[E87] Vibrierender Motor

Diskutiere Vibrierender Motor im BMW 118d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo zusammen, ich bräuchte bitte eure Hilfe. Seit ca. 5 Wochen sind in meinem 1er im gesamten Fahrzeug zunehmend Vibrationen zu spüren...

  1. #1 seppelhuber, 17.01.2020
    seppelhuber

    seppelhuber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Peissenberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Spritmonitor:
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte bitte eure Hilfe.

    Seit ca. 5 Wochen sind in meinem 1er im gesamten Fahrzeug zunehmend Vibrationen zu spüren (Lenkrad, Schalthebel, Gaspedal, Karosserie). Der Beifahrer spürt sie auch.
    Spürbar sind sie insbesondere beim Beschleunigen, oder auch im Stand beim Gas geben bzw. Gas wegnehmen.
    Je höher die Drehzahl, desto stärker die Vibration.

    Ich suche seid heute nach dem möglichen Fehler und habe gerade einiges über das ZMS gelesen.
    Dazusagen muss ich, dass bei ca. 1200-1300 U/min. ein lautes klappern unter dem Fahrzeug zu hören ist - allerdings nur bei großer Last (bergauf oder starkes beschleunigen). Beim normalen Anfahren ist es nicht zu hören.

    Ich habe vor einem Jahr die Hardyscheibe und das Flexrohr (nur Flexrohr ohne DPF) tauschen lassen und hatte kurz danach dieses Klappern. Ich dachte es käme vom Abgasrohr, das in diesem Drehzahlbereich irgendwo anschlägt.
    Jetzt bin ich mir allerdings nicht mehr sicher.

    Wie könnte ich den Fehler besser eingrenzen?
    Kann man irgendwie feststellen, ober es am ZMS liegt?

    Danke im Voraus für eure Hilfe.

    Gruß
    seppelhuber
     
  2. #2 seppelhuber, 18.01.2020
    seppelhuber

    seppelhuber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Peissenberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Spritmonitor:
    Ich lege nochmal nach.

    Habe auf Youtube ein paar Videos bzgl. ZMS angesehen/angehört.
    Mein 1er hat nicht die dafür typischen Geräusche. Ein-/Auskuppeln im Leerlauf bleibt völlig geräuschlos.
    Auch beim Abstellen des Motors ist nichts zu hören (kein klacken o.ä.).

    Die Vibrationen nehmen wie gesagt mit steigender Drehzahl zu, egal ob ein- oder ausgekuppelt.
    Fehlerspeicher ist leer.
    Momentan komme ich nicht weiter.
    Was könnte ich noch prüfen?

    Achso... aktuell habe ich ca. 168000 km drauf.
     
  3. kair6

    kair6 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2008
    Also meine Vermutungen:

    - Motor- und Getriebelager können hin sein
    - Ansaugbrücke/ Einlasskanäle sind verkokt
    - AGR Ventil klemmt/ geht schwergängig

    DPF voll oder die HDP würde sich im Fehlerspeicher bemerkbar machen.
     
    seppelhuber gefällt das.
  4. #4 seppelhuber, 18.01.2020
    seppelhuber

    seppelhuber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Peissenberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Spritmonitor:
    OK... Getriebelager dürfte ausscheiden, da die Vibration auch ausgekuppelt vorhanden ist.

    Motorlager... gibt es da ne Chance das Mittels INPA zu messen?
    ... hab mal was von Laufunruhe o.ä. gesehen.

    Zudem vermisse ich seit ca. 10 Monaten das typische Ruckeln das beim DPF freibrennen auftritt.
     
  5. Jps

    Jps 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, erster Beitrag, also seid bitte gnädig.

    Ich hatte bei meinem 118d aus 2010 letztes Jahr auch Vibrationsprobleme. Mein Schalthebel hat deutlich gewackelt, die Vibration ist über die Kupplung bis in die Füße spürbar gewesen. Nach einem Besuch bei BMW war klar, dass eines der Moterlager durch war. Die Motorlager vorne siehst du bei offener Motorhaube von oben ganz gut. Motor an, Leerlauf rein und Klappe auf. Rechts und links vom Motorblock sind je zwei größere Lücken. Wenn man da senkrecht reinschaut, siehst du unten die Motorlager. Die Guten sehen beim 118d so aus:
    https://www.car-parts24.com/Motorlager-fuer-BMW-E81-E88-E90-E93-E84-Diesel-links

    Von oben siehst du je eine Stahlstrebe vom Motor aus kommend, die über dem Lager liegt und oben mit ner dicken Mutter festgezogen ist. Bei intakten Lagern vibrieren diese nur minimal bis garnicht. Wenn die Lager altersschwach/durch sind, siehste die je nach Schweregrad richtig tanzen. Entsprechend bewegt sich der Motor auch deutlicher. Getriebelager sieht man beim 118d nur aufm Bock, weil man da von unten unter die Unterbodenschutzplatten luschern muss (hat der BMW Fritze so gemacht). Da musst du mal schauen, ob das vielleicht n Meister für n kleinen Obulus macht.

    Nach dem Motorlagerwechsel war die Vibration bei mir deutlich geringer, aber noch immer da. Das zweite Problem lag dann am von dir auch schon erwähnten ZMS. Hab das in zwei Werkstätten checken lassen (auch wegen Kostenvoranschlag) und beide Meister haben aufs ZMS getippt vom Fahrgefühl und der Vibration her. ZMS und Kupplung werden nur zusammen gewechselt, entsprechend war der Witz 1400€ teuer. Danach war die Vibration quasi weg.

    Zu deine mKlappern: Klingt das, als ob man ne Stahlstange in nem rostigen Gewinde rehen würde? Also mehr ein Krächzendes Knarzen? Das hatte ich damals und das Geräusch ist seit dem ZMS-Kupplungswechsel weg. Das Geräusch trat bei mir auch immer bei <1500 U/min auf, darüber war Ruhe.
    Dass deine Probleme auch im Standgas mit mehr U/min zunehmen passt ja an sich zum ZMS, für mein Verständnis müsste das ja auch im Leerlauf mitdrehen und wenn das ne Unwucht hat dürfte die bei mehr U/min halt stärker zu spüren sein.


    tl;dr Motorlager können selber von oben gesehen werden. Getriebelager nicht. ZMS+Kupplungswechselhat mein Vibrationsproblem gelöst
    Wenn du die Lager so nicht findest kann ich gerne morgen n Foto machen und die grob markieren. Oder übermorgen, je nach Zeit, ist enge gerade.
     
  6. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    23.688
    Zustimmungen:
    2.919
    Ort:
    Middle Franconia
    Vorname:
    Carlo
    sind wir :winkewinke:
     
    seppelhuber und Jps gefällt das.
  7. #7 seppelhuber, 23.01.2020
    seppelhuber

    seppelhuber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Peissenberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Spritmonitor:
    Hallo Jps,

    danke für deinen Beitrag. Hab mir nach dem Tipp von Kair6 die Motorlager mal angesehen und dabei den Motor starten lassen.
    Im Startaugenblick beträgt der Gesamtausschlag geschätzt ca. 5-6mm, anschließend ca. 2mm (Standgas).
    Kann evtl. jemand bestätigen ob das im normalen Bereich liegt?

    Zu dem Klappern... es ist eher ein Scheppern, als würde man mit etwas metallischem gegen ein Rohr schlagen.
    Ich werde die Tage mal ne Audio-Aufnahme machen und hier hochladen.
     
    kair6 gefällt das.
  8. #8 seppelhuber, 23.01.2020
    seppelhuber

    seppelhuber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Peissenberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Spritmonitor:
    @kair6
    Getriebelager wäre wie du schreibst auch möglich... sorry, hatte einen Denkfehler :eusa_doh:
     
    kair6 gefällt das.
  9. #9 spitzel, 23.01.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.775
    Zustimmungen:
    328
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Das klappern kann vom ZMS oder auch vom Flexrohr kommen.
    Lass es doch in der Werkstatt prüfen.
     
  10. Jps

    Jps 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Die Motorlager vibrieren im Standgas immer minimal, sind halt Gummilager mit Ölfüllung, wenn ich meinen Werkstattmeister richtig verstanden habe. Wenn ein Lager defekt ist, siehst du das sehr deutlich, einerseits, weil das Lager richtig tanzt und andererseits (gesetzt dem Fall nur eines ist defekt) weil sich die Lager unterschiedlich stark bewegen.

    Warst du schon beim Freundlichen oder ner offenen Werkstatt? Diagnose bei BMW kann halt teuer sein, bei ner offenen gibts die oft billig oder gar umsosnt.
     
    seppelhuber gefällt das.
  11. #11 seppelhuber, 28.01.2020
    seppelhuber

    seppelhuber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Peissenberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Spritmonitor:
    Bin seit 10 Monaten in Spanien... deshalb stelle ich so viele Fragen :icon_cool:... will halt nicht übers Ohr gehauen werden, aber die Spanier sind ja auch keine Deppen.
    Morgen hab ich nen Termin in der Werkstatt.
    Mal sehen was raus kommt... melde mich dann wieder mit dem Ergebnis.

    @kair6
    Nochmal wegen Ansaugbrücke/ Einlasskanäle sind verkokt... rein interessehalber...
    Ich gebe im Leerlauf Gas bis z.B. 4000 U/min. und nehme dann schlagartig das Gas wieder weg (so dass der Motor gaslos wieder
    zur Leerlaufdrehzahl zurückkehrt)... ich habe sowohl beim Hochdrehen als auch beim Runterdrehen des Motors gefühlt den gleichen Vibrationsverlauf.
    Würdest du sagen, dass die Vibrationen trotzdem durch Ansaugbrücke / Einlasskanäle verursacht werden kann?
     
  12. kair6

    kair6 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2008
    Es kann möglich sein, dass es daran liegt. Meine sah so aus: B70048EE-DE83-432A-8716-1CC5ABCC4ED8.jpeg
    Besonders bei der AGR-Leitung zur Drosselklappe war es sehr verkokt. Es ist kein großer Akt die auszubauen und zu reinigen. Das wäre eine einfache Möglichkeit, wenn man ein bisschen schrauben kann.
     
  13. #13 spitzel, 28.01.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.775
    Zustimmungen:
    328
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Nur die ansaugbrücke zu reinigen reicht leider nicht. Die Einlasskanäle im Kopf müssen ebenfalls gereinigt werden. Am besten mit Nussschalen Granulat.
    So ungefährlich ist das verkocken nicht. Nämlich dann wenn der Ventilsitz nicht mehr eben ist, bleibt das Ventil leicht offen. An der Stelle entweichen dann die heißen Gase während der Verbrennung. Dann kann das Ventil nicht die Wärme abführen und verbrennt. Dabei wird meistens der Ventilsitz im Kopf beschädigt. Das wird dann schon eine größere Instandsetzung.
     
  14. Jps

    Jps 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Da springe ich dann direkt mal mit einer Frage rein: Kennt jemand eine Werkstatt im Raum Berlin-Brandenburg, die so eine Reinigung macht? Kann das nur BMW selber oder ist das eine verbreitete Technik, die man auch in freien Werkstätten findet?
     
  15. #15 spitzel, 29.01.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.775
    Zustimmungen:
    328
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Macht nicht jede Werkstatt, auch nicht alle BMW Werkstätten. Am besten anrufen und fragen ob ein Gerät zur Verfügung steht.
     
    Jps gefällt das.
Thema:

Vibrierender Motor

Die Seite wird geladen...

Vibrierender Motor - Ähnliche Themen

  1. [E87] 118D Problem wenn Motor warm wird: Motor ruckelt stottert, Verbrauch steigt, Kupplung wird schwammig

    118D Problem wenn Motor warm wird: Motor ruckelt stottert, Verbrauch steigt, Kupplung wird schwammig: Das Problem mit dem stotternden Motor hatte ich bereits vor einem Jahr. Da war laut Werkstatt das AGR Ventil defekt und wurde getauscht. Dann war...
  2. Ölverlust Motor 135 i

    Ölverlust Motor 135 i: Hallo habe mal eine Frage zu meinem Problem !! Habe einen ölverlust festgestellt das öl läuft von oben runter am Abgaskrümmer vorbei u sammelt...
  3. [F21] Komisches Geräusch am Motor

    Komisches Geräusch am Motor: Liebe Gemeinde, ich fahre einen F21 116i Bj 2014 mit jetzt 70000km Laufleistung, checkheft gepflegt. Seit ein paar Tagen macht der Motor...
  4. Motor geht nach Start wieder aus

    Motor geht nach Start wieder aus: Mein Problem fing vor einigen Wochen damit an, dass der Wagen nach dem Start ausging und dann im Display "Antrieb.... gemäßigt weiterfahren...."...
  5. Motor wird nicht warm

    Motor wird nicht warm: Hallo Habe Problem mit meinem Bmw 116i(2005). Der Motor wird nicht richtig warm, bei fahren 60°...wann ich am Ampel stehe oder im Stau,steigt die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden