Unfassbar

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von nightperson, 25.08.2008.

  1. #1 nightperson, 25.08.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Bin per Zufall auf diese site gestossen: http://www.wdr.de/themen/verkehr/strasse02/a31/index.jhtml?addComment=1#commentMessage

    Zum Hintergrund: Letzten Donnerstag hat sich tragischerweise am frühen Morgen auf der A31 bei Recklinghausen ein schwerer Unfal mit einem mit 6 :!: Personen besetzten Audi A6 ereignet. Es waren 4 Verkehrstote zu beklagen.

    Der Fahrer ist vermeintlich mit sehr hoher Geschwindigkeit in eine durch einen LKW gesicherte Unfallstelle gefahren. Die Kommentare militanter Tempolimit-Befürworter im von wdr.de eingerichteten Diskussionsforum, sind einfach unglaublich sinnfrei und erinnern mich an die gewaltbereite Hausbesetzer- und Anti-AKW-Szene der 80er Jahre.

    Es steht außer Frage, daß es - indiesem Fall tödlich - leichtsinnig war, mit 6 Personen im, höchstwahrscheinlich überladenen, Auto mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der Ab unterwegs zu sein. Daß jedoch die Pro-Tempolimit-Fraktion Morgenluft wittert und mit teils provokanten Äußerungen versucht, aus diesem tragischen Unfall Kapital zu schlagen, schlägt dem Faß den Boden aus.

    Gruss,
    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sushiman, 26.08.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    man kann das thema tempolimit jetzt sehen wie man will, was man aber nicht wegreden kann speziell in diesem fall ist, daß die leute in dem audi bei etwa ausgangstempo 130 nicht ums leben gekommen wären, oder?

    ich weiß aber das das gerade in einem land wo es keine tempolimits gibt eine heikle diskussion ist....
    g, Sushiman
     
  4. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    EEEK! EEEK! EEEK! Trollalarm! Trollalarm!

    Alle Mann auf Tauchstation!
     
  5. TiTho

    TiTho 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neunkirchen
    ich habe jetzt noch einen Bericht gesehen in dem der Standard NCAP Crashtest nicht mit 50 (oder 60?? ;)) sondern mit 100 km/h durchgeführt wurde.

    > Überlebenschance in einem 5 Punkte Auto (Golf V) gleich 0!!!!!!

    Also wird mal "unangeschnallt" bei 130 gegen einen LKW (was einem Fest stehenden Hindernis wie beim NCAP sehr nahe kommt) mit Sicherheit auch nicht überleben!! Selbst angeschnallt wäre das wohl fraglich.

    Wir das Fahrzeug vorher durch Drehungen etc. gebremst mag das anders aussehen.....
     
  6. #5 schranzbird, 26.08.2008
    schranzbird

    schranzbird 1er-Profi

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Ich bezweifle dass sich dieser Fahrer an ein Tempolimit gehalten hätte.
     
  7. R5980

    R5980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Au SG
    tempolimit bringt nichts... bei euch können sie es nicht durchsetzten weil nicht mehr unfälle passieren als zb. hier in der CH!

    man sollte eher einfach ein bischen mehr rücksicht auf die anderen nehmen auch auf die rentner die nicht mehr die schnellsten sind :P
     
  8. #7 DerKleineLukas, 27.08.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    Aber irgendwie irrsinnig den Standstreifen "abzusperren" wenn die anderen Spuren doch schon "besetzt" waren. Auch bezüglich Einsatzfahrzeugen etc.

    Keine Schuldzuweisung, aber ist nur, dass ich mir auch immer den Standstreifen im Auge behalte wenn ich mit 200 Unterwegs bin und sich vor mir eine Potentielle Situation entwickelt, sprich, da torkelt jemand einem LKW Hinterher und möchte evtl. plötzlich herausziehen.

    Aber wieso wurde die Unfallstelle so spät erkannt? Die BAB sieht da doch sehr sehr sehr gerade aus....
     
  9. #8 M to the x, 27.08.2008
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Jo! Damit ist alles gesagt! Wer nicht 90 im VI. hinterm LKW (maximal 2 Meter Abstand wegen Windschatten und so) fährt, der hat eh einen an der Klatsche!

    So ne schöne Demo von Autogegner und weltfremden Grünenspassemaken und dann so ne militante Gegendemo der Autofreunde undmit kräftig Keile, da würde ich mir echt überlegen mitzumachen :D Ungebremst immer mitten in die Fresse rein... :wink:
     
  10. #9 DerKleineLukas, 27.08.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    1. Die Leute können nicht Rechnen: Die "Raserrei" lohnt sich schon bei meinen mindest Stundensatz von 15€/h, da ich vil. pro 100km mehrkosten von max. 1,5l sprit habe und wenn ich voll Ausgelastet bin, sind es mir die Steuerlich absetzbaren Euro es schon wert.

    2. Ich bin letztes mal nicht "mitten in die Fresse rein" sondern hab auf die leere (!!) Mittelspur gewechselt und hab progressiv gebremst, so dass mind. ein reifen vom ABS kontrolliert war als ich neben dieser Person war. Der Herr hat es jedoch immer noch nicht gehört, geschweige denn geschnallt.
     
  11. #10 M to the x, 27.08.2008
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich überhole rechts, halt nein "fahre rechts vorbei". Mittlerweile ohne mich aufzuregen. Einfach vorbei 95% zeigen keine Reaktion, die merken das nicht mal, dass da ein anderes Auto war.

    Die 5%, die innerhalb von Bruchteilen von einer Sekunde die Lichthupe am abreissen sind, wenn man rechts vorbei fährt, da könnte ich immer ne Vollbremsung machen, aussteigen und voll auf die 12 - die Leute fahren anscheinend relativ aufmerksam, trotzdem schert sie das Rechtsfahrgebot einen Scheiß und dann machen sie noch nen Willi, wenn jemand ihre Nötigung einfach "umfährt". Da würde manchmal ein kräftiger Konktakt Schädel-Kotflügel für Erleuchtung sorgen, glaube ich...
     
  12. #11 DerKleineLukas, 27.08.2008
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

     
  13. #12 Sushiman, 27.08.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    es is nötigung wenn ich jemandem zu nah auffahre, ok, damit muß man sich abfinden.
    ist es aber nicht genau so nötigung wenn jemand auf der linken spur langsamer fährt und einen blockiert obwohl man schneller fahren darf/kann?
    g, sushiman
     
  14. #13 nightperson, 27.08.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Die Diskussion hat sich auf der website mittlerweile etwas abgekühlt. Aber ich habe schon erwartet, daß Du die Tempogegener dort ein wenig aufmischst :wink: :D

    Gruss,
    Andreas
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 nightperson, 27.08.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Das ist m.E. auch Nötigung, nur wird diese Zielgruppe meistens nicht angezeigt :roll:
     
  17. #15 M to the x, 27.08.2008
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ja klar ist es das, gibt es auch ne Reihe Urteile zu. Der Linksschleicher ist nicht der Sheriff, sogar wenn der links 120 fährt in ner 100er Zone hat er nicht das Recht, die linke Spur zu blockieren weil "eh schneller nicht erlaubt ist". Linsk fahren darf, wer überholt, das wars.

    Das Maßregeln von Geschwindigkeitsübertretungen etc. obliegt der Polizei, nicht IM Opa.

    Natürlich rechtfertigt die eine Nötigung (links blockieren) die andere (zu dicht auffahren, drängeln) nicht, weil auch Du nicht die Exekutive bist, aber ich frag' mich immer, wer denn da zuerst genötigt hat - leider sieht die vergreiste deutsche Richterschaft das meist andersrum.

    Ich will drängeln nicht schönreden, aber imo gehören meist zwei dazu, und dann sollten beide einen drauf bekommen, im Normalfall trifft es nur den pöhsen Drängler... :?

    Insgesamt ist aber das Problem, dass Du in dem Moment den Ärger hast und die einzige "saubere" Lösung anzeigen ist (und sich ärgern lassen). Ich präferiere die pragmatische Selbstjustiz: einfach rechts vorbei.
     
Thema:

Unfassbar