Untersteuern schon bei geringen Geschwindigkeiten

Diskutiere Untersteuern schon bei geringen Geschwindigkeiten im BMW 123d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, Leute! Seit zwei Wochen bin ich Besitzer eines 123d (5-Türer). Momentan habe ich noch Winterräder drauf (17", 205 rundrum)....

  1. #1 macferdi, 26.02.2008
    macferdi

    macferdi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo, Leute!

    Seit zwei Wochen bin ich Besitzer eines 123d (5-Türer).

    Momentan habe ich noch Winterräder drauf (17", 205 rundrum).

    Gegenüber meinen beiden vorigen 120d VFL stört mich bei dem neuen das Untersteuern recht deutlich:
    Ich fahre in einen Kreisverkehr rein, lenke und er fährt / rubbelt geradeausweiter über die Vorderreifen.

    Im Sommer habe ich die M208 MJ08 mit 215/245 auf 18".

    Nun frage ich mich:
    Kann ich dem Wagen das Untersteuern durch die Bereifung (oder auch anders) abgewöhnen?
    Der VFL hat das nicht gemacht - also liegt es am neuen M-Fahrwerk?

    Eigentlich wollte ich die Vorderreifen auf 225 wechseln, aber laut meiner NL geht das nicht, da diese Reifen für die orig. Felgen nicht zugelassen sind.
    Einen neuen Satz Sommerräder für den Leasingwagen möchte ich mir deswegen nicht kaufen, weil die Originalräder bei der Leasingrückgabe wieder drauf sein müssen.

    Was habt Ihr für Erfahrungen mit Euerm 123d bezüglich der Untersteuerneigung und was habt Ihr dagegen unternommen?

    Grüße

    Ferdinand
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123diesel, 26.02.2008
    123diesel

    123diesel 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    gas geben :D
     
  4. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    3
    Reifendruck vorne/hinten?

    Hatte dieses Problem erst auch, aber ich habe einfach der Reifendruch vorne erhöht. Jetzt gibt’s ganz neutrales Kurvenverhalten.
    Ich fahre im Winter 16" 205 mit 2,4/2,4 und im Sommer 17" 205 mit 2,6/2,6.

    Gruß,

    Paul
     
  5. #4 macferdi, 26.02.2008
    macferdi

    macferdi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    @123diesel: wenn ich dann noch mehr Gas gebe, schiebe ich diagonal auf die Insel in der Mittel des Kreisverkehrs zu. Das ist keine Lösung.
    Außerdem habe ich mir bewusst einen Hecktriebler gekauft, das Untersteuern meines Golf 3 hat genervt.

    @POlivier: Beim 120d ist es nicht so schlimm. Mein alter 120d hatte kaum Untersteuern und den 120d FL bin ich probegefahren, durch die schwächere Motorisierung verhält er sich neutraler, bzw. die Traktion reisst eher am Heck ab, wenn der Turboschub einsetzt.
    Reifendruck: den hat BMW eingestellt, werde es aber mal kontrollieren.
     
  6. #5 bernich, 26.02.2008
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    reifenmarke?
     
  7. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich würde auch mal den Druck kontrollieren - und auf die Reifen tippen.

    Meiner hat jetzt noch die Wi-Reifen (Godyear), ebenfalls in 17-Zoll Standardgröße.

    Das Auto ist damit lange neutral, erst im Grenzbereich setzt ein moderates Untersteuern ein. Man kann aber gut mit dem Gaspedal das Heck steuern.
    Mit Sommerrädern (M208) habe ich das noch nicht getestet, aber bei den Temperaturen kommt das demnächst.

    Mein alter VFL hat übrigens mit 18-Zoll Mischbereifung stäker untersteuert, als mit der 16-Zoll Wi-Bereifung. Natürlich war der Grenzbereich auch höher und schmaler.

    Ein gewisses untersteuerndes Fahrverhalten zählt wohl als "Sicherheitsreserve", und ist bewusst von BMW so ausgelegt worden.
     
  8. #7 macferdi, 26.02.2008
    macferdi

    macferdi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Reifenmarke: Dunlop Wintersport M3 auf Sternspeiche 142, also ein orig. BMW Radsatz mit den BMW Standardreifen.

    Meine alten 120d (der zweite mit M208 in 205/225) lassen sich insofern schwer vergleichen, als das die Drehmomentkurve eine völlig andere ist. Im Vergleich sind die Hinterräder häufig durchgedreht, faules Kurvenfahren trotz aktiviertem DSC war kein Problem.

    Beim 123d mit den Winterrädern rubbelt er immer zuerst vorne. Auf meiner Standard-Rennstrecke zur Arbeit kann ich jeden Tag aufs neue rausfinden, das 30-50kmh schon genügen, um ihn geradeaus fahren zu lassen obwohl das Lenkrad eingeschlagen ist.
    Bei den neuen FL 1ern ist durch die hervorragend leichtgängige Lenkung es besonders leicht, das Lenkrad einzuschlagen, aber selbst wenn ich mich beherrsche - das Rubbeln ist trotzdem ersteinmal da.

    Durch die Mischbereifung wird das Untersteuern noch weiter gefördert.
    Deshalb wollte ich die Reifendimensionen vorne zu denen hinten etwas angleichen, indem ich auf die 7,5J breite Felge anstatt der serienmässigen 215 breiten Reifen 225 Breite aufziehe.
    Aber das ist angeblich verboten?

    Auf jeden Fall wundert es mich nicht, das bei derartigem Fahrverhalten die Zeiten im Slalom vergleichsweise schlecht ausfallen.
     
  9. #8 bernich, 26.02.2008
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    Die zeiten im slalom sind aber nicht schlecht...schneller als ein GTI immerhin...

    wieviele km haben deine dunlop-socken schon runter?

    meine hankooks haben auch ewig gebraucht bis sie grip hatten...
     
  10. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich hatte am 120d VFL auch die Dunlop, und war damit zufrieden.

    Es stimmt, die vergleichsweise leichtgängige Lenkung unterstützt größere Lenkwinkel.
    Und Mischbereifung verstärkt das Untersteuern - da ist nur Ruhe, wenn man die ganze Kurve auf dem gas bleibt.

    Im Nassen ist das nicht möglich bzw. angebracht, deshalb merkt man da eher Untersteuern.

    Eine Lösung wären evtl. wirklich breitere Reifen vorne, aber das scheint ja nicht erlaubt zu sein.

    Ich kenne auch so eine Kurve - sehr eng, fast U-Turn und schlechter Asphalt - bei 50 km/h rutsche ich da auch über die Vorderräder. Mit mehr Gas kommt das Heck, was aber auch nicht gerade zielführend bei der engen Kurve ist.
    Ich fahre da jetzt wirklich richtig langsam rum, um eben keine Probleme zu haben.

    Mit dem 120d VFL war es aber genauso.

    Hmm, so richtig kenne ich jetzt aber doch keine Lösungsmöglichkeit.

    Die Sport Auto schreibt: Im Grenzbereich tendiert das Auto sachte zum Untersteuern.

    BMW wird wohl extra eine "einfache und allgemeinverträgliche" Untersteuerlösung gewählt haben.
     
  11. #10 macferdi, 26.02.2008
    macferdi

    macferdi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    @RWFG: Die Dunlop sind super, haben tollen Grip bei Schnee, etc... und auf dem 120d war das ein winning Team, keine Frage.
    Und, natürlich hat BMW das Auto absichtlich untersteuernd konstruiert.

    Es bleibt die Frage offen, ob jemand im Forum erfolgreich seinem 123d das untersteuern abgewöhnt / reduziert hat.

    Ist es vielleicht möglich, auf dem orig. M208 Radsatz die 225er Reifen vorne über den Tüv eintragen zu lassen?
    Oder muss man andere Felgen nehmen und dann die Felgen samt Reifen eintragen lassen?
    Letzeres wäre insofern höchst unangenehm, weil es ein Leasingwagen ist und ich den orig. Radsatz bis zur Rückgabe aufheben muss.

    übrigens bin ich der Ansicht, das nur der 123d und der 135i spürbare Probleme mit dem Untersteuern haben. Die kleineren Motorisierungen haben nicht so viel "Bums" untenrum, als das sie bei jeder Kurve das Vorderreifenprofil abnutzen.
    hier die Demonstration, wie das Untersteuern beim 135i ausschaut:

    http://www.youtube.com/watch?v=f3comQxPNWI&feature=related
     
  12. #11 Honeybunny78, 26.02.2008
    Honeybunny78

    Honeybunny78 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Wuppertal-Essen
    Spritmonitor:
    Also mein Clio, DER hat untersteuert, aber bei meinem 123d ist mir das noch nie negativ aufgefallen, der geht eher mal hinten raus, auch mit allen elektronischen Helfern.

    Fahre derzeit Fulda Winterreifen auf 205er 17".
     
  13. #12 bernich, 26.02.2008
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    ich weiß auch nicht so recht was hier viele mit untersteuern haben...fahrt mal ne lotus elise...das ist untersteuern mit 175ern auf der vorderachse...aber man muss eben anders fahren....das ist nunmal ein lerneffekt :D
     
  14. #13 äidschäi, 26.02.2008
    äidschäi

    äidschäi 1er-Fan

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet-Berg.Land
    Hier wurde doch schon lang und breit über die überproportionale Sägezahnbildung und den Reifenverschleiß an den Vorderrädern gepostet.Ich glaube auch, das viele nit der Auslegung der Lenkung nicht klar kommen. Zu leichtgängig, zu direkt etc. Zu schnell?
    Das gibt sich nach einiger Eingewöhnung, wenn man gelernt hat, mit welchem Gefühl was interpretiert werden muß an Grip, Lenkeinschlag etc.
    Dann paßt das schon alles zusammen.
    AJ
     
  15. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Die neue Lenkung ist sehr leichtgängig, irgendwie hatte ich mit der alten mehr Fahrbahngefürl.

    Die neue Abstimmung empfinde ich doch recht syntetisch.
     
  16. tommi

    tommi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    gib dem wagen einfach ein wenig mehr sturz auf der VA ... sollte helfen.

    ist bei nässe dann zwar noch etwas stärker mit dem untersteuern, im trockenen wirst du aber ein recht gutes resultat haben.

    gleiche reifen rundum sind für die balance wohl am besten, du musst halt wissen was es dir finanz wert ist.


    gruß tommi
     
  17. #16 macferdi, 26.02.2008
    macferdi

    macferdi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    also bei dem 120d, auch FL, konnte ich das untersteuern nicht in dem umfang feststellen, im Vergleich zum 123d.
    (den 120d FL bin ich nur probegefahren, aber auch meine standard-rennstrecke mit kreisverkehr).
    Beim 120d habe ich, sowohl VFL als auch FL, lediglich das chronisch ausbrechende heck - fand ich aber ganz spaßig.
    übrigens, reifenverschleiss und / oder sägezahnbildung hatte ich beim 120d nicht, bzw. reifenverschleiss 1mm mehr auf der Hinterachse ;-)

    der 123d bricht aus, wenn man auf dem gas bleibt nachdem er schon über die vorderräder rubbelt. je nach witterungsbedingungen geht das ballistische experiment dann eher in die ursprüngliche fahrtrichtung oder richtung lenkeinschlag.
    insofern: ja, man kann sich sicher dran gewöhnen, das durch den anderen drehmomentverlauf der wagen sich an den grenzen der fahrphysik anders verhält.

    fakt ist, das normaler stadtverkehr und geschwindigkeiten ausreichen, um den 123d zum rubbeln über die vorderaches zu bringen.
    die winterräder sind übrigens bei 7mm profil - sollten also eingefahren sein.

    leider scheint es nicht zulässig zu sein, auf den orig. felgen eine andere bereifung zu fahren.
    deshalb werde ich die sommerräder wohl so fahren müssen wie sie sind.
    den aufpreis für einen zusätzlichen radsatz bin ich erst dann bereit zu zahlen, wenn ich mit dem fahrverhalten auch noch einem Sommer nicht klarkomme.
     
  18. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich denke, dass ist eine gute Idee - erstmal die Sommerräder montieren, und sehen, wie es sich entwickelt.

    Falls es wirklich nervig stark untersteuert, werde ich auch über Änderungen nachdenken.

    Aber erst muss die Sperre raus, das ist die wichtigste Änderung. :yeah:
     
  19. #18 bernich, 26.02.2008
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    bevor du den sturz einstellst würde ich erstmal den vorlauf einstellen...hat bei mir auch einiges ausgemacht...!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 macferdi, 26.02.2008
    macferdi

    macferdi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    @RWFG: Ist halt schade, ich dachte ich suche mir nen Reifenhändler der mir gegen moderaten Aufpreis die 215er Reifen gegen 225er tauscht. Das geht nur, solange ich noch nicht mit gefahren bin - also JETZT.

    @bernich: was ist der "vorlauf"?

    Auf jeden Fall sehe ich es nicht ein, mit dem 123d langsamere Kurvengeschwindigkeiten fahren zu können als mit dem 120d, nur weil die Motorkennlinie mit der Fahrwerksauslegung nicht harmoniert.
    DAS finde ich viel nerviger als die fehlenden 4kmh vom Vmax :?

    Ich komm mir vor wie im Simulator bei der BMW-Welt Übergabe: der simulierte 1er ist bei eingeschaltetem DSC auch immer in die Leitplanke gefahren, obwohl ich das Lenkrad ganz eingeschlagen hatte. Ist scheinbar doch sehr realistisch gewesen, die Simulation :lol:
    Ich fands irgendwie einfacher, den 1er in der Simulation mit ausgeschaltetem DSC vor der Leitplanke mit leicht driftendem Heck einzufangen und dann zu stabilisieren, bevor er die andere Leitplanke küsst. :wink:
    wobei die das sperrdifferential vergessen haben, dann hätte ich sauber durch die kurve driften können. :P
    Was irgendwie nicht funktioniert hat, war bei der Vollbremsung das Heck kommen zu lassen, wenn man das Lenkrad dabei rumreißt. Der ist einfach nur stehengeblieben - wie langweilig. :roll:
     
  22. #20 bernich, 26.02.2008
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    da werden deine vorderräder leicht nach innen gestellt...wie bei DUDU früher...wie so X-Beine...nicht viel...das wird in minuten gemessen...ich glaube eine stunde sind 10 grad...und bei mir sind glaube ich 10 minuten vorlauf eingestellt. hat der fahrwerksingenieur gemacht und er lenkt zackiger und direkter ein jetzt...
    hat aber nichts mit sturz zu tun, sturz bringt natürlich auch was aber der verschleiß wird anders und eigentlich macht das nur bei autos sinn die viel auf tracks bewegt werden, für den alltagsgebrauch würde ich keinen negativ-sturz fahren...
     
Thema: Untersteuern schon bei geringen Geschwindigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 120xd untersteuern 1 forum

Die Seite wird geladen...

Untersteuern schon bei geringen Geschwindigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Abzocke durch Werkstätten, auch BMW, schon selbst erlebt?

    Abzocke durch Werkstätten, auch BMW, schon selbst erlebt?: Das mal als Anlass hier zu fragen: Schon selbst erlebt? Und ich rede mal nicht von den überhöhten Ölpreisen und Standardkomponenten. Frontal 21...
  2. Gibt es für den M140 s-drive auch schon ein Sperrdifferential ab Werk

    Gibt es für den M140 s-drive auch schon ein Sperrdifferential ab Werk: Frage steht im Titel, Leebmann bietet dies ja zum nachträglichen Einbau an-auch für den M140 sdrive: BMW M Performance Sperrdifferenzial 1er F20...
  3. Schöne Grüße von der Sonneninsel Fehmarn

    Schöne Grüße von der Sonneninsel Fehmarn: Aktuell gab es dieses Wochenende ein Bulli Treffen verbunden mit diesem geilen Wetter, gelungen
  4. Vibrationen im Lenkrad beim Bremsen bei hohen Geschwindigkeiten - Ursache?

    Vibrationen im Lenkrad beim Bremsen bei hohen Geschwindigkeiten - Ursache?: Hallo zusammen, der Vorbesitzer ist den Wagen immer mit Stahlfelgen gefahren, mit den Felgen hatte ich auch nie Probleme. Nun habe ich Alufelgen...
  5. Hat jemand die schon verbaut ??

    Hat jemand die schon verbaut ??: Hallo alle zusammen, Hat die hier jemand schonmal verbaut für den Standlicht: https://www.leebmann24.de/bmw-blue-halogenlampen-w5w.html Lg