[E8x] Verkokung des Motors bei Kurstrecken (Fotos) massive Probleme beim Kaltstart

Diskutiere Verkokung des Motors bei Kurstrecken (Fotos) massive Probleme beim Kaltstart im BMW 118d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hi, anbei Fotos von Verkokungen am Motor unseres 118d, welcher nur auf aboluten Kurzstrecken eingesetzt wurde -war eigentlich für 2 X 40km pro...

  1. #1 Reisender, 19.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2014
    Reisender

    Reisender 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Hi,
    anbei Fotos von Verkokungen am Motor unseres 118d, welcher nur auf aboluten Kurzstrecken eingesetzt wurde -war eigentlich für 2 X 40km pro Tag gedacht, die letzten 4 Jahre waren es dann aber doch nur 2 X 3km pro Tag....


    Bild 1 : Verkokung des Motors bei Kurstrecken 118d (Fotos) : BMW 1er E81, E82, E87 & E88 : #206437882


    Bild 2 : Verkokung des Motors bei Kurstrecken 118d (Fotos) : BMW 1er E81, E82, E87 & E88 : #206437877



    Das Fahrzeug schüttelt sich nun die ersten 1-2 Minuten nach dem Kaltstart wie ein alter Traktor... Sämtliche sonstige Elektrik (Glühkerzen) und Sensorik ist im einwandfreien Zustand.



    Die Ansaugbrücke habe ich in einer riesigen Aktion (mache ich nie wieder) sauber bekommen. Die Einlassventile sollen bei BMW im Februar mit dem Wallnut Buster sauber gestrahlt werden, diese sind dick verkrustet.



    Nur so als kleine Warnung zum Thema Diesel (inkl AGR) in Verbindung mit Kurzstrecken.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toulouse, 19.01.2014
    toulouse

    toulouse 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    KREIS RE
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    09/2010
    Vorname:
    Patrick
    Das sind noch harmlose Bilder, hatten wir schon ein paar mal. Teilweise waren die Kanäle der Ansaugbrücke um mehr als 50% verengt.

    Grundsätzlich kannst da kaum was gegen machen, bei einigen Motoren kannst die AGR Rate auf 0 setzen. Dann haut der kaum was in die Verbrennung. Ist aber leider nicht bei allen Motoren so. Was auch wichtig ist, den Ölabscheider regelmäßig wechseln, das führt auch zu erhöhten Problemen damit. Ist aber leider nicht mehr bei jedem Motor wechselbar.
     
  4. #3 DJ Andy, 19.01.2014
    DJ Andy

    DJ Andy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    Vorname:
    Andreas
    Ich würde Dich gerne fragen warum Du einen Diesel nur auf minimaler Kurzstrecke fährst?
     
  5. tossi

    tossi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.02.2012
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kitzingen
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2008
    Vorname:
    Thorsten
    Gleichen längere Strecken am Wochenende Kurzstrecke unter der Woche aus?
     
  6. #5 Reisender, 19.01.2014
    Reisender

    Reisender 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Ist eigentlich einfach erklärt, dass Fahrzeug gehört meiner Frau bedingt durch die Geburt unseres Sohnes ist die tägliche Fahrt zur Arbeit (2 X 40km) zu ihrer Arbeitsstelle entfallen. Nun fährt sie halt damit zum Einkaufen und in den Kindergarten.

    Immerhin, bis zu diesem Zustand hat es gut 4 Jahre gedauert...:mrgreen:

    Wir werden die Ventile reinigen lassen und dann ist das Thema erstmal erledigt, dazu werde ich mit dem Fahrzeug künftig 1X pro Woche 300km Autobahn fahren. Die Strecke habe ich sonst mit unserem 635d zurückgelegt. Nun wird halt einfach durchgetauscht.
     
  7. #6 Duke 323, 19.01.2014
    Duke 323

    Duke 323 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bayern DAH
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    A.
    Naja 2x40 km zur Arbeit und dann gleich einen Diesel !
    Wenn Du jetzt 2x 100km hättest dann würde ich es verstehen.
     
  8. #7 Maulwurfn, 19.01.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Helgoland
    Warum? Das sind allein etwa 20000 Kilometer im Jahr für die Fahrten zur Arbeit und zurück. Außerdem kommen noch private Fahrten hinzu. Das ist doch locker im Bereich, wo ein Dieselfahrzeug sinnvoll ist.
     
  9. #8 Reisender, 19.01.2014
    Reisender

    Reisender 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Genau so ist es!
     
  10. #9 Duke 323, 19.01.2014
    Duke 323

    Duke 323 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bayern DAH
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    A.
    Mein Benziner und auch mein Diesel brauchen fast das gleiche und da sehe ich keine Ersparnisse. So ist es bei mir ......
     
  11. #10 Maulwurfn, 19.01.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Helgoland
    Wenn sie wirklich das gleiche brauchen, was auf die meisten Leute schon gar nicht zutrifft, dann ist Diesel immer noch günstiger. Aber das soll sicherlich nicht die Diskussion hier sein. ;)
     
  12. #11 CeLLi87, 19.01.2014
    CeLLi87

    CeLLi87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    iserlohn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2008
    Das sieht ja sehr interessant aus! LEIDER !
    Ich fahr zu zeit auch sehr viel kurzstrecke, komme aber im monat trotzdem auf meine 2000km.

    wird das ein großes problem für mich=?
    Am we sind es aber meistens strecken von so 200Km . Reicht sowas. oder sollte ich dann doch jetzt lieber wieder sagen Bye BYe Diesel!??
     
  13. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    9.843
    Zustimmungen:
    1.657
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Müsste am WE theoretisch wieder frei gebrannt werden.
     
  14. #13 Reisender, 19.01.2014
    Reisender

    Reisender 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Mit dem Freibrennen ist das leider nicht so einfach getan.

    Wie man sehen kann, gibt es die Verkokungen VOR dem Verbrennungsraum, eben in der Ansaugbrücke und an (nicht nach) den Einlassventilen. Hier werden kaum die notwendigen Temperaturen erreicht. Aus diesem Grund ist es im Verbrennungsraum -also nach den Einlassventilen- normalerweise wesentlich sauberer und hier hilft dann auch das "Freifahren"
     
  15. #14 Snake-Force, 20.01.2014
    Snake-Force

    Snake-Force 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3.193
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Vorname:
    Sven
    Ansonsten google mal nach 2-Takt Öl zum Diesel beimischen. Habe mich dazu auch schon mal belesen, ein wenig. Es gibt viele Leute die auf eine Tankfüllung gut 0,5 Liter 2-Taktöl dazu geben. Das Öl soll auf dauer solch Verkrüstungen lösen und alles ein wenig von Innen "einölen" sodass auch nicht soviel am Rand kleben bleibt.

    Hatte bisher jedoch nie soweit Probleme, wenn man sich jedoch manche vorher/nachher Bilder anschaut kann es ganz interessant sein.
     
  16. patte

    patte 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.11.2010
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Patrik
    Sieht ja doll aus! Hast du durch die vielen Kurzstrecken einen erhöhten Ölstand feststellen können?? Normalerweise sollte jedes Auto kurzstrecke abkönnen, aber durch den DPF ist das echt bescheiden.
     
  17. #16 Reisender, 20.01.2014
    Reisender

    Reisender 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Hi,

    der Ölstand ändert sich nicht, sondern fällt ganz normal mit zunehmenden Kilometern.

    2T würde maximal den Injektoren gut tun. Dort wo es zu den Verkokungen gekommen ist, gibt es weder Kraftstoff noch Verbrennung, also erreicht auch das 2T-Öl sein Ziel nicht.
     
  18. #17 CeLLi87, 20.01.2014
    CeLLi87

    CeLLi87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    iserlohn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2008
    Was kann man den dagegen tun.
    Ich hab mir das auch anders vorgestellt mit der Kilometer Zahl am Tag.
    Jetzt kann ich es auch nicht mehr ändern. Dafür ist jetzt immer am Wochenende km fressen abgesagt.

    Gibt es den sonst eine Möglichkeit soetwaa vorzubeugen?
     
  19. #18 alpinweisser_120d, 20.01.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    langstrecke fahren ;D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Reisender, 20.01.2014
    Reisender

    Reisender 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Nicht verrückt machen, bei uns hat es bis zu diesem Zustand über 4 Jahre gedauert. Die worst Case Kosten liegen bei ca. 700 Euro

    -neue Ansaugbrück
    -aus bzw. Einbau
    -Wallnut Blaster Einsatz am den Einlassventile

    Ich denke, man kann das riskieren.
     
  22. #20 jack_daniels, 20.01.2014
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Wie wär's damit 1 oder 2 mal in der Woche das Fahrzeug 50km+ zu bewegen?
     
Thema: Verkokung des Motors bei Kurstrecken (Fotos) massive Probleme beim Kaltstart
Die Seite wird geladen...

Verkokung des Motors bei Kurstrecken (Fotos) massive Probleme beim Kaltstart - Ähnliche Themen

  1. Motor zieht nicht...

    Motor zieht nicht...: Hallo zusammen, mein BMW 120i Baujahr 2006 150ps hat immer wieder Motorprobleme. Anfangs ständig die gelbe Motorleuchte, ruckeln und starker...
  2. Brauche Hilfe beim Prüfstand Diagramm lesen!!

    Brauche Hilfe beim Prüfstand Diagramm lesen!!: Hi Freunde! Ich brauche die Hilfe von jemandem, der sich wirklich gut auskennt: Ich hatte mir mal eine KFO machen lassen. Diese wurde durch ein...
  3. 118i motor n13b16 vom 2013

    118i motor n13b16 vom 2013: Guten Abend zusammen Sind bei dem Motor n13b16 die zylinderlaufflächen aufgesprüht oder noch als echte " Zylinder" eingesetzt Ist reine interesse
  4. Motor zu heiss / Wasserkühlung Problem

    Motor zu heiss / Wasserkühlung Problem: Hallo zusammen Hatte nun in den letzten Wochen zweimal den Fall, dass der M auf der Autobahn in den Notlauf geschaltet hat. Motor zu heiss. Habe...
  5. Lockdown beim M135i

    Lockdown beim M135i: Hallo zusammen, möchte eigentlich nur auf ein Thema hinweisen, da ich aber glaube, dass es sich grade für die M135i/M140i mit Heckantrieb um eine...