Vergleich 130i gegen 135i

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von BMWUA, 03.05.2010.

  1. #1 BMWUA, 03.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2010
    BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Da ich gerade zwei 1er in der Garage habe, wollte ich mal meinen
    direkten Vergleich beider Wagen hier ins Forum schreiben:

    a) 130i vFL - 5türer (Hatch) - M-Paket - 17" GY Eagle F1 Asymetric rundrum 225/45-17

    b) 135i Coupé - M-Paket - 18" BT RE050A RFT 215/40-18 & 245/35-18


    Charakter:
    130i: Sportler mit Turnschuhen; kurz, knapp, transparent, spontan.
    135i: Gentleman mit engl. Schuhen; vornehm, sanft aber mit Nachdruck.

    Motor:
    Der 130er läuft sehr ruhig, dreht von gut 1000rpm sauber hoch und schiebt
    ab 1500 mit Kraft an.
    Der 135er läuft noch ruhiger, dreht von gut 1000rpm sauber hoch und schiebt
    bereits ab 1300 mit Kraft an.

    Über 1700 rennen beide wild, wobei der 135er eine Schippe mehr liefert,
    als der 130er.

    Die Umsetzung der Gasbefehle sind beim 130er glasklar. Hier liegt einer
    der größten Nachteile des 135er gegenüber dem 130er. Beim 35er kommt der
    Leistungseinsatz sanft und verzögert, wenn gleich man nicht lange
    warten muss. Aber so spontan und berechenbar, wie beim 30er ist es
    nicht annäherungsweise.

    Sound (Serie):
    130: kernig, sportlich, prägnant; 6-Zyl-Sportler
    135: leise, brabbelnd, wie ein 8-Zyl-Sauger


    Federung:
    Hier liegen wohl eher die Unterschiede im vFL-FL.
    Trotz 18" im 35er ist er schluckfreudiger.
    Beim 17" vFL 30er kommen die Fugen trocken aber sehr durchsichtig.
    Man fühlt hier mehr im Popometer und ist besser informiert, wie die
    Asphaltoberfläche beschaffen ist. Komfort ist weniger - Rückmeldung mehr.

    Grip:
    Deutlich ist, dass das Coupé mehr Kraft übertragen kann als der Hatch!
    Wo der Hatch mit den Pneus wild durchdreht, beisst sich das Coupé im
    Asphalt fest und drückt voran. Erstaunlich finde ich, wie gross
    der Unterschied ist. Den RE050A kenne ich schon lange und gut.
    Den Goodyear bin ich die letzten Monate gefahren. Aber egal
    welchen Reifen ich auf dem 130er hatte, so fühlte ich immer, wie
    schnell man sie zum Durchdrehen und den Hatch zum Ausbrechen
    bekommen konnte. Beim Coupé muss man schon deutlich mehr
    Leistung an die Hinterachse schicken um zu driften.
    In Verbindung mit der intransparenteren Leistungsdosierung
    beim Turbo sind Drifts schwieriger!

    Kurvenverhalten (hohe Tempi):
    Hier empfinde ich den 130i mit seiner ehrlichen und transparenten
    Strassenrückmeldung auch spassiger. In den Kurven ist er absolut
    neutral! Mit Gas ist das Heck gerne bereit mitzuspielen.

    Der 135i filtert alles und ist nicht ganz so durchsichtig. Er hat
    leichte Tendenzen zum Untersteuern. Man kann allerdings durchaus
    unsensibler auf dem Gas stehen, um das Heck zum Mitlenken zu
    überreden.

    Bremsen:
    130i gute Bremsen, die ihr Gegenspiel zum Motor beherrschen.
    Fazit: Gut

    135i Klasse Bremsen, die souverän den Wagen einbremsen.
    Fazit: Sehr gut

    Und hier (neben der reinen Beschleunigung) ist der 135i dem 130er
    mal wirklich eine Stufe überlegen!


    Sitzposition:
    Im Coupé sitzt man irgendwie 2cm tiefer. Beim Hatch einen Tick
    höher, obwohl beide die M-Sportsitze haben. Ausserdem scheint
    mir im Coupé hinten 2cm mehr Beinfreiheit zu sein.
    Der Einstieg beim 2-türer ist leichter als beim knappen
    Einstieg des 4-türigen Hatch.


    Verbrauch: der 135i genehmigt sich einen Tick mehr ~0,2-0,5l/100km,
    was aber auch an dem höheren Gewicht liegen wird. Bei gleichmässiger
    Fahrt wird die Differenz eher gering.


    So, zusammenfassend:

    Motorcharakteristik: 130i
    Leistung/Schub + Längsdynamik: 135i
    Bremsen: 135i
    Sport+Querdynamik: 130i
    Komfort: 135i

    oder sagen wir es mal so:

    - will ich Spass, dann 130i
    - will ich Komfort und schnell: 135i


    Edit: Drehfreudiger und hochjubelnder ist der 30er Motor. Er dreht einen Tick motivierter bis an die 7000rpm.
    beim 35er Motor ist der Sturm etwas abflauend, wenn man die 6000 überschreitet. Allerdings braucht man
    hier nicht so hoch drehen, sondern schaltet und lässt sich von der Drehmomentwelle bei mittl. Drehzahlen
    weitertragen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fabi189, 03.05.2010
    Fabi189

    Fabi189 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    5.329
    Zustimmungen:
    2
    Toller Bericht! Danke! :daumen::daumen::daumen:
     
  4. #3 BMWlover, 03.05.2010
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Schöner Bericht, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Sauger ab 1500U mit Kraft anschiebt... (wobei Kraft natürlich ein dehnbarer Begriff ist:unibrow:)
     
  5. #4 bmdoubleyou, 03.05.2010
    bmdoubleyou

    bmdoubleyou 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Sehr schöner Bericht. Den 135er hab´ich etwas anders in Erinnerung, oder vlt ist das auch zu lange her und die Fahrt war ziemlich kurz, dennoch würde ich hier eher von einer Schaufel statt einer Schippe sprechen wollen....
     
  6. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Nachtrag:
    Drehfreudiger und hochjubelnder ist der 30er Motor. Er dreht einen Tick motivierter bis an die 7000rpm.
    beim 35er Motor ist der Sturm etwas abflauend, wenn man die 6000 überschreitet. Allerdings braucht man
    hier nicht so hoch drehen, sondern schaltet und lässt sich von der Drehmomentwelle bei mittl. Drehzahlen
    weitertragen
     
  7. #6 Fabi189, 03.05.2010
    Fabi189

    Fabi189 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    5.329
    Zustimmungen:
    2
    Mein Eindruck vom 130i war:

    Geil ist der zickig! :twisted: :daumen:
    Kleiner Datscher aufs Gas und schon kommt ohne Verzögerung ein richtig schöner Gasschub! Und das mit super Sound! Find den 30i eben so richtig schön "direkt".

    35i hab ich leider noch nicht testen können. :?
     
  8. #7 Sebastian7, 03.05.2010
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Eifel / Mosel
    am we bin ich hier.. da können wir wieder fw testen.. :wink:
     
  9. #8 Fabi189, 03.05.2010
    Fabi189

    Fabi189 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    5.329
    Zustimmungen:
    2
    Ralph hat mit mir ja schon ordentlich mein M-Fw. getestet. :shock::shock::shock:

    Also solang ich ned 40 Runden NOS im Jahr dreh bleibt meins jetz drin. Hab schon gemerkt was an Potential im M-Fw steckt.

    Jetzt verführ mich nicht wieder :narr: :haue: :lach_flash:
     
  10. 219153

    219153 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2009
    Vorname:
    Bernd
    Hallo!
    Ein guter Aufschlußreicher Fahrbericht! So richtig aus dem " Leben" der 1er.:nod:
    Gruß Bernd.
     
  11. #10 Sebastian7, 03.05.2010
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Eifel / Mosel
    will den Thread net verwüsten Fabi daher...wenn du nert lernen musst machen wir am We wieder ein kleines Treffen wenn Munzi Zeit hat.

    .. zum Vgl, finde eben ganz einfach das Ansprechverhalten anders beim Sauger. Aber beide Fahrzeuge sind in meinen Augen geil. Als ich Toms 135 gefahren bin, konnte er nur bis 4500 drehen da Neuwagen... dennoch, der Druck durch den Turbo is schon geil..
     
  12. #11 funkydoctor, 03.05.2010
    funkydoctor

    funkydoctor 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Das ist absolut deckungsgleich mit meinem Urteil nach einem direkten Vergleich - darum kann ich mich auch so schwer von diesem Motor trennen.
     
  13. sonc

    sonc 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    3.482
    Zustimmungen:
    1
    Modell:
    Coupé (F22)
    schöner Bericht, danke Hardy!
     
  14. #13 der_haNnes, 03.05.2010
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    0
    sehr schöner bericht :daumen: in den meisten punkten bin ich genau deiner meinung. durfte den 135er ja beim drifttraining testen :mrgreen:

    die wenigen anmerkungen wären:

    - motor: der 130er macht erst über 4000 u/min wirklich laune
    - grip/federung: die HA des hatchbacks ist imho deutlich unterdämpft, daher u.a. auch der schnellere gripverlust, wirklich wahnsinn wie viel mehr grip das qp aufbauen kann.
    - finde dass sich der 135er im grenzbereich sehr gutmütig & berechenbar fahren lässt, der 130i hingegen relativ nervös ist... sicher auch mit eine frage der reifen.
    - auch drifts stellen im 135i imho kein problem dar, sehr gut kontrollierbar. und um das untersteuern zu verhindern reicht schon ein leichter anpendler oder ein gut dosierter gasstoss.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Geronimo, 03.05.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    netter Bericht. Vieles stimmt.

    aber nur "leicht" - eher passen würde "er ist absolut untersteuernd ausgelegt" mit genug gas bringt man jeden hecktriebler zum heckschwenk.

    bei 1000 rpm passiert weder beim 35er noch beim 30er viel. bei 1,5 fängt der 35er an und der 130er braucht erstmal über die 2000 bis was voran geht. und selbst dann wird man den 30er nur noch in den höheren dz´s fahren wenn man schnell sein will - is beim 35er nicht so ausgeprägt - meine erfahrung.
    sound ist der 30er "kerniger" da ohne turbo.

    sprit hatten wir ja schon - aktuell braucht unser 130 nen liter mehr als mein damals noch serienmäßiger 135. das ginge für mich nicht in ordnung.

    der rest passt aber und seh ich ähnlich.

    was machste mit deinem 30er?
     
  17. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Hi haNnes!

    Jeden morgen muss ich in einem 170°-Knick und zusätzlich ansteigend
    abbiegen. Hier kommt das härtere M-Fw mit weniger Federweg an die
    Grenzen und das hintere Innenrad wird deutlich entlastet.
    Die Kurve macht mir Spass, weil man hier bei geschickter Linie wirklich
    schnell rum kommt. Aber vorsicht mit dem Gas. Bei zuviel dreht's nur durch
    und man kommt nur mässig vom Fleck.
    Das Coupé geht fast easy ums Eck und hat noch viel Grip.

    An einer längeren Steigung auf meinem Arbeitsweg, wo der 30er
    im 2. Gang bei viel Gas schnell mit den Hufen scharrt, kann man mit dem Coupé schon fast Vollgas fahren. Da ist der Unterschied sehr deutlich
    spürbar.

    Jetzt wird mir auch klar, warum im Winter mein Kollege mit seinen
    E46 3er mit frischen Sommerreifen nicht mehr Probleme hatte, wie ich mit
    dem Winterbereiften 130er. Aber wer gerne leicht in den Drift will, der
    hat am 30er Hatch viel Spass.

    Auch aufs Lenken reagiert er spontaner als das Coupé. Nicht, daß das Coupé jetzt zäh einlenken würde. Aber der Hatch ist eben eine Nuance agiler.

    Als mein Freund (Boxster-S Eigner) den 135i fuhr, kam er aus dem
    Jubeln vor Freude an der Coupé-Lenkung nicht mehr heraus!
    Die Lenkung des 35er Coupés ist sehr schön und herrlich neutral.
    Aber die des 30ers ist agiler.

    Das bringt mich immer wieder zu dem Analogon:
    130er = Spass mit Sportschuh
    135er = Distingiertheit mit Nachdruck

    Und beide sind verdammt nette Autos.
    Ich werde mich ungerne vom 130i trennen! :?
     
Thema:

Vergleich 130i gegen 135i

Die Seite wird geladen...

Vergleich 130i gegen 135i - Ähnliche Themen

  1. 135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.)

    135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.): Liebe Leute, guten Abend. Ich habe nun schon viele interessante, aufschlussreiche Threads wie z.B....
  2. [E88] 135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt

    135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt: Hallo zusammen, mein Vater plant seinen BMW 135i N55 Cabrio mit DKG zu verkaufen. Das Fahrzeug ist unfallfrei, sehr gepflegt und wurde immer gut...
  3. [E87] 130i kaufen!? Kaufberatung...

    130i kaufen!? Kaufberatung...: Hallo, ich habe mich hier gerade angemeldet und hoffe auf Eure Hilfe. Mein Anliegen: Ich beabsichtige mir morgen eventuell einen 130i e87...
  4. 135i Coupé N55 Orig. ESD oder Performance

    135i Coupé N55 Orig. ESD oder Performance: Hallo, suche dringend einen Originalen Endschalldämpfer für den N55 oder den von Performance zwecks Fahrzeugsverkauf. Ich habe bereits einen von...
  5. Suche: 1 Satz BMW Felgen 18'' für 135i Coupé

    Suche: 1 Satz BMW Felgen 18'' für 135i Coupé: Hallo :-) Ich suche für einen BMW Coupé originale BMW Felgen. Beim Design habe ich mich nicht festgelegt, die Farbe darf aber gerne Anthrazit...