Unzufrieden mit M-Fahrwerk

Diskutiere Unzufrieden mit M-Fahrwerk im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Die Achsschenkel mit ihrem geringen Verstellbereich sind seit Erscheinen der Millway Street uninteressant geworden. Bei beiden Bauteilen ist...

  1. #381 Der Jens, 18.05.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    970
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Die Achsschenkel mit ihrem geringen Verstellbereich sind seit Erscheinen der Millway Street uninteressant geworden.
    Bei beiden Bauteilen ist nicht ganz klar, ob sie überhaupt eingetragen werden müssen. Stoßdämpfer müssen ja auch nicht eingetragen werden.

    Die Gutmenschen und Übereifrigen erzählen ja immer wieder etwas vom Versicherungsschutz der angeblich verloren geht.
    Das ist weitestgehend Unsinn. Der Versicherungsschutz erlischt nur, wenn eine nicht eingetragene Änderung ursächlich für den Unfall war. Mir fällt jetzt adhoc gerade keine Unfallsituation ein, die von einem verstellbaren Domlager verursacht werden könnte ...
     
  2. #382 CeterumCenseo, 18.05.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    1.439
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Zu viel Sturz einzustellen wäre z.B. eine Gefährdungsmöglichkeit oder einfach zu schwache Bauteildimensionierung bzw. zu schwacher Werkstoff.

    Gut, oft vll. eher theoretischer Natur aber geben tut es sowas.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  3. #383 M140_LCI2, 18.05.2020
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Der M135/140 hat doch schon Serie die Achsschenkel mit zusätzlich 0,5 Grad mehr Negativsturz:
    Dieses Upgrade würde höchsten den 114-125i/d Modellen helfen auf den Sturz vom 135/140 zu kommen, für den M135i/140 gibt es keine OEM Radlager mit noch mehr Sturz als Serie ab Werk afaik
     
  4. #384 FrankCastle, 18.05.2020
    FrankCastle

    FrankCastle 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    2.575
    Zustimmungen:
    4.905
    Ort:
    Erding
    Muss man mit der Teilenummer vergleichen.
    Ich hab am M2 Fahrerseitig bissel mehr als -1°
    Beifahrerseitig -1°45'

    Allerdings sind die Werte jetzt mit Tieferlegung.
    Vorher hatte ich links -1° und rechts -1°20'
    Komischerweise kam links kein Sturz:aufgeregt:
     
  5. #385 CeterumCenseo, 19.05.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    1.439
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Afaik sind das die Domlager, über die der Sturz bei den Mx35/40 bewirkt wird, da gibt es ja auch verschiedene Ausführungen und im Teilekatalog auch den Hinweis, dass die mit mehr Sturz bei dem Mx35/40 Standard sind.

    Die Radträger sind leider preislich arg heftig, ansonsten aber durchaus interessant.
     
  6. aspe_65

    aspe_65 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Allerseits,

    habe inzwischen bei meinem 240i das Street Comfort einbauen lassen und wollte von meinen Erfahrungen erzählen - könnte vielleicht jemanden interessieren :-)

    Grund für den Umbau:

    Das standard M-Sportfahrwerk hat bei mir und meiner Frau spätestens nach 1h Autobahn Rücken- bzw Nackenschmerzen ausgelöst. Sehr dumm. Ich hatte fälschlicherweise angenommen, das das M-Sportfahrwerk sich wie das Adaptive in Stellung Sport verhält. Hatte mich aber getäuscht - es gibt bei höheren Geschwindigkeiten un Wellen auf der AB teilweise echt heftige Schläge durch.

    Nach dem Umbau:

    Komfort:

    Bereits nach 50m fahren gab es ein Grinsen im Gesicht - im Vergleich zum M-FW ein Gefühl "auf Samt" zu fahren. Inzischen nach 2000km durch Berge und über Autobahnen kann ich sagen, dass man zwar immer noch jede Unebenheit spürt, aber eben ohne diese harten Schläge, die zu Verkrampfung von Nacken und Rückenmuskeln führen. Es ist als ob über die Schwingungsamplituden des FW ein Tiefpassfilter gelegt ist: Die Ausschläge sind noch da - aber der Verlauf ist bei gleicher Amplitude runder.

    Fahrverhalten:

    Die unmittelbare Direktheit der M-FW ist leider weg. Wenn man engen Slalom fährt, schaukelt es jetzt spürbar. Aber - aus der Erinnerung - immer noch weniger als beim Adaptiven M Fahrwerk (im Sport Modus!) meines vorigen Fahrzeugs (225d mit M Paket). Also da ich keine Track Days fahre für mich voll OK.

    Höhe:

    Das war spannend. Ich habe den Umbau in einer KW Partnerwerkstatt machen lassen (gibt ja so 5 Jahre Garantie). Vereinbart war: "so hoch wie möglich", da ich nur den Komfort will und möglichst keine Tieferlegung. Bei Abholung Überaschung. O-Ton:

    "Hinten mussten wir den Wagen fast komplett _herunter_ drehen" (das ergab dann 5mm tiefer, was dem von KW versprochenen Minimum entspricht) Das ist für mich OK, aber es geht eben auch nicht wirklich tiefer, höchstens noch mal knapp 5mm.

    "Vorne ist er jetzt 15mm tiefer, höher ging es nicht" (dabei wurden die in der Einbauanleitung angegebenen Maße für Abstand A (225mm) voll ausgereizt) Das war für mich nicht ok, aber ich habe es erstmal hingenommen. Aber in den folgenen Tagen bin ich immer wieder vorne mit den Gummilippen aufgesetzt - sogar auf öffentlichen Straßen. Frust. Habe dann eine Mail an KW geschrieben:

    Hallo Team von KW,

    ich habe vor kurzem meinen BMW M240i Baujahr 2019 (kein xDrive) bei einem KW Vertragspartner
    mit einem Street Comfort Fahrwerk ausstatten lassen. Grund war der versprochene Komfortgewinn
    sowie eine mögliche Tieferlegung von minimal 15mm.

    Der versprochene Komfortgewinn ist auch eingetreten. Leider hat es mit der Tieferlegung nicht so
    gut funktioniert. Das Fahrzeug ist jetzt vorne 25mm statt 15mm tiefer.

    Vorher: VA 350
    Hinterher: VA 335

    Das ergibt zusammen mit den 10mm des werkseitig verbauten M Fahrwerks 25mm
    Der im Gutachten angegebene Verstellweg von A = 225mm wurde bereits ausgenutzt: D.h. Oberkante Verstellring zu Mitte Befestigungsschraube = 225mm.

    Können sie mir sagen, wie ich trotzdem die versprochene minimale Tieferlegung von 15mm erreichen kann?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dann kam die Anwort:

    Guten Tag,

    aufgrund der unterschiedlichsten Ausstattungsvarianten, Leergewichte bei leerem und vollen Tank sowie evtl. angebauten Zusatzausstattungen (z.B. Verstärker, Boxen etc.) ist eine Abweichung bzw. Toleranz von +/- 10 mm innerhalb den üblichen Toleranzen.

    Bei einer Gasanlage, einer Anhängerkupplung, einem Fahrradträger, sonstigen Zusatzgewichten, schwere Ein- und Ausbauten im Kofferraum z.B. durch eine Hifi-Musikanlage, können sich, abhängig von dem Gewicht und dessen Schwerpunktlage die Tieferlegungen in Standhöhe deutlich verändern.

    Bspw. zur Verbesserung der Bodenfreiheit bzw. zum Erreichen der Scheinwerfermindesthöhen können bedenkenlos die Einstellmaße an unseren Gewindefahrwerken nach oben überschritten werden, sofern ein Ausfederweg von mindestens 50 mm (gemessen am Rad) vorhanden ist.

    Abstandsmaß Radmitte zur Kotflügelbördelkante -

    A) Fahrzeug ausgefedert (Hebebühne) 400 mm
    B) Fahrzeug steht auf den Rädern 330 mm
    C) Ermittellter Ausfederweg (C = A - B) 70 mm

    Bei einer HA-Höhenverstellung sollte bitte immer darauf geachtet werden, dass noch mindestens 10 mm im Eingriff sind.

    Ich hoffe wir konnten Ihnen mit dieser Stellungnahme weiterhelfen und verbleiben,

    mit freundlichen Grüßen / Best regard

    Meine Werkstatt hat das dann kostenlos umgesetzt:

    es war noch 10mm Gewinde nach "oben" am Federbein und der Restfederweg hat sich dann von 70mm auf 60mm veringert - was lt. KW im Rahmen ist. Jetzt ist der Wagen rundum nur 5mm tiefer als ab Werk :-)

    Und ich weiß nicht ob es Einbildung ist, aber er kommt mir auch nochmals etwas komfortabler vor...

    Grüße,
    aspe
     
    Mb2win und Dexter Morgan gefällt das.
  7. #387 Der Jens, 27.06.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    970
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Dann haben die hinten vergessen den oberen Serien-Federteller zu entfernen. Die Verstelleinheit vom Gewindefahrwerk kommt direkt ins Karosserieblech und nicht auf bzw. unter den Serienteller.
    Das ist ein Fehler, der anscheinend bei jedem 2. Einbau gemacht wird und dazu führt, daß der Wagen nicht tief genug kommt.

    Das Gewinde vorne über das im Gutachten genannte Maß zu drehen ist problematisch. Das kann dazu führen, daß bei starken Unebenheiten die Feder auf Block geht und nicht das Anschlaggummi. Das kann böse Folgeschäden nach sich ziehen. (Domlager)

    Der Kundendienst von KW gibt solche Maßnahmen immer leichtfertig frei, die wollen nur den quengelnden Kunden loswerden. War bei mir auch so. Und wenn dann der Schaden entstanden ist, heißt es: "Das Gewinde war ja zu hoch eingestellt, das geht natürlich nicht !"

    Ich würde den Wagen vorne wieder 10mm runter drehen und bei starken Unebenheiten eben etwas vorsichtiger sein. Und hinten muß der Serien-Federteller raus, sonst ist nicht sichergestellt, daß die Feder unter allen Bedingungen drin bleibt.

    Gegen das leichte schaukeln kannst Du die verstellbare Zugstufe 2 Klicks härter stellen. Das hat auf den Komfort kaum Einfluß, dämpft aber die Karosseriebewegungen.
     
    nekkface gefällt das.
  8. aspe_65

    aspe_65 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hi Jens,
    also der Serien Federteller ist nicht mehr drin - habe eben nachgesehen. Allerdings sind da bei genauem Hinsehen doch eher 10 als 5 mm Restgewinde an der HA.

    Bezüglich des "Auf den Block gehen, habe ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Immerhin liegen die beiden obersten Windungen sowieso schon fast aufeinander (ist nur so ein Silikonschlauch als Schutz zwichen). Da bleiben - grob geschätzt - noch 7-8 cm Einfederweg übrig...

    Ich werde mal bei KW nachfragen, denke ich. Hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Vorgaben bezüglich des Rest-Ausfederweges (mindestens 50mm) gerade verhindern sollen, dass das Anschlaggummi ausser Reichweite kommt...

    Gruß,
    aspe
     
  9. #389 Der Jens, 27.06.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    970
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Ok, hinten sitzt die Feder ja fast auf halber Strecke zwischen Drehpunkt des Querlenkers und der Radmitte. 10mm weniger am Gewinde bedeuten daher fast 20mm weniger Höhe am Rad bzw. am Kotflügel, das paßt dann also, da ist noch genug Luft nach unten und er sackt auch noch mindestens 5mm nach.

    Die Forderung von mindestens 50mm Ausfederweg ist bei einem Sportfahrwerk durchaus realistisch. Du hast sogar noch 10mm mehr, das ist also nicht das Problem.

    Ein Fahrwerk muß immer so ausgelegt bzw. eingestellt sein, daß die Kolbenstangen samt Anschlaggummi auf Anschlag gehen, bevor die Blocklänge der Feder erreicht wird.
    Dann dämpft das Anschlaggummi die Lastspitze ein wenig und diese wird über die stabile Kolbenstange in die Karosserie eingeleitet.

    Geht stattdessen die Feder auf Block, dann ist die Lastspitze viel höher, weil kein Gummi dämpft, und die Lastspitze geht nicht über die Kolbenstange, sondern über den oberen Federteller in die Karosserie. Das kann den oberen Federteller regelrecht "umkrempeln" denn der ist für solche Belastungen nicht ausgelegt.. Oberer Federteller und Domlager sind meist eine Einheit, kostet dann also ein paar Euro, den Schaden zu beheben.

    Zum KW Komfort muß man noch wissen, daß die vorderen Federn identisch sind zu den anderen KW Fahrwerken und der Unterschied einzig darin besteht, daß vorne ein um 10mm nach oben verschobener Verstellbereich am Gewinde angegeben ist. Bedeutet also, daß da ohnehin schon eine Feder die eigentlich für extreme Tieferlegung ausgelegt ist, mittels Gewinde maximal auf Vorspannung gebracht wird.

    Also ich würde mit Deiner Einstellung nicht weiter fahren ...
     
  10. aspe_65

    aspe_65 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, du schreibst, dass bei dir vorne bei einer Höhe von 334 noch ca. 25mm Restgewinde nach oben sind. Das finde ich sehr interessant, da bei meinem 240i, der eine max. zulässige Achslast von 975 kg auf der VA hat bei 336 nur 10mm nach oben hatte. (Der 140i hat, soweit ich weiß 970kg) Das hat dazu geführt, dass ich die versprochene minimale Tieferlegung von 5mm gar nicht innerhalb der Einstelltoleranzen des Gutachtens erreichen konnte.
    KW hat dann gesagt einfach höherstellen - der Jens meint das ist gefährlich. Und ich habe mir das FW angesehen und tatsächlich würde meine Feder scheinbar auf den Block gehen, bevor der Anschlagpuffer erreicht wird...

    Gibt es also verschiedene Federn für das SC, obwohl die Typbezeichnung 2041 die gleiche ist?

    Gruß,
    aspe
     
    M140_LCI2 gefällt das.
  11. #391 Dexter Morgan, 28.06.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    12.699
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Das wird KW wissen.
     
  12. #392 Don Hunter, 12.07.2020
    Don Hunter

    Don Hunter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2018
    Vorname:
    Rudi
    Weiß jemand, ob es von BMW alternativ ein anderes FW für den M140i gibt?
     
  13. #393 Maik1975, 12.07.2020
    Maik1975

    Maik1975 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    1.837
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Maik
    Wenn du das normale M-FW hast und nicht das AFW gibt es glaube ich noch das Performance-FW von BMW selbst.

    Gruß Maik
     
  14. #394 Don Hunter, 12.07.2020
    Don Hunter

    Don Hunter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2018
    Vorname:
    Rudi
    @Maik1975

    Danke für die Info. Hast Du eine Ahnung, ob das Performance-FW besser ist als das normale M-FW?
     
  15. #395 Maik1975, 13.07.2020
    Maik1975

    Maik1975 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    1.837
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Maik
    Persönlich nicht aber ich denke alles ist besser wie das MFW:wink:.

    Gruß Maik
     
    KevEsprit gefällt das.
  16. #396 Dexter Morgan, 13.07.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    12.699
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Die Frage ist, was es zu dem Preis für Alternativen gibt.
     
  17. Zane

    Zane 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Südlich von München
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2018
    Vorname:
    Johannes
    Ein Foren-Mitglied hatte mal geschrieben, dass das M Performance FW ein KW V2 ist.
    Ob das stimmt kann ich leider nicht bestätigen aber ein Kw V2 wäre um Welten besser als das MFW.
     
  18. #398 Don Hunter, 15.07.2020
    Don Hunter

    Don Hunter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2018
    Vorname:
    Rudi
    So, ich habe jetzt das FW einstellen lassen. VA wenig Vorspur, HA viel Vorspur (alles im Toleranzbereich der Werksvorgaben). Fahre am WE eine lange Strecke Autobahn. Bin gespannt, ob das was gebracht hat.
     
  19. Zwesch

    Zwesch 1er-Fan

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    488
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Spritmonitor:
    Und, bist du zufrieden mit deiner Einstellung?
     
  20. #400 Don Hunter, 26.07.2020
    Don Hunter

    Don Hunter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2018
    Vorname:
    Rudi
    Nun, es ist etwas besser geworden; aber nicht zufriedenstellend. Ich werde mich mal bei BMW erkundigen. Ich möchte auf keinen Fall meine Garantie verlieren.
     
Thema: Unzufrieden mit M-Fahrwerk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m240 st xa fahrwerk

    ,
  2. news

    ,
  3. azs

    ,
  4. f22 m sportfahrwerk m461 spurverbreiterung www.1erforum.de,
  5. m240 st x gewindefahrwerk,
  6. gewindefahrwerk m240i,
  7. bmw m140i xdrive rennstrecke,
  8. bmw m240i fahrwerk,
  9. bmw m140i m fahrwerk oder adaptives fahrwerk,
  10. 1er bmw M-Fahrwerk,
  11. best cameras
Die Seite wird geladen...

Unzufrieden mit M-Fahrwerk - Ähnliche Themen

  1. [F21] Unzufrieden mit ST-X (Komfort) / KW V3 oder zurück zum M-Fahrwerk

    Unzufrieden mit ST-X (Komfort) / KW V3 oder zurück zum M-Fahrwerk: Liebe 1er Community, im Sommer letzten Jahres wurde ein ST X Gewindefahrwerk in meinen F21 verbaut. Das Fahrwerk wurde von einer Fachwerkstatt...
  2. Unzufrieden mit Meguiar's TechWax2.0

    Unzufrieden mit Meguiar's TechWax2.0: Hallo! Hatte mir letzten Monat Meguiar's TechWax2.0 (flüssig) geholt. Vor der Behandlung mit Maguiar'sTechWax hatte ich den Wagen mit Meguiar's...
  3. Mit Kundendienst unzufrieden

    Mit Kundendienst unzufrieden: Hallo, hatte vergangene Woche meinen ersten Kundendienst, bin jetzt nicht so anspruchsvoll in Bezug auf Auto sauber zurück geben oder ähnliches....
  4. Unzufrieden mit EIBACH Federn - Hilfe ???

    Unzufrieden mit EIBACH Federn - Hilfe ???: Hallo zusammen, Ich habe seit paar woche die EIbach Sportline auf meinen M-Daempfern. Zudem habe ich hinten 15mm Spurplatten und vorne 10mm....
  5. BMW Service unzufrieden

    BMW Service unzufrieden: Hallo Leute, habe gestern meinen 118d beim :) gelassen. Er sollte mal nachschauen, was vorne im Motorraum am quitschen ist. Dann kratzen die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden