Wer sein Auto liebt, der schiebt

Diskutiere Wer sein Auto liebt, der schiebt im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Wie der Titel schon vermuten lässt haben mich die Freunde der Rennleitung am Sack. War eine Abstandsmessung in der ich statt geforderten 52m...

  1. #1 EinsZwoD, 06.08.2015
    EinsZwoD

    EinsZwoD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2010
    Wie der Titel schon vermuten lässt haben mich die Freunde der Rennleitung am Sack.

    War eine Abstandsmessung in der ich statt geforderten 52m lediglich 18m hatte. Bin mit 120 kmh / Tempomat unterwegs gewesen und im Verkehr mitgeschwommen.

    Folge -> 4 Wochen die Öffentlichen benutzen und 190 Eier an den Fiskus überweisen.
    Anwalt meinte schon "Dumm gelaufen" ....

    Jetzt mal Butter bei die Fische, 52m bei 120 kmh sind doch sowas von unrealistisch. Wenn du diesen Abstand wirklich halten willst dann fährt dir jeder Bruder vorne rein und du müsstest theoretisch erneut abbremsen.
    Das ist definitiv so da ich es nun mehrfach ausprobiert habe.

    Wie seht ihr das ganze Thema? Schon mal Erfahrungen sammeln "dürfen"?

    Zu allem Überfluss gabs gestern noch ein schickes Profilfoto. 740D vor mir, außerorts, wir beide haben nach einer 30 Zone ein bisschen draufgetreten und Zack wurden wir in der 50er bei knapp 70 kmh fotografiert.
    War nach dem Feierabend, es war warm und ich wollte nach Hause ... dumm gelaufen :eusa_doh:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sickel-Pete, 06.08.2015
    Sickel-Pete

    Sickel-Pete 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Roland
    Spritmonitor:
    Also mir hat der Mann auf dem Beifahrersitz immr gesagt: "halber Tacho..."
     
  4. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    tacho hat gefühlte 40 cm :-)
     
  5. #4 CeterumCenseo, 06.08.2015
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Wer das 11te Gebot nicht beachtet, sollte wenigstens nicht rum jammern! :wink:

    Aber mal ernsthaft... ca. 50 m Abstand bei 120 km/h ist einfach einiges zuwenig, in einer Notsituation hast du da keine Chance! Unabhängig davon ist es natürlich in gewisser Weise ärgerlich, wenn einem einer zwischen rein fährt aber das muss man halt (am besten gelassen) hin nehmen, den nötigen Sicherheitsabstand wieder herstellen und gut ist es. Wenn der Verkehr so dicht ist, dass einem ständig wer dazwischen fährt ist man wahrscheinlich ohnehin etwas (zu) schnell dran.
     
  6. #5 darkstar23, 06.08.2015
    darkstar23

    darkstar23 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Genau mit 120 km/h machst du 33,33 m/s, heißt man hat bei 18 m Abstand 0,54 s zum reagieren, das ist gefährlich und fahrlässig :roll:
     
  7. #6 EinsZwoD, 06.08.2015
    EinsZwoD

    EinsZwoD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2010
    Es geht mir nicht um die Rechtsprechung sonder darum, dass das auf deutschen Straßen meistens nicht umsetzbar ist. Lässt man wirklich 50m Platz zu seinem Vordermann fährt sofort jemand rein und das ist eine Tatsache! Warum ist man denn schnell dran wenn immer wieder jemand einem dazwischen fährt? Erklärt sich mir jetzt nicht wirklich....
     
  8. fdj2k

    fdj2k 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.06.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    655xx
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    So ist das halt mit verschiedenen Vorschriften, die hat sich irgendwann mal einer ausgedacht und wurden dann nie an die geänderten Realitäten angepasst. Hier hilft wirklich nur die sture Einhaltung des 11. Gebotes...
    Die Abstandswerte werden irgendwo aus den 60er stammen bei 10% des heutigen Straßenverkehres und einem Käfer als Testobjekt.

    "halber Tacho" ist einfach in der Realität in der täglichen Rushhour überhaupt nicht zu schaffen, weil in die riesen Lücke andauernd jemand reinziehen würde und man natürlich vorschriftsmäßig abbremsen muss um den Abstand wieder anzupassen. Ganz ehrlich, ich glaube jeder würde durchdrehen wenn er hinter so einem fahren müsste. 52m sind zwölf(12) 1er Längen, auf einer vollen Autobahn sind vielleicht 3-5 real bei 100km. Würde hier jeder den geforderten Abstand einhalten, hätte man einen Megastau.
    Bei uns ist die Rennleitung immerhin so "fair" das sie nur außerhalb der Rushhour blitzt und Abstand misst....

    aber was hilft es sich drüber aufzuregen

    Der vor dir bleibt aber nicht plötzlich wie eine Wand vor dir stehen, sondern er wird ja auch weiter geschleudert. Sollte er den Anker geschmissen haben isses auch (fast) egal ob 18 oder 52m. Ab und zu sieht man ja mal Unfälle wo sich 5 auf der linken Spur getroffen haben, aber in der Regel bleibt das bei Blechschäden oder leichten Verletzungen. Die schweren Unfälle passieren weil irgendein Vollhorst ohne zu gucken rauszieht, während man schnell angefahren kommt...
     
  9. #8 Sixpack66, 06.08.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    957
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    :engelteufelil7:Manchmal gewinnt man, manchmal verliert man.
     
  10. #9 CeterumCenseo, 06.08.2015
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Die von dir geschildert Auffahrunfälle sind gerade der Beweis, dass es den Abstand braucht. Das Problem entsteht in dem Moment, wo einer wirklich stark, ggf. bis zum Stillstand runter bremsen muß, wie schwer der Unfall wird hängt dann eben vom Abstand ab und bis wie weit der Vordermann runter bremsen muss.

    Dass man etwas schnell unterwegs ist, wenn einem bei z.B. 120 ständig wer vor die Nase zieht, hängt mit der Verkehrsdichte zusammen, da ist dann einfach viel los und dann sollte man vll. einfach etwas langsamer tun. Kann so sein, muss nicht immer so sein...
     
  11. #10 Sixpack66, 06.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    957
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    fährst du Mini, oder verwechselst du das mit Oma´s Standuhr?:kratz:

    Wenn du allerdings nicht den Durchmesser meinst, sondern den Abstand zwischen dir und dem Tacho ......
    ...... sollte dir bewusst sein, dass das lecken am Lenkrad während der Fahrt nicht als Oralverkehr zählt.:poppenia4:
     
  12. match

    match 1er-Fan

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bad Kissingen/Ilmenau
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Philipp
    Haha, you made my day
     
  13. #12 EinsZwoD, 06.08.2015
    EinsZwoD

    EinsZwoD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2010
    Amen - sehe ich nämlich genau so.
     
  14. #13 darkstar23, 06.08.2015
    darkstar23

    darkstar23 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Klar hat der Wagen vor einem auch einen Bremsweg, außer er fährt gegen eine Mauer. :baehhh:

    Mal die Regeln aus der Fahrschule Fahrschulformeln

    Ja im Frankfurter Raum ist es mir oft passiert, dass ich bei korrektem Mindestabstand überholt wurde, im Saarland fahrt man dagegen meist relaxter. Was solls bei halbem Tachostand abstand zum Vordermann, bin ich genauso schnell am Ziel. :mrgreen: Die paar Autolängen der Idioten die meinen sie müssten ...
     
  15. Hobal

    Hobal 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Görlitz
    Spritmonitor:
    Bei Sicherheitstraining kann man ja mal testen wie es bei einem selbst gewählten Abstand sein würde.


    Folgendes Szenario:


    Zwei Auto fahren in getrennten Spuren. Das eine Auto fährt voraus, das andere hinterher. Geschwindigkeit bestimmt der Vorausfahrende. Das "Hinterherfahrende" wählt nun den Abstand den er für richtig hält.
    Irgendwann und ohne Ankündigung macht der Vorausfahrende eine Vollbremsung.

    Der Hinterherfahrende auf den anderen Spur versucht ebenfalls durch eine Vollbremsung hinter dem Auto stehen zu bleiben.

    Bei diesem Szenario ist natürlich die Schrecksekunde viel geringer, da der hinterherfahrende ja vorbereitet für eine Bremsung ist.





    Solche Situationen können vorallem im dichtem Verkehr schnell passieren, da aufgrund der Verzögerung bei der Reaktion von einem reagierenden Verkehrsteilnehmer zum nachfolgenden eine schärferer Bremsung erfolgen muss. Der vorletzte in dieser Kette kann dann schon eine Vollbremsung hinlegen und für den dahinter reichts dann nicht mehr.
     
  16. #15 Rollo-OL, 07.08.2015
    Rollo-OL

    Rollo-OL 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Oldenburg (Nds.)
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Roland
    Spritmonitor:
    Wegen so einer eindeutigen Sache latscht Du zum Anwalt ?
     
  17. #16 Jongleur, 07.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2015
    Jongleur

    Jongleur 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2013
    Leider ist es nicht immer so, dass man mit dem Bremsweg des Vorausfahrenden rechnen kann. Bsps. wenn sich vor dir im Kolonnenverkehr bereits mehrere "geküsst" haben scheint es aus deiner Perspektive genau so als wenn der vor dir ohne Vorankündigung "gegen die Wand" fährt. In dem Fall hättest du bei 18m Abstand zum Zeitpunkt des Aufpralls wahrscheinlich nicht mal den Fuss vom Gas genommen. Möchte aber jetzt auch nicht behaupten dass ich immer den korrekten Abstand einhalte.
    Man muss ja auch mal bedenken, dass man zwischendurch mal am Radio spielt, aufs Navi oder zur Süßen auf der Spur rechts daneben guckt.

    Aber nochmal zum Mitschreiben, nach dem du die Knolle für die Nummer mit dem Abstand bekommen hast, bist du noch geblitzt worden?
     
  18. #17 fdj2k, 07.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2015
    fdj2k

    fdj2k 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.06.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    655xx
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Das Szenario ist aber nicht real, niemand macht auf einer vollen AB aus dem absoluten Nichts eine Vollbremsung. Heutige Bremsen und ABS/ESP-Systeme sind so gut geworden, das man wahrscheinlich auch bei vorschriftsmäßigen Abstand den Hintermann im Kofferraum hätte, beim Anker schmeißen. Es gibt natürlich auch Experten die einem Sprinter oder einem getönten SUV mit 5m Abstand hinterherfahren, dann krachts da auf jedenfall, da gebe ich euch recht. Bei vollen Autobahnen orientiert man sich aber eher auf 3-4 Autos vor einem und wenn die Bremsen sollte man es vielleicht auch mal drüber nachdenken. (Nennt sich vorausschauendes Fahren)
    Die Schrecksekunde und der Bremsweg ist wie du schon schreibst auch noch von ganz anderen Faktoren abhängig, ich glaube da ist der Abstand mit der kleinste.
    Wie gesagt ich habe es jeden Morgen auf der A3 wenn sich eine 3-spuriges Lichtermeer auf FFM zubewegt und allein für diese schiere Masse an Fahrzeugen passiert fast nix. Die Schweren Unfälle passieren außerhalb der Rushhour und meistens mit LKWs die 5m zum Vordermann haben.
    LKW-Überholverbote werden von denen übrigens auch als überbewertet angesehen und am Berg bin ich in der Tat mit einem halben Fuß auf der Bremse, weil schon wie oft einer rausgezogen ist und das Mütterchen von der mittleren Spur dann ohne zu gucken auf Linke ist.

    Nicht wegen der Geldstrafe, sobald aber ein Fahrverbot in der Luft liegt und man auf das Auto angewiesen ist, würde ich auch hingehen.
     
  19. #18 EinsZwoD, 07.08.2015
    EinsZwoD

    EinsZwoD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2010
    natürlich latsche ich bei einem Fahrverbot zum Anwalt .... und oft sind so "eindeutige" Vergehen trotzdem angreifbar ....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 EinsZwoD, 07.08.2015
    EinsZwoD

    EinsZwoD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2010
    jop ... außerorts mit 20 drüber ... ist eine Stadtautobahn mit einer kleinen Verengung da Arbeiten an der Leitplanke durchgeführt werden ... normal 70 kmh und jetzt auf 50 kmh reduziert ... habe ich nicht drauf geachtet...

    Sind aber nur Peanuts.
     
  22. #20 Jongleur, 07.08.2015
    Jongleur

    Jongleur 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2013
    Das stümmt allerdings. Tja, manchmal kommts halt ganz dicke. :-/
     
Thema:

Wer sein Auto liebt, der schiebt

Die Seite wird geladen...

Wer sein Auto liebt, der schiebt - Ähnliche Themen

  1. Anschnallen im Auto

    Anschnallen im Auto: Hallo, Bin im Rettungsdienst tätig und fahre mit dem RTW mit. Sind 170 Leute in meiner Dienststelle, es gibt jedoch 1x der sich NIE anschnallt!...
  2. Auto startet nicht mehr !

    Auto startet nicht mehr !: Hallo Mein 120d 177 PS BJ 2007 hat folgendes Problem beim Überholen habe ich kein Leistung mehr gehabt es hat geknallt Motor ging aus...
  3. Wer nutzt die Start-Stopp-Automatik SSA?

    Wer nutzt die Start-Stopp-Automatik SSA?: Hallo, mich hätte mal interessiert wer von den M-Performance-Fahrern auch SSA-Nutzer ist?
  4. Auto stottert - beschleunigt nicht immer - gelbe Motorleuchte

    Auto stottert - beschleunigt nicht immer - gelbe Motorleuchte: Hallo Zusammen, seit einiger Zeit läuft mein 118i (Cabrio) "unrund" - das äussert sich wie folgt: ab und zu geht die gelbe Motorlampe an, nach...
  5. [E87] Öldruck im Leerlauf niedrig, Auto das dritte Mal bei BMW!

    Öldruck im Leerlauf niedrig, Auto das dritte Mal bei BMW!: hallo liebe community! daten meines 1er BMW: baujahr: 2010 118i PS: 143, benziner 5 türer 149000 km folgendes problem plagt mich: die...