Warum die "große" Performance Bremse nicht an "kleiner" motorisierte 1er passt

Dieses Thema im Forum "Tuning E8x" wurde erstellt von fosaq, 31.07.2010.

  1. #1 fosaq, 31.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2010
    fosaq

    fosaq 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Ich möchte mit diesem Beitrag versuchen möglichst einfach zu erklären, warum die "große", an der Hinterachse lackierte, Performance Bremsanlage nur auf die drei am höchsten motorisierten 1er passt.

    Der Vollständigkeit halber hier eine Liste an Abkürzungen die ich in diesem Beitrag verwende:
    1. Einführung

    Die große PP Bremse ist erhältlich für: 123d, 130i und 135i
    Die kleine PP Bremse ist erhältlich für: 116i/d, 118i/d, 120i/d und 125i

    Eine Unterscheidung zwischen den Hatchback Modellen (E81, E87) und Coupé/Cabrio (E82, E88 ) wird nicht gemacht - mit einer Ausnahme: Die Hinterachs Bremsscheibe ist leicht anders, wirkt sich auf die hier beschriebenen Probleme aber nicht aus.


    Zunächst mal entspricht die große Performance Bremsanlage fast der Serienbremsanlage des 135i.
    Anders sind:
    - die Lackierung und Aufschrift der Bremssättel (gelb statt grau, "BMW Performance" statt "BMW")
    - die VA Bremsscheibe, diese ist dann gelocht und geschlitzt

    [​IMG]
    Die Performance Bremsanlage an der Vorderachse ist für alle Modelle gleich, hier gibt es keine Unterschiede. An der Hinterachse sind die beiden Ausführungen allerdings verschieden.

    Die Unterschiede zwischen großer und kleiner PP Bremse im einzelnen sind:
    - kein lackierter HA Bremssattel
    - der HA Bremssattel ist kein 2-Kolben Festsattel von Brembo sondern ein 1-Kolben Schwimmsattel von Ate
    - die HA Bremsscheibe ist kleiner (300x20 mm statt 324x24 mm)
    - die HA Bremsbeläge sind entsprechend anders / kleiner

    Grob gesagt bekommt man als "Performance" HA Bremse einfach die Serienbremse eines 123d bzw. 130i.
    Natürlich mit passender Bremsscheibe die u.a. am 120d verwendet wird.

    Große PP Bremse hinten:
    [​IMG]

    Kleine PP Bremse hinten:
    [​IMG]
    Auf dem Bild ist keine PP Bremse zu sehen aber sie sieht genauso aus (nur etwas größer), Das Bild dient nur zum Vergleich.


    Warum will man die große PP Bremse haben?

    Hauptkriterium für dieses Vorhaben ist sicher die Optik. Es sieht schon blöd aus wenn man an der VA einen sehr großen, farbigen und von der Form her viel schöneren Festsattel montiert hat und an der HA eben ein unlackierter und kleinerer Schwimmsattel zum Einsatz kommt. Zudem ist die Scheibe etwas kleiner.

    Die Bremskraft wird zum größten Teil von der VA Bremse erzeugt (ca. 70%). Deshalb gibt es eigentlich keine technische Notwendigkeit auch an der HA einen Festsattel haben zu müssen, auch wenn der Festsattel tendenziell leistungsfähiger ist.

    Der Grund warum es überhaupt zwei Ausführungen gibt ist vermutlich, weil es so billiger war - und man hat ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für die drei am höchsten motorisierten Modelle. Warum genau wird weiter unten klar.


    Im weiteren Verlauf geht es NUR um die Hinterachse da die Vordere Bremse überall gleich ist.


    2. Die Teile im Einzelnen und wie die Konstruktion unter der Bremse aussieht.

    [​IMG]
    Auf diesem Bild sind der Achsschenkel sowie dieverse Lenker zu sehen an denen der Achsschenkel befestigt ist. Die Sturz, Spur, Längs, Quer und Führungslenker sind für alle Modelle gleich. Beim 1er kommen zwei verschiedene Achsschenkel zum Einsatz. Ein kleinerer für die Modelle 116 bis 125, ein großer für die Modelle 123d, 130i und 135i.



    [​IMG]
    Hier ist das Radlager sowie der Flansch zu sehen an dem später Bremsscheibe und letzlich das Rad montiert werden. Das sechste, kleinere Loch auf dem Flansch dient der Fixierung der Bremsscheibe. Das Radlager samt Flansch wird in den Achsschenkel eingepresst. Der Austausch ist dem entsprechend nicht ganz einfach und ein ausgebautes Radlager lässt sich meistens danach nicht mehr verwenden. Ausserdem sieht man noch die Bundmutter mit der die Antriebswelle fixiert wird.



    [​IMG]
    Hier sieht man die Antriebswelle die durch die Radlager/Flansch Kontruktion gesteckt wird. Man sieht das Zahnradförmige Ende der Antriebswelle, der Flansch ist das entsprechende Gegenstück. Ebenfalls sieht man wieder die Bundmutter mit der die Antriebswelle fixiert wird. Links oben ist das Hinterachsdifferential - wieder mittels eines Flansches - mit der Antriebswelle verbunden.



    [​IMG]
    Hier sind die wichtigsten Teile der Hanbremse zu sehen. Der Haltering wird direkt am Achsschenkel montiert, darüber dann die Bremsbacken der Handbremse. Diese gesamte Kontruktion befindet sich sehr eng um das Loch im Achsschenkel in dem das Radlager sitzt. Beim ziehen der Handbremse gehen die Bremsbacken auseinander und greifen IN der Bremsscheibe, deshalb ist die Handbremse von Außen auch nicht zu sehen.


    3. Details, was geht und woran das Vorhaben scheitert

    Man kann alle Teile der großen PP Bremse ohne weiteres auf jedem 1er montieren, die Bremsanlage würde auch problemlos funktionieren.

    Der Haken an der Sache ist allerdings der Achsschenkel. Wie erwähnt gibt es zwei verschiedene. Der "kleinere" Achsschenkel hat ein kleineres Loch und beherbergt ein entsprechend kleinreres Radlager. Die Antriebswellen der schwächer motorisierten Modelle haben einen kleineren Durchmesser usw.

    Wirklich problematisch wird aber erst dieser kleine unscheinbare Auflagepunkt für die Handbremse. Die gesamte Handbremse ist nämlich bei den schwächer Motorisierten Modellen ebenfalls kleiner, hat also einen geringeren Durchmesser. Entsprechend befindet sich der Auflagepunkt und die Durchführung für das Handbremsseil ca. 6 mm weiter innen.

    Ergebniss: Die "kleine" Handbremse greift in der größeren Bremsscheibe nicht mehr. Die Handbremse funktioniert also nicht mehr und man verliert die ABE.


    Was nicht funktioniert und mögliche Lösungsansätze:

    Große Handbremse montieren:
    Leider nicht ohne weiteres möglich. Der große Haltering lässt sich vermutlich nicht am kleinen Achsschenkel montieren da die Gewinde mit dem Löchern wohl nicht übereinstimmen und der Auflagepunkt zu weit innen liegt. Ausserdem liegt der Auflagepunkt auch zu weit innen für die Bremsbacken, die können sich dann da nicht richtig abstützen und funktionieren nicht.

    Auflagepunkt versetzen:
    Keine Chance. Der Auflagepunkt ist fest mit dem Achsschenkel verbunden, das ist ein gegossenes Teil. Da der leider aus Gusseisen besteht lässt sich das auch nicht schweißen.

    Achsschenkel austauschen:
    Wäre möglich. Die Lenker an denen der Achsschenkel montiert ist sind ja überall gleich, auch die große Handbremse würde dann passen und funktionieren. Leider gibt es dann allerdings kein passendes Radlager das zwar in das große Loch des Achsschenkels passt aber innen klein genug ist um den richtigen Flansch für die Antriebswelle aufzunehmen.

    Radlager und Flansch zusätzlich tauschen:
    Geht natürlich, dann ist aber die Antriebswelle "zu dünn" und greift nicht mehr. Ausserdem sind wir hier an einem Punkt angelangt an dem es schon richtig viel Geld kostet das umbauen zu lassen. Ein Radlager was außen groß genug und innen klein genug ist damit der kleine Flansch mit dem Radlager im großen Achsschenkel montiert werden kann gibt es leider auch nicht.

    Antriebswellen auch noch tauschen:
    Das würde bei den Dieseln (116d, 118d und 120d) und dem 125i funktionieren. Hier könnte man eine größere Antriebswelle z.b. vom 130i verbauen da der Lochkreis der Antriebswelle mit dem des Flansches am Differential übereinstimmt.
    Bei den 4-Zylinder Benzinern (116i, 118i, 120i) passt der Lochkreis dann nicht mit dem Flansch am Differntial überein.

    Flansch am Differential tauschen:
    Sollte möglich sein, das muss man aber vorher abklären - nicht, dass dann zwar die Antriebswelle dran passt, die Konstruktion dann aber zu kurz oder zu lang ist (ist aber unwahrscheinlich).
    Falls sich der Flansch nicht tauschen lässt müsste man ein komplett anderes Differential nehmen und da hat man dann neben der eventuell anderen Befestigung das Problem, dass die Übersetzung eine völlig andere ist.

    Hier Beende ich diese Serie mal, das Ganze kann man vermutlich über die Kardanwelle bis zum kompletten Getriebe führen, also den gesamten Antriebsstrang austauschen!

    Beim Differential habe ich aufgehört genauer nachzuforschen. Speziell für den 120i gibt es eine theoretische Möglichkeit wenn man bereit ist Handbremse, Achsschenkel, Radlager, Flansch, Antriebswellen und das Differential auszutauschen. Das Differential des 125i hat nämlich die gleiche Übersetzung wie das des 120i - und Flansche mit großem Lochkreis für die Antriebswellen. Man muss dann "nur noch" klären wie man die Kardanwelle am Differential befestigt denn hier ist die Aufnahme natürlich wieder unterschiedlich.


    Andere Bremsbacken:
    Theoretisch müsste es möglich sein aus dem Satz kleiner und einem Satz großer Bremsbacken sich ein paar Bremsbacken zu "basteln" die zwar am kleien Achsschenkel montiert werden können aber in der großen Bremsscheibe greifen. Man muss sich dann nur noch im Klaren darüber sein, dass man sich dann jedes mal ein paar Bremsbacken bauen muss wenn diese ausgetauscht werden müssen (was ja zum Glück nicht all zu häufig vorkommt).

    Andere Bremsscheibe:
    Möglich wäre es natürlich auch ein paar Bremsscheiben einzusetzen die wie die kleinen Bremsscheiben innen weiter abgesetzt sind so dass die Handbremse greifen kann aber groß genug sind für den Bremssattel. Leider gibt es eine solche Bremsscheibe nicht.



    Wie man sieht scheitert es an vielen Kleinigkeiten die kein Problem wären, wenn es einfach passende Teile gäbe. Am besten und günstigsten für alle: einfach die Bremsscheibe wie sie an der kleinen PP Bremse montiert wird mit etwas größerem Durchmesser. Da es eine solche Scheibe im Portfolio bei BMW aber wohl nicht gibt (genaues lässt sich ausserhalb von BMW nicht herausfinden), ist der Aufwand eine solche Scheibe produzieren zu lassen und zu testen für die paar Leute die das kaufen würden wohl einfach nicht gerechtfertigt. Schade.


    Spätestens beim Radlager war mir der finanzielle Aufwand dann deutlich zu hoch und ich habe mich für die kleine PP Breme entschieden - aber alle Sättel dann selbst rot lackiert. So ist es zumindest farblich stimmig.


    Anmerkungen:
    Um die Leistungsfähigkeit der Bremsanlage zu verbessern sollte man in erster Linie andere Bremsbeläge verwenden. Die Serienbeläge sind unheimlich weich, produzieren viel Staub, verstopfen ständig die Löcher und Schlitze der Bremsscheibe und halten hohen Belastungen nicht lange stand.
    Ergebniss: fading, "weiche Bremse", kein definierter Druckpunkt mehr - und das mit dieser dicken Bremsanlage!
    Es gibt laut Aussage eines Bremsenspezialisten mit dem ich mich mal unterhalten und Angebote eingeholt habe einige Beläge für diese Bremsanlage die "auf der Straße 10 mal besser funktionieren als die Serienbeläge".
    Leider hat auch die Sache einen Haken: Diese Beläge haben keine Straßenzulassung womit man wieder auf einen "passenden" TÜV Prüfer angewiesen ist. Welche genau das sind kann ich demnächst ja mal posten (also, Beläge, nicht Prüfer :grins: )

    Wenn man dann noch weiter gehen will kann man Stahlflexleitungen verbauen und eine andere Bremsflüssigkeit verwenden. Zuerst müssen aber die Beläge passen, Stahlflex und Bremsflüssgkeit alleine verbessern die Leistung kaum bis gar nicht weil der Belag schon viel früher am Ende ist. Es gibt passende Stahlflexleitungen mit ABE z.B. von MST Mechanik. Als Bremsflüssigkeit kann man z.B. Ate Blue Racing oder Castrol SRF verwenden. Diese Bremsflüssigkeiten ziehen allerdings mehr Wasser als gewöhnlich und sollten alle 6-12 Monate ausgewechselt werden.



    Quellen:
    Teilekatalog und Zeichnungen auf de.bmwfans.info
    Diverse Versuche meiner Werkstatt (z.b. Umbau Serienbremse eines 123d auf 120i mit den entscheiden Erkenntnissen)
    Mitglieder des Forums
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SimonX

    SimonX 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35789 Weilmünster
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2010
    Vorname:
    Simon
    Ist es also erlaubt nur die PP Bremse an die Vorderachse zu machen?
     
  4. zorro

    zorro Guest

    Super Post. Ein paar kleine Einwände habe ich allerdings noch.

    Bei der kleinen Performance Bremse:
    soweit korrekt. Nur die Bremsscheibe stammt quasi vom 120d. Auch 300x20mm Scheibe aber passend für kleine Handbremse.

    soll bei den neuen Anlagen laut hörensagen nun auch lackiert sein. POliver kann vielleicht etwas dazu sagen.
     
  5. #4 oVerboost, 31.07.2010
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Super Post Pat!
    Liebe Mods: Bitte Sticky ran und fertig!
     
  6. #5 Stuntdriver, 31.07.2010
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Kastrierter 130i und abgespeckte PP-Bremse, trotzdem muß ich bei einer Vollbremsung vorwiegend die Augen im Innenspiegel haben. :kaffee: Ich bin zufrieden.

    Aber genial gemacht Fosaq!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :daumen: Schließe mich Boostie an!
     
  7. #6 daylight06, 31.07.2010
    daylight06

    daylight06 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Regensburg/Künzing
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    02/2007
    Respekt vor so viel Arbeit.:eusa_clap::eusa_clap:

    Radlager gäbs schon ne Möglichkeit, diese wird aber sehr teuer.

    Bei SKF für ne Sonderanfertigung anfragen.
     
  8. ck008

    ck008 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    7.888
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    116i
    :daumen:

    ich bin seehr begeistert!!!
     
  9. #8 misteran, 31.07.2010
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.526
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Schön erläutert :daumen:
     
  10. #9 funkydoctor, 31.07.2010
    funkydoctor

    funkydoctor 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Schöner Beitrag! :icon_cool:


    Wolltest Du mich mal beim Driften am Boxberg dabei sein!?
     
  11. #10 fosaq, 31.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2010
    fosaq

    fosaq 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Das würde ich einen TÜV Prüfer fragen. Theoretisch schon weil es ja auch von Brembo für den 1er Nachrüstenlagen gibt, die bestehen auch immer nur aus der VA Bremse.

    Nur die VA Bremsanlage dürfte Liste ca. 1620 EUR kosten, die komplette kleine Anlage kostet 1870. Ok das ist ein Unterschied von 250 EUR, an der HA muss nichts gemacht werden und ob die Software dann drauf muss... ich glaube eher nicht. Das ist auch ein ganzes Stück weniger Arbeitsaufwand.

    Wie gesagt: Frag einen TÜV Prüfer ob er das eintragen würde, wenn ja kannst du das so machen.



    Aha? Dann werde ich Paul mal dazu befragen :)
    Und das die Bremsscheibe und auch der Sattel natürlich noch an anderen Modellen zum Einsatz kommt ist auch richtig, ich wollte da nicht zu weit ins Detail gehen aber habs im Beitrag mal hinzugefügt.

    Für die große PP Anlage braucht man eine 324x22 mm Scheibe an der HA.
     
  12. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    mir unbekannt
     
  13. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Dies gilt zwar für die 4Zylinder Benziner mit deren LK80mm/M8, aber nicht für die Diesel, denn die haben, wie die R6, LK86mm/M10 (Ausser 123d Handschalter, der hat LK94mm/M10).

    Übrigens sind die Flansche am Diff austauschbar.
     
  14. #13 fosaq, 31.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2010
    fosaq

    fosaq 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Danke Paul, habs geändert. Genauer habe ich mich nur mit dem 120i mit dem Thema befasst, das die Flansche bei den Dieseln größer sind wusste ich nicht. Macht aber natürlich Sinn weil hier viel höhere Drehmomente auftreten.

    @ Funky zum driften am Boxberg... hm eher nicht mehr. Jedenfalls mit dem 1er wohl nicht.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 BMWlover, 31.07.2010
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Super Bericht, Pat!:daumen:
     
  17. Maiky

    Maiky 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    23
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Danke für die Mühe, wenn ich mal umrüste hast du mir sicher damit geholfen!

    Ich würde sicherlich auch gern den Festsattel an der HA haben wollen, wenn ich denn mal umrüste.
     
Thema: Warum die "große" Performance Bremse nicht an "kleiner" motorisierte 1er passt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 125i cabrio Brembo Bremse nachrüsten

    ,
  2. bmw performance bremsanlage

    ,
  3. bmw performance bremssättel

    ,
  4. farbige bremssättel,
  5. was heisst mit performamce bremse,
  6. bremsanlage vergrößern,
  7. bmw 1er performance bremse,
  8. welchen bremssattel hat der bmw e82 m ,
  9. bmw performance bremsanlage daten,
  10. bmw performance bremsanlage blau,
  11. bmw performance bremssattel vorne,
  12. bmw 125i bremsen,
  13. kann ich meinen 125i ohne größere Probleme auf 135i umbauen ,
  14. e92 330d größere bremse hinten,
  15. e92 performance Bremsanlage,
  16. brembo bremsen 123d,
  17. 1er performance bremse,
  18. bmw bremsanlage performance grau,
  19. bmw e92 330d größere bremse Hinterachse,
  20. bmw m135i gelochte bremsscheiben,
  21. 118d Felgen,
  22. e82 performance bremse mit größere scheiben,
  23. bmw e91 sturz angaben,
  24. bmw e82 performance bremse,
  25. achsschenkel bmw
Die Seite wird geladen...

Warum die "große" Performance Bremse nicht an "kleiner" motorisierte 1er passt - Ähnliche Themen

  1. Biete: 1er E87 Lenkradblende VFL

    Biete: 1er E87 Lenkradblende VFL: Hallo Zusammen, ich biete hier meine gebrauchte Lenkradblende im sehr guten Zustand. Bilder finden Sie im Anhang. Preis ist Verhandlungssache. Bei...
  2. Biete: 1er E87 Handschuhfach VFL

    Biete: 1er E87 Handschuhfach VFL: Hallo Zusammen, ich biete hier mein gebrauchtes Handschuhfach im sehr guten Zustand. Bilder finden Sie im Anhang. Preis ist Verhandlungssache. Bei...
  3. Biete: 1er E87 Mittelkonsole VFL

    Biete: 1er E87 Mittelkonsole VFL: Hallo Zusammen, ich biete hier meine gebrauchte Mittelkonsole im sehr guten Zustand. Bilder finden Sie im Anhang. Preis ist Verhandlungssache. Bei...
  4. Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i

    Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i: Hallo zusammen, ich verkaufe hier meinen Gebrauchten Endtopf für den BMW E87. Dieser ist original von BMW und für den 116i. Preis ist...
  5. Biete: 1er E87 116i Ansaugstutzen

    Biete: 1er E87 116i Ansaugstutzen: Hallo Zusammen, ich biete hier meinen gebrauchten Ansaugstutzen zum Verkauf. Auf Anfrage versende ich gerne Bilder. Preis ist Verhandlungssache....