Umstieg von M135i auf M2?

Diskutiere Umstieg von M135i auf M2? im BMW M2 Forum im Bereich Informationen zu M-Modellen; Guten Abend! Ich habe ein vergleichsweise günstiges Angebot für einen M2 LCI als Bestellfahrzeug von einem Händler in meiner Nähe bekommen und...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 .Fussel., 22.10.2017
    .Fussel.

    .Fussel. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2014
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    Guten Abend!

    Ich habe ein vergleichsweise günstiges Angebot für einen M2 LCI als Bestellfahrzeug von einem Händler in meiner Nähe bekommen und spiele momentan mit dem Gedanken, auf den M2 umzusteigen. Sofern das Inzahlungnahmeangebot für meinen jetzigen M135i passt, würde ich ggf. innerhalb der kommenden zwei Wochen bestellen. Ich bin allerdings noch nie einen M2 gefahren, und eine Probefahrt gestaltet sich aktuell schwierig, da beide Händler, von denen ich ein Angebot eingeholt habe, keinen M2 z.Zt. haben. Zum M2 habe ich folgende Fragen/Unsicherheiten, vielleicht kann ja jemand (V.a. welche, die selbst vom M135i auf den M2 umgestiegen sind) Licht ins Dunkle bringen...

    1) Sehe ich das richtig, dass der M2 als einziger M keine M-Taste am Lenkrad hat, die man konfigurieren kann?
    2) Wie verhält sich der Verbrauch bei vergleichbarer Fahrweise zwischen M135i und M2? Ich kann meinen M135i wenn ich will auch sehr sparsam (6,5-7,0l Langstrecke) bewegen, wenn ich möchte - was mir sehr gefällt, da ich nicht immer schnell fahre(n will).
    3) Kann man bei der DKG-Variante überhaupt wie beim M4 die Schalt"härte" einstellen? Am Wählhebel ist auch kein Schalter, wie beim M4 etc.?
    4) Das Navi Prof. bei Mini - und ich meine auch etwas ältere in BMWs - konnten auch ein Satellitenbild in der Kartendarstellung anzeigen. Geht das beim neuen Navi nichtmehr?
    5) Ist das DKG oder die Handschaltung eher geeignet, wenn man evtl. später noch eine Leistungssteigerung vornehmen will?
    6) Ist der M2 wirklich merklich schneller als ein M135i/M235i?

    Über hilfreiche Antworten freue ich mich - in diesem Sinne wünsche ich noch ein schönes Restwochenende!
    Alexander
     
  2. Loomit

    Loomit 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Zu 1)
    Ist korrekt

    Zu 2)
    Laut Aussagen vieler Fahrer hier ca. 1 Liter mehr als 135/235.

    Zu 3)
    Die „Schalthärte“ wird nur über den Fahrerlebnisschalter gesteuert analog zu Motorcharakteristik usw.
    Eine getrennte Einstellung ist nicht möglich

    Zu 4)
    Keine Ahnung leider

    Zu 5)
    Ich glaube das nimmt sich nix. DKG sowie Schalter sind aus dem M3/M4 übernommen und daher wohl beide etwas leistungstoleranter.

    Zu 6)
    Längsdymanisch minimal. Querdynamisch ist der M2 deutlich potenter. Und genau das ist der wichtige Unterschied mMn!

    Gruß

    -Tim
     
    Skyline7D und test0r gefällt das.
  3. Wastel

    Wastel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.05.2016
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Oberfranken
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Zu 4.

    Ab einer gewissen zoomstufe(verkleinerung) , wechselt das Navi in die satellittenansicht.
     
  4. #4 .Fussel., 22.10.2017
    .Fussel.

    .Fussel. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2014
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    Hi, vielen Dank für eure Antworten! :daumen: Was lässt sich denn über das iDrive Menü für die beiden M-Presets alles verändern? Lässt sich hier die Schalthärte des DKG auch nicht verändern? Beim M4 geht das ja über den Wippschalter am Wählhebel.

    Hätte noch eine Frage zur M-Performance Abgasanlage aus dem Zubehör. Da gibt es ja eine "Track"-Konfiguration, in der die AGA nochmal deutlich lauter sein soll. Ich habe mal gelesen, dass dieser Modus wie der Name vermuten lässt nur für die Rennstrecke zulässig ist, und im normalen Betrieb garnicht angewählt werden kann? Stimmt das? Die AGA kann ja schlecht erkennen, ob ich mich gerade auf einer Rennstrecke befinde..:eusa_shifty: Bei Leebmann24 sind die Carbon-Endrohre für ca 280€ angeboten - sind das dann vier Endrohre, oder wollen die für jedes einzelne 280€ haben?:swapeyes_blue:
     
  5. Loomit

    Loomit 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Die DKG Schaltmodi lassen sich wie gesagt nur mit dem Fahrerlebnisschalter beeinflussen.

    Die M-Performance AGA gibt es mittlerweile neu nur noch mit zwei konsekutiven „Hürden“, um den Trackmode zu aktivieren.
    1. Bluetooth-Fernbedienung zur manuellen Öffnung der Klappen an der AGA
    2. Schalter, welcher im Kofferraum installiert werden muss.

    Erst wenn man den Schalter im Kofferraum aktiviert hat, kann man mit der Fernbedienung die Klappen öffnen.
    So soll verhindert werden, dass man „unabsichtlich“ die Klappen im Straßenverkehr öffnen kann. [emoji6]

    Bzgl. Carbon Endrohre: Nope, das ist der Preis pro Blende.

    Zur AGA gibt’s hier im
    Forum aber haufenweise weitere Infos. Einfach mal rumschauen.

    Gruß

    -Tim
     
    test0r gefällt das.
  6. #6 .Fussel., 23.10.2017
    .Fussel.

    .Fussel. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2014
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    Danke für deine ausführliche Antwort, Tim! Also kann ich, wenn ich den Schalter im Kofferraum vorher umlege/aktiviere, mit der Bluetooth-Steuerung jederzeit in den Trackmodus wechseln?

    Bin momentan noch etwas am Schwanken zwischen dem DKG und dem Handschalter. Eigentlich habe ich mich schon mehr oder weniger für die Handschaltung entschieden. Kann jemand, der den M2 als Handschalter fährt, was zur Langstreckentauglichkeit im Hinblick auf die Übersetzung des 6.Gangs machen? Habe jetzt in meinem M135i die ZF-Automatik mit 8 Gängen, kann hier selbst bei 200 entspannt mit ca. 3.200-3.500U/min (geschätzt) im 8.Gang fahren. Da wird der M2 als Handschalter mit wohl kürzerer Übersetzung deutlich höher liegen (von der Drehzahl her)?

    LG
    Alexander
     
  7. Junior

    Junior 1er-Profi

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    146
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Modell:
    Coupé (F87)
    Also wenn du oft Autobahn fährst würde ich dir zum DKG raten. Beim Handschalter derht er schon recht hoch bei höheren Geschwindigkeiten. Da ich mit dem M2 aber wenig Autobahn fahre geniesse ich einen Handschalter zu haben. :icon_smile: :daumen:
     
  8. #8 RS_Borsti, 23.10.2017
    RS_Borsti

    RS_Borsti 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Taufkirchen (Vils)
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Zu 1: ja
    Zu 2: Mein M2 braucht deutlich mehr. Selbst bei schleichfahrt bekomme ich ihn nicht unter 9l, wo mein M135i auch bis auf 6,5-7l runterkam. Kann auch am DCT liegen. Und du brauchst zwingend Super+/98. Tanke meist zwischen 350 und 400km.
    Zu 3: Nein, aber er schaltet auf Comfort weicher, auf Sport schon sehr hart... oftmals zu hart, grade in Kurven. Einstellbar ist da aber nichts
    Zu 4: Doch, Satellit geht. Aber erst wenn man weiter rauszoomt
    Zu 5: Keine Ahnung
    Zu 6: Ja, wobei der Unterschied auf der Autobahn überschaubar ist. Das reißt einen da nicht vom Hocker im Vergleich. Aber Ansprechverhalten etc. ist viel besser. Mit der Downpipe hab ich jetzt auch ein wenig mehr Kick auf der Autobahn. Aber ist halt kein Autobahnräuber wie RS3/TTRS
     
  9. #9 wissensdurst, 24.10.2017
    wissensdurst

    wissensdurst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    bei München
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2017
    zu 2: ich fahre ziemlich human und die ersten 4.5tkm wurden laut bc im Schnitt knappe 11ltr. verbraucht...aber der spritmonitor bringt wohl mehr Aufschluss
    zu 6: bin am we einem 135/235 auf der Autobahn hinterhergefahrenen...tempo zwischen 18o und 23o km/h...ich musste mich anstrengen dran zu bleiben...habe aber nie runtergeschaltet...bei vorausschauender fahrweise (immer etwas früher am Gas,wenn das speedlimit aufgehoben wurde oder der einblremser rechts rüber gezogen ist) wars kein Problem...und was verstehst du unter schneller...schneller schnell oder v_max...bei v_max kannste ja zum driver Package greifen...so wirste dann auch die Polos, minis, etc. los
     
  10. Wastel

    Wastel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.05.2016
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Oberfranken
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    HS, Tempo 100, Drehzahl ca 2400 1/min

    kannst Du ja mal mit dem 135er von Dir vergleichen.
    Bitte beachten, der M2 ist weniger gut gedämmt als der 135er.

    Der M2 ist so oder so kein Autobahnräuber, sondern was für die Landstrasse, Pässe, Tracks..überall wo es Kurven gibt.
    Ein Autobahnheizer fährt mit nem RS3 viel besser.

    Beim HS und Autobahncruisen (Urlaubsfahrt) denk man schön öfters mal dass noch ein Gang mehr jetzt net wäre.
    Aber sobald man von der AB runter ist...macht das Selbstschalten einfach irre viel Spass.

    Wastel
     
    .Fussel. und windi001 gefällt das.
  11. #11 outcast, 25.10.2017
    outcast

    outcast 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Spritmonitor:
    Nach mal wieder 800km Autobahn gestern im M2 (DKG, KW v3) kann ich nur sagen, dass er sehr wohl einen guten Autobahnräuber macht. Sei es mit Tempomat bei 100 oder volles Rohr. Liegt wie ein Brett, entspanntes Fahren in jeder Lebenslage. Einzig der Tank ist etwas klein.

    Er ist ein besseres Fahrzeug, auch für Langstrecke, als mein alter M235i. Er verbraucht aber auch mehr (1-2l).

    Natürlich ist er keine Sänfte wie ein fetter, total isolierter 7er oder ähnliches, aber von sowas ist hier ja eh nicht die Rede.
     
    Boscar gefällt das.
  12. #12 .Fussel., 25.10.2017
    .Fussel.

    .Fussel. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2014
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    Danke für eure Meinungen! :daumen: Ich hätte gedacht, dass der M2 auf der Autobahn zumindest bei hohen Geschwindigkeiten schneller (oder zumindest gleichschnell) wie ein RS3 ist (Nachteil Allrad?)? Mir geht es aber nicht darum, immer die schnellste Kiste auf der BAB zu haben - eigentlich reicht mir mein M135i hier auch aus - mehr geht natürlich immer..:lol:
    Ich bin vorhin mit meinem M135i ca. 100km nach Bielefeld gefahren, viel davon auf der Autobahn. Habe da mal testweise eine Zeit lang nur den 6. Gang dringelassen und nicht weiter hochgeschaltet - dass war schon deutlich lauter als im 8.Gang, wobei ich jetzt nicht weiß, ob der 6. Gang im HS-M2 auch den 6.Gang bei der ZF Automatik entspricht, oder vielleicht doch eher den 7. Gang.
    Ich werde morgen nochmal meinen Händler kontaktieren, welcher mir einen M2 zur Probefahrt besorgt. Werde dann sagen, dass ich definitiv einen Handschalter fahren möchte. Beim DKG bin ich mir recht sicher, dass mir dies gefallen wird- bei der Handschaltung weiß ich das nicht genau, da ich auch nicht unbedingt der beste "Schalter" unter der Sonne bin, und evtl. auf längere Sicht doch mehr Spaß am DKG hätte. Für 3.900€ kann man auch einiges anderes machen - z.B. die M-Performance Abgasanlage noch dazunehmen, wobei die wohl angeblich gerade beim Handschalter dann auf der Autobahn wohl zu laut sein soll? Oh man, schwierige Entscheidung...:swapeyes_blue::engelteufelil7:
     
    Panda1289 gefällt das.
  13. #13 The Stig, 25.10.2017
    The Stig

    The Stig 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    526
    Ort:
    Hennef
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    09/2017
    Vorname:
    Michel
    Spritmonitor:
    Ich denke Deine konkreten Fragen sind bereits umfassend beantwortet.

    Was ich Dir noch gerne mit zu bedenken geben möchte ist, dass ich die Entscheidung auch ein Stück weit von der absehbaren Nutzung abhängig. Wenn man den Wagen hauptsächlich für den Alltag nutzt und keine oder kaum Rennstrecken oder Landstraße Spaßfahrten macht braucht es aus meiner Sicht nicht unbedingt den M2. Gerade im Stop an Go Verkehr fand ich den M240i entspannter, da der Motor im Zusammenspiel mit der Wandlerautomatik gerade beim anfahren harmonischer funktioniert.
    Beim 240 fand ich auch die Vielseitigkeit im Alltag etwas besser.
    Gerade die Möglichkeit des auskuppelnd der Automatik (Segeln) beim vom Gas gehen, machen es einfach den Wagen extrem sparsam zu bewegen.

    Wenn es überwiegend um den reinen Fahrspaß geht brauchst Du nicht groß überlegen. Dann kannst Du gleich zu M2 greifen.

    Ich bin von einem e88 135 auf den M2 umgestiegen und bereue den Umstieg absolut nicht.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  14. #14 .Fussel., 25.10.2017
    .Fussel.

    .Fussel. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2014
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    Ja, guter Einwand. Ich fahre mein Auto normal im Alltag, aber auch hauptsächlich als Spaßauto. Für die Arbeit etc. brauche ich dank 0,8km Entfernung kein Auto, fahre da meist mit dem Rad. Wo du die Segeln-Funktion ansprichst - die gefällt mir beim M135i sehr gut. Ist das beim DKG nicht möglich? Bei den alten DKG's heißt es ja oft, dass sie mit einem Ruck anfahren. Ist das beim M2 auch noch so, oder wieso empfindest du den M240i als entspannter? ;)
     
  15. #15 The Stig, 25.10.2017
    The Stig

    The Stig 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    526
    Ort:
    Hennef
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    09/2017
    Vorname:
    Michel
    Spritmonitor:
    Ne segeln kann das DKG nicht. Das Schleppmoment vom Motor ist, wenn man vom Gas geht entsprechend relativ hoch.

    Was ich im Stop and Go Verkehr besser finde ist, dass man vom Zeitpunkt an, ab dem man den Fuß von der Bremse nimmt zum anfahren insgesamt länger braucht, da der M2 auch nicht von alleine los rollt. Wenn man dann schon etwas stärker aufs Gas geht ruckt es schon spürbar stärker als bei der Wandlerautomatik.

    Im Zug-Betrieb stören mich die Schaltvorgänge nicht mehr als bei der Wandlerautomatik.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    .Fussel. gefällt das.
  16. #16 .Fussel., 25.10.2017
    .Fussel.

    .Fussel. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.12.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2014
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    Ok, ich verstehe. Ja, da ruckt die ZF Automatik nicht (zumindest meine nicht). Ich schließe aus deiner Antwort, dass dein M2 das DKG verbaut hat. Hast du einen direkten Vergleich zur ZF Automatik im M135i/M235i/M140i/M240i, was die Schalt-"Härte" angeht? Ich konnte im Sommer mal ganz kurz einen M4 Competition mit dem DKG fahren, und fande es sehr beeindruckend, die da das DKG die Gänge "reingehauen" hat. Dort konnte man aber auch die Härte verstellen, das geht ja beim M2 wie oben zu lesen ist nicht, sondern ist lediglich von den Fahrmodi abhängig?! Schaltet das DKG im Sport/Sport+ Modus härter als die Wandlerautomatik von ZF? Oder merkt man garnichts, wie zB beim DSG im Golf 7 GTI?
     
  17. Roy

    Roy Freiberuflicher Testfahrer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    3.075
    Ort:
    Ulmen/ Eifel
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2017
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Die Sache ist aus meiner Sicht recht einfach:
    Trotz der vielen treffenden Antworten hier, solltest du dir dringend einen M2 zum Probefahren besorgen.
    Unbedingt!

    Weiterhin kann man sagen:
    1. Das DKG macht den M2 deutlich breitbandiger. Man kann dann wirklich alles damit machen. Und sparsamer auf der BAB ist er damit auch. Unter 8ltr wirst du aber nicht kommen.
    2. Ähnlich wie beim 1er M ist die HS anfälliger.
    3. Der M2 macht Geräusche und ist bei weitem nicht so komfortabel wie dein M135i. Der M2 ist ein Sportwagen. Mit allen Vor- und Nachteilen.
     
    danik1977 und The Stig gefällt das.
  18. Boscar

    Boscar 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    1.538
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    05/2016
    Für mich ist es ganz einfach:

    Ich habe beide M2 direkt hintereinander gefahren - HS & DKG.

    Der HS ist in der schnellen Kurvenfahrt für mich zu aufmerksamkeitserheischend. Jedesmal gucken, wo der Drehzahlmesser ist, dann wieder auf die Straße gucken (scheisse, schon wieder 25m im Blindflug!), dann manuell schalten, im gleichen Moment durch die Kraftschlussunterbrechung Unruhe im ganzen Fahrwerk - und das IN der Kurve.

    Der DKG-M2 hatte keine Kraftschlussunterbrechnung, schaltete blitzschnell, keine Unruhe in Fahrwerk und Kabine beim durchbeschleunigen aus Kurven, Launch-Control, 7-Gänge, weniger Spritverbrauch, komfortables Fahren beim sich miteinander unterhalten/telefonieren

    Das waren MEINE Argumente beim Vergleich...;-)
     
    The Stig gefällt das.
  19. #19 elly, 26.10.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.10.2017
    elly

    elly Guest

    Jap, all diese Dinge machen ihn auf der Rennstrecke unwesentlich schneller und auf der Bahn komfortabler und dafür ein gutes Stück weniger puristisch und ein gutes Stück langweiliger! Gerade beim Beschleunigen in der Automatikfunktion hört sich das runterschalten doch an, als hätte eine Kuh Verdauungsprobleme (muhhhhh). Dazu kommt noch, dass doch gerade die Zugunterbrechung das Beschleunigungsgefühl positiv unterstützt! Es soll ja schon Hersteller geben, die bewusst dem DKG über die Elektronik eine kleine Zugunterbrechung einbauen, um mehr Emotionen beim Beschleunigen ins Spiel zu bringen. Wie schon so oft erwähnt, wie schnell man wirklich ist, darauf kommt es nicht an! Wie schnell es sich anfühlt, das ist das Salz in der Suppe und macht den kleinen aber feinen Unterschied aus! Es gibt allerdings einen kleinen Wehrmutstropfen beim HS und den möchte ich nicht verschweigen! Die Schaltbarkeit des Getriebes ist alles andere als perfekt. Besonders im kalten Zustand lassen sich vor allem die ersten 3 Gänge nur widerwillig einlegen.
    Übrigens hat mich eine Probefahrt im m3 Competition mit DKG wenig überzeugt, obwohl das DKG von BMW zum besten gehören soll, was zur Zeit so angeboten wird, es ist einfach nicht mein Ding! Auch der Übersetzungsvergleich HS und DKG wurde schon diskutiert und ich habe mich damals schon dazu geäußert. Die eigentliche Spreizung bringt der 7. Gang! Die ersten 5 Gänge des dkg´s sind somit sehr kurz übersetzt, somit sind deutlich mehr Gangwechsel notwendig, als beim HS! Wer also nicht gelangweilt die Automatikfunktion aktiviert lassen will, der ist ständig am "PADDELN".
     
    danik1977 gefällt das.
  20. #20 The Stig, 26.10.2017
    The Stig

    The Stig 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    526
    Ort:
    Hennef
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    09/2017
    Vorname:
    Michel
    Spritmonitor:
    Ja in Sport/Sport + schaltet das dkg deutlich härter als eine Automatik. Im Grunde Vergleichbar mit M4 auf schneller schaltstufe.

    Im Comfortmodus merkt man vom dkg nach dem Anfahren keinen großen Unterschied zur Automatik.

    Nach wie vor bereue ich die Entscheidung zum dkg eigentlich nicht, wobei ich es nachvollziehen kann, dass sich Leute bewusst für das Schaltgetriebe entscheiden. Ist im Endeffekt eine Geschmacksfrage.

    Beim 240i finde ich da die Entscheidung pro Sportautomatik deutlich einfacher.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
Thema: Umstieg von M135i auf M2?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw m2 competition schalter oder dkg

    ,
  2. 135 umstieg auf 1er m coupe

Die Seite wird geladen...

Umstieg von M135i auf M2? - Ähnliche Themen

  1. F40 m135i

    F40 m135i: Hallo Leute, ich möchte euch mitteilen dass wir schon bei den ersten Versuchen sind in die Motorsteuerung zu kommen für eine Kennfeldoptimierung...
  2. Aktion M2 Competition Kennfeldoptimierung mit Tüveintragung und Leistungsmessung

    Aktion M2 Competition Kennfeldoptimierung mit Tüveintragung und Leistungsmessung: Hallo M2 Competitionfahrer, bis zum 31.10.2019 haben wir für euch wieder eine tolle Aktion. Kennfeldoptimierung inkl. Vmaxaufhebung nach Wunsch...
  3. Aktion Remusauspuff BMW M2 Competition OPF MS-Tuning

    Aktion Remusauspuff BMW M2 Competition OPF MS-Tuning: Hallo Remusfans, aktuell haben wir für den M2 Competition eine tolle Aktion für die Remusabgasanlage. Wie immer ist die Lieferung direkt zu euch...
  4. M2 // HJS 300 Zellen DP

    M2 // HJS 300 Zellen DP: Hallo, Ich suche eine HJS 300 Zellen DP (mit ABE) für meinen bmw m2. Liebe Grüße
  5. 18 Zoll Winterkompletträder Winter Reifen Felgen für BMW 1er M135i M140i F20 F21

    18 Zoll Winterkompletträder Winter Reifen Felgen für BMW 1er M135i M140i F20 F21: [IMG] EUR 949,95 End Date: 17. Sep. 14:59 Buy It Now for only: US EUR 949,95 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden