Welche Öl-Viskosität für 125i Cabrio N52B30

Diskutiere Welche Öl-Viskosität für 125i Cabrio N52B30 im BMW 1er Cabrio Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo zusammen, habe bisher an Sport-Motorrad und Auto immer das Castrol 10W60 gefahren. Das Cabrio möchte laut BMW 0W30 oder 10W40, aber ich...

  1. #1 bergbewohner01, 05.09.2022
    bergbewohner01

    bergbewohner01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2022
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Hallo zusammen,

    habe bisher an Sport-Motorrad und Auto immer das Castrol 10W60 gefahren.

    Das Cabrio möchte laut BMW 0W30 oder 10W40, aber ich habe einerseits wenig Vertrauen in die 0W-Longlife-Öle und im Winter wird der Wagen auch nicht bewegt, da 04-10-Saisonnkennzeichen.
    Zusätzlich soll in Kürze der Motor auch entkorkt werden, als von den 218 PS auf die 270 PS kommen.

    Besteht Gefahr wenn ich weiter mein bewährtes 10W60 fahre?
     
  2. #2 baumschubser171, 05.09.2022
    baumschubser171

    baumschubser171 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.04.2019
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Sebastian
    Ja. Weil der Motor nicht auf die dicke Suppe ausgelegt ist.

    LL-04 und jede Saison einen Ölwechsel, fertig.
     
    bergbewohner01 gefällt das.
  3. #3 bergbewohner01, 05.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2022
    bergbewohner01

    bergbewohner01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2022
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Reine Verständnisfrage: Ist die Viskosität nicht abhängig der Einsatz-Temperatur? Für Winterbetrieb, mit Start bei Minusgraden ist 0W sicher top. Allerdings trifft mich dies nicht, von April bis Oktober dürften es ja immer mehr als 20 Grad Aussentemperatur sein.

    Ich mache mir bzgl. des 0W etwas Sorgen im Sommer. Das bisher bevorzugte Castrol 10W60 hat mehr Hochtemperatursicherheit und dies ist eher der Bereich, wo ich unterwegs bin: Sportliches Fahren auf der Landstraße, Nordschleife, Urlaube im Süden Europas. Also immer viel Hitze im Motor.

    Von den 0Ws und Longlife-Ölen hört man ja auch eher Negatives was Verschleiß und Schutzwirkung angeht.
    Zusätzlich glaube ich mal vernommen zu haben, dass bei den M-Modellen (M3, M5 usw.) BMW auch eher das 10W60 empfiehlt, allerdings bin ich da nicht sicher.

    Preis des Öls ist nebensächlich, ich komme an alle Viskositäten bei MANNOL sehr günstig ran, deshalb spielt das keine Rolle. Ich möchte nur bei harter Belastung maximale Sicherheit.

    Da ich noch vier 4-Liter-Gebinde des Castrol 10W60 habe, wäre es natürlich gut wenn ich die auch für den 1er verwenden könnte. Alternativ bliebe mir mixen mit dem 5W40 bis sie aufgebraucht sind.

    ..
     
  4. #4 Johnnie, 05.09.2022
    Johnnie

    Johnnie 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    06.07.2015
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    2.203
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Es gibt auch gute 5W40 Öle mit BMW Freigabe von Rowe oder Ravenol.
     
    gotcha43, Calandy und Dexter Morgan gefällt das.
  5. #5 Dexter Morgan, 05.09.2022
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    8.034
    Zustimmungen:
    24.396
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Lass Mal die Kirche im Dorf. :mrgreen: So toll der Motor auch ist, so weit entfernt ist er von M3, M4 etc.
    Öl ist (!) eine Raketenwissenschaft!! Frage zwei und Du hast drei Meinungen.

    Unserer bekommt seit 14 Jahren und 82.000 km 5W30. Ab und zu wird er auch gescheucht, auch mit 218 PS läuft er 250 Tacho. Ansonsten ist vor und nach dem Kreisel eher cruisen angesagt.
     
    aragon und bergbewohner01 gefällt das.
  6. #6 gotcha43, 06.09.2022
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    8.372
    Zustimmungen:
    4.267
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    5w40 Motul X-Cess fahre ich seit Jahren und auch sehr viele weitere N52-Genossen.
    Damit machst du nichts verkehrt.
     
    Dexter Morgan, bergbewohner01 und reihensechszyli gefällt das.
  7. #7 Kapitano, 06.09.2022
    Kapitano

    Kapitano 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Mönchengladbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2008
    Hallo bergbewohner, 5w40 Motul X-Cess fahre ich auch in meinem 125 i.
    Schon 2 Ölwechsel lang ohne Probleme läuft wie neu Laufleistung jetzt 220000 km
     
    bergbewohner01 gefällt das.
  8. #8 bergbewohner01, 06.09.2022
    bergbewohner01

    bergbewohner01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2022
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Kann ich denn meinen Vorrat an 10W50 evtl. anteilig nutzen? Der Kleene nimmt ja 6,5 Liter Öl, würde ihm beim Wechsel 5 Liter 5W40 und 1,5 Liter meines 10W50 geben.

    Noch besser evtl. 5 Liter 0W30 und 1,5 Liter 10W50. Damit dürfte ich nah an die 5W kommen, hätte immer noch ein sehr leichtläufiges Öl und müsste meine Bestände an 10W50 Castrol Vollsynthetik nicht sinnfrei entsorgen. Öl kann man ja mischen.
     
  9. #9 gotcha43, 06.09.2022
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    8.372
    Zustimmungen:
    4.267
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Deine Idee halte ich für Unsinn.
     
    cb7777, Calandy und Dexter Morgan gefällt das.
  10. #10 bergbewohner01, 06.09.2022
    bergbewohner01

    bergbewohner01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2022
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Das mag durchaus sein, aber woran machst Du es fest? Technische Argumente?

    Das übliche Gebinde ist ein 5-Liter-Ölkanister, egal welcher Marke. Mit 5 Liter 0W30 und 1,5 Liter 10W50 sehe ich nicht, dass das Öl zu "dickflüssig" wird. Öl kann man mischen, haben wir früher auf der Piste auch ab und zu mal gemacht.

    Außer der Viskosität ändert sich kaum was, die dürfte auf 5W wandern, also innerhalb des freigegebenen Bereichs. Beide Öle Vollsynthetisch, beide hochwertig. Unterschiedliche Additivierung mag existieren, denke da ist aber auch vieles reines Marketing. Mir ist das technische Problem noch nicht klar, welches dagegen spricht. Motorenbauer im Forum?

    Damit würde ich meine Altbestände sinngemäß los und wäre mit angenäherten 5W auch vom Gefühl besser unterwegs. 0W, da es der Hersteller freigibt, wird sicher auch ok sein, aber wenn ich die Wahl habe und beides innerhalb des Herstellerbereichs ist, würde ich lieber die 5W als untere Grenze haben.
     
  11. fbn

    fbn 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.10.2021
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2018
    Es wird Dir niemand garantieren, was passiert, wenn Du zwei verschiedene Öle mischt. BMW-Freigabe hat es auf jeden Fall nicht.

    Ich als völliger Laie würde auch annehmen, dass das keine Probleme gibt. Viskosität irgendwo in der Mitte, Additive nicht perfekt abgestimmt, aber die Wirkung wird sich schon nicht gegenseitig auslöschen. Wenn Du ein gutes Gefühl dabei hast, hindert Dich niemand. Es ist Dein Auto.

    Andererseits: Wie viel Euro sparst Du, wenn Du pro Ölwechsel 1,5 Liter neues Öl einsparst? Und wie viel wäre es Dir Wert, stattdessen reine Ware mit BMW-Freigabe einzufüllen? Aus meiner Sicht lohnt sich das schlicht finanziell nicht. Da kann aber jeder zu anderen Ergebnissen kommen.
     
    bergbewohner01 gefällt das.
  12. #12 gotcha43, 06.09.2022
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    8.372
    Zustimmungen:
    4.267
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Bei knapp 6€ pro Liter beim Motul…einfach nicht weiter drüber nachdenken.
     
    Dexter Morgan und Calandy gefällt das.
  13. #13 Calandy, 06.09.2022
    Calandy

    Calandy 1er-Profi

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    1.440
    Ort:
    auf der Sonnenseite
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Vorname:
    Andreas
    Dexter Morgan gefällt das.
  14. #14 bergbewohner01, 07.09.2022
    bergbewohner01

    bergbewohner01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2022
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    FBNs Argumentation kann ich natürlich nachvollziehen. Mich hat jetzt aber mal die Neugier gepackt, will es tatsächlich fundiert wissen. Ich besuch mal die Ölis in deren Forum und werde berichten was sie als Experten dazu sagen.

    Irgendwie widerstrebt es mir, 12 Liter unbenutztes Vollsyntetik-Öl einfach in die Altöl-Tonne zu geben. Liegt wohl an meiner Herkunft aus "einfachen Verhältnissen" :wink:
     
  15. #15 Johnnie, 07.09.2022
    Johnnie

    Johnnie 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    06.07.2015
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    2.203
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Dann verkauf es doch einfach.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  16. Justy

    Justy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2008
    Vorname:
    Justy
    Rowe Hightec Synth RS 0W-40 ohne Freigabe, aber bestes Öl (nach Oil Club).
    Das Wechsel ich bei maximal 10.000km oder absolutes Maximum 2 Jahre.
    Ein Ölthread :)
     
  17. #17 bergbewohner01, 08.09.2022
    bergbewohner01

    bergbewohner01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2022
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Bin mittlerweile auch im Oil-Club gelandet und da hat man mir genau das empfohlen, nur in 5W40 :nod:
     
  18. #18 Calandy, 08.09.2022
    Calandy

    Calandy 1er-Profi

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    1.440
    Ort:
    auf der Sonnenseite
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Vorname:
    Andreas
    Gute Wahl, schmiert meinen schon seit Jahren :daumen:
     
    Coach60, bergbewohner01 und Dexter Morgan gefällt das.
Thema:

Welche Öl-Viskosität für 125i Cabrio N52B30

Die Seite wird geladen...

Welche Öl-Viskosität für 125i Cabrio N52B30 - Ähnliche Themen

  1. Differential Öl wechsel E81 123d

    Differential Öl wechsel E81 123d: Servus miteinander. Ich habe ein Problem mit meinem Diff. Es macht seit kurzen unschöne Geräusche =/ meine Hoffnung ist noch nicht gestorben,...
  2. Öl bei Amazon kaufen?

    Öl bei Amazon kaufen?: Ich bin gerade auf der Suche nach Öl, werde wohl das Liqui Moly Leichtlauf High Tech 5w40 nehmen. Der günstigste Anbieter (bis jetzt den ich...
  3. [F20] Öl für BMW 116d (Baujhar 2013)

    Öl für BMW 116d (Baujhar 2013): Hallo, ich müsste demnächst mal wieder Öl bei meinem 1er BMW nachfüllen. Welches sollte ich hier verwenden? Hier die Details: - 116d BMW - Typ...
  4. Öl tritt aus.. woher könnte es kommen?

    Öl tritt aus.. woher könnte es kommen?: Siehe Bild danke im Voraus :)
  5. Welches Öl/Viskosität fahrt ihr?

    Welches Öl/Viskosität fahrt ihr?: Hallo zusammen, wollte mal wissen welches öl ihr fahrt und welche erfahrungen ihr gemacht habt. vielleicht sind einige ja umgestiegen und haben...