). Für letzteres hatte ich mir schon eine Ölschlammspülung von Liquimoly bestellt.

    Ich habe den Termin am Gründonnerstag telefonisch vereinbart und den Wagen wie verabredet mit den Sommerrädern am Ostermontag abends auf dem Gelände abgestellt und den Schlüssel abgegeben.

    Vorsichtshalber habe ich einen handgeschriebenen Zettel mit den einzelnen Punkten (mit Hinweis auf die Handbuchseite, wo der Umfang der Inspektion steht) und meiner Telefonnummer für Rückfragen in den Wagen gelegt und bei der Abgabe darauf hingewiesen.

    Heute habe ich den Wagen abgeholt: 556€. Keine Ahnung, ob das für alles günstig ist. Ich frage seit fast zwei Jahren immer nach meinen Bremsen, weil die Anzeige schon ewig fast ganz runter ist, es war aber nicht nötig. Ich musste dem Chef mehr oder weniger selbst in Erinnerung rufen, was alles zu machen war, damit er mir das bestätigt.

    Dann habe ich per EC-Karte bezahlt und die Rechnung erhalten. Beim Rausgehen fiel mir auf, dass da auch ein Ölfilter (ca. 27€) und Öl berechnet wurden (ca. 92€). Schnell im Auto nachgesehen, tatsächlich wurde ein Ölwechsel gemacht, ohne Auftrag und meiner Meinung nach ohne Not.

    Leider war nurnoch der Junior da, als ich nachgefragt habe. Der meinte, sie hätten es eben mit gemacht, weil es eh bald fällig gewesen wäre. Ich habe darauf gepocht, dass das immernoch eine ganze Weile hin gewesen wäre, immernoch meine Entscheidung sei, nicht Teil des Auftrags war, ich das Öl gerne selbst aussuche und mitbringe und ich extra für sowas meine Telefonnummer hinterlegt habe.

    Der Junior konnte dazu natürlich nichts mehr sagen, ich habe um Rückruf vom Chef gebeten.

    V.a. ärgere ich mich natürlich, dass ich auf einen der ältesten Werkstatttricks überhaupt reingefallen bin und nicht vor der Bezahlung auf die Rechnung geguckt habe. Natürlich ist es ein bischen pingelig, wegen weniger als 3.000km zu warten, aber das sind immerhin fast 10% der Intervalls.

    Dann ärgert mich aber auch, dass mir die Möglichkeit genommen wurde, das Öl selbst zu kaufen (ich hätte nur ca. die Hälfte bezahlt). Gerade deswegen gehe ich ja zu dieser Werkstatt, weil die sowas zulassen! Die haben zwar eins mit gleichen Werten (5W30) genommen, aber wer weiss, was für eins. Das mit der Ölschlammspülung können die natürlich nicht wissen, ist aber auch ärgerlich.

    Das ist insgesamt ein solcher Vertrauensbruch, dass ich da nicht mehr hingehen kann.

    Dummerweise habe ich natürlich keine wirkliche Handhabe mehr. Das Öl ist drin, sie können es schlecht rauspumpen und bezahlt habe ich auch schon.

    Was meint Ihr also, wie soll ich mich im Gespräch mit dem Chef verhalten? Was kann ich vielleicht noch als Wiedergutmachung rausholen?
     
  2. #2 Der Jens, 15.04.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.015
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Du bringst den Wagen kurz vor Fälligkeit zur Inspektion und erwartest, daß sie den Ölwechsel, der ebenfalls bald fällig ist, nicht machen ?
    Da hättest Du ausdrücklich und schriftlich drauf hinweisen müssen: Achtung ! Kein Ölwechsel !!!

    Ich finde die Werkstatt hat ganz normal gehandelt. Das ist doch die normale Vorgehensweise: der Kunde bringt das Auto zur Inspektion und zu der gehört eben auch der Ölwechsel.
     
    8800GT, Flo95, MMario und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 Gelöschte Mitglieder 57771, 15.04.2020
    Gelöschte Mitglieder 57771

    Gelöschte Mitglieder 57771 Guest

    insofern der gesamt preis mit ner großen Inspektion inklu vollkommen ok ist , ich würder das net so kleinlich sehen , sondern wenn dann in ruhe nochmal mit dem Chef sprechen , und wenn du drauf bestehst dann halt nen Gutschein fordern ... Kommunikation soll ja oft helfen ....
     
  4. #4 Tigerfox, 15.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Nein, der ölwechsel gehört nicht zur Inspektion. Ich habe das extra nachgesehen und auf der Liste, die ich ins Auto gelegt habe, auf die Handbuchseite verwiesen. Das ist auch im Servicemenü ein separater Punkt mit eigenem Zähler, der auch mit Sicherheit auf OK stand.

    Außerdem erwarte ich in so einem Fall, wenn ich meine Telefonnummer hinterlege und im Zweifelsfall um Rückruf bitte, eine telefonische Abstimmung.

    Eine Werkstatt soll nicht für mich denken, was gemacht werden könnte, und dann einfach machen. Ein Klempner soll ja auch nicht irgendwelche Rohre ungefragt erneuern, weil die bald fällig sind.
    3000km empfinde ich auch nicht als kurz vor Fälligkeit. Das sind 10% des gesamten Intervalls, für mich mehrere Monate Pendelei und für andere sicher noch mehr. Da hab ich irgendwann einen kompletten Intervall verschenkt.

    EDIT: @patrick1976 : Wie oben erwähnt, werde ich natürlich das Gespräch suchen, ich habe ja um Rückruf gebeten.
    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dabei noch etwas produktives herauskommt. Wie wahrscheinlich ist es, dass dier Chef mir irgendeine Wiedergutmachung anbietet? Die Rechnung ist bezahlt, er hat, was er wollte. Was könnte er mir überhaupt anbieten, das mein Vertrauen wiederherstellt? Ein Gutschein oder Rabatt fürs nächste Mal brächte mir herzlich wenig, wenn ich denen eigentlich nicht mehr vertrauen kann.

    Was mich übrigens besonders ärgert: Ich gehe zu denen, weil ich solches Verhalten beim Freundlichen befürchte. Den ersten Ölwechsel mit diesem Wagen habe ich auch bei denen machen lassen, eben weil ich eigenes Öl mitbringen durfte.
     
  5. #5 jerry65, 15.04.2020
    jerry65

    jerry65 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.12.2017
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Krefeld
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2009
    Vorname:
    Stefan
    Das ist natürlich ärgerlich. Aber die Werkstatt kann ja nicht ahnen das noch eine Ölschlammspülung gemacht werden soll. Ich mache beim 120d alle 15Tkm einen Ölwechsel da ich von den 30Tkm Intervallen nicht viel halte, grade bei Motoren mit KFO. Lass Dir zeigen welches Öl die genommen haben, handel vielleicht einen Gutschein raus und mach die Spülung beim nächsten Ölwechsel. Und nächstes Mal einen Zettel machen was gemacht oder nicht gemacht werden soll. Der Gesamtpreis ist aber ok.
     
  6. #6 Der Jens, 15.04.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.015
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Stimmt, und auch der Bremsflüssigkeitswechsel und noch einige andere Sachen gehören nicht zur Inspektion, sondern haben separate Wartungsintervalle.

    Was dazu führt, daß die Inspektion "zerfleddert" wird. Erst soll man zur Inspektion, dann 3 Monate später zum Ölwechsel, und noch ein paar Monate später dann die Bremsflüssigkeit, usw. ...
    Ich habe darum oft die Anweisung gegeben, einen aktuell noch nicht, aber in kurzer Zeit dann fälligen Umfang vorzuziehen, damit alles in einem Abwasch erledigt werden kann und ich nicht alle paar Monate aufs Neue vorstellig werden muß.

    Ok, also die Werkstatt hat Deine Anweisungen und das Handbuch nicht genau genug studiert um daraus den Schluß zu ziehen, daß Du keinen Ölwechsel willst. Theoretisch wäre das möglich gewesen, das stimmt.
    Und sie haben Dich auch nicht angerufen, um nachzufragen.

    Mal ehrlich: kennst Du tatschlich einen Handwerker der das alles macht ? Ich nicht.

    Du kannst jetzt natürlich ein Faß aufmachen und es Dir mit diesem Betrieb, der ja bisher anscheinend gut gearbeitet hat, verscherzen. Und Dir einen anderen suchen, was wohl dazu führen wird, daß Du vom Regen in die Traufe kommst.

    Oder Du atmest jetzt mal tief durch, akzeptierst, daß im Leben nicht immer alles perfekt läuft, und läßt es darauf beruhen.
    Ich würde maximal im Nebensatz erwähnen, daß der Ölwechsel eigentlich noch gar nicht gemacht werden sollte, und das wars.
     
  7. #7 Tigerfox, 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Genau das habe ich ja gemacht!
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  8. #8 Der Jens, 15.04.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.015
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Nein. Du hast nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, daß kein Ölwechsel gemacht werden soll, obwohl der bald fällig ist.
     
  9. Flo95

    Flo95 Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.375
    Zustimmungen:
    4.464
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Sehr ärgerlich.

    Hätte aber auch nochmal explizit einen Zettel mit "kein Ölwechsel" rein gelegt.

    Für den Mechaniker war die Inspektion fällig, wo umgangssprachlich der Ölwechsel dazu gehört (ich weiß, bei BMW getrennt), der BC zeigt hier ebenfalls die Restkilometer an und schon war das Öl gewechselt.
    Im Arbeitsalltag wird er wohl nicht mit dreckigen Fingern in deinem Serviceheft gesucht haben.

    Preis finde ich in Ordnung, Inspektion war wahrscheinlich inkl Filtern (Luft, Innenraum usw)?

    Denke in einem ruhigen Gespräch findet sich da sicherlich eine Lösung. Als Tankstelle wäre zB ein Tankgutschein mMn angebracht und dir sicherlich auch recht?
     
  10. #10 Tigerfox, 15.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Den Bremsflüssigkeitswechsel habe ich mitbeauftragt, weil der eben intervallmäßig fällig war (alle zwei Jahre, anscheinend ab irgendwann mit Tüv zusammen gemacht, daher immer mit Tüv zusammen).
    Natürlich wäre das nervig, wenn es so zerfleddert käme, aber so ist das nunmal, wenn man nicht jedesmal einige Montage Betriebszeit verschenken will. Die einzelnen Sachen waren auch die letzten Male deutlich weiter auseinander, es war Zufall, das soviel zusammen fällt. Drei Monate sind für mich aber durchaus noch eine ganze Weile.

    Und Du sagst es richtig, DU hast deshalb die Anweisung gegeben. Das klingt ja nicht, als würdest Du es für normal halten, dass Werkstätten in solchen Fällen eigenmächtig entscheiden.

    Ich bin nicht so abhängig von dieser einen Werkstatt und dieser einen Tanke, wie es bei manchen hier klingt.

    EDIT:
    @Der Jens : Nein, natürlich nicht, es wäre mir nicht im Traum eingefallen, dass ich ausdrücklich aufschreiben oder sagen muss, was NICHT gemacht werden soll, wenn ich schon explizit aufschreibe, was gemacht werden soll.
    Davon auszugehen, dass ich das ohne Rücksprache ok finde, wenn ich schon extra meine Telefonnummer dazuschreibe, ist entweder extrem gedankenlos oder dreist.
    Da der Junior mir ja sogar sagen konnte, in wievielen tausen km der Ölwechsel fällig gewesen wäre, muss er auch gesehen haben, dass das laut BC kein fälliger Punkt war.

    @Flo95 : Ja, Innenraum- und Luftfilter waren dabei (37,60€ und 56,40€ jeweils). Es ist schon hilfreich, wenn ihr mir alle hier sagt, dass der Preis insgesamt gut ist. Vielleicht kann ich mich mit dem Geschehenen versöhnen, das hängt aber davon ab, wie reumütig sich der Chef morgen gibt. Wenn er so wie Jens auftritt und mich hinterher als Depp hinstellt, weil ich ja davon hätte ausgehen müssen, dann war es das.
    Ein Tankgutschein wäre noch brauchbar, das stimmt.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  11. #11 Johnnie, 15.04.2020
    Johnnie

    Johnnie 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    06.07.2015
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    1.877
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Nicht pingeliger als der Papst sein, nur weil du die 3000km nicht mehr mit deinem Altöl fahren konntest. Das Öl baut nach 10-15tkm relativ stark ab und daher würde ich es an deiner Stelle sowieso alle 15tkm wechseln lassen, wenn du in irgendeiner Weise wert auf dein Auto legst.
     
    Matze K., MMario und Flo95 gefällt das.
  12. #12 Schattenjäger, 15.04.2020
    Schattenjäger

    Schattenjäger 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.11.2014
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    54
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    In Zeiten von Corona sollte man lieber zweimal drüber schlafen, bevor man sich in irgendwelche Dinge reinsteigert....
     
  13. #13 Tigerfox, 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Was soll das denn bitte damit zutun haben?

    @Johnnie: Darüber habe ich schon öfter nachgedacht. Ich fahre aber ~20.000km im Jahr und müsste daher teils zweimal im Jahr den Wechsel machen. Wenn ich das selbst machen könnte oder eine freundschaftliche Beziehung zu einer Werkstatt hätte, die das machen könnte, ok, aber so ist mir das zu teuer un Aufwändig. Der Wagen ist nicht für die Ewigkeit, ich möchte ehrlich gesagt keinen Diesel mehr fahren, wenn sich meine berufliche Situation so ändert, dass ein Benziner wieder passt. Wenn BMW mit LL-Öl 30.000km vorschreibt, dann kann das kein kompletter Unsinn sein.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  14. #14 Der Jens, 15.04.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.015
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Ich arbeite beruflich als Projektleiter und wenn ich eines gelernt habe, dann daß man genau das tun muß !

    Zumal - wie auch andere bereits gesagt haben, ein Ölwechsel umgangssprachlich zur Inspektion dazu gehört, auch wenn das beim BMW Wartungsplan nicht so ist.
    Alles was vom Üblichen abweicht, muß unbedingt explizit erwähnt werden und wenn es wirklich wichtig ist, dann muß man den Gegenüber auch noch mal abfragen: "Was also sollt Ihr nicht machen ?"
     
  15. #15 SilberE87, 15.04.2020
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    1.547
    Ort:
    Norddeutschland
    Niemand hier außer dem TO weiß, was genau auf dem Zettel stand und was vorher telefoniert wurde und ob es da zu Verständnisproblemen kam...:-k
    Frag doch zusätzlich, warum nicht auch gleich zum Ölwechsel die Wischerblätter getauscht wurden und das Navi aktualisiert wurde, wenn Du auf Streit aus bist :unibrow:
     
  16. #16 Tigerfox, 15.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    @Dert Jens : Das ist, zumindest juristisch, Unfug. Das umgangssprachliche Verständnis von Inspektion hat in so einem Fall keine Rolle zu spielen, v.a. nicht, wenn aus bereits genannten Gründen am BC und Handbuch ersichtlich war, dass das nicht zwingend zusammengehört.

    Ich weiss nicht, wie Du das als Projektleiter handhabst, aber nach meiner Auffassung ist jeder für sein Handeln verantwortlich, wenn er ohne explizite Anweisung gearbeitet hat. Wenn jemand in einem Projekt etwas macht, was er nicht tun sollte, und dadurch Probleme entstehen, dann kann er die Verantwortung nicht auf Dich abwälzen, weil Du nicht mitbedacht hast, auf was für Ideen er kommt.

    Wenn ich jemanden bezahle, um das Haus zu streichen und er streicht auch die Garage mit, die nicht zum Haus gehört, dann bin ich auch nicht dafür verantwörtlich.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  17. #17 CeterumCenseo, 15.04.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    1.723
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich würde halt einfach mal mit dem Chef von der Werkstatt sprechen. Da sollte sich doch eine einvernehmliche Lösung finden lassen, wobei natürlich der Ton die Musik macht.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  18. #18 Tigerfox, 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Der Austausch hat mir schon geholfen, da ich ja nur besser einschätzen können wollte, welche Haltung ich im Gespräch mit dem Chef morgen einnehmen kann.
    Ich werde auch ihn den Anfang machen lassen und meine Reaktion von seiner Haltung abhängig machen. Wenn er kompromißbereit ist, bin ich es auch.
     
  19. #19 Der Jens, 15.04.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.015
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Der juristische Aspekt hilft Dir nicht weiter, denn am Ende des Tages brauchst Du jemanden, der gut und günstig Deine Inspektionen durchführt-
    Wenn Du den Rechtsweg wälst, führt das unabhängig vom Ausgang des Rechtstreits nur dazu, daß es eine Werkstatt weniger gibt, an die Du Dich wenden kannst.

    Deine Vorstellung von Projektarbeit ist sehr naiv. Anders ausgedrückt: es wäre mein Traum, wenn es in der Realität so liefe wie Du Dir das vorstellst.
    Es ist nämlich gerade so, daß am Ende immer ich verantwortlich bin für das was geschafft und nicht geschafft wurde. Ob ich unfähige Mitarbeiter hatte oder einen hohen Krankenstand oder ein Lieferant Mist gebaut hat - das alles interessiert den Kunden überhaupt nicht !

    Um bei Deinem Beispiel zu bleiben: wenn Du dem Maler den Auftrag gibst, das Haus zu streichen und er streicht die angebaute Garage gleich mit, dann hast Du nicht genau genug definiert, bis wohin er streichen soll.
     
  20. #20 Tigerfox, 15.04.2020
    Tigerfox

    Tigerfox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Bentheim
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Arne
    Natürlich werde ich den Rechtsweg nicht beschreiten, das wäre ja hier ein kleinwenig übertrieben. Ich wollte nur klarstellen, dass eine umgangsprachliche Definition von Inspektion mich rein rechtlich nicht zu interessieren braucht und die Werkstatt keineswegs darauf verweisen kann.

    Von Projektarbeit habe ich tatsächlich keine Ahnung. Natürlich ist mir klar, dass es Dir gegenüber dem Auftraggeber nicht hilft, wenn Deine Mitarbeiter Mistbauen, dass sie eigentlich selbst dafür verantwortlich sind, aber das sollte doch dann mindestens intern für diese Mitarbeiter konsequenzen haben.

    Als Lehrer bin ich natürlich auch ein Stück weit dafür verantwortlich, meine Schüler ordentlich zu unterrichten und vorzubereiten, aber trotzdem würde mir keiner einen Strick draus drehen, wenn diese Fehler machen, weil sie Dinge in Arbeitsaufträge reininterpretieren, die diese nicht enthalten.

    Den Maler würde ich nicht für die Garage bezahlen. Haus ist Haus ist eindeutig nicht Garage.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
Thema:

Werkstatt macht einfach Ölwechsel ohne Auftrag und Rückfrage - wie reagieren?

Die Seite wird geladen...

Werkstatt macht einfach Ölwechsel ohne Auftrag und Rückfrage - wie reagieren? - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel in BMW Werkstatt, Unterbodenschutz vollgesogen mit Öl

    Ölwechsel in BMW Werkstatt, Unterbodenschutz vollgesogen mit Öl: Hallo Leute, ich war letzte Woche beim BMW Händler einen Ölwechsel bei meinem 114i Benziner Vierzylinder (nur Ölmesstab) durchführen zu lassen....
  2. Werkstatt hat meinen 1er kaputt repariert

    Werkstatt hat meinen 1er kaputt repariert: Hi, ich hatte ja schon mal einen Thread erstellt wegen Kühlwasser Verlust. Und es war wohl der stutzen hinten am Motor. Also das Teil bestellt,...
  3. Turbo macht Geräusche, kann man bis zum Werkstatt Termin noch fahren?

    Turbo macht Geräusche, kann man bis zum Werkstatt Termin noch fahren?: Hi, ich hatte meinen 1er (186.000 Km) bei ATU zur Winterdurchsicht, primär deswegen weil ich ein helles "heulen" aus dem Motorraum hörte. ATU...
  4. [E82] Werkstatt macht Silikon Sauerei

    Werkstatt macht Silikon Sauerei: Hallo Meiner war heute beim Service, als ich ihn mit nach Hause nahm ist mir aufgefallen das alles speckig ist, Spritzer vom Cockpitspray oder...
  5. [E87] Was macht ihr eigentlich wenn ihr in der Werkstatt verarscht werdet?

    Was macht ihr eigentlich wenn ihr in der Werkstatt verarscht werdet?: Hallo, Wie macht ihr das eigentlich wenn ihr in der BMW Werkstatt nicht zufrieden seid und das Gefühl habt verarscht zu werden? Anwalt?...