Wer kennt sich aus und hat erfahrung damit???

Diskutiere Wer kennt sich aus und hat erfahrung damit??? im Tuning E8x Forum im Bereich Informationen zu 1er BMW Modellen der ersten Gen.; hallo ich habe mir den Lumma Frontspoiler gekauft und würde ihn gerne so ran bauen das er keine ritzen entstehen läst, quasi als wenn das alles...

  1. #1 Laguna_Seca_Blau, 02.05.2007
    Laguna_Seca_Blau

    Laguna_Seca_Blau Guest

    hallo ich habe mir den Lumma Frontspoiler gekauft und würde ihn gerne so ran bauen das er keine ritzen entstehen läst, quasi als wenn das alles eine Stoßstange wäre!!!

    ich war beim Lackierer der wollte es nur spachteln, das will ich nicht.
    jetzt habe ich bei Lumma angerufen und er sagte mir man soll 3M Komponenten material ( was ist das, 3M???) benutzen das ist die beste Möglichkeit so haben die das auch gemacht und es sieht gut aus und reist nicht ein...

    hat jemand schon den Lumma Spoiler dran von euch und kann mir Tipps geben?

    ich wäre für jede sinnvolle Idee dankbar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berthold, 02.05.2007
    Berthold

    Berthold 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2006
    3M ist ein grosser Hersteller, der unter anderem auch Klebstoffe produziert. Ich würde nochmal bei Lumma nachfragen, welche Komponentenkleber sie denn empfehlen ( Das sind Kleber, die erst kurz vor Gebrauch angemischt werden ). Ansonsten einfach mal im Fachhandel nachfragen, oder auf der 3M Homepage gucken:

    http://www.3m.com

    Erklärung zu 3M:

    Die Minnesota Mining and Manufacturing Company (kurz 3M) ist ein weltweit agierender Multi-Technologiekonzern mit Hauptsitz in St. Paul/Minnesota in den Vereinigten Staaten.

    Im die richtigen Komponenten zur Hand

    Berthold
     
  4. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Verkleben, dann den Spalt verspachteln, dann lackieren :-)
     
  5. #4 Laguna_Seca_Blau, 02.05.2007
    Laguna_Seca_Blau

    Laguna_Seca_Blau Guest

    @whiteONE

    Verkleben, dann den Spalt verspachteln, dann lackieren

    und an dieser stelle wo ich den :D das erzählt habe sagte er....

    das machen nur hinterhof-tuner die keine ahnung haben!!!

    weil die originale schürze aus plastik ist und der spoiler aus ABC, plaste dehnt sich bei wärme aus, ABC nicht und das ergibt spannungsrisse, die wiederum zeugen von 0 ahnung!

    er meinte wenn du sicher gehen willst das das profis machen schicke uns die teile her und wir machen das.
    dies ist mir aber zu teuer.

    der :D meinte mit 3M Komponenten macht man das am besten...

    habe heute ein gefunden der das kann und bei dem habe ich am 1.6. ein termin!!!

    dann werde ich es sehen ob er es konnte, ich will nicht das das so null acht fuftzehn aus sieht...
     
  6. #5 sakura_kira, 02.05.2007
    sakura_kira

    sakura_kira 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weissenfels
    So was dein :) meint ist ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol also auch ein Polymer) was im übrigen auch "Plaste" ist (amorphe Thermoplaste um genau zu sein).
    Nun würde ich zu 99,9% darauf tippen das die Frontschürze aus dem selben Material besteht.
    So ganz unrecht hat er allerdings (ob gewusst oder nicht) auch, denn ABS ist nicht gleich ABS.
    Je nach Anteil (Acrylnitril Butadien und Styrol) ändern sich die Eigenschaften des Polymers.
    Sehr deutlich sieht man das wenn man sich zum Beispiel Legosteine oder Autoschürzen ansieht ... ist beides aus ABS.
    Dazu kommen noch je nach Firma Weichmacher und Zusätze die,die Eigenschaften in gewünschte Richtungen "ziehen".

    Ich bin übrigens auch eher dafür sowas beim Händler machen zu lassen, da hat man wenigstens jemand der die Schuld trägt wenns schief geht :wink:.
     
  7. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Wie Sakura schon geschrieben hat sollte beides fast das selbe Material sein - die Schürtze ist hochwertiger, klar, aber von der Basis her identisch.

    Ich kann mir nicht vorstellen wie man den Spalt mit Kleber wegbekommen kann - selbst wenn man die Fuge mit dem Kleber "zuschmiert" muss man später spachteln damit die Oberfläche glatt wird :roll:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 dognose, 21.05.2007
    dognose

    dognose 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eching
    öhmmm.....

    Hab den Thread jezt nur überflogen, aber so wie ich das sehe, ist die "Aussage":

    zwischen den beiden unterschiedlichen Stoffen spachteln --> reisst,
    kleben --> hält....

    da frage ich mich: wenn das nachher wie eins aussehen soll UND lackiert wird - so ist es vollkommen wurscht, was man als "verbindungselement" nimmt, wenn sich die beiden Teile unterschiedlich ausdehnen...

    Ob nun beim "spachteln" der Spachtel mitsammt lack bricht,
    oder beim kleben, der kleber sich dehnt, dafür nur der Lack bricht macht für mich Imho keinen unterschied - sieht beide ******* aus :P

    Imho hat spachtel wohl eher das problem, dass du den eine weile setzen lassen musst, da du sonst nach nem halben jahr "wellen" drin hast wie sau. Ich denke mit GFK würde man dem ganz gut beikommen...

    (Also es geht schon um "Lippe an Front kleistern" oder ? :lol: )

    dognose
     
  10. Günni

    Günni Guest

    moderne stoßstangen bestehen in den meisten fällen nicht aus abs sondern aus pp.
    um die schlagzähigkeit und festigkeit zu erhöhen wird teilweise glasfaser dem pp zugesetzt.

    @dognose,
    bitte nicht wieder cfk im backofen verbiegen, klappt leider immer noch nicht :lach_flash:
     
Thema:

Wer kennt sich aus und hat erfahrung damit???

Die Seite wird geladen...

Wer kennt sich aus und hat erfahrung damit??? - Ähnliche Themen

  1. 1m coupe H&r gewinde Erfahrung

    1m coupe H&r gewinde Erfahrung: wer von euch hat in seinem 1er m coupe ein h&r gewindefahrwerk und wie findet ihr es? Eher hart oder komfortabel
  2. Erfahrung Runflat vs Nonrunflat

    Erfahrung Runflat vs Nonrunflat: ich hab da mal eine allgemeine Frage, evtl hat der eine oder andere ja schon die Erfahrung gemacht. Meine Frage, wie ist der Unterschied von 18...
  3. Folierer - Erfahrungen & Empfehlungen

    Folierer - Erfahrungen & Empfehlungen: Ich will nicht zu viel verraten, aber mein neues Auto soll foliert werden... :mrgreen: Natürlich habe ich jetzt schon eine ganze Menge über das...
  4. [E8x] Erfahrungen Aluventile anstatt Gummiventile

    Erfahrungen Aluventile anstatt Gummiventile: Hallo Zusammen, ich weiß nicht ob mein Beitrag hier an der richtigen Stelle platziert ist, aber ich versuche es einfach mal :P Es geht sich...
  5. Wer hat hier alles eine neue Sperre bekommen?

    Wer hat hier alles eine neue Sperre bekommen?: Seit meine neue drin ist, macht der Wagen noch komischere und sowohl laut als auch seltsame Geräusche. Ein BMW Mitarbeiter meinte, es sei Standard...