Von Longlife auf Standardöl wechseln

Dieses Thema im Forum "BMW 114i / 116i / 118i / 120i" wurde erstellt von todonix, 05.04.2014.

  1. #1 todonix, 05.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.04.2014
    todonix

    todonix 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Baujahr:
    11/2011
    Hallo,

    ist jemanden bekannt ob es beim 114i möglich ist auch Standardöl zu fahren? Klar, wären die Intervalle kürzer aber dafür hält der Motor länger. Das Öl ist dann auch um längen günstiger.

    Viele werden sich bestimmt fragen, wie ich auf diese Idee komme.
    Ich habe mich mit diesem Thema etwas genauer beschäftigen müssen. Ich war einer Kunden, der bei seinem Golf6 die Steuerkette tauschen lassen musste.

    Das bei VW die Steuerkette gerissen sind hatte 2 Gründe. Der 1. Grund ist für BMW nicht relevant.

    Das Problem ist wohl das Longlife Öl.
    In Verbindung mit viel Kurzstrecken und den Zusätzen im Longlifeöl kommt es zu einer Veränderung im Gefüge des Material der Kette. Dazu kommen noch Ablagerungen und so weiter

    Sorry, ich kann hier keine Zusammenfassung des Problem schreiben kann.

    Die Analyse des Problems ist in einem 157 Seiten Dokument beschrieben.


    Daher die Frage gibt es eine Freigabe von BMW und welche Intervalle hat BMW bei nicht Longlife?

    Gruß
    Peter

    Hier kannst Du es genau lesen
    http://www.a3quattro.de/pdf/Bericht_VR6_3-2_Kettentrieb_onlineVers.pdf

    Wird die Kette bei Mercedes nicht durch das Motoröl geschmiert?

    Die Schlussfolgerungen aus dem PDF muss jeder für sich selbst ziehen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alpinweisser_120d, 05.04.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    278
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    das hätte ich gerne erklärt! hast du dafür fundierte informationen?
     
  4. #3 CSchnuffi5, 05.04.2014
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    seit wann wird die Kette denn Öl gekühlt?
     
  5. #4 todonix, 05.04.2014
    todonix

    todonix 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Baujahr:
    11/2011
    Warum gekühlt?
     
  6. #5 CSchnuffi5, 05.04.2014
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Ja wie soll sich sonst bitte die Beschaffenheit der Kette ändern durch das Öl?

    Die Kette hat nichts mit den Öl zu tun außer das der Motor bei einen anderen Typ etwas schwerfälliger läuft aber das hat auch nichts mit LL oder Normal zu tun.

    Die Materialstruktur der Kette ändert sich doch nicht nur weil man im Motor nen LL Öl fährt oder nicht.
    Diese Erklärung von dir wäre nur realistisch wenn die Kette Ölgekühlt wäre und dauerhaft im Ölbad wäre.
    Dann könnte ein anderes Öl eventuell hier etwas beeinflussen.
     
  7. 740i

    740i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    19
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2006
    Spannungsrisskorosion der Kettenglieder durch bestimmte Zusätze/Additive im Öl z.B.
    Die Kettenlaschen stehen unter hoher Zugspannung im Bereich wo die Kettenbolzen eingepresst sind. Entweder führen dann die Additive oder Verbrennungsrückstände im Öl zu Spannungsrisskorosion, was zu einem Aufreisen der Kettenlaschen im Bereich der Kettenbolzen führen kann. Folge ist dann meistens ein Kettenriss sein.
    Ich würde einfach öfter das Öl wechseln. Max. 1 Jahr, Max. 20000 Km.

    Gruß Peter
     
  8. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.121
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    verschlammung durch castrol öle.....ich werde das mal alles lesen bei gelegenheit.....

    da ich viel Kurzstrecken mit 10-20km habe, mit ein grund mich richtig entschieden zu haben...

    nach 3k Umstellung auf fuchs öl, nach 12k erneuter wechsel und im Oktober dann erneut beim regulären Zyklus, egal obs dann schn 30k wären oder nicht (bordrechner meldet 27k.....)

    somit scheint ein günstiger ölbezug begründet und ein wechsel zwischendurch mehr als sinnvoll!
     
  9. #8 Morphous, 05.04.2014
    Morphous

    Morphous 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    Das Auto „passt“ sich der Fahrweise schon automatisch an, so auch bei mir. Ölwechsel (anfangs 30K) und dann doch nach 22K fällig gewesen. Vorsichtig wäre ich mit den Ölsorten, welche nicht LL oder gar von BMW nicht explizit freigegeben wurden… GL, späterer Kulanz wegen usw. Zwischendurch einen Ölwechsel zu machen denke ich kann sicher nicht schaden aber immer nur mit geeigneten Mitteln, meiner Meinung nach.
    Und es darf auch nicht (wie bei mir) „etwas“ zu viel sein…:?
     
  10. RS187i

    RS187i 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2006
    Vorname:
    Rafi
    Spritmonitor:
    Sehr guter Link! Wirklich richtig interessant. Bin jetzt auf Seite 72 angekommen. Scheinbar hab ich laut Verfasser mit Mobil1 0W-40 die richtige Entscheidung getroffen :daumen:

    Nur bzgl. deiner Frage kann ich dir nicht helfen :icon_neutral:
    Bei ausschließlich Kurzstrecke macht es wohl einfach am meisten Sinn den Intervall auf ca. 10.000km bzw. ein Jahr zu verkürzen. Der Bordcomputer bezieht ja scheinbar nicht ausreichend viele Parameter in die Rechnung ein.
    Von einem Öl ohne LL-01 oder 04, aber mit Freigabe für die aktuellen Motoren hab ich persönlich noch nicht gehört.
     
  11. #10 todonix, 06.04.2014
    todonix

    todonix 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Baujahr:
    11/2011
    Ob die Probleme nur auf Castrol angewendet werden kann möchte ich bezweifeln. Die Öle werden sich bei den Zusätzen mit Sicherheit unterscheiden aber die Ablagerungen, durch die Verbrennung, Wasser und Motorspäne (Metall) werden immer da sein und dem Motor schaden.
     
  12. #11 todonix, 06.04.2014
    todonix

    todonix 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Baujahr:
    11/2011
    Das wäre alleine für Ölwechsel (knapp 2mal) 600€ im Jahr bei mir. Da sieht man, das Longlife Öle echte abzocke sind. :motz:

    Selbst bei einem Ölwechsel alle 10tkm hast du immer noch die Probleme mit der Kette wenn auch nicht so ausgeprägt.

    Ich rechne mit 6 Jahren und dann knapp 120tkm Laufleistung:

    Bei meiner jetzigen Kilometerleistung (23tkm) muss normal einmal im Jahr in die Werkstatt. Wenn ich 300€ (LL Öl)ansetze sind das in 6 Jahren 1800€

    Wenn ich jetzt alle 10tkm wechseln lasse sind das 12 Werkstatt besuche. Daher genau doppelt so viele. Die 1800€ sollten dann auch für eine neue Kette incl. Einbau reichen.

    Damit hätte ich nicht einen Cent gespart ausser es gibt noch anderes und günstigeres Öl.


    Bei meinem vorherigen Auto konnte ich das noch selbst entscheiden. LL mit bis zu 30tkm oder 2 Jahre. Bei Standard dann jedes Jahr und maximal 15tkm. Dann war aber das Öl um längen günstiger. Das LL-Öl und Std. waren beides 0W40.
     
  13. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.121
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    das spricht ja für Ölwechsel zwischendurch in der frein oder in eigenregie mit zugelassenen und günstig eingekauften ölen samt filter....

    kosten in eigenregie beim 118d ca. 60-80€ (öl 6-8€ der Liter mit 5,2 l, filter ca. 12-15€)

    jetzt setz noch 30-40€ in der freien Werkstatt für 15-30min arbeit an, dann bist du bei 100-120€ ohne schmutzige Hände...

    und ne neue kette bekommst du für 1800€ sicher nicht, das Aggregat muss komplett ausgebaut werden oder alternativ von unten das getriebe entfernt werden, um an den Motor zu kommen....BMW setzt dafür 3 tage an...ich habe von 3500-4500€ als kosten gehört....ein austauschmotor liegt bei 7500€, ohne einbau :wink:


    somit werde ich das beibehalten, regelmässige ölqualitätskontrolle, ölvolumen auf max halten und alle 10k selber wechseln oder 1x jahrlich, Service dann nach BC anzeige ohne reset zwischendrin....das ists mir wert!:daumen::nod:

    BMW wird davon so nichts erfahren und gut ists....
     
  14. #13 todonix, 06.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2014
    todonix

    todonix 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Baujahr:
    11/2011
    Meiner ist zwar jetzt aus der Garantie aber durch eine freie Werkstatt geht mir leider die Kulanz verloren. Die Kulanz habe ich bei allen meinen vorherigen Fahrzeugen häufig genutzt.

    Das BMW 3500-4500€ für eine neue Steuerkette incl. Einbau haben will ist der Hammer. Die haben die Steuerkette in weiser Voraussicht auf die Seite zum Innenraum konstruiert damit man auch den Motor ausbauen muss.

    Wie machst Du das mit dem Öl nachfüllen? Mein Freundlicher sagte mir, das man nicht einfach Öl drauf schütten soll weil der BC nicht mehr richtig melden kann wenn Öl nachgefüllt werden muss?!?!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. et90

    et90 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Patrick
    Ich fahre auch viel kurzstrecke (14km in die Arbeit) und hatte mir auch schon überlegt öfters zu wechseln. Laut BC wird der Motor dabei zumindest einigermaßen warm (über 100°C).
    Das PRoblem das ich sehe - es sind leider seitens BMW nur LL öle freigegeben. Die Frage ist, ob alleine anderes öl und wechselinterval Steuerkettenproblemen vorbeugen?
    Mir persönlich wäre es zu Riskant drauf zu pokern und anderes öl rein zu kippen. Wenn man einfach selbst wechselt und LL öle von BMW reinkippt, sollten die das ja eigentlich nicht mitbekommen - oder? Die frage ist halt wie viel das bringt.
    Ich hab das PDF zwar mal überflogen - die Thematik scheint mir einfach zu komplex für "öfters wechseln und anderes öl rein kippen und alles wird gut".
    Was ich auf anhieb in dem pdf nicht gefunden habe - die Start-Stop automatik. Im Prinzip schaltet ja der Motor ja halbwarm ab. Ich denke beim (Kalt)Starten allgemein wirken viel größere kräfte als wenn der motor durchläuft - ferner wird er dann erst recht nicht warm.
    Was ist mit Jährlich wechseln (bzw 10tm - also den BMW Cycle halbieren), aber mit LL öl und orginal BMW Ölfilter?

    Sind beim f20 eigentlich schon so massive steuerkettenrprobleme bekannt? Ich hatte eigentlich immer nur bei den e-Modellen diesen 100Seiten-Topic gesehen/wahrgenommen.

    Das mit der Steuerkette zum innenraum - hatte irgendwo mal gelesen, dass das aus irgendwelchen schutz-vorschriften so sein soll (plapper das jetzt einfach mal nach) - wie machen das die anderen hersteller?
     
  17. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.121
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    wenn du zwischendurch ölwechselts (ausserhalb BMW) und das richtige öl samt teile verwendest, geht keine Kulanz verloren....oder geh zu BMW und bring alles mit, spart auch 2/3 kosten....kulanzvorschlag.

    entscheidend ist ne ordungsgemäße Durchführung....leute...Ölwechsel ist wie ne kiste Bier kaufen und die flaschen einzeln für 3,80 einschenken (BMW) oder eben den kasten für 12,90 komplett kaufen (selber/freie Werkstatt)....

    öl nachfüllen:

    beim diesel hats dazu nen peilstab und der bc (hat der Benziner eine ölmesstandsprozedur) misst über einen fühler, somit misst der den Ölstand auch korrekt im standbetrieb, wenn du nachgefüllt hast.

    nachfüllen tue ich, wenn so 3-5mm am stab fehlen....nachgiesen 100ml weise und nach 15min neu mit peilstab messen, wenn man noch kein gefühl für die mengen hat....eben stehen ist GAAAANZ wichtig....

    jaja, der Ölwechsel bei den Vertragswerkstätten, der goldene nase Joker....und dann noch mit (vermeintlich) schlammbildendem öl aus dem 200l fass:crybaby::unibrow:
     
Thema: Von Longlife auf Standardöl wechseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. longlife öl kurzstrecke

    ,
  2. longlive Öl verschlammen

Die Seite wird geladen...

Von Longlife auf Standardöl wechseln - Ähnliche Themen

  1. Bremsscheiben und -beläge wechseln - Manual aus OSS gesucht

    Bremsscheiben und -beläge wechseln - Manual aus OSS gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Zugriff auf das BMW OSS und kann das Manual für den F20 Bremsenservice Hinten laden? Danke im Voraus!
  2. Verdeck wechseln BMW E88

    Verdeck wechseln BMW E88: Hallo Zusammen! In den nächsten Tagen habe ich vor mein Aussenbezug inkl Heckscheibe vom Cabrio zu wechseln. Hat jemand Erfahrungen damit und...
  3. Stoßdämpfer VA wechseln

    Stoßdämpfer VA wechseln: Hallo, ich muss meine Stoßdämpfer auf der Vorderachse wechseln (Standard Fahrwerk - E81 - FL N47) und habe die Teile bestellt. Welche Schrauben...
  4. [E88] Steuerkette wechseln 800.- incl. MwSt.

    Steuerkette wechseln 800.- incl. MwSt.: Hallo Leute, insbesondere die Mitglieder aus Bereich Nord Baden-Württemberg, Vor ein paar Monaten hatte ich plötzlich schabende Geräusche aus dem...
  5. [E87] Spigelglas Elektrochrom in normales Spiegelglas wechseln?

    Spigelglas Elektrochrom in normales Spiegelglas wechseln?: Hallo Leute, bei meinem 118i sind die elektrochrom Gläser eingelaufen. Ich traue mich garnicht bei BMW nachzufragen was neue kosten. Deshalb...