Wer fährt mit Dashcam/KFZ-Kamera

Diskutiere Wer fährt mit Dashcam/KFZ-Kamera im Umfragen Forum im Bereich Das 1er BMW Forum; Hey Leute, regelmäßig hört man von Unfällen und Problemen wo Autofahrer sich nicht einigen können. Bisher heißt es das die Aufnahmen von Dashcams...

?

Wer fährt mit Dashcam/KFZ-Kamera ?

  1. Ja- Vorne

    10,5%
  2. Ja- Hinten

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ja- Vorne & Hinten

    10,5%
  4. Nein.

    78,9%
  1. #1 Skyline7D, 10.02.2016
    Skyline7D

    Skyline7D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.08.2015
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Marvin
    Hey Leute,

    regelmäßig hört man von Unfällen und Problemen wo Autofahrer sich nicht einigen können.
    Bisher heißt es das die Aufnahmen von Dashcams nicht vor Gericht verwendet werden können. Doch hier steht sie sind doch verwenbar?! Ich denke wenn man sowas als Beweis hat kann aufjedenfall der andere nichts falsches behaupten :hinweisen:. Naja ob sie nun im Notfall als Beweismittel genutzt werden hin oder her. Natürlich können diese Kameras auch für was anderes verwendet werden deshalb.. Die eigentliche Frage ist:


    Wer hat/fährt und benutzt eine Dashcam/Kfz-Kamera/Actioncam?

    Interessant wäre noch..

    Welche(Besonderheiten/Funktionen)?
    Wofür?


    Gruß Marvin :icon_smile:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maulwurf, 10.02.2016
    Maulwurf

    Maulwurf 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Helgoland
    Bedenken sollte man auch: Im Zweifel können die Aufnahmen auch gegen den Fahrer selbst verwendet werden. ;)

    Ich habe keine. Ich kann mich aus optischen auch nicht dazu durchringen, eine zu verbauen. Vom Aufwand, das Ganze sauber zu verkabeln einmal abgesehen. Ich mag nichts an der Frontscheibe oder in der Nähe hängen haben.
     
  4. #3 Skyline7D, 10.02.2016
    Skyline7D

    Skyline7D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.08.2015
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Marvin
    daher sollte man vorher erst genau überlegen wen man was zur Verfügung stellt :)
     
  5. #4 Maulwurf, 10.02.2016
    Maulwurf

    Maulwurf 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Helgoland
    Das hat mit Überlegen nicht viel zu tun. ;)
    Du baust einen Unfall mit Personenschaden, die Polizei nimmt den Unfall auf und entdeckt deine Kamera. Dann ist diese als potenzielles Beweismittel zu beschlagnahmen. Das liegt nicht in deiner Entscheidung. ;)
     
    Skyline7D gefällt das.
  6. #5 Skyline7D, 10.02.2016
    Skyline7D

    Skyline7D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.08.2015
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Marvin
    Stimmt :D Dann überleg ich mir das mal ob ich mir wirklich eine kaufe :D
     
  7. T.B

    T.B Guest

    Auch sollte man bedenken das oben geschildeter Fall ein einmaliges Fallbezogenes Urteil war und nicht allgemein geltend ist.
    • Videomittschnitt zur Strafverfolgung
    Das gilt auch für den Fall, dass ein Fehlverhalten anderer bei der Polizei angezeigt und mit Videomitschnitten belegt werden soll. Videoaufnahmen zur Strafverfolgung sind nur der Polizei erlaubt, und auch dies nur in engen Grenzen. Wer mit der Dashcam Verstöße anderer aufnehmen und zur Anzeige bringen will, verstößt in den aller meisten Fällen gegen geltendes Recht. Das AG Nienburg hat sich als erstes Gericht in seiner Entscheidung vom 20.01.2015 (Az: 4 DS 520 Js 39473/14 (155/14)) mit der Verwertung von Dashcam-Aufnahmen im Strafverfahren befasst und kommt zur Verwertbarkeit der Aufnahmen in sehr engen Grenzen. Im vorliegenden Fall wurde die Kamera erst nach dem sehr dichten Auffahren des Angeklagten eingeschaltet und beendet, nachdem die beiden Fahrzeuge auf einem Parkplatz nach 5 Minuten stoppten. Datenschutzrechtliche Bedenken hatte das Gericht nicht. Die Interessenabwägung fiel zu Gunsten des Geschädigten aus, zumal die Aufzeichnung sehr kurz und rein anlassbezogen war. Neben den unergiebigen Zeugenaussagen der Fahrzeuginsassen, standen zudem keine weiteren Beweismittel zur Verfügung.

    Ist die Kamera im Dauereinsatz ist dieses Urteil des AG Nienburg nicht gültig.
    An der Gesetzeslage hat sich nichts geändert.
    Mehr über Dashcams hier:
    https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/Dashcam/
     
    Skyline7D gefällt das.
  8. #7 Rollo-OL, 10.02.2016
    Rollo-OL

    Rollo-OL 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Oldenburg (Nds.)
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Roland
    Ich nutze, nach vier haarsträubenden Vorfällen innerhalb von drei Wochen, ein Rollei DVR 110.
    Die nimmt in drei bzw. fünf Minuten Loops auf.
    Die ganze Diskussion ob rechtlich verwendbar ist mir Wumpe, meine Versicherung ist mit Sicherheit scharf darauf sehen zu können wer den Bockmist gebaut hat.

    Link zur DVR 110 : http://www.amazon.de/Rollei-CarDVR-...5104837&sr=8-1&keywords=rollei+110+autokamera

    Als Halterung nutze ich die Magnethalterung, ist nicht so ein Rieseneumel wie die Saugnapfhalterung : http://www.amazon.de/Magnethalterun...5104837&sr=8-2&keywords=rollei+110+autokamera
     
    Skyline7D gefällt das.
  9. #8 FearOfGear, 23.02.2016
    FearOfGear

    FearOfGear 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.08.2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    9
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Tom
    Bei meinem Unfall wo mir der Gegenvekehr betrunken reingefahren ist, dauerte es 10min bis die Polizei eintraf. In den 10min hätte ich die Kamera demontieren können, ist ja nur geklipst somit schnell verschwunden :D
     
  10. sigaxy

    sigaxy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.12.2015
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2015
    Kann aber auch sein das du bewusstlos liegst... ;-)
     
  11. #10 oldie62, 28.02.2016
    oldie62

    oldie62 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.05.2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    98
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Cabrio (F23)
    Baujahr:
    11/2015
    Mal verliert man und mal gewinnt man. Ist eine 50:50 Geschichte. Ich denke jeder soll sich entscheiden ob er eine Cam verwendet oder nicht Bei mir ist/wäre die Grenze überschritten wenn jemand Hilfssheriff spielt und da sitzen meinem Gefühl nach die meisten Befürworter. Die Mehrzahl der Unfälle (insbesondere mit Personenschaden) haben eine hohe Aufklärungsquote, auch ohne Dashcams. Das schnelle Ausbauen oder nur Nutzen wenn es mir was bringt hat eben auch einen faden Beigeschmack. Wenn die Dashcams offiziell und rechts sicher erlaubt werden sollten, ändere ich vielleicht meine Meinung, aber eher (jedoch nicht mittelfristig) kommen Blackboxen. Habe schon 2 Stück (je 2 Jahre) als Tester mitgeführt.
     
    Skyline7D gefällt das.
  12. #11 Motorsound-Genießer, 18.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2016
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    509
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Dashcam-Videos sind ab jetzt wohl doch als Beweismittel zugelassen!
    Dashcam-Aufnahmen können zur Verfolgung schwerwiegender Verkehrsordnungswidrigkeiten grundsätzlich als Beweismittel verwertet werden. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart entschieden (Az.: 4 Ss 543/15).
    Das wird vermutlich ein Präzedenzurteil werden. Es heißt da zwar nur "bei schwerwiegenden Verstößen" - aber als solcher wird ja schon ein Rotlichtverstoß gesehen... :roll:

    Zitat: "Zwar greifen Videoaufnahmen von Verkehrsvorgängen in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Betroffenen ein, die Intensität und Reichweite des Eingriffs ist im konkreten Fall jedoch gering. Insbesondere betrifft ein Video, das lediglich Verkehrsvorgänge dokumentiert und mittelbar die Identifizierung des Betroffenen über das Kennzeichen seines Fahrzeugs ermöglicht, nicht den Kernbereich seiner privaten Lebensgestaltung oder seine engere Privat- oder gar Intimsphäre." :roll:

    Dashcam-Video als Beweismittel zugelassen
     
    Skyline7D und Dani_93 gefällt das.
  13. #12 Sixpack66, 18.05.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    SU - Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Im deutschen Rechtssystem gibt es keine sogenannten Präzedenzfälle.
    Das stammt aus dem überwiegend amerikanisch geprägten Gerichtssendungen im Fernsehen.
    Hierzulande steht es jedem Richter frei nach seinem besten Wissen und Gewissen zu entscheiden und er muss sich nicht an Entscheidungen anderer Gerichte orientieren.
    Die Präzendenzfälle an amerikanischen Gerichten sind u.a. ein Grund weshalb mittlerweile utopische Schadenersatzansprüche für Nichtigkeiten eingereicht werden. (z.B. an einem heissen Kaffee den Mund verbrand, also McDoof auf 20 Mio.$ verklagen. Ein anderer hat ja schliesslich schon mal 15 Mio.$ bekommen.)
     
  14. #13 Motorsound-Genießer, 18.05.2016
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    509
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Das ist zwar de jure richtig, aber an einer Entscheidung einer höheren Instanz orientieren sich de facto die allermeisten Gerichte niedrigerer Instanz trotzdem. Und das OLG ist die höchste Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit eines Bundeslandes, darüber steht nur noch der BGH :wink:
     
    GunFighter gefällt das.
  15. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    308
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    Interessant ist allerdings die Tatsache, das es hier nicht zur eigenen (des Aufnehmenden Fahrers) Entlastung herangezogen wurde, sondern zur Belastung mittelbar eines dritten (Rotlichtsünders). Dieser wurde offensichtlich mit Geldbuße versehen und der Tatnachweis konnte durch die Aufsichtsbehörde nicht zweifelsfrei geführt werden.

    Nun stellt sich die plumpe Frage, wie dann Aufsichtsbehörde oder Staatsanwaltschaft und Gericht in einem später einberaumten Verfahren dann auf eine, fremde, zufällige Aufnahme durch eine dritte Person bedienen konnte.

    Das legt ja nahe, dass durch den zufällig Aufnehmenden Initial das Verfahren (durch Anzeige?) angestoßen wurde? Das wäre dann allerdings ein Vorgehen, das durch früher zitiertes Bayerisches Gericht ausgeschlossen wurde.

    Primär wäre die persönliche Entlastung sicherzustellen, eine fremde Belastung (ohne Schäden) geht selbst bei einer Anzeige dann regelmässig ins Leere, da ja, selbst wenn das Kennzeichen vorliegt, der Fahrer nicht nachträglich festgestellt werden kann.

    Auch da interessant, was auf dem Beweisvideo überhaupt konkret zu sehen war....
     
  16. #15 darkstar23, 18.05.2016
    darkstar23

    darkstar23 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Also ich begrüße das Urteil, solange der Inhalt nicht ohne Anonymisierung ins Internet gestellt wird, sehe ich keine allzu große Beeinträchtigung der Privat- oder gar Intimsphäre.
    Meine BlackVue DR650GW-2CH ist von außen fast nicht erkennbar und die Auflösung ist so schlecht, man sieht nur Autos und fast keine Menschen hinter dem Steuer.
     
    Skyline7D gefällt das.
  17. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    308
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    in der tat erkennt man mit der Kamera Personen hinter einer scheibe nicht zweifelsfrei.....wie mit jeder dashcam, soweit die leute mal 5-10m entfernt sind. wenn dir hinten auf der BAB wer auffährt in 5m abstand bei 200km/h hast du trotz der hinteren cam keine Chance einer klaren personenidentifizierung. männlich/weiblich eventuell, je nach lichtsituation.

    ja, generell sehe ich das auch eher als "Hype"....der verkehrsraum ist eher menschen"leer".....selbst leute in der Stadt sind da recht aufzeichnungsneutral....

    hilft also sicher nur zweifelsfrei im schdensfall, wenn Personen feststellbar sind und dann der hergang so lekonstuierbar, ohne mutmassungen und "zeugen"aussagen, die ja bekanntlich recht individuell sein können....

    na, mal sehn, was da noch so kommt....
     
  18. #17 Maulwurf, 18.05.2016
    Maulwurf

    Maulwurf 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Helgoland
    Der für die Betroffenen wichtigere Fall dürfte doch sein, wenn es zum Unfall kommt, und somit ein konkreter Schaden eingetreten ist. Dann stehen da z.B. zwei Beteiligte, die sich uneinig sind. Und dann hat man mit dem Material vielleicht bessere Karten als ohne. Die ganzen Fälle auf der Autobahn ohne erkennbaren Fahrer sind wertlos, solang das Fahrzeug nicht noch fahrenderweise durch die Polizei zur Fahrerfeststellung kontrolliert wird, zumindest solang die Halter nicht allzu blöd sind.
     
  19. #18 oktavius, 18.05.2016
    oktavius

    oktavius 1er-Profi

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Hamm
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Vorname:
    Gregor
    Spritmonitor:
    habe gelegentlich eine Cam drin
    Qumox Sj 4000 ... ein GoPro Clon.

    reicht aus, ideale Aufnahmen bei 1080p, Lichtwechseln gehen relativ langsam von statten. aber für den Zweck reichts es.
    das ist eine 720p Aufnahme mit 60fps, aber die SD Karte war dafür zu langsam, deswegen sind da viele Artefakte drin. mittlerweile nehme ich nur in 1080p auf, weil dafür reicht die Geschwindigkeit der SD Karte die ich nutze. Sandisk Class 10 USH 1 32 GB
    und YT hat auch noch am Material runtergerechnet...

    ich habe die Cam rein als Actioncam gekauft für Aufnahmen beim Fahrrad/Downhill fahren oder Urlaub für "Canyoning" (Wasserfälle rutschen/springen).
    im Auto habe ich sie auf Tourifahrten genutzt, und im Alltag nutze ich sie im Auto sehr selten, manchmal sehr schade.
    Oft geht es mir nicht um "Unfallaufzeichnung" oder sowas... eher um lustige Momente im Straßenverkehr festzuhalten, davon gibt es viele bzw auch unsinnige Aktionen anderer Verkehrsteilnehmer... womit ich nicht die Aufzeichnung von Verkehrsverstößen meine, die macht man selbst unbewusst.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. citi

    citi (R)audi

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    2.957
    Zustimmungen:
    201
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Toni
    naja, der rotlichtverstoß ist auch von einer privaten dashcam aufgenommen worden. ich persönlich halte das für eine absolute schweinerei vom staat. mal ganz abgesehen von dem widerlichen denunzianten.

    http://www.t-online.de/auto/technik...esst-video-aufnahmen-als-beweismittel-zu.html
     
  22. #20 Motorsound-Genießer, 19.05.2016
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    509
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Angesichts dessen, daß der Fahrstil vieler Zeitgenossen immer rücksichtsloser, dreister und/oder unbekümmerter wird (dichtes Auffahren auf der BAB bis auf 1 Meter an die Heckstoßstange, Nötigung, Schneiden, Vorfahrt mißachten, usw.), daß es ferner immer mehr Deppen am Steuer gibt, die zwar in Deutschland nie den Führerschein bestehen würden - die aber trotzdem hier auf den Straßen unterwegs sind :haue: sowie daß heutzutage immer mehr bekiffte :motz:oder mit WhatsApp oder dem Verfassen einer SMS gerade völlig abgelenkte unterwegs sind ...
    finde ich es eigentlich nur recht und billig - besonders im Sinne der Schutz- & Unschulds-Beweismöglichkeit für diejenigen, die sich korrekt verhalten haben, sowie natürlich im Sinne aller Unfallopfer :roll:

    Denunziantentum aus Spaß an der Sache ist aber 'ne andere Kragenweite, da hast Recht.
     
    Skyline7D und Teddybearx25xe gefällt das.
Thema:

Wer fährt mit Dashcam/KFZ-Kamera

Die Seite wird geladen...

Wer fährt mit Dashcam/KFZ-Kamera - Ähnliche Themen

  1. BMW Schäfer Usingen. Wer hat Erfahrungen ?

    BMW Schäfer Usingen. Wer hat Erfahrungen ?: hello. Da mein Händler 1100€ für bremsen inkl Scheiben und Beläge haben möchte habe ich bei BMW Schäfer mal angefragt. Sind in usingen. Möchte...
  2. Datengestützte Dashcam-Systeme

    Datengestützte Dashcam-Systeme: Ich fahre seit einiger Zeit (zumindest zeitweise) mit iPhone und BMW M Performance Drive Analyser-Kit als sogenanntes "datengestütztes...
  3. [E87] Quietschen/Pfeifen bei der Fahrt

    Quietschen/Pfeifen bei der Fahrt: Hallo! Mein E87 vFL 120d hat mittlerweile knapp gute 190.000km auf der Uhr. Gestern ist mir bei langsamer Fahrt (20er Zone, aber auch bei leicht...
  4. Wer kennt die Marke: ''Creator Tuning'' ???

    Wer kennt die Marke: ''Creator Tuning'' ???: Guten Abend, Frage steht ja schon oben :icon_smile:. Bin zufällig auf diese Marke gestoßen, die machen meiner Meinung nach gute Schürzen (Vorne...
  5. Maximale Öltemperatur vor Ende der Fahrt

    Maximale Öltemperatur vor Ende der Fahrt: Hallo 1er Forum, darf seit kurzem den 130er mein Eigen nennen. Hab auch gleich mal das original Kockpit gegen eines mit Öl-Temp Anzeige...