Unfall E46 - Begutachtung, Beratung und Tipps

Diskutiere Unfall E46 - Begutachtung, Beratung und Tipps im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Hallo Zusammen, bin gerade im Urlaub, aber die Großeltern meiner Freundin hatten mit ihrem 3er E46 leider einen Unfall. Kurz zum Hergang:...

  1. #1 Dani_93, 07.10.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Hallo Zusammen,

    bin gerade im Urlaub, aber die Großeltern meiner Freundin hatten mit ihrem 3er E46 leider einen Unfall.

    Kurz zum Hergang: Großeltern fahren auf einer Hauptstraße, als ein junger Mann in einer Nebenstraße einen Wagen zur Probe fährt, ist mit rotem Kennzeichen unterwegs. Auf dieser Nebenstraße wollte er wohl die Beschleunigung testen, startet voll durch und schafft es nicht mehr, vor dieser Hauptstraße zum Stehen zu kommen und fährt mit noch relativ hoher Geschwindigkeit in den E46 rein.
    Er war alleine und hat auch sofort die Verantwortung übernommen, auch die Polizei hat keinen Zweifel an seiner 100%igen Schuld gehabt.

    Nun sind die Großeltern meiner Freundin leider mit der Situation etwas überfordert. Der E46 ging zu BMW Niederlassung in Nürnberg, dort hat BMW einen eigenen Gutachter den Schaden sichten lassen, der Gutachter ist also wohl schon mal nicht von der gegnerischen Versicherung. Laut diesem Gutachter ist der Rahmen verzogen, der Schaden beträgt circa 10.000 €, Restwert des BMWs circa 5.000 €.
    BMW übt jetzt doch recht starken Druck auf die Großeltern aus, ruft mindestens ein Mal am Tag bei ihnen an, drängt zum Neukauf eines BMW bei ihnen (deuten wohl auch an, dass sie ansonsten den Gutachter zahlen müssten) und sagten ihnen, sie müssten sich innerhalb von 14 Tagen entscheiden. Das Ganze überfordert die beiden also leider und ich bin erst wieder Ende der Woche im Lande, werde dann aber auch helfen.

    Ich würde mich nun sehr über Tipps von euch freuen, haben da glaube ich ja einige Experten hier. ;)
    Sobald ich in Deutschland bin, werde ich Bilder von dem BMW machen und hier nachreichen, vielleicht kann man ihn ja doch reparieren, immerhin war der Wagen noch fahrtüchtig und sie sind mit ihm noch etwas gefahren, nun steht er bei BMW. Schlecht nur, dass wohl der Rahmen verzogen ist...:?
    Am liebsten würden die Großeltern den BMW natürlich behalten, kennen das Auto, haben es neu mit sehr guter Ausstattung gekauft usw. , ältere Menschen eben ;)

    Meine Fragen:
    - Macht es Sinn, sich hier nochmal einen anderen Gutachter hinzuzuziehen?
    - Der BMW Mensch erzählt Quatsch damit, dass die Großeltern den Gutachter bezahlen müssten, wenn sie sich für einen anderen Gutachter / anderes Auto entscheiden, ist das richtig? Meines Wissens wird der Gutachter doch dem Unfallgegner (bzw. der Versicherung) in Rechnung gestellt?
    - Habt ihr sonst irgendwelche Tipps für mich, worauf man achten sollte bzw. welche Schritte nun sinnvoll wären? Habe sowas selbst Gott sei Dank noch nicht durchmachen müssen.

    Das Auto steht nun wie gesagt bei BMW, Reparaturkosten laut BMW circa 10 TEUR, Restwert wohl 5 TEUR, nun üben sie Druck aus und wollen eine Entscheidung.

    Bilder reiche ich wie gesagt sobald es geht nach, insgesamt habe ich leider den Eindruck, dass BMW hier versucht, die etwas hilflose Situation auszunutzen, da die Großeltern bei sowas leider überhaupt nicht fit sind.

    Herzlichen Dank für eure Hilfe!!:blumen:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.950
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    NL Nürnberg? BMW stresst? Mal Katja hin schicken, mit dem co2-Spielzeug :unibrow:

    Das Gutachten geht natürlich zu Lasten der gegnerischen Versicherung. Wobei, wenn das unaufgefordert erstellt wurde, ggfs. auch einfach zu Lasten von BMW, weil die Dödel zu voreilig waren. Grundsätzlich, beruhige die Leute, keinen Stress machen lassen, und der NL auch verklickern, dass sie die Füße still halten sollen, wenn sie jemals wieder einen Wagen an sie verkaufen wollen.
     
  4. Edge

    Edge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MKK
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Edge(Andreas)
    Rechtsschutzversichert? Dann dem Anwalt übergeben!

    Mal wieder Frechheit von BMW -.-
     
  5. #4 Dani_93, 07.10.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Ist BMW Nürnberg in der Witschelstraße.

    Den Großeltern wurde wohl gesagt, dass sie das Geld laut Voranschlag des BMW Gutachters (also die 5.000 €) wohl nur bekommen würden, wenn sie sich innerhalb der nächsten 14 Tage entscheiden. Stimmt das? Habe sowas noch nicht gehört...

    Mir kommt das schon recht übel vor, die haben teilweise zu dritt (!) auf die beiden eingeredet. Bin sehr gespannt, wenn ich dann mal mit hingehe.

    Eine Frage hätte ich noch, wie läuft das denn mit der Abwicklung? Die Summe des Gutachtens wird der gegnerischen Versicherung mitgeteilt und die zahlt das dann aus? Was hat dann BMW mit einer Fristsetzung von 14 Tagen damit zu tun? Wollen die das Gutachten zurückziehen?

    Eine Rechtsschutzversicherung haben sie m.W. nicht, muss ich mal nachfagen.
     
  6. ck008

    ck008 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    7.938
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Denen würd ich ja was erzählen- ist das nicht schon Nötigung?

    Die müssen gar nichts kaufen, sich heute für gar nichts entscheiden. Das Gutachten muss zur Versicherung und mit der Versicherung muss sich geeinigt werden.

    Das Autohaus hat erst dann einen Anteil dran, wenn sie den Reperaturaftrag haben. Solang steht die Karre erstmal da. Standgebühren sind dann vom Haftpflichtversicherer zu tragen.
    Für dieses Geschäftsgebaren sollte man mal den Niederlassungsleiter anrufen und ihm mitteilen, dass man so keine kunden unter Druck setzt und wenn noch ein Spruch kommt, von wegen sofort entscheiden, dann kauft man erst recht woanders bzw. lässt sonst auch woanders reparierem.
     
  7. Edge

    Edge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MKK
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Edge(Andreas)
    Anwalt!!! Und München Anrufen!!! Und danach die Leute mal nachts treffen von der Niederlassung!!!

    Das ist doch kriminell!!!
     
  8. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    21.025
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    genau so und nicht anders :daumen:

    und wir können da gerne mal gemeinsam hin - mal schauen wie die reagieren wenn ich mich als Admin eines BMW Forums vorstelle
     
  9. #8 Motorsound-Genießer, 07.10.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Na das ist ja ein richtig feines Geschäftsgebaren :unibrow: einfach nur Hammer.
     
  10. Benzo

    Benzo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Andi
    Spritmonitor:
    Frechheit sowas! Gutachter zahlen ja, selber zahlen definitiv nein! Und wenn das Auto da auch noch 2 Wochen steht dann bekommt das brav die gegnerische Versicherung aufgetischt! Wäre ja noch schöner, wenn deine Großeltern da auch noch ausgenommen werden wie hier im Frankenland die Karpfen zur Zeit :motz:
     
  11. #10 MacFish, 08.10.2014
    MacFish

    MacFish 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.03.2009
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Ich habe diese Erfahrungen mit der NL Nürnberg nicht gemacht.
    Allerdings war ich damals mit meinem Schaden auch nicht in der Witschelstr., sondern in der Kilianstr.

    Der Gutachter bei mir wurde auch von der NL Nürnberg bestellt und hat den Schaden begutachtet und auch das Gutachten angefertigt.
    Dies wurde von der gegnerischen Versicherung übernommen.
    In der NL wurde mir auch geraten einem Anwalt die Sache zu übergeben.

    Tipp: Die Anwaltskosten wurden KOMPLETT von der gegnerischen Versicherung übernommen! Ich habe keinen Cent für den Anwalt gezahlt.

    Des Weiteren stand mein BMW ca. 2 1/2 Wochen auf dem Hof der NL bis er vom Aufkäufer (Verwerter) abgeholt wurde. Hierfür wurden keine Kosten berechnet! Mir wurde sogar über die NL ein Mietwagen vermittelt.

    Alles in allem war ich voll zufrieden mit der NL. Natürlich wurde ich auch gefragt, ob ich nicht eine BMW bei Ihnen kaufen möchte, allerdings hab ich dankend abgelehnt mit dem Hinweis, dass ich mich in Fröttmaning darum kümmern möchte.

    Mein Tipp für deine Grosseltern: ANWALT - der regelt das dann

    Zudem Geschäftsgebahren der NL Witschelstraße: Ab zur BMW Kundenbetreuung und dies dort melden.
     
  12. #11 Dani_93, 08.10.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Danke für eure Antworten! :) Ich werde mir wie gesagt am Wochenende das Ganze persönlich anschauen (und hier Bilder zeigen) und anhören und dann auch auf jeden Fall mit BMW reden und mich dann ggf. auch mit dem Leiter / Kundenbetreuung in Verbindung setzen.

    @ MacFish: Auch Danke für deine Antwort, sehr hilfreich! Was würde der Anwalt denn alles übernehmen? Die Kommunikation mit BMW bzgl. Gutachter und Zahlung mit der gegnerischen Versicherung? Quasi alles bis auf die Entscheidung der Großeltern, ob sie reparieren lassen oder sich die Summe auszahlen lassen wollen? Und der Anwalt holt sich das Geld direkt bei der gegnerischen Versicherung, oder stellt er das zunächst den Großeltern in Rechnung, welche diese dann weiterreichen müssten?
     
  13. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    21.025
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    wenn das an den Anwalt abgegeben wurde müssen sich die Grosseltern um nichts mehr kümmern , das läuft dann alles über Ihn / Versicherung :wink:
     
  14. #13 MacFish, 08.10.2014
    MacFish

    MacFish 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.03.2009
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Das einzige worum sich deine Grosseltern theoretisch kümmern müssen, ist es sich aktiv nach einen neuem Auto umzuschauen und das "Schrottauto" loszuwerden.

    Ich habe es gemäß dem Gutachten an den höchstbietenden Aufkäufer verkauft (keine Pflicht!!)

    Bei mir wurde alles weitere vom Anwalt geregelt, außer Belege zu Ihm schicken hatte ich kein weiteres To-Do.

    Folgendes hat der Anwalt für mich gemacht:

    - Mietwagenkosten mit der Versicherung geklärt
    - Abschleppkosten mit der Versicherung geklärt
    - Verdienstausfall
    - Zulassungskosten für den neuen Wagen
    - Schmerzensgeld
    - Differenz zwischen Restwert und Zeitwert geklärt

    Lief alles Tiptop ;-)

    Viel Glück euch/dir beim regeln.
     
  15. #14 alibomaye, 08.10.2014
    alibomaye

    alibomaye 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.11.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Motorisierung:
    123d
    Baujahr:
    06/2008
    Vorname:
    Norbert
    Denen bei BMW würde ich was husten für diese bodenlose Frechheit. Eine Beschwerde in München & beim zuständigen Leiter in dem Autohaus solltest du unbedingt machen & dir auch die Zeit dafür nehmen!
     
  16. #15 Dani_93, 13.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    So es gibt Neuigkeiten, ich habe mir heute den Wagen angeschaut.
    Bilder findet ihr unten im Anhang, wie man sieht sind die beiden Türen und der Schweller betroffen. Außerdem ist der Rahmen an der Fahrertüre bei der B-Säule und A-Säule etwas erwischt worden, wie es dahinter aussieht, weiß man leider nicht genau; die Spaltmaße der beiden Türen stimmen natürlich überhaupt nicht mehr und sie schließen nicht mehr richtig.

    Vom Gutachten habe ich nun folgende Zahlen:

    Reparaturkosten bei BMW mit MwSt.: 10.155,09 €
    Wiederbeschaffungswert steuerneutral: 5.600 €
    Restwert mit MwSt.: 1.300 €
    Wiederbeschaffungsdauer in Kalendertagen: 14

    Was bedeutet hier die Wiederbeschaffungsdauer? Sind das 14 Tage, die man verrechnen darf, da man hier kein Fahrzeug hatte?


    Da wie schon vermutet die Reparaturkosten bei BMW überhaupt keinen Sinn machen, war ich heute mit dem Wagen bei drei Karossierebauern. Die Kostenvoranschläge liegen hier bei 6.800 - 7.700 € inkl. MwSt.. Die Großeltern haben den Wagen neu gekauft, sind an ihn gewöhnt und würden ihn natürlich gerne behalten und reparieren lassen. Soweit fährt der BMW auch noch sehr gut und normal, nichts ist anders o.ä. .

    Nun gibt es beim Reparieren ja noch die 130 % - Regelung, das heißt bei einer Reparatur würde die Versicherung die 5.600 € + 30 %, in Summe also 7.280 € bezahlen, ist das korrekt? Zumindest bin ich davon ausgegangen und habe beim Kfz-Sachverständigen, der das Gutachten gemacht hat, angerufen, bzw. nur seine Sekretärin erreicht.
    Diese meint nun, dass ich falsch liege, die 130 % Regelung nur greift, wenn das BMW direkt macht, da diese einen Reparaturnachweis vorlegen, Originalteile verwenden (habe gleich gesagt, dass das der Karosseriebauer auch tut zu dem ich gehe) usw. , diese Regelung also nicht außerhalb von BMW greift, das war mir neu :-s Der bevorzugte Karosseriebauer arbeitet auch mit den Versicherungen zusammen, ist kein Hinterhofhändler usw. , absolut seriös, da muss das doch auch gehen?
    Außerdem meinte sie, dass bei Reparatur von den 5.600 € die 1.300 € Restwert abgezogen werden, man also am Ende bei Reparatur 4.300 € + 30 % von der Versicherung bekommen würde, ist das so richtig?

    Wäre über Beantwortung der Fragen sehr dankbar, das ist für mich Neuland und gerade bei den letzten paar Fragen bin ich mir nicht sicher was richtig ist, mit dem Gutachter wollte ich dann mal morgen reden.

    Für weitere Tipps oder Kommentare, z.B. ob sich in euren Augen Reparatur lohnt oder nicht, freue ich mich auch ;)

    Danke! :blumen:


    Edit: Außerdem meinte der Anwalt, dass es möglich ist, dass die Versicherung die Kosten für den Nutzungsausfall (~ 700 €) verweigert, da das Auto schon zu alt (12 Jahre) ist, habt ihr sowas schon mal gehört? Meiner Meinung nach totaler Quatsch, oder ist da was dran?
     

    Anhänge:

  17. #16 JL, 13.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2014
    JL

    JL 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    FS
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Warum läßt du dir den Schaden/Differenz Restwert-Wiederbeschaffung nicht ausbezahlen (ohne Mehrwertsteuer), die gibt es erst bei Reparaturnachweis mit Rechnung. Reparatur wäre auch mit Gebrauchteilen Türen/Kotflügel etc. möglich. A- und B-Säule sollte sich ziehen lassen können. Genaue Aussage ist aber erst nach Demontage der Türen und des Kotflügels möglich. Weiterhin kann man nicht alles auf Grund von Bildern beurteilen und müßte es live sehen.

    Tipp: im Osten Deutschlands arbeiten die Lackierer/Karosseriebauer preiswerter als in deinem Einzugsgebiet und nen Leihwagen gibt es auch meist dazu
     
  18. #17 Franklyn, 14.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2014
    Franklyn

    Franklyn 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    57
    Vorname:
    Frank
    das Fahrzeug hat einen wirtschafl. Totalschaden erlitten, das ist Fakt.
    Von der Versicherung würdest du WB-RW bekommen = 4.300 €
    Den RW von 1.300 € bekommst du vom Restwertaufkäufer, der das verunfallte Fahrzeug abholt und du ihm den Brief aushändigst, so dass du auf den im Gutachten ausgewiesenen Betrag von 5.600 € kommst.
    Der RW muss übrigens auch steuerneutral ausgewiesen werden, da in dem verunfallten Fahrzeug natürlich keine MwSt mehr drin ist, das sollte auch dem SV klar gewesen sein!
    Die 130% Grenze greift in der Tat nur, wenn genauso repariert wird, wie es im Gutachten steht, es darf nicht davon abgewichen werden, dabei ist es unerheblich, ob bei BMW oder bei einer freien Werkstatt!
    Wiederbeschaffungsdauer wird angegeben, um den Nutzungsausfall oder Leihwagen zu beziffern, d.h. dir steht ein Leihwagen oder Nutzungsausfall zu.
    Der Nutzungsausfall wird sich bei dem Fahrzeug um die 35 €/Tag bewegen.
    Der Nutzungsausfall wird aber von der Versicherung nur gezahlt, wenn er auch eingetreten ist.
    Entweder du weißt eine Reparatur nach (Reparaturbestätigung durch den SV, er macht Fotos vom reparierten Fahrzeug, die er zur Versicherung schickt) oder aber durch die Anmeldung eines neuen Fahrzeugs (Kopie Fahrzeugschein reicht).
    Dabei ist es wichtig, dass das neue Fahrzeug zwingend auf den gleichen Namen angemeldet wird, wie das Verunfallte
     
  19. #18 Dani_93, 14.10.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Danke für deine Antwort Frank, sehr hilfreich!!
    Wenn ich die 4.300€ nehme und den Wagen nicht reparieren lasse, geht er denn zwingend an den Restwertaufkäufer? Ich wurde gestern mit dem Wagen zufällig von einem Typen angesprochen, der mir sofort 1.500€ bar auf die Hand gegeben hätte, ich denke wenn man den Wagen privat verkauft, sind noch durchaus 2.000€ drin.

    Dann steht im Gutachten eine genaue Kalkulation, du meinst, dass die 130% nur dann greifen, wenn genau nach dieser Kalkulation vorgegangen wird? Dann müsste ich die Voranschläge mal genau mit dieser Kalkulation vergleichen.

    Eine letzte Frage hätte ich noch an dich, was würdest du denn machen? Reparieren oder anderes Auto?

    Nochmal danke für die sehr hilfreichen Informationen!

    @ JL: Sind wie gesagt die Großeltern meiner Freundin, schon älter und mit der Situation etwas überfordert, da gehen solche Dinge leider nicht, wäre es mein Wagen und wäre ich länger in Bayern, hätte ich es auch so gemacht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Franklyn, 14.10.2014
    Franklyn

    Franklyn 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    57
    Vorname:
    Frank
    Du musst das Auto nicht zwingend dem Unfallaufkäufer mitgeben, es ist und bleibt das Auto deiner Großeltern!
    Die 1.300 € sind nur die, die von der Versicherung in Abzug gebracht werden, wenn du jemanden findest, der mehr dafür gibt, um so besser.
    Wenn du auf 130% Basis reparieren willst, solltest du noch mal mit dem Gutachter sprechen, da dann wirklich genau wie in seiner Kalkulation angegeben repariert werden muss.
    ...und nochmal: das muss nicht zwingend bei BMW passieren, er soll dir also nicht so einen Blödsinn erzählen.
    Ob Reparatur ja oder nein, ist schwierig, da man auf den Bildern nicht wirklich alles sehen kann. Daher wird eine 130% Reparatur meistens repararturbegleitend gemacht.
    Bei älteren Leuten ist so ein Fall oft schwierig, da sie sich ungern von ihrem Fahrzeug trennen wollen, den Fall habe ich auch öfters
     
  22. JL

    JL 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    FS
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Stimmt nicht ganz so, wenn du innerhalb von 6 Monaten unrepariert verkaufst und mehr bekommst, wird es dir abgezogen von den 4300€, allerdings auch nur, wenn es die Versicherung mitbekommt.
     
Thema:

Unfall E46 - Begutachtung, Beratung und Tipps

Die Seite wird geladen...

Unfall E46 - Begutachtung, Beratung und Tipps - Ähnliche Themen

  1. Unfall Schaden

    Unfall Schaden: Hi habe bei meinem 1er Coupé von 09 einen ziemlich blöden Parkunfall gemacht ... Anschließend bin ich zum BMWHändler in meiner Nähe und er sprach...
  2. [E88] Felgen vom E46 ?

    Felgen vom E46 ?: Moin Moin Fährt jemand Felgen in der Grösse 8 x 18 ET 47 und 8,5 x 18 ET 50 ? Passt das so? Mit welchen Reifen 215 u. 245 oder 225 u. 255 ? Olli
  3. E46 M3 Cabrio Fahrersitz Rückwand

    E46 M3 Cabrio Fahrersitz Rückwand: Biete hier eine schwarze Rückwand für den Fahrersitz vom E46 M3 Cabrio, noch originalverpackt....
  4. F22 M235i Black/Black - E46, E82, E92 Ne schöne Jrooß uss Kölle

    F22 M235i Black/Black - E46, E82, E92 Ne schöne Jrooß uss Kölle: Tach zusammen Freunde, ich grüße euch alle.... Mein Name ist Tommy, ich komme aus Köln, bin 30, arbeite seit 12 Jahren bei BMW und baue...
  5. BMW 1er als Gebrauchtwagen-Beratung

    BMW 1er als Gebrauchtwagen-Beratung: Bin Berufeinsteiger, mein Budget läge bei max. 8.500€, der Wagen sollte am liebsten unter 80.000km haben und ein 5 Türer sein. Zudem sollte der...