Was wenn privat unwissentlich Unfallwagen verkauft?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Leberkassemme, 04.02.2012.

  1. #1 Leberkassemme, 04.02.2012
    Leberkassemme

    Leberkassemme 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dachau
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Hey Forum!

    Habe mal eine Frage zum Autoverkauf!
    Habe letzte Woche meinen Focus ST für wenig Geld verkauft und mir anschließend gleich den 1er geholt :daumen:
    Den Focus hatte ich 05/2010 privat gekauft und laut Aussage des Verkäufers war er Unfallfrei! Ich hatte in den nicht ganz 2 Jahren auch keinen Unfall mit dem Wagen! (Bin 1x mit dem Auspuff an einen Passat gefahren :motz: da war am ST nix und ein kleines Dellchen am Passat das wurde über Versicherung geregelt) TÜV war bei dem ST erst im Juli 2011 gemacht worden und er hat 124000 km drauf (letzter Service war bei 98000km) das wurde dem Käufer auch alles gezeigt anhand des Servicehefts!
    Jetzt meldet sich der Käufer und meint er sei sehr enttäuscht da sämtliche Lagerbuchsen der Querlenker und Koppelstangen + Domlager vorne defekt bzw. gerissen sind. Einige Außenteile besonders Heckklappe und Fahrertüre wurden unprofessionell gespachtelt und lackiert :swapeyes_blue: Mir ist da nie was aufgefallen? Wäre eine schlampig gespachtelte und lackierte Türe und Heckklappe gewesen dann wäre mir das auch aufgefallen! Es sind bei kleinen Dullen in der Fahrertüre Lackstiftrückstände und in Türeschwellerteilen ist noch etwas weisse Politur zu sehen was nicht mehr rausging...hoffe er meint nicht das? :unibrow: Aber er will einen Gutachter beauftragen der feststellt ob es sich um einen Unfallwagen handelt.Bin mir sicher das er es nicht ist aber was wenn doch? Muss ich den Wagen zurücknehmen? Fahrzeug wurde unter folgenden Punkten im ADAC Vertrag verkauft:

    * Der Verkäufer garantiert dass das KFZ in der Zeit, in der es sein Eigentum war, keinen Unfallschaden oder sonst. Beschädigungen (z.B. Hagelschaden) erlitt

    * Der Verkäufer erklärt dass das Kfz auch in der übrigen Zeit, soweit ihm bekannt, keinen Unfallschaden hatte.

    * Das Fahrzeug wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft.


    Danke
    Gruß Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lenny2415, 04.02.2012
    lenny2415

    lenny2415 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    1. Wenn der Wagen so viele Lackschäden hat die er mit blossem Auge sehen kann frag ich mich " hat er das Auto gekauft ohne es sich anzuschauen"?

    2. Ich denke dass auf dich nix zukommen kann da in eurem Vertrag steht " kein Unfall in der Zeit deiner Nutzung ". Was bei deinem Vorgänger war kannst du auch nur nach dessen Aussagen weitergeben.

    3. Wenn du den Service hast eintragen lassen und der Wagen noch TÜV hat würde ich mich an deiner Stelle keine Gedanken machen. Mann muss sich im
    Klaren sein dass ein Auto mit über 100.000 km kein Neuwagen ist und schneller mal unerwartete Kosten Anfallen.

    Halt uns aber weiter auf dem Laufenden ;).
     
  4. #3 1erliebhaber, 04.02.2012
    1erliebhaber

    1erliebhaber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Nicht Bange machen lassen! Hier wird IHMO versucht, nachträglich noch was am Kaufpreis zu machen. Dein Vertrag ist wasserdicht.
     
  5. Falken

    Falken 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schmitten
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dennis
    Außerdem so wie er das beschreibt wären es offensichtliche Mängel.
    Diese hätte er bei Besichtigung sehen müssen so wie lenny schon geschrieben hat.
    Gekauft wie gesehen....du bist Privatverkäufer und kannst somit keine Garantie geben.
    Würde mir da auch keine Sorgen machen...einfach mal abwarten und ruhig bleiben....
     
  6. #5 Leberkassemme, 04.02.2012
    Leberkassemme

    Leberkassemme 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dachau
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Ja es war zwar schon etwas dunkel (18:00) aber wir sind an eine Tanke gefahren und ich habe ihm meine bekannten Lackmängel gezeigt! Habe auch das Serviceheft vorgelegt wo ersichtlich ist das der Wagen 22000km keine Werkstatt mehr gesehen hat!
    Der Wagen war Bj. 07/2006 mit 124000 km! Hatte im Sommer neue Bremsen rundum mit Belägen gemacht und für 2000€ nen kpl. Reifensatz gekauft (Dotz Hanzos in 19") da haben alleine schon die Gummis die wie neu sind 700€ gekostet :angry: und wer sich auf den Automarkt etwas auskennt und die Preisklassen von ST´s bissl kennt weiss sicherlich das 8400€ was ich für den Wagen bekommen habe sicherlich nicht teuer war! Da kann man wohl mal eine anstehende Rep. verkraften...
    Naja mal schauen ob ich noch mal was höre
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Elmanadi, 04.02.2012
    Elmanadi

    Elmanadi Guest

    Du kommst da zimlich einfach raus auch wenn der wagen ein unfallwagen ist
    du musst nur deinen kaufvertrag vorlegen ( als du den wagen gekauft hast ) da steht dann das der wagen kein unfallwagen ist und somit hast du den wagen mit bestem wissen und gewissen als unfallfrei weiterverkauft gleichzeitig den vorbesitzer wegen urkundenfälschung etc anzeigen und du bist raus
    wenn es aber soweit kommt auf jedenfall einen anwalt dazunehmen
     
  9. #7 the bruce, 04.02.2012
    the bruce

    the bruce 1er-Fan

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Geh gleich zum Anwalt. Rechtsschutz wirst du doch sicher haben.
     
Thema: Was wenn privat unwissentlich Unfallwagen verkauft?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fahrzeug unwissentlich mit unfallschaden erworben

    ,
  2. verkäufer erklaert dass fahrzeug soweit ihm bekannt keinen unfallschaden hatte

    ,
  3. unfallwagen gekauft ohne wissen

    ,
  4. auto unfallfrei gekauft war doch unfall privat,
  5. kfz unwissentlich mit mangel privat verkauft,
  6. als unfallfrei unwissentlich verkauft,
  7. Heckklappe gespachtelt und lackiert unfallwagen ,
  8. Kfz sofern bekannt unfallfrei,
  9. auto unfallfrei verkauft privat,
  10. auto verkauft mit unfall unwissentlich,
  11. auto soweit ihm bekannt unfallfrei
Die Seite wird geladen...

Was wenn privat unwissentlich Unfallwagen verkauft? - Ähnliche Themen

  1. [E87] e81 e87 M Paket Front von privat zu verkaufen mit SRA und PDC

    e81 e87 M Paket Front von privat zu verkaufen mit SRA und PDC: e81 e87 M Paket Front von privat zu verkaufen mit SRA und PDC Alles inklusive sprich, Radhäuser, Träger, Unterboden, Luftführungen, Gitter, PP...
  2. 123d Coupé von Privat

    123d Coupé von Privat: Hallo zusammen, was sagt ihr zu diesem Preis? Ausstattung ist top.Der Markt ist klein und die Preise dementsprechend hoch. Allerdings finde ich...
  3. Unfallwagen 135I Cabrio VM20852

    Unfallwagen 135I Cabrio VM20852: Guten Abend Mein erster Carbonschwarzer 135I Cabrio wurde mit durch einen Auffahrunfall stark Beschädigt. (27T€ Schaden, der Wagen war gestaucht,...
  4. [Verkauft] Verkauft Verkaufe Originale IND 1er M Coupé Blinker in schwarz

    Verkauft Verkaufe Originale IND 1er M Coupé Blinker in schwarz: Verkaufe Originale IND 1er M Coupé Blinker in schwarz http://ind-distribution.com/ind/categories/exterior/e82-1m-painted-side-markers 110€ VHB...
  5. Abdeckkappe Verkauft

    Abdeckkappe Verkauft: [ATTACH] Grüße Zusammen, Verkaufe einen Satz Li+Re Abdeckkappen für die 1er 2er F- Reihe. In der Farbe FERRIC GREY waren ca.1000km an meinem...