Von Automatik auf Schaltung.

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Diesel120D, 18.06.2014.

  1. #1 Diesel120D, 18.06.2014
    Diesel120D

    Diesel120D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.03.2014
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Viktor
    Spritmonitor:
    Guten Morgen alle Zusammen :winkewinke:

    ich hoffe Ihr findet das nicht zu lächerlich aber ich brauche mal eine kleine Anleitung zum Schalten.

    Ich habe an sich keine wirklichen Probleme mit dem Schaltgetriebe, also ich würge ihn nicht ab oder komme stark ins Ruckeln oder so. Hab ja den Führerschein ohne Probleme auf einem Golf 5 Schalter gemacht. Aber ich brauche noch paar Tipps.

    Ich bin 4 Jahre lang Automatik gefahren. Ja ich gebe zu, es war ein Luxus sich nicht ums Schalten zu kümmern… Sich keine Gedanken zu machen, nicht auf Geschwindigkeit oder Drehzahl zu achten und wenn es sein muss einfach das Gas durchtreten.

    Jetzt fahre ich einen 120D FL, Schaltgetriebe. Ich dachte mir, das Schalten bekomme ich in 2 Tagen perfekt hin...

    Jetzt gibt es aber Situationen wo ich mich vieles noch nicht traue. Zum Beispiel auf der Autobahn noch mal runterschalten zum Beschleunigen.
    Auf was muss ich achten? Wann kann ich das machen? Welche Drehzahl/Geschwindigkeit ist zu hoch? Was geht kaputt? :swapeyes_blue:
    Bei 150 noch mal in den 5. Gang?! Bei 70 in den 3.?!:eusa_shifty:

    Genau so wie das hochschalten, der Start macht mir am meisten Probleme. Ich komme einfach nicht schnell weg!:motz: Und in den 2. Gang komme ich auch nicht gut bei über 2000 Umdrehungen. Wie hoch kann ich bis ich zwingend schalten "muss".

    Auf die Schaltpunkt anzeige habe ich einfach kein vertrauen. Oft fühlt es sich Untertourig an. Am schlimmsten ist es 50 zu fahren. der 3. ist zu hoch, der 4. zu niedrig und der wagen fängt an beim unter 1500 Umdrehungen zu Vibrieren. Mach mal so stark das das Handschuhfach klappert. 2 mal hat der Freundliche mit mir eine Probefahrt gemacht. Er meinte alles Okay...Das vibrieren ist normal. Das kann doch nicht sein :swapeyes_blue:

    Ist jemand mit einem 120 Diesel in Hannover/Laatzen unterwegs der sich das anhören kann oder ich mal kurz bei ihm mitfahre um zu vergleichen? Oder er meinen mal auf dem Messegelände fährt. Das kann doch nicht sein.

    Am liebsten wären mir paar Tipps und eine Tabelle. Welchen Gang fahre ich wo? Wann geht das Runterschalten noch...usw.

    Ja ja, Lacht mich aus :baehhh:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dr.schuh, 18.06.2014
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich find das manuelle Getriebe des 120d FL nicht berauschend, zumindest bei meinem. Hakelig, knochig, ich verschalte mich auch öfter. Ist aber abhängig von Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit.

    Der 5. Gang geht bis über 200km/h, bei 150 kannst du den locker nehmen. Der 3. Gang geht bis knapp über 100. Ich geb beim Runterschalten immer etwas Zwischengas, um die Drehzahl anzugleichen, da ich mir einbilde, dass das die Kupplung schont. :eusa_shifty:

    Ich fahre im Alltag folgendermaßen:
    - Anfahren normalerweise ohne Gas, nur einkuppeln
    - Schalten bei spätestens 2000U/min
    - ab 50km/h im 4. Gang
    - ab ca. 65km/h im 5. Gang
    - ab 80km/h im 6. Gang

    Zum schnellen Vorankommen runterschalten, wenn die Drehzahl im kleineren Gang zwischen 2500 und 3000 liegt. Dass man bei 4000U/min beim Diesel nicht mehr unbedingt runterschalten sollte, setze ich mal als bekannt voraus. ;)

    Wenn dein Fahrzeug aber bei 1500U/min vibriert, dann stimmt aus meiner Sicht etwas nicht. Meiner vibriert/rasselt erst unterhalb 1000/Umin, normal fahre ich bei 1500U/min.
     
  4. #3 Giratze007, 18.06.2014
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    also ich habe ganz am Anfang auch das ein oder andere Problem mit der Schaltung gehabt. Gerade der 120d ist schon recht "gewöhnungsbedürftig" wie ich finde diesbezüglich.

    Also ich kann 50 ganz locker im 4. Gang fahren.. Hab deine keine Probleme. Mache es prinzipiell genau wie Dr. Schuh: NUr das ich beim Anfahren etwas Gas dazu nehme
     
  5. flyfan

    flyfan 1er-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    LOWI
    Vorname:
    Tom
    Habe meinen 20d auch wie Dr. Schuh geschalten :)
    Hängt aber vom Auto ab - den 25i würde ich nie im Leben so schalten. Da kann ich bei 60km/h vom 2-6 Gang alles fahren, je nach Laune, dafür geht Anfahren ohne Gas nur sehr gefühlvoll...lieber Gas mit dazugeben.
     
  6. #5 Wurstbrot, 18.06.2014
    Wurstbrot

    Wurstbrot 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neubiberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2009
    Vorname:
    Christoph
    Hallo Viktor,

    erst kürzlich hatte ein Freund von mir das selbe Problem, dass er sich das Schalten wieder beibringen musste. Er ist auch direkt nach der Fahrschule 4 Jahre lang Automatik gefahren.

    Nun zu dir ;)

    Zum perfekt schalten bei der schönen knackigen Kupplung von BMW muss ich persönlich sagen... Ich kenne bis dato keinen der seinen *20d so perfekt und butterweich schaltet wie man es von der Automatik gewohnt ist. Für mich unmöglich das zu erreichen. Leichte ruckler bzw. schläge wirst du immer haben. Gerade wenn du schnell schaltest bei höheren Drehzahlen. Das runterschalten allerdings finde ich geht nahezu unmerklich (wenn du Zeit hast die Kupplung kommen zu lassen) Wenn dus allerdings wie mit dem KickDown machst... dann gibts nen leichten Schlag ;)

    Zum Runterschalten auf der AB:
    Dreh doch mal alle Gänge komplett hoch, sodass du weist wann welcher Gang bei welcher Drehzahl aus dreht.
    Bei mir is das so, dass der 3. bis 120, 130 sowas dreht. Wenn ich also bei 90 oder so bin kann ich schon den 3. bedenkenlos reinmachen, sodass was vorwärts geht. Der 4. müsste glaub bis 160 170 sowas drehen, ist also für Zwischensprints aus 120, 130 oder 140 zum rausziehen gut geeignet. Den 5. kannst glaub bis 210 220 drehen, alles was also ab 160 "schnell" kommen soll kannst hiermit machen.
    Allerdings ist das jetzt für den guten Durchzug auf der AB. Wenn du nicht schnell beschleunigen musst/willst reicht es auch wenn du gemütlich im 5. oder 6. von z.B. 120 aus "beschleunigst".

    Wenn du schnell wegkommen willst... 2500 Umdrehungen, DTC aus und die Kupplung schnalzen lassen :baehhh:
    Nein im Ernst. Bissl Drehzahl, da reichen um wirklich zügig wegzukommen mM nach schon 17, 1800 Umdrehungen und einfach gleich zum Schleifpunkt hin kurz halten langsam lösen und weiter Gas geben, Schalten nicht vergessen :unibrow:


    Zwingend schalten solltest du bei 4200, hier lässt dann glaube ich auch die Leistung nach.

    Wenn du bei 1500 ein vibrieren meinst. Ist es vll nicht eher das Diesel typische klopfen? Ich fahr in der Stadt auch gerne mal mit 1300 Umdrehungen (50 im 4.) Wenn du halt von 50 bissl beschleunigen willst im 4. kommt halt erstmal laaaaaaaange nichts... bis halt der Turbo wieder da is :D :aufgeregt:
     
  7. #6 Maulwurfn, 18.06.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.766
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Helgoland
    Du brauchst halt eine gewisse Zeit, um das Schalten wieder zu lernen. Und genau das musst du tun: Üben, üben, üben. Klar, der 1er hat so seine spezifischen Probleme, was die Kupplung angeht. Aber grundsätzlich ist es vor allem Übungssache. Genau aus diesem Grund halte ich es für falsch, als Fahranfänger direkt ein Automatikfahrzeug zu fahren.
     
  8. #7 dr.schuh, 18.06.2014
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich das PP-Kit habe (Giratze glaub ich auch) und dass die Motorcharakteristik da minimal anders ist...
     
  9. #8 gotcha43, 18.06.2014
    gotcha43

    gotcha43 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Spritmonitor:
    Such mal hier im Forum nach CDV (Clutch Delay Ventil), das erklärt vieles! Es liegt nicht nur an dir! ;)


    Sent from my iPhone using Tapatalk 2
     
  10. #9 Dani_93, 18.06.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    397
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Zu deiner Frage wann Du wo wie am besten schaltest, da bringen Dir Tabellen zum auswendig lernen nicht viel. ;)

    Wie Wurstbrot schon sagt, fahr deinen 20d mal schön warm und dann dreh die Gänge einfach mal aus und guck, wie weit welcher Gang in etwa geht. Mit der Zeit entwickelst Du ein Gefühl dafür, in welchen Gang Du bei welcher Geschwindigkeit dann noch schalten kannst und der Rest ergibt sich von alleine, also einfach üben.
     
  11. #10 Diesel120D, 18.06.2014
    Diesel120D

    Diesel120D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.03.2014
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Viktor
    Spritmonitor:
    So viel Verständnis ist schon :blumen:

    Ich hab mir schon Sorgen gemacht zu fragen. :eusa_doh:

    Aber wenn man nicht weiß was "richtig" ist übt man sich das falsche an :eusa_angel:

    Zum einen war es nur die Sorge was kaputt zu machen. Bei der Automatik konnte man nicht viel falsch machen. Der wagen weiß was er braucht.

    Im Straßen verkehr falle ich nicht auf, ich fahre normal los und komme auch unauffällig von A nach B. Fahre ja auch täglich 2x66km zur Arbeit :wink:


    Das mit der Kupplung beim Anfahren habe ich noch nicht ganz verstanden...
    Ich weiß das sie relativ Kräftig ist aber Komplet mit ihr anfahren ist nicht möglich. :-s
     
  12. #11 Dani_93, 18.06.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    397
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Anfahren nur mit Kupplung sollte beim Diesel möglich sein.
    Du kannst doch, indem Du die Kupplung leicht kommen lässt, den Wagen ins rollen bringen, oder nicht? Das kann man eben theoretisch soweit machen, bis Du gar nicht mehr auf der Kupplung bist und anschließend Gas geben.
     
  13. #12 dr.schuh, 18.06.2014
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Auch praktisch. ;) Einfach die Kupplung sanft kommen lassen, kurz am Schleifpunkt halten und voll einrücken.
     
  14. #13 Dani_93, 18.06.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    397
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Ja klar ;) Geht auch mit meinem Benziner.
    Nur geht das manchen, je nach Verkehrssituation, zu langsam und man kombiniert es gleich mit dem Gaspedal.

    Jedenfalls sollte der TE auch nur mit Kupplung anfahren können, sonst stimmt etwas nicht.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Wurstbrot, 18.06.2014
    Wurstbrot

    Wurstbrot 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neubiberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2009
    Vorname:
    Christoph
    Dem kann ich nur zustimmen! Dauert aber auch ein bisschen, bis du es genau im Gefühl hast wie du mit nem schnellen Fuß direkt an den Schleifpunkt kommst
     
  17. #15 Diesel120D, 18.06.2014
    Diesel120D

    Diesel120D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.03.2014
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Viktor
    Spritmonitor:
    Komplet ohne Gas? Vielleicht war ich nur zu schnell? Gleich mal Ausprobieren. :wink:
     
Thema: Von Automatik auf Schaltung.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. von automatik auf schaltung

Die Seite wird geladen...

Von Automatik auf Schaltung. - Ähnliche Themen

  1. [E82] Drehzahlwahl des Automaten

    Drehzahlwahl des Automaten: Hi, habe seit ein paar Wochen ein E82 125i Coupé, FL mit dem 6 Gang Automaten. Soweit auch alles gut, nur habe ich eine Frage zu der Automatik....
  2. [E8x] Innenspiegel automatisch abblendend/LED

    Innenspiegel automatisch abblendend/LED: Servus, habe hier noch einen Innenspiegel rumliegen der noch nie verbaut war. Es handelt sich um einen autmatisch abblendenden Spiegel der auch...
  3. Klimabedienteil Manuel auf Automatik

    Klimabedienteil Manuel auf Automatik: Hallo zusammen, Habe vor paar Monaten bei eBay ein Automatik klimabedienteil gekauft und eingebaut. Ich weiß, dass ich dann natürlich keine zwei...
  4. [E87] Getriebeöl Automatik Baujahr 05

    Getriebeöl Automatik Baujahr 05: Hi Welches Getriebeöl empfehlt ihr mir fürs automatikgetriebe bei meinem E 87 ? Ist Ravenol zu empfehlen? Danke euch Gesendet von iPhone mit...
  5. [F20] Automatik - Getriebeölwechsel

    Automatik - Getriebeölwechsel: Hallo Leute, hat jemand von euch schon einmal sein Getriebeöl wechseln lassen? Der Serviceberater vom BMW Autohaus meinte, man solle das...