Unruhiger Lauf / Fahrzeug geht plötzlich aus

Diskutiere Unruhiger Lauf / Fahrzeug geht plötzlich aus im BMW 118d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo liebes 1er Forum, kurz zu meinem Pkw. Ich besitze seit circa 6 Jahren einen 118D von Ende 2010 mit Automatikgetriebe. Mein 1er hat aktuell...

  1. #1 Bim18, 27.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2020
    Bim18

    Bim18 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.10.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes 1er Forum,

    kurz zu meinem Pkw. Ich besitze seit circa 6 Jahren einen 118D von Ende 2010 mit Automatikgetriebe. Mein 1er hat aktuell rund 167.000 km auf dem Tacho. Bisher hatte ich noch nie wirklich Probleme.

    Vor zwei Monaten sollte es dann anders kommen :roll: Mein BMW hatte plötzlich im Stand einen unruhigen Lauf. So als ob irgendwas mit der Luft nicht stimmt. Nun dann zuhaus auf Fehlersuche gegangen und mittels Diagnose auf einen defekten Luftmassenmesser gekommen. Der Temperaturfühler war laut MULTIMETER durchgebrannt. Fehlerspeicher war jedoch leer.

    Nun dann, Luftmassenmesser kam neu und wurde eingebaut. Ein paar Kilometer war Ruhe bis plötzlich das gleiche Thema wieder kam. Wieder nachmessen, dieses mal ab Steuergerät. Dabei konnte ich sehen, dass das Steuergerät falsche Werte an den Luftmassenmesser liefert und dieser somit erneut durchgebrannt war. Im Folgenden kamen immer mehr Probleme dazu, sodass mein Fahrzeug nur noch teilweise im Stand schlecht lief sondern vielmehr ein paar mal während der Fahrt / im Stand ausgegangen ist. Weiterhin gab es Situation bei denen ich z.B. auf der Autobahn oder auch nur im normalen Stadtverkehr plötzlich kein Gas mehr geben konnte und das Fahrzeug im folgenden auch vermutlich ausgengangen wäre, hätte ich es nicht neu gestartet. Nach dem Neustart war vorerst immer Ende mit den Problemen und eine erneute Weiterfahrt war unrpoblematisch. Bis dato waren eigentlich keine spezifischen Fehlercode im Fehlerspeicher hinterlegt. Daraufhin habe ich den Luftmassenmesser erneut getauscht und das Motorsteuergerät zu der Firma "Endera Digitaltechnik" versendet.

    Nach Überprüfung wurde tatsächlich ein defekt festgestellt. Dieser wurde behoben und erneut geprüft. Keine Fehler seitens des Motorsteuergeräts mehr vorhanden. Im Anschluss wurde das Motorsteuergerät wieder mit dem neuen Luftmassenmesser eingebaut. Beim Überprüfen stimmen nun die ankommenden / gehenden Werte von LMM zum Steuergerät. Somit dachte ich mir, GEIL Problem ist gelöst :gespannt:.

    Bei der ersten Fahrt nach dem Einbau lief alles Problem. Nach circa 5 km fuhr ich wieder nach Hause, blieb kurz stehen um mal auf den Motorlauf zu hören. Nach circa 1er Minute stand ging das Fahrzeug aus. Nach dem Neustart konnte ich das Fahrzeug wieder ganz normal in die Parklücke fahren. Somit wieder Motorsteuergerät ausgebaut -> eingeschickt. Antwort per Anruf: Erneute Prüfung, Fehler seitens des Motorsteuergeräts können ausgeschlossen werden. Alles i.O.

    Nun bin ich seitdem ein paar weitere Male mit dem Fahrzeug gefahren. Mal läuft es im Stand unruhig. Mal geht es aus. Warm / Kalt scheint mir dabei egal zu sein. Mal geht es zwei mal pro Fahrt aus, mal kein einziges Mal.

    Werte des LMM stimmen soweit.

    Nun habe ich angefangen Logfahrten zu machen. Dabei fiel mir besonders ein Wert auf: Drosselklappe Sollposition bei schlechtem Motorlauf bei 70 - 85%. Sofern der Motor "gut" lief war die Drosselklappe bei 0-5%. Beim Motor ausmachen geht die Drosselklappe Sollwert normal auf 100%.

    Einen IST-Wert kann ich leider nicht auslesen.

    Nun meine Frage: Wieso geht die Drosselklappe auf 70- 85% bei einer normalen Fahrt?

    Das AGR-Venitl stimmte immer soweit im IST / SOLL-Wert Vergleich.

    Vorhin nochmal meinen Fehlerspeicher ausgelesen. Nach dem letzten "abwürgen" des Fahrzeuges sind nun die beiden Fehler

    - Code 3FF0 (Luftmassenmesser)
    - Code 40E9 (Abgasrückführsteller, Positionsregelung)

    ausgelesen worden. Diese konnten gelöscht werden und sind bei der nächsten Fahrt nicht mehr auftreten. Auch als das Fahrzeug plötzlich wieder anfing im Stand schlecht zu laufen.

    Aktuell bin ich ein wenig ratlos wie ich weiter vorfahren soll.

    Gibt es Tipps? Ich habe schon etliche Foren / Facebookgruppen durchstöbert, bin jedoch nie auf einen möglichen Fehler gekommen.

    Falls einer eine Ahnung oder eine Idee hat, bitte ich um eine Antwort.

    Lieben Dank! :blumen:

    Bim18

    Nachtrag:

    Motorkontrollleuchte o.Ä. war bisher noch nie an.
     
Thema:

Unruhiger Lauf / Fahrzeug geht plötzlich aus

Die Seite wird geladen...

Unruhiger Lauf / Fahrzeug geht plötzlich aus - Ähnliche Themen

  1. [E87] N43B16 | Auf was deuten die Fehlercodes hin | Unruhiger lauf

    N43B16 | Auf was deuten die Fehlercodes hin | Unruhiger lauf: Hallo zusammen, ich habe meinen 1er 2017 gekauft: Baujahr: 01/2009 Motor: N43B16 (122PS) Ak. LL: 120.000km Reparaturen:...
  2. [E87] Ruckeln beim Beschleunigen/Unruhiger Lauf

    Ruckeln beim Beschleunigen/Unruhiger Lauf: Hi, hab einen N43B20 (2.0 Liter) von 2010 mit inzwischen 100.000 km Steuerkette wurde 2016 bei 62.000 km getauscht (wurde bei ca. 85.000 km...
  3. Leicht unruhiger Lauf Teillast

    Leicht unruhiger Lauf Teillast: Guten Morgen liebe Gemeinde, ich habe mir vor drei Wochen den M140i als Jahreswagen mit knapp 11000 km zugelegt und hätte da noch zwei Fragen an...
  4. Unruhiger Lauf und Ölverlust

    Unruhiger Lauf und Ölverlust: Moin Leute, Bin seit ca. 8 Monaten stolzer Besitzer eines 118i's (Baujahr 2008, N43b20 Aggregat, 80.000km runter). Leider aber mit einigen...
  5. Unruhiger Lauf nach Warmstart

    Unruhiger Lauf nach Warmstart: Guten Tag, würde mal gerne wissen ob jemand das gleiche Problem hat und ob es schlimm ist. Kaltstart alles in Ordnung. Aber wenn er warm...