Was tun bei seltsamen Geschäftsgebaren privater Autoverkäufe

Dieses Thema im Forum "Laberecke" wurde erstellt von nspacex, 07.11.2007.

  1. #1 nspacex, 07.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    Also letzens bin ich ca. 1200km umsonst (inkl. Leihwahen etc.) gefahren um folgendes Auto zu kaufen.

    http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&sr_qual=GN&id=11111111280291186&

    Wie ihr seht von Inserat her ein wirklich gutes Auto, auch nach mehreren Telefonaten und wirklich gründlicher Nachfrage (aktuelle Schäden, Unfallfreiheit, Historie usw.) beim Verkäufer hatte ich einen sehr guten Eindruck von dem Wagen. Der Verkäufer gab als einzigen Mangel, die hinteren Reifen an, welche zwar noch verkehrstauglich aber eben ziemlich abgefahren sein sollten. Unfallfreiheit wurde neben einen Top-Zustand auch garantiert. Also gut, fahren wir halt mal hin und holen ihn. Dort angekommen bot sich folgendes Bild:

    - Reifen (Pirelli) hinten komplett abgefahren (deutlich unter der Verschleißgrenze, sprich 6 Punkte)
    - vorne links Yokohama Reifen, vorne rechts Michelin montiert
    - Als Reserverad wurde ein total verdrecktes 15" Stahl-Rad (!) reingeworfen, bei ALPINA Fahrzeugen ist eine vordere Originalfelge (19") Standard. (Mal abgesehen davon das auf diesem Fahrzeug durch die große Bremse mindestens 18" Räder montiert werden müssen)
    - 3 Felgen angefahren (bis auf die vorder linke (!?), das war wohl mal das eigentliche Ersatzrad)
    - Frontschürze links sowie rechts gebrochen und angefahren
    - linke Innen-Radhaus-Verkleidung zertrümmert
    - ersetzter (ALU?)Träger vorn links unterhalb des Motors
    - Spaltmaße der Motorhaube und Kotflügel, passen überhaupt nicht (z.B. konnte man am rechten Scheinwerfer im Übergang zur Niere die komplette Hand reinschieben, beim linken Scheinwerfer passte nicht einmal mehr ein Blatt Papier dazwischen etc.)
    - Bremsen hinten defekt oder nur sehr begrenzt funktionstüchtig (Beläge in Ordnung, hinten links wird aber z.B nur ungefähr 50% der Scheibenhöhe genutzt, der Rest ist verrostet.)
    - Bremse vorn weist seltsame Abnutzungserscheinungen auf
    - Schleifgeräusch in Rechtskurven
    - Überall Rost (z.B. komplette vordere Teil der Motorhaube)
    - Lenkrad sieht nach eine Laufleistung von ca. 250.000km oder mehr aus (Leder hängt hinten schon weg, Nähte der Switchtronic-Knöpfe teilweise schon überhaupt nicht mehr vorhanden.)
    - Sitze teilweise beschädigt (z.B. die Schulter des Fahrersitzes aufgerissen, da steckten sogar noch kleine Holzsplitter drin. Hat wohl irgendwer mal eine Holzlatte drüber geschoben.)
    - Navidisplay bzw. Navigationssystem defekt (lila Display, extremes flackern)
    - viele Lackschäden
    - Fahrzeug innen wie außen, leider in einem erbärmlichen Zustand und alles andere als wie vom Verkäufer beschrieben, in einem sehr guten oder sehr gepflegten Zustand (Dreck wohin das Auge reicht)
    - Motor machte sehr seltsame Geräusche im Stand
    usw. usw. usw.

    Also das Auto ist die volle Wanze und hat mit Sicherheit einen nicht ganz unerhebliche Unfall hinter sich. Meiner Meinung nach konnte der Typ sich diese Auto einfach nicht leisten. Wie auch immer seltsamer Weise bin ich recht ruhig geblieben, selbst nach dem er mir erklärte hatte, das das Auto dem Inserat entspricht und ja alles noch funktionierte und DAS keine Mängel seihen. Auf meinen Hinweis das das ein Auto ist, von dem es weltweit nicht ganz 50 Stück gibt und nicht irgendein Dacia und das man so ein Sammlerauto nicht so behandelt, kam nur ein Schulter zucken und das ich natürlich auch direkt zu BMW gehen kann, dann aber eben mit 30K Euro aufwärts rechnen muss. Naja ich bin dann wieder mit meinem Mercedes (igitt, also wenn nochmal jemand sagt im BMW ist der Innenraum qualitativ schlecht, dem empfehle ich mal eine neue C-Klasse :)) Leihwagen nach Hause gefahren.

    So im nachhinein hätte ich da schon gern was gemacht, zumindest hätte ich gern meine Unkosten gedeckt. Aber das wird wohl nix mehr und ist dann nur noch gutes Geld schlechtem hinterher geworfen. Dennoch hätte ich gern gewusst wie ihr vorgehen würdet bzw. welche Ideen ihr habt mit so jemanden zu verfahren. Mal abgesehen von roher Gewalt, da hab ich alle Szenarien schon durch :)

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miles

    Miles Guest

    Moin eric,

    erst kürzlich kam ein Bericht darüber, dass man in solchen Fällen seine Kosten einklagen kann!!!
    Kam in der von mir so gehassten Sendung auto-motor-sport-tv unter der Rubrik "Recht so"...... (vielleicht findest Du ja was bei denen auf der HP)!

    Gruß

    Miles
     
  4. #3 nspacex, 07.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
  5. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
  6. #5 funkydoctor, 07.11.2007
    funkydoctor

    funkydoctor 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Oh je, das wir bei nem privaten Verkäufer sicher schwer.


    Deine Schilderung sind allerdings unglaublich - das hätte man nach der Anzeige wirklich nicht ahnen können. Hier wurden definitv Dinge absichtlich vorgetäuscht.


    Gruß

    P.S: Hab ich was verpasst...hast Du Dein Autochen kaputt gemacht, oder warum fährt man freiwillig in nem Benz durch halb Deutschland?
     
  7. Miles

    Miles Guest

  8. #7 nspacex, 07.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi

    @funky: Ne ne das ist noch ganz und steht momentan beim freundlichen oder für ihn die WellnessFarm :) Ich wollte einfach nicht mit dem Zug fahren und hab mir gedacht ich nehm ein One-Way Mietauto, naja das mit dem One-Way war dann wohl nix :)
    Verlangt hatte ich eigentlichen einen BMW, aber da war anscheinend leider gerade keiner verfügbar.

    Stimmt das war aalglatt alles gelogen, wenn es denn nur das Inserat gewesen wäre, aber selbst bei den vielen Telefonaten, kein Wort über die Mängel.

    @Miles: Jupp und ich denke ich werde es auch versuchen .. ob bei ihm was zu holen ist, ist die andere Sache. Aber immerhin befindet sich ja noch ein Alpina in seinem Besitz von daher ist zumindest noch ein wenig Geld da :)

    LG
     
  9. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Hallo Leidensgenosse,

    ich suche seit ungefähr 4 Wochen aktiv ein neues Auto für meine Freundin. Modell ist klar, Motorisierung und Ausstattung auch. In der Preisklasse (~3k€) gibt es aber relativ wenig gute Autos. Drum bin ich am Telephon auch recht penetrant und frage echt alles nach.

    Aber, wir haben bis dato 3 Autos angeschaut, alle 3 waren weiters weg (jedes mal ging ein kompletter Tag drauf) und die Autos waren alle nicht so wie beschrieben und besprochen ...

    Der Hammer war - ein Fahrzeug war ein ehemaliges SIXT Auto, nicht ein Stempel im Serviceheft, keine Historie, nix, nada. Dann sind die Autos einfach nicht gepflegt und der top Zustand, unfallfrei, technisch okay bedeutet nur soviel wie "das Auto steht solide auf seinen 4 Reifen".

    Extrem ärgerlich und extrem nervig ... mich regt da besonders die Zeit auf, die man investiert und verheizt. Sowas muss echt nicht sein. :evil: :evil:
     
  10. Günni

    Günni Guest

    oh jeh,
    klagen ist immer so eine sache.
    (vor gericht und hoher see ist man in gottes hand)
    leg die geschichte einfach unter lebenserfahrung ab :(
     
  11. #10 nspacex, 07.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    ja der Markt ist echt schlimm geworden, ich bin zwar so alt auch noch nicht aber ich hab schon lang mit Autos zu tun und früher war es IMHO echt noch ganz dem Motto "Ein Mann, ein Wort" und man wusste wenn man hinfährt bekommt man zu 99% genau das was einem beschrieben wurde (Klar Kleinigkeiten können schon mal vergessen werden, oder wurden vom Beistzer noch gar nicht entdeckt) . Heute zählt das anscheinend nicht mehr so viel. Schade.

    Naja mein Freund hat bis morgen Zeit das selbst wieder gut zu machen, sonst wird ihm vom Anwalt geholfen.

    EDIT: @Günni: Klar du hast recht und wie ich schon sagte unter Umständen ist das echt gutes Geld, schlechtem hinterhergeworfen. Aber das war so ein extremer Fall, wenn er nicht selber reagiert und zumindest einen Teil übernimmt wird es einfach via Anwalt probiert.

    LG
     
  12. SI118d

    SI118d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    @nspacex: Richtig so! Wer die Leute dermaßen bescheissen will, dem gehört ordentlich einer verpasst! Reeeespect 8)
     
  13. #12 nspacex, 19.12.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    UPDATE: Er hat die Unkosten nach dem ein oder anderem Brief vom Anwalt zum größten Teil gedeckt und damit belass ich es auch :)
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 bernich, 19.12.2007
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    um welchen alpina ging es denn?
    der link funktioniert nicht mehr...
     
  16. #14 nspacex, 19.12.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    um einen B10 V8S. Sehr schöner Pampersbomber ;)

    LG,
     
Thema:

Was tun bei seltsamen Geschäftsgebaren privater Autoverkäufe

Die Seite wird geladen...

Was tun bei seltsamen Geschäftsgebaren privater Autoverkäufe - Ähnliche Themen

  1. [F20] Schlechtes Ergebnis nach Ölanalyse - was tun?

    Schlechtes Ergebnis nach Ölanalyse - was tun?: Hallo zusammen, ein guter Bekannter hat aus Spaß eine Ölanalyse an seinem Wagen (auch M135i) machen lassen. Er hat beim Ölwechsel wohl etwas Öl...
  2. 116d mit Automatik Tunen

    116d mit Automatik Tunen: Hi habt Ihr Erfahrung mit getunten 116d auf 180 PS mit der Automatik ein Kollege hat den selben aber Manuell und fährt mit 190PS seit 15tkm thx Leute
  3. (Wirtschaftlicher) Totalschaden - was tun?

    (Wirtschaftlicher) Totalschaden - was tun?: Hallo, gestern hatte meine Freundin mit meinem Auto einen (selbstverschuldeten) Unfall, das AUto dürfte ein Totalschaden sein (bis zu den Reifen...
  4. [E87] e81 e87 M Paket Front von privat zu verkaufen mit SRA und PDC

    e81 e87 M Paket Front von privat zu verkaufen mit SRA und PDC: e81 e87 M Paket Front von privat zu verkaufen mit SRA und PDC Alles inklusive sprich, Radhäuser, Träger, Unterboden, Luftführungen, Gitter, PP...
  5. 123d Coupé von Privat

    123d Coupé von Privat: Hallo zusammen, was sagt ihr zu diesem Preis? Ausstattung ist top.Der Markt ist klein und die Preise dementsprechend hoch. Allerdings finde ich...