Wer fährt seinen M140i/240i mit Sportstabilisatoren ?

Diskutiere Wer fährt seinen M140i/240i mit Sportstabilisatoren ? im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo, ich überlege die H&R Sportstabilisatoren verbauen zu lassen, bin mir aber nicht sicher, ob das beim M140i überhaupt einen nennenswerte...

  1. #1 Chinook99, 01.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Hallo,

    ich überlege die H&R Sportstabilisatoren verbauen zu lassen, bin mir aber nicht sicher, ob das beim M140i überhaupt einen nennenswerte Effekt hat.

    Wer hat diesen Umbau gemacht und kann etwas dazu sagen?

    Besten Dank.

    Grüße

    Michael
     
  2. #2 Erebor90, 01.11.2017
    Erebor90

    Erebor90 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.09.2017
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    1.063
    Baujahr:
    03/2022
    Vorname:
    Jan
    Stabis haben eigentlich bei jedem Auto einen nennenswerten Effekt. Sie machen das Auto steifer und das Lenkverhalten wird deutlich direkter.
    Gerade wenn man Slaloms fährt oder sonst häufig auf der Rennstrecke ist, eines der wichtigsten Upgrades.
    Natürlich auf Kosten des allgemeinen Komforts. Im normalen Strassenverkehr würde ich mir eine Anschaffung genauer überlegen. Der Einbau ist nämlich ziemlich scheisse.
     
    Chinook99 gefällt das.
  3. #3 Chinook99, 01.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Ich finde es ziemlich lästig, dass das kurveninnere Hinterrad beim Herausbeschleunigen aus Kurven öfters durchdreht. Eventuell sind die Stabis diesbezüglich aber nicht das geeignete Mittel!? Ein Sperrdifferential ist allerdings markant teurer, wobei das definitiv angemessen wäre bei solch einem Auto!
     
  4. #4 Erebor90, 01.11.2017
    Erebor90

    Erebor90 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.09.2017
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    1.063
    Baujahr:
    03/2022
    Vorname:
    Jan
    Ahh ja, du musst dann wirklich eine Sperre montieren. Damit wirst du längerfristig glücklich.
    Die Stabis helfen da eher weniger. Vor allem willst du ja die Leistung am kurvenäusseren Rad. Quaife ist dein allerbester Freund.
     
    Chinook99 gefällt das.
  5. #5 Chinook99, 01.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Zumindest theoretisch kann die Versteifung durch Stabis bewirken, dass das kurvenäußere Rad weniger stark entlastet wird und somit insgesamt bessere Traktion beim Herrausbbeschleunigen herrscht.
     
  6. #6 melbo, 01.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2017
    melbo

    melbo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2017
    Vorname:
    Dieter
    Spritmonitor:
    Hm.. die ursprüngliche Frage war ja an diejenigen gerichtet die schon andere Stabis im 140i verbaut haben. Habe ich nicht ( jedoch im Elfer ).

    Aaaaber, härtere Stabis "verschlechtern" immer den Gesamt-Grip an der Achse an der sie verbaut werden. Die Funktion ist ja eine Verbindung zwischen dem linken und dem rechten Rad herzustellen. Je härter der Stabi umso fester diese Verbindung. Das bedeutet, dass ein kurvenäusseres, einfederndes Rad über den Stabi das "kurveninnere" Rad auch einfedern lässt !! Also den eigentlich gewünschten Grip dort verringert.

    Mit Stabis kannst Du gut die Balance zwischen Unter und Übersteuern einstellen. Z.B. härtere Stabis hinten "verschlechtern" den Grip hinten, also wird relativ der Grip dadurch vorne besser. Damit kann man das Untersteuern reduzieren. Die reduzierte Seitenneigung ist eine Begleiterscheinung ;-)

    Weichere Stabis hinten oder die erwähnte Sperre wäre in der beschriebenen Situation mit Sicherheit zielführender.

    Oder gleich ein KW v3 einbauen. Dann kannst du die Zugstufe weich (mehr Grip) einstellen und die Druckstufe hart ( weniger einfedern ) ;-)
     
    CeterumCenseo und Chinook99 gefällt das.
  7. #7 Chinook99, 01.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Komplexes Thema offenbar. Auch den anderen Danke für die Hinweise:finger:.
     
  8. #8 Der Jens, 02.11.2017
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    1.195
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Sport-Stabis bringen den Go-Kart Effekt, d.h. also Du kannst am Limit um Kurven fahren und die Seitenneigung ist trotzdem fast Null.
    Der Komfort wird durch härtere Stabis vergleichsweise wenig beeinflußt.

    Die mögliche Achsverschränkung ist mit härteren Stabis aber sehr gering, wodurch das kurveninnere HInterrad leichter den Fahrbahnkontakt verliert.
    Das gilt insbesondere für das Stabi-Kit von H&R, denn das hat an der Hinterachse einen deutlich härteren Stabi als die Kits von Eibach und KW.
    Von daher ist beim H&R Stabikit eine Sperre quasi ein Muß, während man es bei den beiden anderen Stabikits erst mal ohne versuchen kann.

    Aufgrund dieser Auslegung ist das Stabikit von H&R auch deutlich übersteuernder ausgelegt als die von Eibach, KW und Serie (siehe Beitrag von melbo)
     
    Platsch und Chinook99 gefällt das.
  9. #9 Chinook99, 02.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Gute Hinweise, danke. Ich werde erstmal nur die anderen Federn, Spurplatten und die 19" fahren und dann mal schauen.
     
  10. #10 Suffokate8, 03.11.2017
    Suffokate8

    Suffokate8 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.09.2015
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Münster
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    07/2018
    Vorname:
    Jens
    Chinook99 gefällt das.
  11. #11 Chinook99, 03.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Danke für den Hinweis. Ist natürlich schwer zu sagen, was da wirklich bringt und ob man sich dabei nicht auch Nachteile einheimst...
     
  12. M125d

    M125d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    17
    Wenn du mal nach NRW kommst, kann ich den Vergleich anbieten. Hab die H&R Stabis + Sperre verbaut. Das Grupniveau ist unglaublich gut [emoji4]


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Chinook99 gefällt das.
  13. #13 Chinook99, 05.11.2017
    Chinook99

    Chinook99 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2017
    Vorname:
    Michael
    Hallo,

    danke für dein nettes Angebot :icon_smile:!

    Hast du die Stabis und die Sperre gleichzeitig verbaut? Anderenfalls hätte man sicher gut die Unterschiede "erfahren" können. Was hast du sonst noch am Auto gemacht? Ich habe ja derzeit auch noch einen 125d Sportautomatik. Bei mir sind Eibachfedern verbaut (15 mm tiefer gegenüber dem M Sportfahrwerk was ich habe) und dazu 19" OZ Felgen (Leggera HLT) mit 225ern rundum. Dazu eine Kennfeldoptimierung von DS Motorspor (258 PS und 527 Nm).

    Viele Grüße

    Michael
     
  14. #14 CeterumCenseo, 05.11.2017
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    3.101
    Zustimmungen:
    3.098
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Stabks wäre das Letzte, was ich machen würde, und auch nur, um vll. Noch das Tüpfelchen auf dem i in der Abstimmung hin zu bekommen.
     
  15. #15 Torquejunkie, 04.01.2018
    Torquejunkie

    Torquejunkie 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.01.2017
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    19
    Hallo Zusammen,

    Ich geb dann auch mal meine Meinung und Erfahrung.

    Also ich hab in einem anderen Auto, kein BMW, ein Bilsteinfahrwerk und H&R Stabis verbaut...

    Das ganze wird dann schon sehr unkomfortabel. Weiterhin geht solch ein Umbau auf die Karosserie und alle Gummilager der Achsen und Hilfsrahmen. Weiterhin würde ich heute in meinem 135i nur noch komplette Fahrwerke von einem Hersteller verbauen.

    Mit verlaub, Eibachfedern für ca. 300€ können nur für die Optik taugen. Wer was anderes erzählt hat keine Ahnung.

    Warum kostet ein Alpina oder Schnitzer wohl das Zehnfache?

    Naja und auf der Strasse braucht man das "Super Gripniveau" sicher auch nicht...

    Klar für die, die auf die Renne gehen ist ein gutes Fahrwerk sicher eine Option. Dann aber bitte nicht was von Hersteller A und B zusammen stoppeln.

    Übrigens, "harte" Fahrwerke erhöhen die Rotationsneigung um die Hochachse. Weil das Auto ja weniger giert und damit weniger Druck auf die Aussenreifen bringt.

    Man braucht ja neben dem Stabi auch ne angepasste härtere Feder, damit der Stabi über das kurveninnere Rad Druck auf das äußere Rad aufbauen kann...

    Denn genau das macht der Stabi.

    Wirkt die Stabilitätskontrolle nicht wie ein Sperrdiff?

    Sobald das kurveninnere Rad durchdreht, greift doch die Bremse ein...

    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
     
  16. 740i

    740i 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    260
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2017
    Habe schon an bisher 6 BMW Modellen härtere Stabis verbaut und war immer zufrieden. Immer in Kombination mit anderem Fahrwerk. Zum Teil habe ich vom Standart Fahrwerk auf M-Fahrwerk aufgerüstet und da habe dann dickere Stabis sowieso dazu gehört. Traktion verbessert sich nur wenn man nur vorne einen härteren Stabi einbaut. Ansonsten kommt es halt immer darauf an wie die vorhandenen Stabis dimensioniert sind, wie stark die bisherige Seitenneigung ist. Wenn man halt bereits serienmäßig ein recht sportliches Fahrwerk mit wenig Seitenneigung hat, bewirken dann noch härtere Stabis schnell Einschränkungen im Alltag. Wer z.B. bei einem M4 oder M2 alle fahrwerksseitige Register zieht und alles einbaut was es so im Aftermarktbereich gibt hat dann halt ein prima Tracktool, aber für den Alltag?
    Allgemein habe ich auch festgestellt, dass die Fahrzeuge mit jeder Generation vom Fahrwerk her immer besser und auch sportlicher wurden, so dass da immer weniger Handlungsbedarf besteht (von den unglücklichen Runflatreifen mal abgesehen). Blöd ist halt, dass bei den F-Modellen der Einbau sehr aufwändig ist, sonst könnte man das einfach mal probieren. So ein Stabikit kostet ja nicht die Welt.
    Gruß Peter
     
Thema: Wer fährt seinen M140i/240i mit Sportstabilisatoren ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m140i stabilisator

    ,
  2. m140i mit stabilisatoren gut?

    ,
  3. m140i mit stabilisatoren

    ,
  4. stabis m135i,
  5. bmw m140i stabilisator,
  6. m140 kw stabi,
  7. f22 stabilisatoren erfahringen
Die Seite wird geladen...

Wer fährt seinen M140i/240i mit Sportstabilisatoren ? - Ähnliche Themen

  1. [E8x] Wer fährt einen N52 ohne Klimakompressor - Riemenspanner Frage

    Wer fährt einen N52 ohne Klimakompressor - Riemenspanner Frage: Hallo liebe 6-Zylinder Fangemeinde, ich bin auf der Suche nach anderen Verrückten, die aus Gewichtsgründen bzw. zur besseren Anströmung des...
  2. Wer fährt in seinem M2 schon die GTS-Software für Getriebe, Differential und DSC?

    Wer fährt in seinem M2 schon die GTS-Software für Getriebe, Differential und DSC?: Mich würde interessieren wer in seinem M2 schon die M4 GTS Getriebe-, DSC- und Differeintialsoftware fährt und mit welchem Erfolg ! Ich will mir...
  3. BMW M3 e92 M260 Felgen, wer fährt Sie?

    BMW M3 e92 M260 Felgen, wer fährt Sie?: Hallo, Wollte mir die M260 Felgen für mein 135i zulegen. Fährt die hier jemand, evtl. paar Bilder im montierten Zustand, wäre super ;) Grüße Alex
  4. Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!

    Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!: Hallo, ich wollte vorher H&R Spurverbreiterungen montieren. An der VA 10mm pro Seite waren kein Problem, aber hinten passen die 13mm Scheiben...
  5. [E8x] Wer fährt in Österreich legal 8J Felgen auf der VA?

    Wer fährt in Österreich legal 8J Felgen auf der VA?: Hallo, ich möchte mein Cabrio von der Mischbereifung 215/245 auf 225er rundum umstellen. Nun meine Frage an die 1er Fahrer aus Österreich: Wer...