Umschlüsselung auf Euro 5

Diskutiere Umschlüsselung auf Euro 5 im BMW 118i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Die ab April ausgelieferten Modelle erhalten die Abgasnorm Euro 5. Im Vergleich zu jetzt, bei einem erhöhten Benzinverbrauch (143 g CO2/km statt...

  1. #1 Verbraucher, 19.01.2009
    Verbraucher

    Verbraucher 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Die ab April ausgelieferten Modelle erhalten die Abgasnorm Euro 5. Im Vergleich zu jetzt, bei einem erhöhten Benzinverbrauch (143 g CO2/km statt 140). Mein :) teilte dazu mit, daß sich auch der bisher verbaute Motor die Euro 5 Werte erreicht. Gleiches teilte mir auch die Kundenbetreuung mit. Jedoch weigert sich BMW, die zur Umschlüsselung notwendige Bescheinigung für die Zulassungsbehörde auszustellen. Die Schadstoffklassen sind anhand der Abgaswerte definiert, und wenn ein "altes" Auto eben eine Folgenorm erfüllt, sollte diesem diese auch zustehen. Ich finde daß Verhalten von BMW kundenunfreundlich.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TaifunMch, 19.01.2009
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Der Verbrauch ist dabei uninteressant.

    Unfreundlich ist immer noch netter als Feindlich ;)
     
  4. #3 Verbraucher, 21.01.2009
    Verbraucher

    Verbraucher 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    So, habe meine Daten (118i) :

    CO=49mg/km Grenzwert=1000
    HC=52mg/km Grenzwert=100
    NOx=26mg/km Grenzwert=60

    Also sollte EURO 5 nichts im Wege stehen.
    Bin mal gespannt wie die Zulassungsbehörde reagiert.
     
  5. #4 cartman, 22.01.2009
    cartman

    cartman 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31535
    Denke mal das die das wenig interessiert, wenn du da mit deinem Zettel angewackelt kommst. Solange BMW die erforderlichen Papiere nicht an das Kraftfahrt Bundesamt übermittelt hat wird unsere geliebte Zulassungs behörde garnichts machen.

    ym2c

    Holger
     
  6. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Wenn dir dein freundlicher was mitteilt, hat das keinerlei Wert, zudem hat der nicht mehr Angaben als auch in der Presse stehen.
    BMW hat die Diesel schon umgestellt, die Benziner folgen anscheinend ebenfalls.
    Ob Rückwirkend eine Änderung möglich ist, wird man sehen, ich glaube es aber nicht.
    Es muss ein Abgasgutachten an mehreren Fahrzeugen erstellt werden, warum sollte man das Bitte seitens dem Hersteller tun?

    Also einfach seine Einstufung hinnehmen u. wenn man das nicht will, dann ein EU5 Fahrzeug kaufen, das würde der Wirtschaft auch gut tun
    :wink:
     
  7. #6 M to the x, 22.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ja, aber bei den Benzinern kann das nicht nur an einem einfachen Abgasgutachten liegen - wie man den Preislisten entnehmen kann, werden 118i/120i "voraussichtlich ab April 2009" EU5 sein, d.h. da muss noch irgendwas im Produktionsprozess umgestellt werden....
     
  8. #7 Verbraucher, 22.01.2009
    Verbraucher

    Verbraucher 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ist denn das Certificate of Conformity kein ausreichendes Dokument ? Da stehen alle Daten genau drin. Sonst müßte ja BMW sämtliche je produzierten Fahrzeugreihen bei in Krafttreten einer Folgenorm nochmals nachträglich prüfen. Aber Audi hat so was mal gemacht, und das sogar bei recht alten Klamotten.
     
  9. #8 M to the x, 22.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Das ist doch ne Metalband, oder? :lol:
     
  10. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Nein, für eine Umschlüsselung reicht das auf keinen fall.
    Alle Hersteller müssen zyklisch Fahrzeuge aus der Produktion zum Abgastest schicken, dort wird kontinuierlich überprüft ob die Vorgaben eingehalten werden.
    Zudem ist sicher bei den EU5 Fahrzeugen Hardwaremäßig etwa geändert worden.
    Die EU5 verlangt unter anderem eine deutlich Reduktion vom NOX u. das muss auch noch permanent überwacht werden, die Reduktion funktioniert aer nur mit einer höheren Abgastemperatur, daher brauchen die EU5 Fahrzeuge auch mehr Sprit, zudem haben sie meines Wissens einen größere KAT Beladung.

    Bei meinem 118d hat sich auf jeden Fall der Kat geändert, meiner hat EU4, eine Umschlüsselung ist nicht möglich.
    Bei den Benzinern wird es nicht anders sein, auch die bekommen andere Bauteile.
     
  11. #10 cartman, 22.01.2009
    cartman

    cartman 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31535
    Genauso ist es. Die müssen "alte" Fahrzeugreihen nachträglich prüfen lassen und dann dem KBA neu vorlegen. Und so lange das Amt diese Daten nicht vorliegen hat, wirst du eine Euro5 zulassung auch nicht bekommen.

    Würde mich arg wundern, wenn deine unbürokratische Vorgehensweise zum Erfolg führen würde. Aber lass dich davon jetzt nicht entmutigen, probiers aus. Mehr als Nein sagen können die ja auch nicht und evtl. liege ich ja auch daneben.

    viel glück
     
  12. #11 Zauberer, 26.01.2009
    Zauberer

    Zauberer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Das ist die Politik, alle reden heutzutage über Euro5 umweltfreundliche Autos usw.
    Nur die Meisten sollen vergessen, dass auch mehrere Jahre alte Autos schon Umweltfreundlich sind, teilweise auch alte Modelle wie z.B. der Lupo 3L, der schon seit Jahren nicht mehr gebaut wird.

    Das will aber kein Hersteller, das ist die Automobillobby.
    Neue Autos sollen verkauft werden, die Alten alle in den Schrott, jedenfalls kommt nicht umsonst so ein Signal aus der Politik, wo 100%tig Lobbyisten dahinter stecken.

    Euro 5 hat zurzeit "noch" keinen finanziellen Vorteil, darum juckt das "noch" nicht.

    Lustig wird es mit der neuen CO2 Steuer, die wohl spätestens ab 1.1.2010 gelten wird.
    Die Steuersätze "sollen" für jedes Gramm pro km CO2 oberhalb der 100-Gramm-Grenze, 1,44 € für Benzin- und 3,86 € für Diesel-Fahrzeuge betragen.

    Im Moment kostet Dein 118i, 135 Euro Steuern im Jahr.
    Mit 140 g/km CO2 Emissionen kostet dann Dein 118i nur noch 57,60 € im Jahr, wenn er neu wäre.
    Kauft Du Dein gleiches Auto noch einmal, dann sparst Du 77,40 € im Jahr.

    Beim meinem 120d wird es noch heftiger.
    Mein alter 120d mit 128 g/km CO2 Emission würde nur noch 108,08€ im Jahr kosten.
    Für den Altbestand soll aber weiterhin noch die 308 € Steuer gelten.

    Da bekommt die Bundesregierung aber 100%tig die nächste Verfassungsklage auf den Hals, so wie ich unsere CDU / CSU / SPD kenne lassen die es wieder darauf ankommen.
    Leute geht wählen, egal welche Partei, nur nicht CDU / CSU / SPD, dann lieber von der Brücke springen, die machen nämlich verfassungsfeindliche Politik.

    Datenvorspeicherungsgesetz, BKA Gesetz mit Bundestrojaner, Pendlerpauschale, aber die Deutschen sind ja so dumm, die haben es nicht anders verdient, die wählen ja immer die gleiche Partei.

    Sparanreize wie 2 Jahre Steuerfreiheit, kann man ja bei Neufahrzeugen machen.
    Aber eine reguläre KFZ-Steuer zulassen, wo zwei identische Autos so lange sie laufen zwei verschiede Steuersätze haben, das kann nicht verfassungskonform sein.

    Stellt euch vor, Ihr kauf ein 3 Jahre altes Auto, und bezahlt 300 € Steuern im Jahr, hättet Ihr aber ein 2 1/2 Jahre altes Auto gekauft, was Motorentechnisch (Hubraum, Abgase, Verbrauch) 100% identisch mit dem anderen ist, bräuchte man nur 100 € im Jahr bezahlen.

    Ich bin echt gespannt, was da noch alles von der CDU / CSU / SPD kommt. :101:
    In der Vergangenheit, habe ich sogar diese Parteien gewählt, dies mache ich nie mehr im Leben, da wähle ich lieber eher die liberalen, die linken, oder die rechten.

    Damit mich alle hier richtig verstehen, mir kommt es nicht auf die 200 € im Jahr an, aber es geht ums Prinzip, es kann nicht richtig sein, dass immer das Verfassungsgericht der CDU / CSU / SPD Einhalt gewähren muss, dies müssen die Bürger bei der nächsten Wahl machen.
     
  13. #12 M to the x, 26.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Also wenn ich das im Radio heute morgen richtig verstanden habe, kommt die Reform zum 1.7.2009. Dabei wird es natürlich keine reine CO2 Steuer geben, sondern - warum Dinge einfach machen, wenns auch kompliziert geht - eine kombinierte Hubraum und CO2 Steuer. Pro 100ccm kommen beim Diesel wohl nochmal 9 oder 10 Euro dazu.... beim Benziner kenne ich den Wert nicht.

    Manchmal frage ich mich echt, ob da nicht alle einen Schatten haben - man hätte an dieser Stelle das Ganze super einfach und extrem effizient auf die Mineralölsteuer umlegen können und sich die ganzen Gesetze und Verordnungen sparen können, vom Verwaltungsaparat zum Eintreiben der KFZ-Steuer ganz zu schweigen. Und ein gerechtes Anreizsystem hätte man gleich noch dazu gehabt.
     
  14. #13 TaifunMch, 26.01.2009
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beim Benziner sind es nur 2€ ... eine Frechheit.
     
  15. #14 M to the x, 26.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Also 2 € pro 100ccm und 1,44 pro Gramm CO2 > 100gr für Benziner....

    Macht bei 6 Liter Hubraum und 400 gr CO2 gerade mal 552 Euro im Jahr - wen soll das denn abschrecken? :D

    Wogegen ein 3 Liter Diesel mit 200gr CO2 dann bei 9 Euro pro 100ccm und 3,86 pro Gramm auf unentspannte 656 Euro kommt... bei 10 Euro pro 100ccm sogar auf 685.... absurd...

    X5 4.8i = 364 Euro, X5 3.0d (xDrive 35d) = 748 Euro. Verrückt. Von der Differenz kannste 300 bis 350 Liter Benzin pro Jahr kaufen....
     
  16. #15 TaifunMch, 26.01.2009
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich auch erst so gedacht, aber du darfst nicht vergessen, dass auf dem Diesel weniger Steuern als auf dem Benzin sind.
     
  17. #16 holger2811, 26.01.2009
    holger2811

    holger2811 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lauffen am Neckar
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    ich frage mich eh warum überhaupt noch der Hubraum beachtet wird, durch die ganzen Turbos ist das ganze ohnehin sinnlos. Ein BMW mit einem z.B. 2l Motor verpestet die Luft auch nicht mehr wie ein Konkurrenzprodukt mit 1,4l Hubraum + Turbolader und der gleichen Leistung. Hubraum als Berechnungsgrundlage ist Schwachsinn, ist doch egal wie die Abgase erzeugt werden, ob jetzt durch Turbo, Kompressor oder eben Hubraum. Aber unsere Sozis wollen eben nicht einsehen dass die dicken Autos doch nicht so viel verbrauchen wie nötig wäre um an die alten Steuersätze zu kommen....

    Das ganze tut eh die Leute benachteiligen die schon öfter neue umweltfreundliche Autos gekauft haben, da hätte ich ja gar nicht darauf achten brauchen dass ich so ein umweltfreundliches Auto mit geringem co2-Ausstoß kaufe wenn meines weiterhin nach alten Steuersätzen berechnet wird.
     
  18. #17 TaifunMch, 27.01.2009
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Die dicken Autos verbrauchen auf jeden Fall soviel wie man braucht, man muss a) den Wert pro kg CO2 nur hoch genug ansetzen oder b) die Steuer komplett auf den Benzin, Diesel und Autogas umlegen. Das wäre viel sinnvoller, jeder hätte Einflußmöglichkeiten und der reale Verbrauch wäre entscheidend. Aber zu solchen Schritten sieht man sich wohl nicht in der Lage.
     
  19. #18 M to the x, 27.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Genau das wäre das Richtige, sage selbst ich als (vom kommenden und alten System begünstiger) Vielfahrer.

    Dazu identische Steuersätze für Benzin- und Dieselkraftstoff, fertig. Wenn ich da heute morgen wieder den Spacken von CSU gehört habe, der die 9,50 pro 100ccm beim Diesel damit begründet, dass ja die Steuer auf Dieselkraftstoff niedriger sei ](*,) ](*,) ](*,)

    Also ich habe ein komplexes System mit verschiedenen Steuersätzen und um das zu "reparieren" baue ich noch ein zweites komplexes System mit antiproportional zum ersten System verschiedenen Steuersätzen. Und das zweite System kostet noch einen Haufen Verwaltungskosten.

    So viel betriebswirtschaftlichen (und umweltpolitischen) Unfug habe ich noch nie gesehen....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zauberer, 27.01.2009
    Zauberer

    Zauberer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Künftig müssen für jedes Gramm CO2 ab einem Ausstoß von 120 Gramm zwei Euro gezahlt werden.
    Die Freigrenze sinkt 2012 auf 110 Gramm.
    Als Sockelbetrag sind außerdem zwei Euro pro 0,1 Liter Hubraum bei allen Benzinern
    und 9,50 Euro pro Liter Hubraum bei allen Dieselautos!


    Hammer die haben wirklich den Vogel abgeschossen, anstatt nur CO2 Steuer oder Hubraum, gibt es jetzt Hubraum und CO2.
    Die sind wohl alle Schwachsinnig, oder?

    Für einen neuen 118i bedeutet das aber, das er nur neu 80€ (40 € + 40 €) kosten würde, im Moment kostet er aber 135 €.
    Mein 120d würde stat 308€, dann nur noch 206 € (16 € + 200 €) kosten.

    @Verbraucher, Du brauchst Dich nicht bei BMW beschweren, lieber bei der Bundesregierung, denn hättest Du Dein Euro 4 Auto jetzt erst zugelassen (nur die Zulassung zählt, und nicht das Alter oder Euronorm des Fahrzeugs), würdest Du 55 € sparen.

    Klarer Fall von Verfassungsklage denke ich, man kann wie schon gesagt neue Autos wegen der Konjunktur bevorzugen, mit Freijahren z.B.
    Aber denkt mal 2-3 Jahre weiter, dann gibt es Autos die den gleichen Motor, Verbrauch, und Abgase haben, aber jeder zahlt willkürlich andere Steuern.
    Klar soll keiner wegen CO2 bestraft werden, trotzdem muss man aber die jetzt schon Umweltfreundliche Autos belohnen!
     
  22. #20 Verbraucher, 07.02.2009
    Verbraucher

    Verbraucher 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Frohe Kunde :

    Sehr geehrter Herr XXXX,

    es haben sich nun Änderungen ergeben.

    Ab April wird es die Möglichkeit für Fahrzeuge der Modellreihen BMW 1er und BMW 3er geben, von EURO4 auf EURO 5 hochzurüsten.

    Dies gilt jedoch nur für Fahrzeuge, die ab März 2008 produziert wurden und identische Motoren (N43B20) haben.

    Diese wären:

    118i (E81/E87/E88)

    120i (E81/E87/E88)

    318i (E90/E91)

    320i (E90/E91)

    Eine Nachrüstung für Fahrzeuge, die vor März 2008 produziert wurden ist aufgrund innermotorischer Änderungen ab diesem Zeitpunkt nicht möglich. Eine Nachrüstung des 116i mit 1,6l Motor ist ebenfalls nicht möglich.

    --------------------------------------------------------------------------------
    BMW Kundenbetreuung
    80788 München
    Telefon: 0180 2 324252*
    Fax: 0180 2 123484*
    E-Mail: kundenbetreuung@bmw.de
    Url: www.meinbmw.de
     
Thema:

Umschlüsselung auf Euro 5

Die Seite wird geladen...

Umschlüsselung auf Euro 5 - Ähnliche Themen

  1. Euro 5 oder doch 6?

    Euro 5 oder doch 6?: hallo bmw freunde:) Nach dem ich mir letzten herbst einen m135 gebraucht gekauft habe, habe ich trotzdem noch die suchanfrage in mobile.de drin...
  2. Diesel Motor von Euro 5 auf Euro 6 umrüsten

    Diesel Motor von Euro 5 auf Euro 6 umrüsten: Guten Tag. In den Medien ist es ja schon überall zu sehen. Es sollen in Zukunft Diesel Motoren mit Euro 5 Einstufung extreme Probleme bekommen....
  3. B48 Motor, Blaue Plakette, Euro 6c

    B48 Motor, Blaue Plakette, Euro 6c: Hallo, ich habe das hier schon unter "Vorstellung" gepostet, möchte es aber hier nochmal tun, weil es hier besser passt. Ich hole Anfang Mai...
  4. Fahrverbot für alle Diesel außer Euro 6! Dennoch 123d kaufen ?

    Fahrverbot für alle Diesel außer Euro 6! Dennoch 123d kaufen ?: Hallo Leute, ich lese schon seit 3 Monaten hier im Forum mit, da ich vorhabe in ca. 8-9 Monaten einen Bmw 123d coupe/cabrio zu kaufen. Das oben...
  5. Suche M3/4/5/6 Lenkradblende

    Suche M3/4/5/6 Lenkradblende: Hey Leute, hat jemand zufällig eine Lenkradblende von den o.g. Modellen zu verkaufen? Also die mit dem Schlitz in der Mitte :D Gruß Joachim