Was ist besser- manuelle oder maschinelle Autowäsche?

Diskutiere Was ist besser- manuelle oder maschinelle Autowäsche? im Pflege Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Hey zusammen, ich habe eine Frage, ich habe gehört dass manuelle Autowäsche besser ist als maschinelle. Manuelle Autowäsche ist aber glaube ich...

  1. #1 fuchsfair, 05.03.2019
    fuchsfair

    fuchsfair 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey zusammen,
    ich habe eine Frage, ich habe gehört dass manuelle Autowäsche besser ist als maschinelle. Manuelle Autowäsche ist aber glaube ich bei manchen gegenden nicht mehr erlaubt.
    ich denke auch dass der maschinelle Autowäsche mehr Kratzen macht als manuelle.
    Weisst jemand Bescheid, oder hat einer Erfahrung damit?
    Danke im Voraus
     
  2. #2 SilberE87, 05.03.2019
    SilberE87

    SilberE87 1er-Profi

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    3.021
    Zustimmungen:
    921
    Ort:
    Norddeutschland
    Was ist für Dich denn Definition von „besser“? Vielleicht ‚schonender‘, ‚gründlicher‘ oder ‚vielseitiger‘? Und wieso sollte Handwäsche nicht erlaubt sein, wenn sie am vorgesehenen Ort und nicht gerade auf der eigenen Hofeinfahrt ohne Ölauffang stattfindet?
     
  3. #3 Bow_Wazoo, 05.03.2019
    Bow_Wazoo

    Bow_Wazoo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Handwäsche falsch ausgeführt, kann den Lack wesentlich intensiver "vergewaltigen", als eine Textilwaschstrasse.

    Grundsätzlich bleibt die Handwäsche jedoch, die gründlichste, und schonendeste Art und Weise, sein Auto zu waschen.
     
    Dexter Morgan, fuchsfair, Johnnie und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 gunmetal, 05.03.2019
    gunmetal

    gunmetal 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.01.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    15
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Fahr in einen Waschpark mit Waschboxen zum selbst waschen, in der eigenen Einfahrt hast Du vermutlich keinen Ölabscheider.
    Eine zwei Eimer Handwäsche richtig ausgeführt ist das schonenste und gründlichste für den Lack, wie schon zuvor geschrieben.
     
    fuchsfair, 1er Turbo und Flo95 gefällt das.
  5. #5 Dexter Morgan, 05.03.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    5.821
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Es gibt auch noch Rinseless Wash. Youtube und das fahrzeugpflegeforum.de ist voll davon.
    Ob Du zu Hause einen Ölabscheider brauchst, sagt Dir Deine Stadt/Gemeinde.

    Und wenn Du immer nur 3-Jahres-Leasing machst, dürfte sich Handwäsche nicht rentieren. Dann bei Bedarf lieber vor der Durchsicht zu einem Aufbereiter und kosmetisch aufhübschen.
     
    fuchsfair und 1er Turbo gefällt das.
  6. #6 1er Turbo, 05.03.2019
    1er Turbo

    1er Turbo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.024
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2018
    Sehe ich sehr ähnlich.
    Erst mit meinem 1. gekauften BMW habe ich mit der Handwäsche begonnen. Das Cabrio der Eltern pflege ich auch von Hand.
    Nur bei Autos wie einem X5 (geleast) steht der Zeitaufwand nicht mehr in Relation zum Ergebnis (wegen der Fläche des Wagens) und nach 3 Jahren kommt so ein Fahrzeug dann eh weg.

    Kurz: ich würde Handwäsche im Fall eines gekauften Fahrzeuges immer vorziehen.
     
    fuchsfair und Dexter Morgan gefällt das.
  7. #7 fuchsfair, 06.03.2019
    fuchsfair

    fuchsfair 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Meinungen, schön das alles zu wissen.
    Ich sehe es auch ähnlich, wenn man eigenes Auto und die Zeit hat, ist schon besser das Auto von Hand zu pflegen. Das muss man aber auch richtig machen.

    Ich habe aber im Internet ein Artkel gelesen wo steht dass maschinelle Autowäsche besser als die manuelle ist. Ich kann leider hier kein link einsetzen da ich neu bin, daher der Artikel :

    "Die Autowäsche daheim ist in manchen Gegenden wie etwa vielen Gemeinden Deutschlands nicht mehr erlaubt: Zu leicht gelangen Rückstände von Öl und Benzin hier ins Grundwasser, ganz abgesehen von den Reinigern, die nicht ordnungsgemäß entsorgt werden können.

    Wo die Handwäsche noch erlaubt ist, tun sich hingegen andere Probleme auf: Da die Schwämme und Bürsten nicht professionell gereinigt werden können, verfangen sich kleine Dreckpartikel darin, die Ihnen kaum auffallen, auf dem Lack aber feine Kratzer hinterlassen können. Dadurch schwindet der Schutz gegen Umwelteinflüsse. Es kann sich Dreck in diesen Mikrokratzern festsetzen und schließlich Rost entstehen. Bei hochwertigen Maschinen wie etwa denen von Waschtec wurden die Fasern für die B[rsten eigens entwickelt. Sie rauen durch Abnutzung nicht auf und halten keine Dreckpartikel fest. So reinigen sie gründlich, ohne den Lack zu beschädigen.

    Bei der Handwäsche daheim ist es fast unmöglich, genau die richtige Menge an Wasser zu verwenden, um tatsächlich allen Schmutz loszuwerden. Gerade die blasseren Flecken bleiben häufig nach der oberflächlichen Reinigung zurück. Moderne Maschinen für die Autowäsche sind so eingestellt, dass jeweils die perfekte Wassermenge verwendet wird. Ist ein Recyclingprogramm eingebaut, werden trotz sorgfältiger Säuberung des Autos pro Waschgang nur sehr geringe Mengen Frischwasser benötigt.

    Wenn Sie bei der privaten Handwäsche spezielle Reinigungsmittel für das Auto verwenden, kann es sein, dass der Lack auf die Dauer an Glanz verliert. Viele Hersteller setzen auf zu aggressive Inhaltsstoffe, um schnelle Ergebnisse zu erzielen, die aber den Lack stumpf und unansehnlich machen. Dieser Glanzverlust geht schleichend vor sich, sodass Sie ihn vielleicht kaum bemerken oder für normal halten. Das muss aber nicht sein: In hochwertigen Anlagen zur Autowäsche können Anlagen und Reinigungsmittel aufeinander abgestimmt werden und so möglichst schonend die beste Reinigung erreichen. Dann können die Kunden sich darauf verlassen, dass ihre Fahrzeuge nicht nur gereinigt, sondern auch nachhaltig geschützt werden. Lang anhaltender Glanz, gute Ergebnisse und eine nicht zusätzlich belastete Umwelt sind gleich mehrere Pluspunkte für Waschanlagenbetreiber wie für die Autobesitzer.

    Möchten Sie sich bestimmten Stellen bei Ihrem Wagen dennoch ganz besonders widmen, fahren Sie am besten in eine SB-Waschanlage Die Lanzen und Bürsten, die hier verwendet werden, sind nicht nur hochwertig, sondern werden von den Betreibern auch regelmäßig gereinigt und ausgetauscht. Achten Sie an der SB-Station auf die Sauberkeit der Bürsten und wenden Sie sich gegebenenfalls an den Betreiber, wenn Sie bedenken haben. So können Sie Ihre Waschroutine anwenden, ohne unwissentlich durch die falschen Reinigungswerkzeuge und Mittel den Lack zu schädigen."
     
  8. #8 1er Turbo, 06.03.2019
    1er Turbo

    1er Turbo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.024
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2018
    Wow. Das hört sich an als hätte einer dieser Betreiber den Artikel verfasst.
    :mrgreen:

    Nur gut, dass man die Produkte aus der Waschanlage auch für den privaten Gebrauch bekommt (z.B. Koch Chemie):unibrow:
     
    fuchsfair und Dexter Morgan gefällt das.
  9. #9 makathecat, 06.03.2019
    makathecat

    makathecat 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2017
    Vorname:
    Martin
    Also so eine Kratzbürste dürfte mein Auto nicht berühren.

    Es gibt genug Möglichkeiten sich über rinseless oder waterless zu informieren. Auf Youtube findet man sehr viele Anleitungen.
    Der Zeitunterschied ist zumindest für mich gegenüber der Waschanlage kaum vorhanden, da ich nirgendwo hinfahren und auch nicht warten muss. Nach der Wäsche würde ich sowieso die Türeinstiege usw. reinigen und mit MF-Tücher trocknen.
    Ich wasche mein Auto rinseless vor der Garage und bin je nach Verschmutzung innerhalb von 30 - 40 Minuten fertig.
     
    fuchsfair gefällt das.
  10. #10 Dexter Morgan, 06.03.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    5.821
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Das wollte ich auch sagen. Ist klar, wer das verfasst hat und warum: Kommt alle in meine neue Waschstraße!

    Schwämme und Bürsten...das trifft wohl eher auf die Waschstraßen zu. Ich habe noch nicht gesehen, dass da einer nach jedem Auto kontrolliert und reinigt! Und die meisten Shampoos sind umweltverträglich.
    Rinseless ist zeitlich und finanziell eine gute Alternative. Will aber ordentlich ausgeführt werden. Du brauchst Nur einen Pumpsprüher (manuell genügt), 10-15 Tücher 40x40, einen großen Eimer und das Konzentrat. Wenn Du es ganz ordentlich machen willst noch destilliertes Wasser.
    Eventuelle weitere Pflegeprodukte bleiben gleich.

    https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Double-Soft-500-Edgeless-Microfasertuch-40x40cm-STAFFELPREISE
    https://www.lupus-autopflege.de/DODO-JUICE-Low-on-Eau-Rinseless-Wash-250ml
    https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Autopflege-5-Gallonen-19-L-Wash-Bucket-Wascheimer
    https://www.lupus-autopflege.de/Kwazar-Mercury-Super-1L-Pro-Spruehflasche

    Bis auf den Sprüher habe ich alles. Bei Lupus gibt es Forumsrabatt, bis zu 10%.
     
    fuchsfair gefällt das.
  11. #11 makathecat, 06.03.2019
    makathecat

    makathecat 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2017
    Vorname:
    Martin
    Und hier mal eine - in meinen Augen - ganz hervorragende Anleitung:

     
    fuchsfair gefällt das.
  12. #12 1er Turbo, 06.03.2019
    1er Turbo

    1er Turbo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.024
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2018
    Frage:
    Bei leichtem Schmutz mag das ja gehen, aber bei dicken Dreckspritzern, Insekten etc im Sommer seh ich diese Methode nicht gerade als vorteilhaft gegenüber dem Dampfstrahler.
    Richtig?
     
    fuchsfair gefällt das.
  13. #13 Dexter Morgan, 06.03.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    5.821
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Bei richtigem Dreck sollte man schon mal vorher einen Hochdruckreiniger bemühen. Aber das sollte man vor jeder Wäsche, selbst vor der Waschstraße.
     
    fuchsfair und 1er Turbo gefällt das.
  14. #14 makathecat, 06.03.2019
    makathecat

    makathecat 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2017
    Vorname:
    Martin
    Ich nutze Optimum NoRinse. Durch das Einsprühen wird der Schmutz angelöst. Die getränkten MF-Tücher transportieren dann den Schmutz vom Lack weg ins Innere der Tücher. Insekten sind so kein Problem und auch "normaler" Schmutz lässt sich entfernen, ohne den Lack zu beschädigen. Natürlich kann man auf diese Weise keine Lehmbrocken entfernen. In so einem Fall würde ich zur Waschbox um diesen Schmutz mit dem Dampfstrahler zu entfernen.

    Seit zwei Jahren wasche ich so und ich kann trotz LED-Prüflicht keine Waschkratzer entdecken.
    Weiterer Vorteil ist, dass keine Flüssigkeit irgendwo reingedrückt wird und man das Auto auch bei Temperaturen kurz über "0" waschen kann.
     
    fuchsfair, 1er Turbo und Dexter Morgan gefällt das.
  15. #15 1er Turbo, 06.03.2019
    1er Turbo

    1er Turbo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.024
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2018
    Interessant.
    Vlt probier ich das auch mal aus.
     
  16. #16 Dexter Morgan, 06.03.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    5.821
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Ich mache das jetzt den 3. Winter. Im ersten habe ich das Meg Wash'n'Wax Anywhere genommen, nachdem @aMaR den Clubman vorher bearbeitet und mit dem Meg #16 gewachst hat. Ist sogar waterless und taugt auch.
     
    1er Turbo gefällt das.
  17. #17 fuchsfair, 11.03.2019
    fuchsfair

    fuchsfair 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bei richtigem Dreck bemühe ich auch vorher einen Hochdruckreiniger, ist auch richtig so denke ich.

    Interessant, ich werde Optimum No Rinse mal probieren, habe auch im internet recherchiert, klingt gut.
     
  18. #18 Lukas3009, 12.03.2019
    Lukas3009

    Lukas3009 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Velbert
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    ich wasche meinen auch nur per hand oder no rinse, und das obwohl es ein leasing fahrzeug ist. ich fahre meine autos eh nie länger als 4 jahre da war das leasing das finanziel bessere angebot. meine mietwohnungen habe ich auch immer aufgeräumt und sauber gehalten ob wohl es nicht `meine`waren.
     
    1er Turbo und Dexter Morgan gefällt das.
Thema:

Was ist besser- manuelle oder maschinelle Autowäsche?

Die Seite wird geladen...

Was ist besser- manuelle oder maschinelle Autowäsche? - Ähnliche Themen

  1. Welches Verdeck ist besser?

    Welches Verdeck ist besser?: Hallo liebe Gemeinde, Ich bin am überlegen mir ein Cabrio anzuschaffen. Meine Frage ist. Welche Variante ist besser? Ich bin nicht auf den 1er...
  2. Welches Öl besser nehmen ?

    Welches Öl besser nehmen ?: Halle zussamen Wollte mal Fragen welches Öl ich besser nehmen soll 0W30 oder 5W30 ? Momentan ist 0W30 drin .. Mir wurde gesagt 5W30...
  3. [F20] Bessere Lagerbuchsen am Dreieckslenker

    Bessere Lagerbuchsen am Dreieckslenker: Hallo, gibt es verstärkte oder PU gelagerte Buchsen für die Federbein bzw Querlenkeraufnahme? Ich habe ja ein KW verbaut. Nun habe ich in letzter...
  4. Akra-Blenden von Aliexpress... besser Finger weg!

    Akra-Blenden von Aliexpress... besser Finger weg!: Hallo in die Runde, habe mir im Sommer an meinen Wagen die Akra-Blenden von AliExpress angepasst. Sahen dann auch erstmal ordentlich aus und...
  5. Deutlich bessere Performance mit Super95

    Deutlich bessere Performance mit Super95: Hey Leute, ich fahre einen 120i, Sport-Automatik, der jetzt nach knapp 2,5 Monaten 4000km auf dem Tacho hat. In den ersten zwei Monaten habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden