Übersteuern & Untersteuern

Dieses Thema im Forum "Tuning E8x" wurde erstellt von Catahecassa, 23.09.2009.

  1. #1 Catahecassa, 23.09.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    ich kopiere mal den Text hier rein, da sich die Fragen um das Thema oftmals wiederholen & man mit der SuFu diesen Thread mit Antworten ggf.
    besser finden kann. Nothing for ungood 8)

    Übersteuern und Untersteuern
    Um die Seitenführungskraft und damit die Kurvengrenzgeschwindigkeiten zu erhöhen, sollte man folgendes tun:
    " Breitreifen " höherer Luftdruck " Breitere und leichtere Felgen " Wagen Tieferlegen (Schwerpunkt Tiefersetzen) " negativer Sturz vorn und hinten " Stabilisatoren vorn und hinten " Spur vorn und hinten verbreitern " Auftrieb reduzieren (Front-/Heckspoiler)

    Durch die einseitige Verwendung der o. g. Möglichkeiten läst sich ungewünschtes Eigenlenkverhalten mildern oder beseitigen.

    Untersteuern
    Das Fahrzeug schiebt beim Einlenken über die Vorderachse in Richtung äußerer Kurvenrand. Folgende Maßnahmen können das Untersteuern mildern oder beseitigen:
    " höherer Reifendruck vorn " breitere Reifen vorn " breitere Felgen vorn " negativer Sturz vorn " breitere Spur vorn " Stabilisator hinten " Reifentemperatur erhöhen (im Rennbetrieb) " Weichere Reifenmischung verwenden (im Rennbetrieb) " härtere Dämpfung (Druckstufe) oder Federung hinten " Vorderachsdämpfer die Zugstufe weicher stellen " Weicheren Vorderachsstabilisator verwenden " Vorderachsfeder weicher wählen - in manchen Fällen ist die Vorderachsfeder allerdings viel, viel zu weich dann auf härtere Federn zurückgreifen " Frontspoiler Reifen, Luftdruck und Felgen
    Eine gute Möglichkeit, die Kurvengrenzgeschwindigkeiten zu erhöhen, liegt in der Verwendung anderer Reifen. Niederquerschnittsreifen bieten aufgrund der breiteren Laufflächen mit entsprechender Laufflächenmischung mehr Grip. Durch die geringeren Querschnitte werden größere Seitenführungskräfte bei geringerem Schräglaufwinkel aufgenommen. Unter Schräglaufwinkel versteht man den Winkel der Lauffläche zur Fahrbahn.
    Bei Kurvenfahrten mit hohen Geschwindigkeiten verformt sich das Rad auf der Fahrbahn von der Kurvenaußenseite zum Fahrzeug hin. Wird dabei ein bestimmter Schräglaufwinkel überschritten, nimmt die Traktion ab.

    Daraus ergeben sich folgende Definition: " Übersteuern: Schräglaufwinkel hinten größer als vorn " Untersteuern: Schräglaufwinkel vorn größer als hinten " Neutral: Schräglaufwinkel vorn und hinten gleich.
    Da die Schräglaufwinkel bei wachsendem Luftdruck ebenfalls kleiner werden, gelten folgende Regeln: " Höherer Luftdruck vorn mindert Untersteuern " Höherer Luftdruck hinten mindert Untersteuern.
    Eine weitere gute Möglichkeit das Eigenlenkverhalten zu verbessern liegt in der Verwendung unterschiedlicher Reifenbreiten, da breitere Reifen bei gleicher Belastung und Seitenkraft kleinere Schräglaufwinkel aufweisen. Daraus folgt: " Breitere Reifen hinten mindern Übersteuern " Breitere Reifen vorn minder Untersteuern Auch die Verwendung unterschiedlicher Felgenbreiten führt zu ähnlichen Ergebnissen, da der gleiche Reifen sich auf einer breiteren Felge besser abstützt. Daraus folgt: " Breitere Felge hinten mindert Übersteuern " Breitere Felge vorn mindert Untersteuern

    Querstabilisator
    Wesentlich kann das Eigenlenkverhalten auch durch die Verwendung von Stabilisatoren verändert werden. Der mit der Karosserie verbundene querliegende Teil des Stabilisators wird beim einseitigen Einfedern verdreht und erhöht dadurch die Radlast auf das kurvenäußere Rad. Gleichzeitig wird die Radlast auf das kurveninnere Rad verringert und die Schräglaufwinkel auf der Außenseite erhöht. Angenehmer Nebeneffekt ist hier, dass dadurch natürlich die Seitenneigung erheblich verringert wird, da sich ja die Federung der einfedernden Seite um die Torsionskraft des Stabilisators erhöht. Daraus ergeben sich folgende Regeln:
    " Stabilisator vorn: Mindert Übersteuern (fördert Untersteuern) " Stabilisator hinten: mindert Untersteuern (fördert Übersteuern)

    Spur und Sturz
    Die Änderung des Sturzes kann verschiedene Vorteile bringen. Da ein gegen die Kurvenaußenseite sich abstützendes Rad (negativer Sturz) eine Zusätzliche Sturzseitenkraft aufbringt, können größere Seitenkräfte und somit höhere Kurvengeschwindigkeiten erreicht werden. Veränderung der Sturzwerte wirken sich so aus: " Negativer Sturz vorn - mindert Untersteuern " Negativer Sturz hinten - mindert Übersteuern Wegen der ungleichmäßigen Abnutzung und auch aus anderen Gründen sollten die negativen Sturzwinkel vorn nicht mehr als 2 Grad, hinten nicht mehr als 3 Grad betragen. Durch anpassen der Spurbreite einer Achse (durch Distanzscheiben oder geringere ET´s) kann eine bessere seitliche Abstützung des Fahrzeugs bewirkt werden. Bei gleichmäßiger Verbreiterung an beiden Achsen bleibt das ursprüngliche Eigenlenkverhalten beibehalten. Die Variation an den verschiedenen Achsen erfolgt nach folgenden Regeln: " Breitere Spur vorn - mindert Untersteuern " Breitere Spur hinten - mindert Übersteuern

    Federung und Stoßdämpfer
    Serienautomobile sind in Federung und Dämpfung meist so ausgelegt, dass sich ein akzeptabler Kompromiss zwischen Straßenlage und Komfort ergibt. Unter Verzicht auf Fahrkomfort durch eine härtere Fahrwerksabstimmung sind zum Teil erheblich bessere Fahreigenschaften zu erreichen. Durch den tiefer gesetzten Schwerpunkt des tiefer gelegten Fahrzeugs und eine Verbreiterung der Spur ergeben sich eine deutlich verbesserte Abstützung der Fliehkräfte in Kurven und eine höhere Kurvengeschwindigkeit.
    Problem ist allerdings, dass beim Serienauto durch die vorhandenen Federwege Grenzen gesetzt sind. Wer schon im Stand auf den Endanschlägen aufsitzt, und nicht wenige so genannte Tieferlegungen führen dazu, hat während der Fahrt keine Federwege mehr. Fahrzeuge die mehr hoppeln als fahren, verlieren bereits bei leichten Unebenheiten Traktion. Diese Fahrzeuge können weder voll zugeladen werden, noch dynamische Stöße (Schocklasten) abfedern. Die fehlende Traktion bedeutet im Klartext, dass das Fahrzeug unsicherer zu fahren ist, die Räder neigen beim Anfahren zum schnelleren Durchdrehen und in der Kurve fehlt die dort dringend benötigte Traktion, so dass die Kurven Geschwindigkeit deutlich herabgesetzt werden muss um nicht aus der Kurve zu fliegen
    Des Weiteren bedeutet ein Aufliegen der Endanschläge, dass die auftretenden Kräfte schlecht gefedert und nahezu vollständig an die Karosserie weitergegeben werden und es daher zu teilweise erheblichen Verschleiß an den Achsanbauteilen und der Radaufhängung kommt. Die Haupt-Verschleißpunkte sind hier Domlager, oberer Federteller, Zwischenlager, Radlager, Buchsen der Achsbefestigung usw. Bei Reduzierung der Federwege ist eine Erhöhung der Federraten notwendig. Dadurch bedingt sollte nun ein strafferer Stoßdämpfer verwendet werden, der nicht nur die Bewegung des Aufbaus bremst, sondern auch die durch Straßenunebenheiten und andere Störkräfte in Schwingung versetzten Räder und Achsteile beruhigt. Aus der Überlegung heraus, dem Rad das Nachschwingen so schwer wie möglich zu machen, ergibt sich bis zu einem bestimmten Grad zwangsläufig, dass härtere Stoßdämpfer eine bessere Bodenhaftung gewährleisten. Wird die Zugstufe des Dämpfers im Vergleich zur Federrate jedoch zu hoch, ergeben sich die gleichen Probleme, wie bei überdimensionierten Stabilisatoren. Das Rad federt bei Unebenheiten und Lastwechseln nicht schnell genug aus und verliert Fahrbahnkontakt
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Forums Plugin, 23.09.2009
    Forums Plugin

    Forums Plugin 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Das mit dem Reifendruck ist aber als Aussage zu pauschal, meinst Du nicht, Andy?

    Höherer Reifendruck macht eine Achse nicht grundsätzlich schneller, das passt nur in einem bestimmten Bereich imo.... :?:

    Ob es bei gleichmäßiger Spurverbreiterung VA/HA bei gleichem Eigenlenkverhalten bleibt, bezweifle ich auch, da die Spurbreite VA/HA sich relativ zu einander trotzdem verändert (vorher 1500mm und 1550mm, nachher 1530mm und 1580mm - Differenz identisch, Verhältnis verschieden). Oder liege ich da falsch (nach meinem Gefühl bleibt das in der Praxis eindeutig nicht gleich)?
     
  4. Mehmet

    Mehmet 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Fahrzeugtyp:
    135i
    hi Forums Plugin ,

    Nimm bitte die aussagen von Catahecassa nicht so ernst,denn
    wenn du samtliche posts von ihm hernimmst ist das alles nur ergooglet
    oder von sonst aus dem net irgendwoher und im grunde genommen
    für einen fachmann nur zum lachen.
    Der wahrheitsgehalt liegt (me.) bei 0,xxx prozent mehr nicht,
    denn er sucht etwas zusammen um der grosse fachmann für
    die laien hier im forum zu sein, versteht aber selbst die zusammenhänge nicht,
    daher kann mann 99,9 % seiner aussagen vergessen bzw. als
    joke abtun und nur darüber schmunzeln.

    Sorry Catahecassa aber wenn jemand wirklich ahnung von kfz technik
    hat, der denkt bestimmt genauso.
    Und mit ahnung denke ich bestimmt nicht an deine postings !

    schöne grüsse aus Tirol,
    Mehmet 8)
     
  5. #4 Catahecassa, 24.09.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    @Mehmet: Stimmt, ich habe keine Ahnung von Fahrzeugtechnik & bin auch kein Ingenieur. Aber ich betreibe es als Hobby. Sorry, wenn ich damit nicht direkt ein Diplom verkürze. Wenn du fachlich Probleme mit meinen Posts hast, dann stelle diese doch einfach richtig & jedem ist geholfen. Das hier ist ein Forum für Laien & Leute, die sich intensiv mit bestimmten Themen befassen. Und wenn du mir nur 0,xxx% "Ahnung" zuschreibst, musst du ja wahrlich Chuck Norris heissen. Zmindest konnte ich schon dem Einen oder Anderen hier am Board helfen, wahrscheinlich war das auch nur Glück. Ich verdiene mit dem Thema "Auto" kein Geld, also muss ich mich auch nicht auskennen. Meine Erfahrungen werden dadurch aber nicht verändert.

    Mit 2x Posts am Board bist du jedenfalls extrem aktiv bei der Unterstützung & der Suche nach Wissen, Respekt.

    @M@x: Dieser Text wurde hier schon mal verlinkt & ich habe den nur mal als Plain Text hier rein kopiert, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist eine Richtschnur, denn alleine der Teil "Stabilisatoren" habe ich in der "Fachliteratur" schon 50 Seiten behandelt gesehen.
     
  6. #5 Forums Plugin, 24.09.2009
    Forums Plugin

    Forums Plugin 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Das sehe ich anders, bei weitem nicht alle Assaugen von Andy sind theoretisch begründet (was mich auch stört, da geraten wir ja regelmäßig aneinander), aber sie sind zu 99,9% definitiv nicht ergoogelt sondern erfahren.
     
  7. #6 Catahecassa, 24.09.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Hey, keine versuchte Ehrenrettung, ich bin ein hoffnungsloser Fall von Dummschwätzerei 8)

    Das Einzige, was mich an der Aussage vom Mehmet stört ist, dass es keine Verbesserung meiner Falschaussagen gibt, damit jedem wirklich geholfen ist.
    Und ja M@x, ich nehme mir gerne irgendwelche Themen vor, wo ich eine Meinung habe & u.a. du mir dann anhand Fakten die Gegenseite darstellst. Klar ist das manchmal nervig/anstrengend/unangebracht, aber das macht doch ein Öffentliches Forum aus? In Fachgebieten, wo ich sattelfest & unantastabar bin, bin ich kein Forumsteilnehmer. Das ist Business, hier ist es Fun & so erlebe ich dieses Board auch.

    Dass aber genau dieser Post von mir diese Reaktion provoziert ... wo ich ja schon reinschreibe, dass es nicht mein Text ist, sondern der hier nur mal verlinkt war und ich den Inhalt reinkopierte, um eben der SuFu eine Chance zu geben ... das erstaunt mich dann doch :roll: Naja, vielleicht war das einer der BAB-Teilnehmer in den letzten Tagen mit (A)-Kennzeichen, der mir im Weg stand :twisted:
     
  8. Mehmet

    Mehmet 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Fahrzeugtyp:
    135i
    hi, Catahecassa

    Wie ich das sehe denktst du jetzt schon mal nach was du schreibst.

    Genau das wollte ich mit meinem überspitzten,provozieretem posting
    erreichen, nämlich, dass man es sich lieber 2x überlegt wenn man etwas
    fachliches schreibt.

    Das hat sich natürlich nicht auf das von dir kopierte bezogen [-(


    Es gibt hier sehr viele die überhaupt keine ahnung vom innenleben eines
    auto haben und dann das alles für bare münze nehmen.

    Falls ich dich beleidigt haben sollte, entschuldige ich mich in aller höflichkeit bei dir,
    dass war bestimmt nicht meine absicht.

    schöne grüsse aus Tirol,
    Mehmet 8)
     
  9. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    :kaffee: ... wo bleiben die Fakten?
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 HavannaClub3.0, 24.09.2009
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    abgewandert!
    der Text ist doch in Ordnung und was falsches steht da nicht drin. leider wird aber das Hauptproblem verschwiegen - die Wechselwirkungen...
     
  12. #10 Catahecassa, 24.09.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Gut, ich kapiers dennoch nicht. Wahrscheinlich liegts am Kalk im Hirn ...
     
Thema: Übersteuern & Untersteuern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw unter steuern statt übersteuern

Die Seite wird geladen...

Übersteuern & Untersteuern - Ähnliche Themen

  1. [F20] Gopro mit externem Mikrofon am M135i - Probleme mit Übersteuern

    Gopro mit externem Mikrofon am M135i - Probleme mit Übersteuern: Hallo zusammen, gerade mache ich ein paar Tests mit meiner GoPro. Dabei verwende ich ein externes Mikrofon, ein Audio-Technica ATR3350...
  2. [E82] Untersteuern bei Regen

    Untersteuern bei Regen: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meinen Reifen. Und zwar ist mir besonders aufgefallen, wo ich eine etwas scharfe Kurve gefahren bin, dass...
  3. plötzlich Untersteuern

    plötzlich Untersteuern: Hi zusammen, ich fahre nun den dritten Sommer mit rundum 225x40 R18 mit dem Hankook S1 Evo. Die letzten beiden Sommer konnte ich mit einem Satz...
  4. Untersteuern austreiben???!!!

    Untersteuern austreiben???!!!: Nachdem ich nun endlich den Trick mit dem Knopf entdeckt habe, steigt natürlich die Übersteuergier die bei Nässe im 18d generell ja umzusetzen...
  5. Untersteuern?? Untersteuern!!

    Untersteuern?? Untersteuern!!: Untersteuern sehr schön anschaulich gemacht: YouTube - Peter wdv BMW M3 drive drift crash :eusa_clap: :mrgreen: