[E87] Warmfahren… a neverending story?

Diskutiere Warmfahren… a neverending story? im BMW 123d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo liebe community, möchte noch mal ein Thema aufgreifen, dass schon unzählige Male diskutiert wurde und wozu ich mir schon einiges...

  1. corsar

    corsar 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Hallo liebe community,

    möchte noch mal ein Thema aufgreifen, dass schon unzählige Male diskutiert wurde und wozu ich mir schon einiges durchgelesen habe, allerdings nicht mit der gewünschten Offenbarung.

    Die These des Warmfahrens reicht dem Grunde nach von gar nicht warmfahren, bis hin zu 20 km nicht über 2.000 U/min. Auch wird teilweise die Meinung vertreten, dass der Motor in der Stadt wegen häufigem beschleunigen schneller warm wird. Dem wird jedoch teilweise auch widersprochen. In der Bedienungsanleitung meine ich mal was gelesen zu haben, dass der Motor dann warm sei, wenn man 10 km am Stück gefahren ist. Wenn ich nun in der Stadt für 5 km 12 Min brauche, wäre die Frage ob der Motor dann noch nicht die Betriebstemperatur erreicht hat?

    Teilweise werden als Indikator für das erreichen der Betriebstemperatur die Km genommen, wäre der Bezug auf Minuten, da wirklich weniger aussagekräftig bzw. kann man sich eher weniger danach richten?

    Was mich auch interessieren würde, wäre die Frage welches die max. Drehzahl beim Warmfahren sein sollte und wonach richtet sich diese. Die Hälfte der max. Umdrehung, also 2.500 U/min oder doch nur 2.000 U/min?

    Ich habe bisweilen die ersten 10 Min das Gaspedal gestreichelt und bis 2.000 U/min gedreht. Danach noch mal 5 Min bis 2.500 U/min und ebenfalls maximal halbgas.

    Über ein paar erleuchtende Worte würde ich mich freuen.

    Gruß und knitterfrei Fahrt :icon_smile:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. E81er

    E81er 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Spritmonitor:
    Also ich denke mal die Außentemperatur ist auch ein wichtiger Indikator. Im Sommer ist der Motor wesentlich schneller warm als im Winter. Zu Zeiten meines Golfs bin ich gute 15-20km im Winter gefahren, da ging meine Öltemperaturanzeige minimal nach oben. Im Sommer reichte es schon aus meinem Dorf zu fahren und die Temperatur lag bei 90ºC.
    Also ich persönlich fahre erstmal ca 5km bis 2.000U/Min. danach 2.500U/Min. Aber ich glaube so genau muss man es nicht nehmen. Solange du den Motor nicht sofort nach dem einschalten drückst, wie ich das leider immer wieder bei Leasingfahrzeugen sehe, ist alles im grünen Bereich. ;)
     
  4. #3 misteran, 06.10.2013
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.575
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Beim 23d musst du doch über 2000 RPM drehen, wenn du direkt auf die BAB fährst, dank der kurzen Übersetzung ...

    Bis 2.500RPM kann man ruhig drehen, ggf. auch etwas mehr. Dauervollgas sollte vermieden werden.
    Wenn ich die Leistung brauche, dann gebe ich auch mal Vollgas, auch beim kalten Motor. z.b. Autobahnauffahrt. Die paar Sekunden sollte auch ein kalter Motor abhaben können.

    Kommt auch auf die Außentemperatur an. Wenn es über Nacht tiefe Minusgrade waren dauert die Warmlaufphase natürlich länger als nach einer warmen Sommernacht.
     
  5. Xris

    Xris 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Christian
    Ich seh das eigentlich ähnlich wie Misteran. 2.000 rpm fahre ich für gewöhnlich wenn er kalt ist, maximal 2.500 rpm, aber selten. Und noch seltener dann mal kurzfristig mehr, aber ist meist eh nicht erforderlich.
    Der 120d ist ja gut übersetzt, bei 2.000 rpm bist so bei 110 bis 120 km/h im 6. Gang. Das reicht bei mir locker, da Stadtautobahn. Landstraße paßt ebenfalls.
     
  6. #5 WhiteWolf, 03.03.2014
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Grab-Grab...Ich häng mich direkt mal hier hin
    Auch wenn ich nen 20er Fahre, sollte ja Wurscht sein...
    Neuer Job, neuer Weg...
    Arbeit liegt Direkt an der BAB nach der Auffahrt noch ca 1-2km auf 100 Begrenzt.
    Ist es "Schädlich" wenn ich danach direkt auf 130-140 Tacho Gemütlich Beschleunige? Da ja die "Warmfahr-Phase" quasi Wegfällt?
     
  7. ocin46

    ocin46 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münster
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2010
    Vorname:
    Nico
    Ach was, solange du nicht mit Vollgas auf 200 gehst ist das nun wirklich sowas von unbedenklich.
     
  8. #7 alpinweisser_120d, 04.03.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    17.026
    Zustimmungen:
    634
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    spart euch einfach das kaffeesatzlesen und verbaut einen kleinen temperatursensor oder ölablassschraube.
     
  9. Vegas

    Vegas 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    1.383
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Worms
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Kann man das nicht via OBD Adapter auslesen und aufs Smartphone werfen? Öltemp wird doch garantiert gemessen.
     
  10. #9 alpinweisser_120d, 04.03.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    17.026
    Zustimmungen:
    634
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    tja ;D ist aus dem grund nicht möglich, weil die n47 keinen öltempsensor haben.
     
  11. #10 Black-Sushi, 04.03.2014
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2010
    Oh man , das hat selbst uns er C5 von 2004 .... Mensch BMW :O :D

    Aber mal im Ernst ich denke einfach das man so ca 20 min nach dem losfahren so langsam daraan denken kann dem kleinen Heizölferrari drehzahl zugeben ;)

    MfG
     
  12. #11 WhiteWolf, 04.03.2014
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Hat mir Kaffeesatzlesen nix zu tun, da is Rum drin :baehhh:

    Es geht ja nur um Erfahrungswerte, wie das am Besten zu Handhaben ist... DA ICH JA SOWAS LEIDER NICHT HABE und auch nicht Nachrüsten werde
    Kein Cent außer Wartung fließt noch in mein Werkstattliebendes Auto :swapeyes_blue: !
    Denn 1km dann schon 130-140, das meinte ich, gemütlich raufbeschleunigen
    Nicht gleich Pedal to the Medal ist mir sowieso klar!
    Große Last wird ja da eh nicht anliegen, nur halt dass er die Geschwindigkeit bei 130-140 hält
     
  13. #12 Goodwill, 05.03.2014
    Goodwill

    Goodwill 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mainz
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Ich denke das Warmfahren hat eher was mit dem Öl zu tun. Bei kaltem Öl ist die Gefahr größer das der Ölfilm abreißen könnte! Aber, das wird eher im Winter bei minus Temperaturen passieren, und dann ist es ein großer Zufall! Ich habe sowas noch NIE gehört. Ich denke den meisten Motorteilen wird es egal sein wie warm sie sind (ob. 20° oder 120°). Es gibt natürlich ein paar Ausnahmen! Manche Zylinderköpfe dichten erst 100% ab wenn sie warm werden und dabei Ihre Form ändern (964 Porsche). Kolben werden erst Rund wenn sie Temperatur bekommen...da hat man vielleicht ein MINIMALEN Leistungsverlust, da Verbrennungsgase am Zylinder vorbeikommen. Die "Macken", wenn welche entstehen, in den Laufbuchsen am OT bzw. UT (oberer und unterer Totpunkt) könnten wenn man im kalten Zustand VOLLLAST fährt größer werden. Quasi in dem Moment wenn der Kolben kippt (was im warmen Zustand weniger wird).
    Ich kannte jemanden mit einem E36 318IS der sein Auto warmgetreten hat, sprich, mit 6000 u/min driftend vom Hof fuhr. Wir haben mal mit einem Endoskop in den Motor geschaut und man hat NICHTS an verschleiss feststellen können.
    Aber die ganz genaue Lösung wird euch nur ein Motorenentwickler und Prüfingenieur sagen können wir der Verschleiß sich ändert.
     
  14. #13 alpinweisser_120d, 05.03.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    17.026
    Zustimmungen:
    634
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    es geht beim warmfahren um die viskostiätsänderung des öls. die gewünschten eigenschaften entwickelt es erst wenn es die betriebstemperatur erreicht hat.
     
  15. #14 Goodwill, 05.03.2014
    Goodwill

    Goodwill 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mainz
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    ..na sag ich doch...plus die Kolben:)
     
  16. #15 Maulwurfn, 05.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.857
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Helgoland
    0.000.001 Frage
    0.000.100 Themen
    0.010.000 Antworten
    1.000.000 Meinungen


    :narr:
     
  17. #16 Goodwill, 05.03.2014
    Goodwill

    Goodwill 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mainz
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Aber nur xx gescheite Antworten:)
     
  18. #17 Black-Sushi, 05.03.2014
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2010
    Was ich mich Frage ist in dem zusammenhang was ich beim kalten Motor schädlicher ...

    Die hohe drehzahl oder Vollgas aber z.B schon bei 2000U/min schalten


    MfG
     
  19. #18 alpinweisser_120d, 05.03.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    17.026
    Zustimmungen:
    634
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    es ist die hohe drehzahl. man soll auch nicht zu untertourig warmfahren, denn dann ist der öldruck recht niedrig und ohne drehzahl bleibt man lange in der kaltschmierphase.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 flyfan, 05.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2014
    flyfan

    flyfan 1er-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    LOWI
    Vorname:
    Tom
    Ich halte es einfach so - so lange er kalt ist nicht über 3ooo RPM, nach 5km nicht mehr als 4ooo, danach kann er auch gerne an die 7ooo herangeführt werden ;)
    Beim Diesel waren die Stufen halt 2ooo/3ooo/45oo RPM.

    Aber das sind immer persönliche Präferenzen :daumen:
     
  22. M123d

    M123d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Cham
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Vorname:
    Richard
    Hallo,

    zuerstmal möchte ich erwähnen das ich die Meinungen aller über mir hier nicht anfechten will, ich sehe das ganze aber etwas anders.

    Grob gesagt würde ich es als Uebertreibung ansehen wenn ich meinen 23d nach Start 10km lang nicht über 2000U/min drehen würde - Hey , solang man normal fährt und nicht die ersten 5km pausenlos bis zum Bodenblech reintritt hält doch heute jeder BMW eine normale, den Verkehrsregeln angepasste Fahrweise im kalten Zustand aus. Ein bekannter Werkstattmeister würde hier drauf sagen "sonst wär's doch koa Auto gworden' "

    Solang es sich um ein Serien Auto handelt wie hier um nen Standart-Diesel Motor halte ich das für etwas Uebertrieben , wenn du jetzt aber sowas wie M3, M5 oder sonstige Hochzgezüchtete Autos fährst, ist auf jeden Fall aufpassen angesagt.

    Aber, ich will hier keinem in die Suppe spucken.
    Das war nur meine Meinung zu dem Thema, ich seh das halt nicht ganz so eng.
    Hab halt den Vorteil das ich meinen 1er Morgens zuerst 5km bergab bewege, und das er sowieso jeden Tag bewegt wird.
     
Thema: Warmfahren… a neverending story?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 135i dauer warmfahren

Die Seite wird geladen...

Warmfahren… a neverending story? - Ähnliche Themen

  1. A Säule M140i demontieren #Dashcam

    A Säule M140i demontieren #Dashcam: Servus, da jetzt Dashcams offiziell als Beweismittel zugelassen sind (...
  2. A Münchner sagt Servus!

    A Münchner sagt Servus!: Servus zusammen, bin seit heute im Forum dabei, um mir zwecks eines Lackschadens Hilfe zu holen=) Bin a gebürtiger Münchner, 24 Jahre alt und...
  3. Turbo im A****??

    Turbo im A****??: Liebe Community, ich habe das schon öfters gehört an meinem und nun habe ich mal Zeit, die Frage endlich in die Runde zu werfen: Wenn ich im...
  4. Kermit sitzt jetzt in der A-Klasse

    Kermit sitzt jetzt in der A-Klasse: Auch wenn ich hier relativ wenig unterwegs war, doch am Mittwoch war es nach 5 Jahren soweit. Ich musste meinen E87 abgeben, Tränenüberströmt und...
  5. Umstieg: Vergleich Mercedes A vs. BMW F21

    Umstieg: Vergleich Mercedes A vs. BMW F21: Hallo Zusammen, will mich auf diesem Weg gleich mal vorstellen: mein Name ist Martin und ich bin seit Freitag stolzer Besitzer eines 2016er M135i...