Unfall...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von RedDragon, 28.10.2009.

  1. #1 RedDragon, 28.10.2009
    RedDragon

    RedDragon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Günzburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Dominik
    Guten Abend!

    Hatte heut morgen einen Unfall... 7 Fahrzeuge beteiligt, scheiß Nebel.
    Dachte wenn man nicht schuld ist hat man weniger Stress... Falsch gedacht. Ist mein erster richtiger Unfall... Tatsache: Mir ist einer hinten drauf. Hab mich abschleppen lassen zu der Werkstatt meines Vertrauens (ca50km) Frage den Abschlepper vorher extra was das kostet. Meint er ca 160 Euro. Angekommen verlangt dieser 560 mit der Ausrede er meinte 160 pro Stunde Fahrt. Wir haben 2 Stdunden 10min gebraucht. Und bei dem Tempo kein Wunder... Meine Werkstatt hat das ausgelegt. Kann ich wohl nichts mehr machen, oder? Nur hoffen dass die Versicherung vielleicht mitspielt...
    Dannach direkt ins Krankenhaus. Nacken checken. Ergebnis: Leichtes Schleudertrauma. 3 Tage Arbeitsunfähig geschrieben. Bekomm ich Schmerzensgeld? Und wenn ja wie?
    Naja ich hoffe mal dass die Reperatur nicht allzulange dauert und ich morgen einen Ersatzwagen genehmigt bekomme...
    Wäre super wenn mir wer den Kopf etwas erleichtern kann! Danke!

    Hier noch 1 Bild:
    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Der_Franzose, 28.10.2009
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Oh je... ich wünsche gute Besserung ! Kann sein, dass Du erst ein Tag nach dem Unfall, am Hals Schmerzen bekommst.

    2 x 160 machen 560 ?

    Wird das denn nicht die Versicherung des Schuldigen zahlen ?
     
  4. #3 RedDragon, 28.10.2009
    RedDragon

    RedDragon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Günzburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Dominik
    Jo fängt schon langsam an...

    2Stdn + die 3. angefangen machen 480 + irgendwelche Gebühren... Totale Abzocke!

    Ich hoff. Allerdings hät ich mich ja auch zu einer näheren werksatt abschleppen lassen können... Weiß nicht ob die damit argumentieren...

    Aber danke mal!
     
  5. #4 einfachbodo, 28.10.2009
    einfachbodo

    einfachbodo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Spritmonitor:
    Würde Anwalt nehmen, der wird in dem Fall von der gegnerischen Versicherung bezahlt. Reiche da alle Unterlagen ein. (eigene/gegnerische Versicherung, Unfallverursacher, Polizeiprotokoll, Arztbescheinigungen,Abschlepprechnung). Der kann auch das Schmerzensgeld objektiv am besten einschätzen und einfordern. Wichtig ist, ab wann du wieder schmerzfrei bist und arbeiten kannst. Gute Besserung
     
  6. fosaq

    fosaq 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Wenn du einen Schutzbrief hast zahlt deine Versicherung die abschleppkosten.

    Wenn nicht... naja... dann nicht.
    Aber der Preis ist schon sehr überzogen. Meinen abschleppen und zwei Wochen im trockenen unterstellen hat 700 gekostet...
     
  7. #6 BMWlover, 28.10.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Anwalt ist unverzichtbar. Wir haben da eigene Erfahrungen gemachct! Gerade was den Wertverlust betrifft, weigern sich die Versicherer meist zu zahlen.

    PS: Mein Beileid :(
     
  8. #7 RedDragon, 28.10.2009
    RedDragon

    RedDragon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Günzburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Dominik
    Das ist mal eine gute Info. Werd' ich dann wohl morgen in die Wege leiten.

    Nein Schutzbrief hab ich nicht. Es geht mir auch darum, dass der Verursacher das Abschleppen zahlt. Mich trifft ja keine Schuld.

    Ja wegen Leasing muss ich da wohl eh aufpassen. Nicht, dass ich am Ende noch nachzahlen darf...
    Danke!
     
  9. Cl25

    Cl25 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Prince Kevin Justin
    Spritmonitor:
    Gute Besserung, würde mir auch eine Anwalt nehmen, aber der wird dir bei den hohen Abschleppkosten auch nicht vollständig helfen können, 560 € sind einfach übertrieben, aber wenn Du einen Auftrag unterschrieben hast war's das schon.

    Und es ist die Wertminderung die ihr meint, die stellt der Sachverständige fest und ist ein weiches Kriterium, da gibt es kein falsch und kein richtig, ist klar, das Versicherungen da immer eher von unten ran gehen...
     
  10. #9 RedDragon, 28.10.2009
    RedDragon

    RedDragon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Günzburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Dominik
    Naja unterschrieben hab ich nichts, aber meine Werkstatt hat das schon bezahlt...
     
  11. #10 einfachbodo, 28.10.2009
    einfachbodo

    einfachbodo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Spritmonitor:
    Erstattung von Abschleppkosten nach einem Verkehrsunfall

    Ist ein Fahrzeug nach einem Unfall nicht mehr fahrbereit, hat der Geschädigte im Falle der Erforderlichkeit gem. § 249 BGB Anspruch auf die Bergungs- und Abschleppkosten, da es sich hierbei um einen adäquaten Folgeschaden handelt.

    Unterschieden werden muss aber danach, ob das Abschleppen durch einen Unternehmer oder durch eine Privatperson erfolgt ist.

    Wurde das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen geborgen, besteht in der Regel Anspruch in voller Höhe des Rechnungsbetrages. Dies gilt selbst für überhöhte Rechnungskosten, wenn der Geschädigte das Schadengeringhaltungsgebot nicht verletzt hat. Hiervon ist in der Regel nicht auszugehen, da dem Geschädigten nicht zugemutet werden kann, entsprechende Angebote vor einer Bergung einzuholen.

    Wurde das Fahrzeug von einem Bekannten mit einem Privatfahrzeug zu einer Werkstatt geschleppt, besteht sogar dann ein Erstattungsanspruch, wenn der Geschädigte hierfür nichts bezahlt hat. Hierdurch soll verhindert werde, dass es nicht zu einer Entlastung des Schädigers kommt, nur weil der Geschädigte keinen Unternehmer für die Bergung des Fahrzeugs beauftragt hat. An Kosten werden von den Versicherern etwa 50 % von den Kosten erstattet, die ein Unternehmer für den Bergungsvorgang in Rechnung gestellt hätte.

    Streit entsteht aber regelmäßig dann, wenn das Fahrzeug über eine größere Entfernung abgeschleppt wurde. Hier hat der Geschädigte folgendes zu beachten:

    Hat das Fahrzeug einen Totalschaden erlitten, ist es grundsätzlich zur nächstgelegenen Werkstatt zu schleppen, es sei denn, das Fahrzeug ist noch im Rahmen der 130-% Regelung reparaturwürdig.

    Wurde das Fahrzeug über eine längere Wegstrecke abgeschleppt, was etwa ab einer Entfernung von 100 km zur Werkstatt des Vertrauens des Geschädigten angenommen wird, verweigern die Versicherer regelmäßig die Erstattung der vollen Kosten unter Hinweis auf einen Verstoß gegen die Schadenminderungspflicht. In diesen Fällen ist es angebracht, der Versicherung die Reisekosten und eventuellen Übernachtungskosten aller betroffenen Personen aufzulisten. Diese Kosten liegen oft über den Kosten eines Abschleppunternehmers und sind ebenfalls vom Schädiger bzw. von der Haftpflichtversicherung zu erstatten.
     
  12. #11 Alpinweiss, 28.10.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Schmarrn, die kann man selbst bei einem Bagtellschaden der Versicherung in Rechnung stellen und auch ohne Anwalt werden die den Wert bezahlen, den die Versicherung für richtig erachtet.
     
  13. Cl25

    Cl25 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Prince Kevin Justin
    Spritmonitor:
    Wo genau ist jetzt in meinem Zitat "Schmarrn" deiner Meinung nach? Bin langsam echt genervt, dass du mir immer wieder unqualifiziert in die Karre fährst - was soll das?
    Bei einem Bagatellschaden besteht unter Umständen gar kein Anspruch auf merkantilem Minderwert, habe doch geschrieben, dass das ein weicher Wert ist oder stellst Du uns mal eben vor wie der berechnet wird.
     
  14. #13 Alpinweiss, 28.10.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Bin auch teilweise genervt von dem Schmarrn der in öffentlichen Foren geschrieben wird, jedoch ist es mir viel zu aufwändig die Massen an Autoren zu blockieren vielleicht fällt es dir ja leichter ;)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Cl25

    Cl25 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Prince Kevin Justin
    Spritmonitor:
    Also mit der Aussage sprichst Du dir selber jegliche Kompetenz ab,sorry. Ich würde an deiner Stelle mal etwas lockerer durch die Hose atmen.
     
  17. #15 Alpinweiss, 28.10.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Hach, das geht ja runter wie Öl :lol:

    und jetzt wieder btt :!:
     
Thema:

Unfall...

Die Seite wird geladen...

Unfall... - Ähnliche Themen

  1. Unfall Schaden

    Unfall Schaden: Hi habe bei meinem 1er Coupé von 09 einen ziemlich blöden Parkunfall gemacht ... Anschließend bin ich zum BMWHändler in meiner Nähe und er sprach...
  2. Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall

    Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall: Liebe Community, habe mir heute einen 120d Coupe angeschaut, habe auch einen Menschen von der Dekra draufschauen lassen. Folgendes Auto:...
  3. Unfall auf der Autobahn

    Unfall auf der Autobahn: Hallo, wollte meine Leidensgeschichte mal hier teilen… Ich bin bis Freitag einen 120d Schalter gefahren. Hatte seit Monaten einen M135i gesucht...
  4. [E81] Nach Unfall ein paar Probleme

    Nach Unfall ein paar Probleme: Hallo Leute, ich hatte letztens einen Unfall (vorne rechts). Dabei ist meine Frontschürze, ein Scheinwerfer und die Motorhaube kaputt gegangen....
  5. Explosionszeichnung Front - Suche Ersatzteile (nach Unfall)

    Explosionszeichnung Front - Suche Ersatzteile (nach Unfall): N abend, nachdem ich heute leider einen Unfall mit meinem E87 Facelift BJ 2007 gebaut habe, bin ich nun auf der Suche nach einigen Teilen der...