Vorderreifen nutzen sich an den Außenkanten schneller ab.

Dieses Thema im Forum "BMW 118d" wurde erstellt von NicoWF, 23.03.2010.

  1. NicoWF

    NicoWF 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hi,

    ich habe folgendes Problem.

    Bei meinen 118D vFL Bj. 10/2005 sind die äußeren Außenkanten der Vorderreifen (Sommerreifen, Runflat) sehr viel mehr abgefahren als am Rest des Reifens bzw. hinten.

    Der freundliche BMW Meister sagte das das an zu wenig Luft in den Runflats liegen soll. Obwohl ich mich immer an den Vorgaben halte und eher ein wenig mehr drauf mache.

    Beim Reifenfachhändler sagte man mir das es daran liegt das der 1er Heckantrieb hat und über die Vorderräder schiebt. Und das es deshalb zum erhöten Abrieb kommt.

    Und ein Bekannter der mal vor hundert Jahren :lol: KfZ Mechaniker gelernt hatte meinte das der Sprung am Wagen wohl verstellt ist und das ich das korrigieren lassen könnte.

    Was meint Ihr dazu? Sind ja drei ziemlich unterschiedliche aussagen.

    Viele Grüße
    Nico
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Banquo

    Banquo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Spritmonitor:
    Hi, mir fällt da spontan noch ein vierter Punkt ein:

    rasante Fahrweise :mrgreen:


    In der Tat können es alle vier Punkte sein, ich selbst hab/hatte Probleme mit der Spur, diese ist beim 1er sehr anfällig und eine Fahrt durch ein Schlagloch kann diese bereits verstellen - leider!

    Kommt dann noch ggf. "falscher" Luftdruck und eine sehr dynamische Fahrweise hinzu ist ein solches Reifenbild sicher nicht verwunderlich. Verstärkt wird dieses durch die Verwendung von Runflat-Reifen und die leicht gekippte Radaufhängung ( sieht so aus: /-----\ ).

    Die Empfehlung von meinem Freundlichen war die Umstellung auf "normale" Reifen die man dann durch tauschen kann um so ein gleichmäßigeres Abnutzungsprofil zu erhalten.

    VG
     
  4. Euraka

    Euraka 1er-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Vorname:
    Peter
    Kann mir leider nicht vorstellen, dass es an der Art der Bereifung liegen kann. Hab das bei meinen zwar auch, aber ich behaupte, dass es hauptsächlich daher kommt, dass unsere 1erle die Räder beim einschlagen zur Seite neigen (und zwar nicht unerheblich). Dann noch ein wenig rasant um die Kurven (macht halt einfach Spaß), Heckantrieb, der die Vorderachse doch immer nach vorne schiebt. Mich würde es eher wundern, wenn einer behauptet, dass seine Vorderräder absolut gleichmäßig abgefahren werden!
     
  5. #4 GrandSlam, 23.03.2010
    GrandSlam

    GrandSlam 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Philipp
    -falscher Sturz? = Messen lassen
    -runflat reifen zu wenig druck? = bei Runflat mehr druck als angegeben oder normale reifen
    -Autobahn Auf- und Abfahrten net so schnell nehmen! ;)

    mehr kann man da nicht machen..
     
  6. indo5

    indo5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    6.226
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2009
    Vorname:
    Trixi
    ..und wieviel mehr als angegeben ??

    lg
    indo5
     
  7. #6 GrandSlam, 23.03.2010
    GrandSlam

    GrandSlam 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Philipp
    musste test.. ca. 0,1-0,3
     
  8. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Erstmal finde ich es gut, dass du mehrere Quellen zur Rate ziehst und nciht gleich den erstbesten Müll glaubst...:daumen:

    möglich, aber wenn du eh den Lufdruck überprüft hast, dann ist es das wohl nicht... +0,2 Bar oder bisschen mehr hat niemanden geschadet

    :eusa_doh:, stimmt schon das der 1er etwas untersteuernd ist für einen Hecktriebler, aber der behauptete kausale Zusammenhang Heckantrieb deswegen schiebt er über die Vorderräder ist kompletter Schwachsinn... ein Frontradler müsste demnach noch viel abgenutzere Außenkanten haben... das hat damit nichts zu tun

    achso, hat man das vor 100 Jahren noch Sprung genannt? :lach_flash:- heute nennt man das Spur und Sturz... ja daran könnte es auch liegen... aber meisten passt der auch

    meiner Meinung liegt es an die Runflat und an dem Grundsetup des 1ers,... der neigt einfachdazu stärker an den Außenkanten zu verschleissen.. auf jeden Fall beobachten... Spur und Sturz überprüfen lassen schadet auch nicht (nur halt dem Geldbörserl)
     
  9. NicoWF

    NicoWF 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Danke erstmal für die vielen Antworten.

    also ich habe immer 0,1-0,3 bar mehr drauf als angegeben.

    Das ich flotter fahre mag sein aber welcher 1er Besitzer tut das nicht.... :winkewinke:

    Was wird den sowas kosten die Spur und den Sturz zu messen ?
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. BeBiBu

    BeBiBu 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    es liegt einfach an der Fahrweise, bei mir sehen die Reifen ganz genauso aus. Die Flanken beim Runflat sind zudem sehr hart sodass sich der Reifen relativ unwillig verformt. Ein Reifen muss ich aber verformen sobald eingelenkt wird, hält die Flanke hart dagegen gehts dann eben am Randbereich gleich massiv aufs Gummi.

    Auf meinem Vorgängerfahrzeug (übrigens) ein Frottriebler hatte ich ultra-niederquerschnittsreifen (205 / 40 R17). Das waren keine Runflats durch die geringe Flankenhöhe war diese aber auch sehr fest und somit hatte der Reifen die gleichen Abnutzungserscheinungen an den Außenkanten.

    Das ist aber alles halb so wild.... bei TRockener Fahrbahn ist das kein Problem und bei nasser Fahrbahn kommts hauptsächlich drauf an, dass der Reifen nicht aufschwimmen kann und dafür ist das Profil in der Mitte zuständig...
     
  12. Nafets

    Nafets 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Von der Pfalz in den Westerwald
    Meine Erfahrung aus drei vergangenen Jahren 118d vFl:
    Originalbereifung: Conti außen extrem abgefahren (die mit dem Sternchen)
    Winterreifen: Conti TS 800 irgendwas, Runflat ohne Sternchen, gleichmäßiger Verschleiß, fast richtig gut.
    Sommerreifen: Michelin ohne Stern, hab nur ca. 2 mm abgefahren bis ich den Wagen dann abgab, sah aber besser aus als die Originalen.

    Lufdruck auch meist 0,2 bar über soll.


    Gruß Stefan
     
Thema: Vorderreifen nutzen sich an den Außenkanten schneller ab.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifen außen abgefahren bmw

    ,
  2. bmw reifen außen abgefahren

    ,
  3. reifenverschleiß außenkante reifens

    ,
  4. reifen fahren sich außen ab,
  5. autoreifen laufen am rand mehr ab,
  6. winterreifen an der kante abgefahren,
  7. vorderreifen laufen aussen schnell ab,
  8. atoreifen laufen aussen schnell ab,
  9. breitreifen laufen außen,
  10. autoreifen außen abgefahren,
  11. reifen laufen aussen ab,
  12. bmw vorderreifen außen abgefahren,
  13. runflat aussen abgefahren,
  14. e90 reifen einseitig abgefahren,
  15. bmw e90 vorderreifen a,
  16. pnei laufen am rand ap,
  17. e90 reifen aussen abgefahren,
  18. bmw 1er reifen laufen außen ,
  19. vordere reifen nutzen ab,
  20. reifen fahren sich innen mehr ab bmw e90,
  21. Nutzen sichsich runflat aussen ab,
  22. Reifen nutzt sich außen vorne mehr ab,
  23. w211 vorderreifen laufen außen ab,
  24. heckantrieb reifen vorne außen mehr abrieb,
  25. vorderreifen nutzt sich außen mehr ab heckabtrieb
Die Seite wird geladen...

Vorderreifen nutzen sich an den Außenkanten schneller ab. - Ähnliche Themen

  1. schneller wieder da als gedacht

    schneller wieder da als gedacht: Hallo, da ich im März mein 123d Coupé verkauft habe und ausschau nach einem 330d hielt, dachte ich eigentlich das ich so schnell nicht mehr hier...
  2. Unspezifisches Geräusch ab ca. 45 km/h ( MIT SOUNDFILE )

    Unspezifisches Geräusch ab ca. 45 km/h ( MIT SOUNDFILE ): Hallo, seit kurzer Zeit habe ich ein unspezifisches "Jaulen" ab ca. 45 km/h. Ab Sekunde 8 ist das im Soundfile zu hören....
  3. Ab wann Selective Beam beim adaptiven Kurvenlicht

    Ab wann Selective Beam beim adaptiven Kurvenlicht: Hi, seit wann gibt es beim F22 eigentlich "Selective Beam" beim adaptiven Kurvenlicht? Der Hinweis in der Preisliste taucht erst in der...
  4. Heizung heizt erst ab 3000 Umdrehungen

    Heizung heizt erst ab 3000 Umdrehungen: Guten Abend liebe Gemeinde, Ich habe seit heute das Problem das meine heizung im 116i nur warme Luft von sich gibt wenn ich über 3000...
  5. Neue Gewährleistung 2+1von BMW ab 11/2016

    Neue Gewährleistung 2+1von BMW ab 11/2016: Gewährleistung 2+1 von BMW ab 01.11.2016 BMW erweitert sein Qualitätsversprechen. Ab 1. November erhalten die Käufer von BMW Neuwagen in...