Unerklärlicher Ölverlust

Diskutiere Unerklärlicher Ölverlust im BMW 116i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hey Leute, ich bin wirklich verzweifelt und brauche eure Hilfe. Kurz zur Vorgeschichte: Ich habe vor ein paar Monaten privat einen 116i bj. 2009...

  1. #1 daalex1, 15.07.2019
    daalex1

    daalex1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.04.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Hey Leute,

    ich bin wirklich verzweifelt und brauche eure Hilfe.
    Kurz zur Vorgeschichte: Ich habe vor ein paar Monaten privat einen 116i bj. 2009 erworben.
    Nach etwa 2 Wochen hatte ich die rote Öllampe ab etwa 150kmh.
    Im Endeffekt war die Steuerkette bzw. Führungsschiene gebrochen und dadurch die Ölversorgung nicht gegeben.
    Nachdem die Steuerkette mit allem drum und dran gewechselt wurde, wurde mir plötzlich beim Ölstandmessen ein Ölverlust angezeigt.
    Also das Auto wieder in die Werkstatt, hin und her. Das Ende vom Lied: nirgends Öl zu finden, weder Auspuff, noch irgendetwas undicht o.ä.. der neu eingebaute Ölstandsensor sol aber eine Macke gehabt haben -> Neuer Ölstandsensor für weitere 220€.
    Jetzt hatte ich die Hoffnung das wirklich alles passt.

    Heute auf dem Heimweg habe ich wieder einmal den Ölstand gemessen und nun wurde mir wieder weniger angezeigt. Sprich er verliert anscheinend wieder Öl.
    Hat von euch noch irgendwer eine Idee was es sein kann? Ich weiss nicht mehr weiter.

    Danke im Voraus
     
  2. #2 1 er lifestyle, 15.07.2019
    1 er lifestyle

    1 er lifestyle 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Rosenheim
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Hast du quasi keinen Ölmeßstab ? Oder nur die Anzeige im BC. Und wurde jetzt mal korrekt Öl aufgefüllt ? Aber wenn du erst dort warst in WE gleich wieder hin und auffüllen lassen. Du hast auf diese Arbeit ja Garantie wenn was anderes fehlt jedoch nicht.
     
  3. #3 daalex1, 15.07.2019
    daalex1

    daalex1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.04.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Der 1er hat keinen Ölmessstab, nein. Nur elektronisch.
    Das ganze wurde privat gemacht, also kdine Garantie.
    Und ich gehe schwer davon aus, dass der Mechaniker korrekt aufgefüllt hat..
     
  4. #4 Laguna85, 15.07.2019
    Laguna85

    Laguna85 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Grafschaft
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2019
    Spritmonitor:
    Ich kenne es so, dass nur Öl eingefüllt werden soll wenn es das Fahrzeug anzeigt.
     
  5. #5 1 er lifestyle, 15.07.2019
    1 er lifestyle

    1 er lifestyle 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Rosenheim
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Ja dann füll jetzt mal korrekt auf und immer sicher stellen das der 1 er auf gerader Fläche steht. Bei mir ist es auch oft so das trotz korrektem Auffüllen erstmal nach 200 km ein Dreiviertel Liter fehlt, danach nicht mehr, da fährt er fast durch bis zum nächsten KD. Kommt aber auch auf die Qualität des Öl's und die Fahrweise drauf an.

    Also füll es korrekt auf und teste nach 100 bis 200 km wieder. Korrektes auffüllen sagt oft nix aus kenne ich auch von nem Kumpel der hat das genau wie ich. Der hat sich nach 150 km nach dem KD aber den knappen Liter vom Freundlichen kostenlos geholt. Das nennt man Service und macht nicht jeder. Aber beim ÖL ist soviel verdient da kann man das als WE schon machen.
     
  6. #6 daalex1, 15.07.2019
    daalex1

    daalex1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.04.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Mein Mechaniker meinte ich solle es jetzt erstmal weiter beobachten, hat ja locker noch genug Öl (mittig zwischen min und max).
    D.h. ich warte jetzt bis er mir anzeigt, dass er Öl braucht und erst dann fülle ich auf?`Und hoffe, dass es garnicht erst so weit kommt?

    Habe jetzt mal nen Karton unters Auto gelegt um zu schauen ob was tropft.
     
  7. #7 1 er lifestyle, 15.07.2019
    1 er lifestyle

    1 er lifestyle 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Rosenheim
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Sehe ich nicht so. Würde auf MAX auffüllen. Da ich der Elektronik hier nicht 100 Prozent vertraue. Denn da kommt bei Dir dann vermutlich eh bald die Leuchte. Karton da müsste dann schon übel was tropfen da erst das Öl im Unterfahrschutz gesammelt wird und sollte da was sein würdest eh schon ne Spur hinter Dich ziehen.
     
  8. #8 SynonBlog, 16.07.2019
    SynonBlog

    SynonBlog 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2004
    Vorname:
    Max
    Perfekter Ölstand ist immer genau „mittig“. Voll Max wird zwar immer gemacht ist aber auch nicht das wahre.
     
    1 er lifestyle gefällt das.
  9. #9 1 er lifestyle, 16.07.2019
    1 er lifestyle

    1 er lifestyle 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Rosenheim
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Ja kenne ich schon wegen zuviel Druck etc. Ich hab's jedoch gerne genau Max. Da mir sonst die Ölleuchte zu früh kommt. Meine Meinung.
     
    SynonBlog gefällt das.
  10. #10 SilberE87, 16.07.2019
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    1.508
    Ort:
    Norddeutschland
    Man kann natürlich auch immer auf Maximal füllen anstelle die Ursache für den Umstand, dass die Leuchte wiederkehrend angeht, herauszufinden...;)
     
    1 er lifestyle und SynonBlog gefällt das.
  11. #11 1 er lifestyle, 16.07.2019
    1 er lifestyle

    1 er lifestyle 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Rosenheim
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Ich habe auch keinen Ölverlust also Umstand oder Ursache, wenn ich Öl verbrennen möchte ist das aber auch keine Kunst. Deswegen auch der Hinweis auf Fahrweise, Öl Qualität und gerade Ebene beim Messen. ;) Was ich damit sagen möchte erstmal die Rahmenbedingungen sollten gegeben sein. Wenn man schon optisch nicht's sieht. Zum Schluss kann man immer noch eine Ölverbrauchsfahrt durchführen und dann geht's eh schon ans eingemachte. Jetzt sollte er das halt beobachten und erstmal checken.
     
Thema: Unerklärlicher Ölverlust
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölverlust bmw.e87 www.1erforum.de

Die Seite wird geladen...

Unerklärlicher Ölverlust - Ähnliche Themen

  1. Starker Ölverlust

    Starker Ölverlust: Hallo zusammen, Ich habe mir vor wenigen Wochen einen BMW 120i gekauft (bj Ende 2006, 150ps). In den letzten Wochen musste ich 1,5L Öl...
  2. Ölverlust ASB

    Ölverlust ASB: Hallo Zusammen, Mein 123d verliert seit 1 Monat extrem Viel Öl. Kann sagen 1L bei 1000-1500km. Heute beim Freundlichen gewesen, dort hieß es Öl...
  3. [E87] Ölverlust am Ölfiltergehäuse 118i N46B20

    Ölverlust am Ölfiltergehäuse 118i N46B20: Hallo Leute, ich habe Ölverlust sobald ich die vorgegebenen 4,2 Liter in den N46B20 Motor einfülle. Der Ölverlust hört auf, wenn im Boardcomputer...
  4. Unerklärliche Kühlmittelverlust?

    Unerklärliche Kühlmittelverlust?: Hallo alle zusammen, heute morgen vorm Einsteigen sah ich das in der Region des rechten Rads der Boden , relativ deutlich erkennbar von der...
  5. [E87] Unerklärliches Geräusch bei niedriger Drehzahl

    Unerklärliches Geräusch bei niedriger Drehzahl: Hallo, ich fahre einen 1er 116i, Bj. 2006, 39.000 km und war bisher immer super zufrieden. Vor ca. 4 Wochen ist dann von jetzt auf nachher ein...