Warum spart BMW immer beim Drehmoment?

Diskutiere Warum spart BMW immer beim Drehmoment? im Der 1er BMW Forum im Bereich Informationen zu 1er BMW Modellen der ersten Gen.; Hallo, mir ist aufgefallen, dass die bmw motoren meistens weniger drehmoment haben als die motoren von anderen firmen. woran liegt das? was...

  1. #1 project_chaos, 19.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2010
    project_chaos

    project_chaos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Hallo, mir ist aufgefallen, dass die bmw motoren meistens weniger drehmoment haben als die motoren von anderen firmen.

    woran liegt das? was für ein sinn macht das?

    beispiel.

    der 125 ps motor von audia hat 200 Nm der 122ps motor von bmw "nur" 185 Nm und sogar der 143 ps motor von bmw hat "nur" 190 Nm....


    freu mich auf eure antworten


    p.s. kann es an dem sauger motor liegen im gegensatz des turbomotors bei audi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.939
    Zustimmungen:
    33

    Logisch - woran sonst.
     
  4. #3 project_chaos, 19.05.2010
    project_chaos

    project_chaos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    ja aber man könnte doch den sauger motor mitt 122 ps doch auch mit 200 Nm fertigen oder spricht da was dagegen?


    oder andersherum warum hätten dann turbomotoren bei gleicher ps zahl mehr drehmoment?
     
  5. #4 Berentzenkiller, 19.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2010
    Berentzenkiller

    Berentzenkiller 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    DDorf
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    Rainer
    Du verstehst nicht viel von Motoren oder?

    Ich auch nicht, aber mir leuchtet es ein, dass man Drehmoment nur a) über mehr Hubraum erreicht und b) durch den Einsatz von Turbos oder Kompressoren.

    Ohne technische Änderungen lässt sich aus einem 2L Benziner so wie Du ihn beschreibst nicht mehr Drehmoment rausholen. Durch ein verändertes Kennfeld ist sicherlich etwas möglich, jedoch nur in kleinem Rahmen.
     
  6. robb

    robb 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Vorname:
    Robb
    Spritmonitor:
    ich würde die aussage nicht verallgemeinern.

    350nm bei meinem 120d find ich schon ganz ordentlich...
    da hat der 2.0l tdi vom golf auch nicht mehr...
     
  7. #6 welle68, 19.05.2010
    welle68

    welle68 1er-Fan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Frage:
    welches drehmoment wird angegeben?ist es was vom motor "rauskommt" oder was an den rädern ankommt?
    wenn es an den rädern "gemessen" wird , hat man bei hecktrieblern nicht noch verluste?
     
  8. #7 Berentzenkiller, 19.05.2010
    Berentzenkiller

    Berentzenkiller 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    DDorf
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    Rainer
    Ich gehe mal stark davon aus, das die Motorleistung angegeben wird und nicht die Leistung die auf die Räder übertragen wird.

    Natürlich hast Du bei Hecktrieblern Verluste durch mehr Reibung, was aber kaum ins Gewicht fallen dürfte. Dafür haben Fronttriebler Probleme die Kraft auf den Boden zu bringen.
     
  9. #8 Dodo2312, 19.05.2010
    Dodo2312

    Dodo2312 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Es wird das Motordrehmoment angegeben. Einen Verlust hast du sowohl bei Front- als auch bei Hecktrieblern kupplungs- und getriebebedingt. Die Kardanwelle wird da auch einen Teil ausmachen, glaub aber nicht sehr viel.

    Aber wie schon gesagt, ein Sauger holt seine Leistung aus der Umdrehung der Kurbelwelle raus. Ein Formel 1 Motor hat auch nur ca. 400Nm aber 800-900PS bei ca. 18000rpm (oder was da im Moment halt grad aktuell ist). Und langsam sind die ja nicht gerade ;)
     
  10. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Na, das Drehmoment an den Rädern wäre mit 200Nm aber sehr spärlich und dann würdest Du auch nur sehr schleichend vom Fleck kommen.
    Der 135i hat im 1. Gang ca. 5000Nm am Rad und im 6. Gang noch gute 1000Nm.

    Das maximale Motordrehmoment hängt vom Hubraum ab.
    Hubraum kann man dadurch faken, daß man mehr Gemisch hineinquetscht:
    Turbo/Kompressor.

    Ein 2l-Sauger im PKW-Bereich hat heute zw. 180 und 200Nm.
    Beim 2l-Turbo hängt es vom Ladedruck ab. Hier kann man zw. 250 und 400Nm
    rausholen. 400Nm sind dann aber schon recht heftig beatmet (Turbo)!
     
  11. #10 project_chaos, 19.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2010
    project_chaos

    project_chaos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    QUOTE=Berentzenkiller;631283]Du verstehst nicht viel von Motoren oder?

    Ich auch nicht, aber mir leuchtet es ein, dass man Drehmoment nur a) über mehr Hubraum erreicht und b) durch den Einsatz von Turbos oder Kompressoren.

    Ohne technische Änderungen lässt sich aus einem 2L Benziner so wie Du ihn beschreibst nicht mehr Drehmoment rausholen. Durch ein verändertes Kennfeld ist sicherlich etwas möglich, jedoch nur in kleinem Rahmen.[/QUOTE]

    ne hab gar keine ahnung von motoren...

    weiss nur so ungefähr, dass man mit umdrehungen und Nm die ps errechnen kann... oder so??!?!

    deswegen die frage.


    danke das hilft mir ein bisschen weiter auch dein beitrag bmwua.:thumbsup:[


    ganz so klar ist es mir immer noch nicht.


    dann kann man so die beiden motorarten nicht vergleichen oder?

    kann man also sagen, das die beschleunigung bei turbo motoren etwas schneller ist zwecks höheren drehmoment, dafür die sauger in der endgeschwindigkeit meh leisten, da sie höher drehen können?
     
  12. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    900PS bei 18.000U/min sind = 350Nm
     
  13. #12 Tarsobar, 19.05.2010
    Tarsobar

    Tarsobar 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2009
    Vorname:
    Christian
    Richtig!
    Leistung = Drehmoment x Drehzahl, nicht mehr, nicht weniger ;)

    Drehmoment bestimmt sich eher über das Verhältnis Kolbenhub zu Kolbenquerschnitt.
    Ein Langhuber (kleiner Querschnitt, langer Hub) hat im Vergleich zu einem Kurzhuber (großer Querschnitt, kleiner Hub) bei gleichem Volumen vollkommen andere Drehmomentverläufe.
    Hinzu kommt dann die dabei unterschiedlich großen mindest Kolbenlängen und dadurch dandere Kolbenmassen was dann wieder die max. mögliche Drehzahl beeinflusst (schlanke Kolben sind lang, breite Kolben kurz, damit sie nicht in der Bohrung kippen).
     
  14. #13 nici356, 19.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    Der 135i hat im 1. Gang ca. 5000Nm am Rad und im 6. Gang noch gute 1000Nm.:shock:

    Drehmoment mal Drehzahl = Leistung. Daher kommen die HDZ Motoren trotz nicht extrem üppigen Drehmoment auf die enormen Leistungen, generieren die aber erst bei sehr hoher Drehzahl.
     
  15. #14 project_chaos, 19.05.2010
    project_chaos

    project_chaos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    nochmal, da es glaub ich untergegangen ist:



    wie kann ich dann die beiden motorarten per datenblatt vergleichen?

    kann man also sagen, das die beschleunigung bei turbo motoren etwas schneller ist zwecks höheren drehmoment, dafür die sauger in der endgeschwindigkeit meh leisten, da sie höher drehen können?
     
  16. #15 Dodo2312, 19.05.2010
    Dodo2312

    Dodo2312 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    :) Jooo, ich glaub der TE hat verstanden was ich damit aussagen will. Aber die Formel ist klar.

    @project_chaos
    Schau dir die 0-100, 0-200 Werte an. Daran siehst du, dass es auf die Leistung des Motors ankommt. Ein 200PS Sauger ist so schnell wie ein 200PS Turbo unter gleichen Bedingungen (Aerodynamik, Gewicht). Im Alltag ist es so, dass du bei einem Sauger einfach öfter runterschalten musst, als bei einem Turbo, da dort schneller das max. Raddrehmoment anliegt.
     
  17. #16 project_chaos, 19.05.2010
    project_chaos

    project_chaos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    ok das mit dem schalten ist eh klar.

    also kann man über das drehmoment doch weniger aussagen als ich dachte....

    und die 0-100 werte haben mehr aussagekraft als ich dachte.
     
  18. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)

    Vergleichen kannst Du:
    die Zugkraftkurve am Rad; hierbei genau eigentlich die Fläche unter
    der Kurve. Je grösser diese ist, desto schneller wird der Wagen
    Fahrt aufnehmen.
    Allerdings musst Du diese auch noch in Relation zum Fz-Gewicht
    setzen


    Aus den Motor-Kurven kannst Du noch nicht viel herauslesen.
    Dazu braucht es etwas Erfahrung und technisches Wissen, um
    die verschiedenen Parameter richtig deuten zu können.

    Eine einzelne Kurve ansich ist genauso aussagekräftig, wie wenn
    Du zum Arzt gehst und sagts: "ich habe einen Schmerz" (Punkt!)
    Dann weiss der auch nicht wirklich, was Dir fehlt.

    Die modernen Diesel haben viel Drehmoment aber halt auch nicht
    so viel Leistung, weil das Drehmoment halt bei niedrigen Drehzahlen
    anliegt.

    Wenn beim Diesel 400Nm bei 2000 U/min anliegen, dann ist das
    halt auch nur so viel wie beim Benziner 200Nm bei 4000 U/min
     
  19. #18 nici356, 19.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    BMWUA, bitte verifizieren

    5000Nm am Rad und im 6. Gang noch gute 1000Nm:lol:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dodo2312, 19.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2010
    Dodo2312

    Dodo2312 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    W = Nm/s

    Beim Diesel musst du quasi die Leistung aus dem max. Drehmoment holen, weil konstruktionsbedingt bei ungefähr 5000 Touren Schluss ist. Beim Benziner kannst du aber auch über den Faktor Zeit gehen, also ihm mehr Drehzahl geben.
     
  22. #20 project_chaos, 19.05.2010
    project_chaos

    project_chaos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)

    danke war sehr hilfreich :daumen:
     
Thema:

Warum spart BMW immer beim Drehmoment?

Die Seite wird geladen...

Warum spart BMW immer beim Drehmoment? - Ähnliche Themen

  1. Ölverlust beim 118i- bekannte Schwachstellen?

    Ölverlust beim 118i- bekannte Schwachstellen?: Guten Abend! Ich möchte mir einen 118i zulegen und habe mir am Freitag gleich 2 Fahrzeuge in Berlin angeschaut (jetzt weiß ich auch wieso man in...
  2. BMW E82 - INNENAUSSTATTUNG LEDER M-Paket

    BMW E82 - INNENAUSSTATTUNG LEDER M-Paket: Suche komplette Innenausstattung, bitte einfach alles anbieten :) Liebe Grüße Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  3. BMW Styling 141 17" auf Sottozero Winterreifen

    BMW Styling 141 17" auf Sottozero Winterreifen: Biete 4 Styling 141 17" original BMW Felgen auf Sottozeros Winterreifen. Die Felgen könnte einmal neu lackiert werden, haben allerdings keine...
  4. BMW Styling 261/m261 Alufelgen bzw. Kompletträder, top!

    BMW Styling 261/m261 Alufelgen bzw. Kompletträder, top!: Hallo, verkaufe gepflegte Alufelgen im Styling m261. Es sind die originalen Felgen eines 1er mit M-Paket. Sie sind ohne Bordsteinschäden,...
  5. Was kann man alles beim BMW 116 i machen

    Was kann man alles beim BMW 116 i machen: Guten Abend Ich stehe kurz davor einen BMW 116 i zu kaufen hat um die 130 k gelaufen von 2008 und ich wollte mal nachfragen was ich alles am Auto...