Verjährung von Meldeverstössen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Fangio, 22.11.2014.

  1. #1 Fangio, 22.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2014
    Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Vor 17 !! Jahren bin ich in einen Nachbarort umgezogen und habe damals vergessen, die neue Adresse in die Papiere von meinem Motorrad eintragen zu lassen.

    Heute bekam ich einen Brief vom Landratstsamt mit der Drohung eines Bussgeldverfahrens, wenn ich die Ummeldung nicht umgehend durchführe.

    Können die Beamten mir nach 17 Jahren noch ein Bussgeld für die Verletzung der Meldebestimmungen aufbrummen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    20.960
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    ja die Beamtenar......öcher können das , und wer in 17 Jahren es nicht schafft sollte lieber mal .................................
     
  4. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Habs einfach einmal vergessen, vor 17 Jahren.
    Danach ist mir das nicht mehr in den Sinn gekommen.

    Selbstverständlich wollte ich nicht unseren hocheffizienten Beamtenapparat diffamieren!
    Hat ja nur 17 Jahre gedauert.

    Btw Carlo, bist du etwa einer der unverzichtbaren, schlecht bezahlten und müde berenteten Staatsdiener?
     
  5. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    20.960
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo

    Nein :eusa_naughty:

    ich muss arbeiten für mein Gehalt
     
  6. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Spass beiseite, soweit ich weis verjährt Todschlag nach 30 Jahren, ist es da wirklich möglich, mir nach 17 Jahren noch einen popeligen Meldeverstoss vorzuwerfen?
     
  7. Nivea

    Nivea 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Der Meldeverstoss wird von dir doch immer noch begangen. Wieso sollte er 17 Jahre her sein, oder hast du ihn mittlerweile umschreiben lassen?
     
  8. #7 driver-118i, 22.11.2014
    driver-118i

    driver-118i 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Frechen bei Köln
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    Bert
    17 Jahre gepennt,und nun sind die Leute die das Bearbeiten
    Arschl.......! :haue:
    Außerdem kann das auch ein Angestellter und kein Beamter bearbeitet
    haben.
    MfG.
     
  9. #8 Maulwurfn, 22.11.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.763
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Wenn ich das richtig lese, gibt man dir doch die Möglichkeit, das umgehend zu beheben. Da Bußgeld ist für den Fall, dass du dem nun nicht nachkommst. Du hast es vergessen, kann passieren. Dann kümmere dich jetzt drum, und alles ist gut. :)

    Kein Grund sich darüber derart aufzuregen, und erst recht nicht, solche Worte zu finden.
     
  10. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    20.960
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    :daumen:
     
  11. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.195
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    +1
    Da sitzt das Ar******* nicht auf dem Amt...
    Wenn ich sowas gegen Beamte schon wieder höre, einfach schlimm.
    Zumal diese auch arbeiten, entgegen der allgemeinen Meinung.
     
  12. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Danke!!!!

    Mir ist in meiner ersten Verärgerung nach Öffnen des Briefes ein Kraftwort entschlüpft, das ich inzwischen gelöscht habe.
    Aber ich war echt angefressen, dass mir im ersten Anschreiben gleich die Bussgeldpistole auf die Brust gesetzt wurde.

    Man hätte auch schreiben können: "Bitte kommen sie ihrer Meldeverpflichtung nach." (Immerhin hat auch unsere hocheffiziente Bürokratie dieses Versäumnis 17 Jahre lang nicht bemerkt.)
     
  13. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.114
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    du schimpfst über die hocheffiziente bürokratie, kriegst es aber in den 17 jahren selber net auf die kette?!?
     
  14. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Ich bin in den letzten 17 Jahren nicht nochmal umgezogen.
    Damals hatte ich eben andere Sorgen wie Wohnungssuche, Organisation und Finanzierung des Umzuges, sodass ich die Ummeldung meiner damals 3
    Fahrzeuge nicht auf dem Schirm hatte.

    Die anderen Fahrzeuge habe ich übrigens auch nicht umgemeldet, aber inzwischen ausgetauscht.

    Der Steuerbescheid für die KFZ-Steuer, auch des Motorrades kam sofort an die neue Adresse.

    Ich frage euch: Wer hat da 17 Jahre lang geschlafen?
    Ich werde nicht dafür bezahlt, aus sowas zu achten!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    20.960
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    das gelöschte steht noch - und sorry - wer es in 17 Jahren nicht schafft ...................................... :eusa_doh:
     
  17. #15 Fangio, 23.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2014
    Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Naja, wenn du Beamter als Kraftwort empfindest.........

    Du gehst anscheinend davon aus, dass ich 17 Jahre lang jeden Tag einen Freudentanz aufgeführt habe, weil es mir gelungen ist einen Meldeverstoss zu begehen.

    Ich habe das damals nicht beachtet und seitdem nie wieder daran gedacht!!!
     
Thema:

Verjährung von Meldeverstössen