Verbrauch im Leerlauf

Dieses Thema im Forum "BMW 120d" wurde erstellt von haubi66, 07.09.2008.

  1. #1 haubi66, 07.09.2008
    haubi66

    haubi66 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Habe folgendes beobachtet:
    Wenn ich mit meinem 120d FL durch die gegend Fahre und den Gang raus mach. Sprich er rollt so vor sich hin, dann habe ich einen verbrauch von ca. 0,5 l/100km (ohne klima)
    wenn ich jetzt bremse, dann steigt der verbauch rapide an! hab es so locker auf über 3,0l/100km geschafft.
    Wieso steigt der Verbrauch laut BC so drastisch, wenn ich bremse?
    Hat das noch jemand anderes beobachtet?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 patrick_jan, 07.09.2008
    patrick_jan

    patrick_jan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Naja, er verbraucht die gleiche Menge pro Stunde (im Leerlauf), du fährst nach dem Bremsen aber langsamer --> höherer Verbrauch pro 100km

    Grüße Patrick
     
  4. #3 DerKleineLukas, 07.09.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    viel einfacher ausgedrückt:

    verbauch=V/km. wenn du bremst, verringert sich die Vilocity (v). v=s/t, wo s = displacement und t = time. durch die niedrigare v, gibt es eine kleinere s, erklärt durch s=v*t. v kleiner--> s kleiner. da verbauch=v/s, erhöht sich der verbrauch, da durch diese Formel sich erklärt, dass wenn die hinterlegte distanz sich verringert, und der verbrauch....

    ach, physik ist nicht meine stärke nach ner flasche wein....
     
  5. #4 haubi66, 08.09.2008
    haubi66

    haubi66 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    ok das formelgedöns hab ich net verstanden.
    wenn es das folgende phänomen auch beschreibt ok, aber warum:
    wenn ich nachdem ich gebremst hab, also langsamer bin, weiter rolle, dann wird der verbrauch laut BC wieder geringer...
     
  6. #5 Sushiman, 08.09.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    weil die elektronik wenn sie regelnd eingreift a bissl zeit braucht um sich den gegebenheiten anzupassen (sprich die aktuellen werte vorauszurechnen)
    lg, sushiman
     
  7. #6 Marco83, 08.09.2008
    Marco83

    Marco83 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Das versteh ich jetzt au ned. Die Begründung während dr negativen beschleunigung einen steigenden Wert zu haben wegen der abnehmenden Geschwindigkeit hab ich ja noch gerafft. Aber warum fällt der Wert (Verbrauch)wenn er denn auf seinem langsameren GeschwindigkeitsWert ist wieder? das is doch unlogisch in dem Moment. Zuvor wird mit der fallenden Geschwindigkeit Argumentiert und wenn er denn langsam is tuts nichts mehr zur Sache?

    Wo sind denn die Mathematiker? Ich hab das noch nie gecheckt.

    Grüße

    Marco
     
  8. #7 DerKleineLukas, 08.09.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    So, heute mal nüchtern:

    Das habe ich noch nie erlebt: so fern ich seltenst in neutral irgendwo hinrolle sondern so lang es geht in irgendeinem gang bleibe. Aber: Mein Spritverbrauch steigt desto langsamer ich rolle (soll ja in der theorie ja so sein, geschwindigkeit fällt, verbrauch pro zeit bleibt gleich). Meiner zeigt dies auch an und irgendwann mal zeigt er --,-l/100km wenn ich sehr langsam bin.

    Warum das deiner Anzeigt, verstehe ich zwar auch nicht ganz, aber es gibt ja noch praktische Einflüsse, welche ich nur erraten kann: Die Lichtmaschiene (im FL Modell) koppelt sich in diesem Moment vil. ab, oder vil. ist das Standgas bei höheren Geschwindigkeiten höher (was ich mir kaum vorstellen kann), oder einfach wie mein Abendessen-Mann (bin allerdings erst vor 2 Wochen auf den Sushi-Geschmack gekommen) schon erklärt hat: der BC braucht einfach bissl Zeit.

    Ist alles Konstant ausser die abnehmende Geschwindigkeit, sollte der Verbauch/Distanz schneller und schneller ansteigen, bis die Geschwindigkeit=0, dadurch ist der Verbauch/Distanz unendlich. Erkennbar an einer einfachen parabel, wie z.B. f(x)=1/x, wo x={x>=0).

    Meine Lehrer würden mich dafür jetzt Köpfen.
     
  9. semm

    semm 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    also "früher" hatten dieselmotoren unterdruckpumpen die sie gebraucht haben um den bremskraftverstärker überhaupt zum arbeiten zu bringen.

    Wenn man jetzt im leerlauf die bremsebetätigt, wird von der unterdruckpumpe ein höherer unterdruck erzeugt, daraus resultiert dann ein anderer lastzustand für den motor und er braucht sprit.

    so würd ich es mir erklären obs stimmt, ka :)
     
  10. #9 DerKleineLukas, 07.10.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    Interessant...hat mein 120d mj2008 das?
     
  11. semm

    semm 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    ne drosselklappe hat er sicherlich keine keine, also muss er ne unterdruckpumpe haben ^^
     
  12. #11 DerKleineLukas, 09.10.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    Das würde dann erklären, warum da der Sprit verbauch fällt, also, heisst das, er bremst, verbrauch steigt an, durch mathematik und durch die unterdruckpumpe. dann geht er von der bremse, die unterdruckpumpe fällt weg, verbrauch sinkt wieder?
     
  13. #12 haubi66, 09.10.2008
    haubi66

    haubi66 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    jup der verbrauch sinkt dann wieder
     
  14. #13 DerKleineLukas, 10.10.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    Muss ich auch mal probieren....bin jedoch i.d.R. bis zum letzten Moment im Gang. Was neues gelernt ^^.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 TaifunMch, 10.10.2008
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Das er im Stand "null" anzeigt liegt daran, dass die Anzeige l/km sinnlos wird, wenn man steht. Man fand es bei BMW wohl besser 0 zu schreiben, als unendlich. Und in diesem Modus geht er bei einer sehr geringen Geschwindigkeit ....
     
  17. #15 DerKleineLukas, 10.10.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    bei dir gibts ne null? hatte nur mal ne null in nem E90 FL (ich glaub das hatten auch schon frührere 3er), weil der ne analoge nadel hat.

    ansonsten geb ich mich mit --,-l/100km zu frieden.
     
Thema:

Verbrauch im Leerlauf

Die Seite wird geladen...

Verbrauch im Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. [F20] Verbrauch der Dreizylinder

    Verbrauch der Dreizylinder: Wie sind eure Erfahrungen im Bezug auf den Langzeitverbrauch? Bei mir siehts folgendermaßen aus bei km-Stand ~5100: - Stadtverkehr 9-11L -...
  2. 116i ruckelt im Leerlauf im kaltzustand

    116i ruckelt im Leerlauf im kaltzustand: Hallo zusammen, Ich habe ein Riesenproblem. Mein Auto BMW 116 i Baujahr 2008 (122 ps) hat ca vor einem angefangen zu ruckeln. Und zwar ist das...
  3. [E87] N52b30 Lmm Leerlauf

    N52b30 Lmm Leerlauf: Hallo liebe 1er Freunde! Und zwar habe ich folgendes Problem: Nach dem Anlassertausch (Ansaugbrücke runter) habe ich sehr unruhigen Leerlauf und...
  4. Unruhiger Leerlauf

    Unruhiger Leerlauf: Hallo zusammen, ich habe einen 4 Jahre alten F20 116i und seid einiger Zeit läuft der Motor im Leerlauf unruhig. Es treten einzelne Ruckler auf,...
  5. [E81] BMW 118i (E81) Bj. 2009 Probleme in Leerlauf und beim Gasgeben

    BMW 118i (E81) Bj. 2009 Probleme in Leerlauf und beim Gasgeben: Hallo zusammen, meine Frau hat Probleme mit dem 1er 118i Bj, 2009 (E81). In Leerlauf in katen Zustand läuft unruhig und der Drehzahl ist weit...