[E87] Unfall - Reparatur oder Verkauf?

Diskutiere Unfall - Reparatur oder Verkauf? im BMW 116i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo an alle, ich hatte gestern einen ziemlich blöden Unfall mit einem Bus und trage so wie's aussieht auch noch die Schuld. Das noch...

  1. #1 badnerin, 23.07.2015
    badnerin

    badnerin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich hatte gestern einen ziemlich blöden Unfall mit einem Bus und trage so wie's aussieht auch noch die Schuld. Das noch schlimmere ist, dass ich nur TK und kein VK habe, sprich für meinen Schaden selbst aufkommen muss. Da dies mein erstes Auto und mein erster Unfall ist und ich wenig Ahnung davon habe, ab wann sich eine Reparatur nicht mehr lohnt, hoffe ich auf Hilfe eurerseits:

    Mein 116i (122 PS) habe ich im Februar beim BMW Händler aus erster Hand gekauft. Der Wagen ist EZ 03/12, hat derzeit 63T km drauf, manuelles Getriebe, 3-Türer und hat ein paar nette Ausstattungsmerkmale (Klima, Sitzheizung, Ablagepaket, BMW Professional Radio, Regensensor und ein paar Kleinigkeiten). Bezahlt habe ich damals 11800 €, was ich als ziemlich guten Preis erachtet habe.

    Jetzt besagt der Kostenvoranschlag, dass mich die Reparatur 4500 netto, sprich etwa 5500 brutto kosten würde. Mein Anwalt sagt, wenn es gut läuft könnten wir bis zu 50% Teilschuld nur bekommen. Muss aber natürlich nicht.

    Würdet ihr das Auto, unabhängig von der Schuldfrage, reparieren lassen oder verkaufen? Abgesehen davon, dass ich nicht genau weiß wie ich derzeit eine solche Reparatur bezahlen soll, ist es einfach unfassbar viel Geld für ein Auto, was ich vor 5 Monaten für 11800 gekauft habe. Was meint ihr dazu?

    Macht es Sinn sich einen Kostenvoranschlag woanders noch zu holen? Stundenlohn liegt bei der Werkstatt bei 90 € (Mainz, dort steht der Wagen derzeit da der Unfall dort war, ich selbst lebe in Frankfurt).

    ICh hoffe auf ein paar Erfahrungswerte und sage schonmal Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SilberE87, 23.07.2015
    SilberE87

    SilberE87 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    370
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich meine, man muss bei einem Autokauf immer an mögliche Reperaturen und unvorhersehbare Ereignisse denken, damit man mit so einem Kleckerkram nicht ruckzuck ohne Wagen da steht und auf den Hund kommt. :?
     
  4. #3 badnerin, 23.07.2015
    badnerin

    badnerin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Das ein Auto grundsätzlich mehr kostet, als nur in der Anschaffung ist mir bewusst. Das ich jetzt nen Unfall bei der Parkplatzsuche hatte und mir gleich ein Bus alles zerlegt, damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das sind auch alles Punkte die gar nicht zur Diskussion stehen, ebenso wenig wie die Frage wieso ich keine VK habe.

    Mir geht es um die Wirtschaftlichkeit und ob es sich lohnt den Wagen reparieren zu lassen. Es wäre super, wenn darauf nochmal eingegangen werden könnte.
     
  5. Darre.

    Darre. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Spritmonitor:
    Naja die Frage ist ja auch was machst du, wenn du dich dazu entscheiden solltest es nicht reparieren zu lassen..
    Dann nochmal 12.000 euro in ein neues Auto stecken? Oder versuchen für weniger Geld was zu finden?
    Wenn du schon sagst, dass das Geld bei dir im Moment knapp ist würde ich persönlich eher dazu tendieren das Auto zu reparieren. Dann hast du dein gewohntes, relativ neues und gutes Auto!

    P.S. Was genau ist denn überhaupt kaputt?
     
  6. #5 prestiGe, 23.07.2015
    prestiGe

    prestiGe 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    11
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2007
    Erfahrungswerte … das ist immer schwierig. Jede Situation ist anders - ob nun privat oder vom Sachverhalt (Unfall) her.

    Lohnen tut sich das immer dann, wenn du den Wagen noch lange fahren willst oder wenn du halt keine anderen finanziellen Möglichkeiten für Ersatz hast.

    Der Schaden liegt bei ca. 50% des Fahrzeugwertes. Das ist eine Stange Geld. Aber wenn du ihn in diesem Zustand verkaufst, wirst du sicherlich nicht viel dafür bekommen. Gehen wir mal von 3.800 EUR aus (beispielhaft), dann hast du 8.000 EUR in den Sand gesetzt. Zumal du dann noch ein anderes Auto benötigst, was sicherlich mehr als 3.800 EUR kosten wird, wenn es denn wieder was nicht allzu altes aus München sein soll.

    Was ist denn alles kaputt? Bei Türen, Stoßstangen, Kotflügel etc. sieht die Marktlage bei eBay und Co. aktuell sehr gut aus. Viele Fahrzeuge werden mittlerweile geschlachtet - da hat man große Auswahl. Du könntest also Dinge wie den Rahmen etc. in einer Fachwerkstatt richten lassen und die restlichen Teile kaufst du bei eBay, bringst sie zum Lackierer und baust sie dann selber an. Etwas handwerkliches Geschick ist hier natürlich Voraussetzung.

    Alternativ - schlachtest du die Karre und probierst so den Restwert zu erhöhen. Das benötigt aber sehr viel Zeit und Nerven. Ist eher von abzuraten.

    Ich würde nicht verkaufen, sondern ihn wieder richten und dann fahren bis er auseinander fällt.
     
  7. #6 badnerin, 23.07.2015
    badnerin

    badnerin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung von Autos, deswegen kann ich nur den Betrag wiedergeben, den mir der Typ aus der Werkstatt vorhin zu gerufen hat. Den KVA selbst habe ich noch nicht gesehen. Ich tendiere derzeit auch dazu das Auto reparieren zu lassen- da ich, wie gesagt, keine Ahnung davon habe, werde ich wohl alles machen lassen müssen. Würde das ganze dann mal unter teurem Lehrgeld ablegen.

    Anbei mal ein Bild vom Auto, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt:
     

    Anhänge:

  8. #7 davide9213, 23.07.2015
    davide9213

    davide9213 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bremen
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    David
    Tut mir leid für dich, das sieht unglücklich aus, da mehrere Fahrzeugbereiche unglücklicherweise in mitleidenschaft gezogen wurden. Das fahrwerk scheint den Rums ja überstanden zu haben?

    Man kann sicherlich ein paar Euros sparen, z.b. durch Zuebhörscheinwerfer und gebrauchte Karrossserieteile, wenn die entsprechend lackiert werden siehts auch aus wie neu. Ist halt nur fraglich, ob die Werkstatt da mitmacht bzw du müsstet dich um die Beschaffung der Teile wahrscheinlich selbst kümmern.
     
  9. #8 tommy188, 23.07.2015
    tommy188

    tommy188 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Frage ist, wer son Unfaller überhaupt kauft.
     
  10. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    10.453
    Zustimmungen:
    2.020
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Reparieren und dann ne VK holen, da wärst jetzt nicht so geleimt.
     
  11. #10 Maulwurfn, 23.07.2015
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.857
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Helgoland
    Ich finde deine Art manchmal echt überheblich! Natürlich muss man immer ein wenig Geld einplanen. Aber so einen Schaden als Kleckerkram zu bezeichnen ist schon ziemlich arrogant. Obendrein hilft dein Beitrag der Fragestellerin überhaupt nicht weiter.

    Ich denke auch, dass hier eine Reperatur das Beste sein wird. Bei Bedarf mit Gebrauchtteilen, um Geld zu sparen.
     
  12. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.039
    Zustimmungen:
    1.669
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Täuscht das auf dem Bild, oder steht der Reifen schief?
    Ansonsten Kotflügel, Motorhaube, Scheinwerfer, Stoßstange und Innenkotflügel. Wie schon gesagt wurde, gebrauchte Teile bei eBay und Co sind günstig. Denke Material grob 1000 plus lackieren und an-/einbauen. 3000 sind da eher realistisch.
     
  13. #12 badnerin, 24.07.2015
    badnerin

    badnerin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Einschätzung. Inzwischen habe ich das Auto von einem Gutachter begucken lassen und noch eine zweite Werkstatt drüber gucken lassen- Kosten sind inzwischen auf 6500 gestiegen. Der Gutachter meinte, dass das leider mehr als unglücklich verlaufen ist. Komplette Vorderachse muss gewechselt werden. Habe den Wagen auch von unten gesehen, sah wirklich nicht gut aus auf der Seite. Er meinte wiederum auch, dass, nach erster Einschätzung, eine Reparatur das "günstigste" wäre, da der Wagen selbst in seinen Augen ein ziemlicher Schnappen war. Nächste Woche gibts das Gutachten und den neuen Kostenvoranschlag und dann weiß ich mehr.

    Sehr bitte das ganze...:cry:
     
  14. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.039
    Zustimmungen:
    1.669
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Also habe ich mich nicht getäuscht.
    Hatte bei meinem 3er ein ähnliches Schadensbild, als mir ein Opel ins Rad gefahren ist. Es war sogar weniger Blechschaden, aber getauscht wurde auch alles. Inklusive Aktivlenkung, die du vielleicht nicht hast, stand auf dem Gutachten eine Summe von knapp 17t EUR

    Wünsche dir alles Gute
     
  15. #14 misteran, 24.07.2015
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Gibt Portale wo solche Unfallwagen verkauft werden.

    Die Sache ist doch einfach. Entweder hast du die Kohle für die Reparatur oder nicht, wenn nicht verkaufst du das Auto so wie es ist und holst dir von dem Geld was anderes, wenn du ein Auto benötigst.
    Oder du hebst das Auto auf, meldest es ab und wartest bis du die Geld hast zum Reparieren.

    Was lernst du aus der Sache? Wenn du nicht das Geld hast dir direkt bei so einem Fall ein gleichwertiges Auto zu kaufen, schließe eine Vollkasko Versicherung ab.

    Ich persönlich würde die Kiste so verkaufen wie es ist.
     
  16. #15 davide9213, 24.07.2015
    davide9213

    davide9213 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bremen
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    David
    Wie hoch ist der Restwert deines Beschädigten Autos? Das steht im Gutachten drin.

    Ich würee fast zum Verkauf tendieren, wenn der Restwert dir noch was einbringt und du theoretisch die Reparatursumme von 6500€ oben drauf packst, kriegt man sicherlich einen vernünftigen 1er der unfallfei ist oder einen Kleinwagen einer anderen Marke.

    Ich wünsch dir viel Glück mit der Abwicklung und deinem weiterem Werdegang mit dem Unfallschaden.
     
  17. #16 badnerin, 04.08.2015
    badnerin

    badnerin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    So, ich dachte ich gebe euch nach eurer Hilfestellung mal ein Update.

    Das Auto ist inzwischen von einem Gutachter bewertet worden und die Reparaturkosten belaufen sich auf 8200 €. Da ich direkt einen Käufer gefunden habe, der mir 6200 € für den Wagen zahlen wollte, habe ich ihn heute verkauft. Absolut bitter sowas nach 5 Monaten tun zu müssen, aber gut, es ist nunmal passiert.

    Ich werde jetzt nochmal 5000 € drauflegen, bekomme dafür aber dann einen ganz guten neuen 1er. Mit etwas Glück gibt es auch noch ein bisschen was von der gegnerischen Versicherung, sodass ich alles in allem vermutlich noch Glück im Unglück hatte.
     
  18. #17 Maulwurfn, 04.08.2015
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.857
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Helgoland
    Richtige Entscheidung, würde ich sagen. :daumen:
     
  19. #18 Reiki San, 04.08.2015
    Reiki San

    Reiki San 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Tyler
    In jedem Falle solltest du beim nächsten Fahrzeug nicht auf eine Vollkasko verzichten. Da spart man oft am falschen Ende :?

    Nur bei einem Auto, bei dem eine Verschrottung keinen großen Verlust bringt, sollte man das tun. Hängt natürlich auch von deiner Einstufung bei der Versicherung ab, aber 10.000 Euro plus tut doch bei einem Totalverlust sehr weh. Und der Totalverlust ist ja relativ schnell mal geschehen, bei den teuren Ersatzteilen und Arbeitsstundensätzen.

    Der Punkt an dem ich von einer VK abraten würde, wäre ein Fahrzeugwert von 3000 - 5000 Euro. Das ist aber eine persönliche Limitierung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BMWrazr, 05.08.2015
    BMWrazr

    BMWrazr 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    6.424
    Zustimmungen:
    5
    Sowas in dem Dreh wäre auch meine Limitierung. :nod:
    Mein 116i wird im Dezember 10 Jahre alt und bleibt auch weiterhin Vollkasko versichert. [​IMG]
     
  22. #20 Rauchi1966, 05.08.2015
    Rauchi1966

    Rauchi1966 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.01.2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, FFB
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    10/2008
    Spritmonitor:
    Ich habe auch meinen 118i mit fast 8 Jahren VK versichert.
    Bei 28% VK und Rabat Schutz bei einem Unfall pro Jahr werde ich ganz sicher nicht die VK kündigen. \:D/

    Rauchi
     
Thema: Unfall - Reparatur oder Verkauf?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw e87 unfall hinten wie viel würde man bekommen

Die Seite wird geladen...

Unfall - Reparatur oder Verkauf? - Ähnliche Themen

  1. Verkaufen oder weiterfahren

    Verkaufen oder weiterfahren: Hallo Leute, hab vor 2 Monaten die Schlussrate von meinem 135er bezahlt und nachdem ich bei 18500 eingestiegen bin hat das Schätzchen nun 72000...
  2. [F2x] Verkaufe BMW M2 US-Tacho

    Verkaufe BMW M2 US-Tacho: Verkaufe gebrauchten BMW M2 Tacho, er stammt aus einem US-Modell und ist mit erweiterten Umfängen. Preis VB 249€ Versand ist kein Problem Bei...
  3. [Verkauft] 1M Coupe zu verkaufen

    1M Coupe zu verkaufen: [ATTACH]Hallo liebe Gemeinde. Nach 5 einhalb Jahren werde ich mich nun von meinem 1er Coupe trennen (müssen). Familienzuwachs und eine Portion...
  4. Unfall oder nicht?

    Unfall oder nicht?: Hallo Leute, schon bei letztem Radwechsel ist mir aufgefallen dass der Abschlepphaken und die Sicherungsschraube extrem rostig war (hinten, unten...
  5. Hilfe bei Fehler trotz Reparatur weiß nicht weiter!!!

    Hilfe bei Fehler trotz Reparatur weiß nicht weiter!!!: Hallo ich hoffe einer von euch kann mir irgendwie helfen! Fahrzeug: 118 i, Bj. 02/2009, alle Wartungen und Services, Nachbesserungen gemacht....