Übersetzung 116d/118d

Diskutiere Übersetzung 116d/118d im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo, da so ein Volltrottel meinen 1er zerstört hat brauch ich ein anders Auto, natürlich wieder einen 1er, ich mag die unfassbar lange 6 Gang...

  1. #1 BMWF20116d, 05.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Hallo, da so ein Volltrottel meinen 1er zerstört hat brauch ich ein anders Auto, natürlich wieder einen 1er, ich mag die unfassbar lange 6 Gang Übersetzung im 116Ede, sind die 118er und 120er genauso übersetzt, sowohl VfL als auch FL?
     
  2. #2 120DF20, 06.05.2021
    120DF20

    120DF20 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    7
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Habe einen F20 120D VfL mit 184 PS und Handschalter.

    Finde gerade Gang 5 und 6 sind zu kurz Übersetzt.
    Also wenn ich vom 5. in den 6. schalte, geht die Drehzahl kaum runter.
    Z.B der 2. geht bei 20 rein, der 3. bei 30, der 4. bei 50, der 5. bei 65 und der 6. bei 75. Also wo die Drehzahl danach bei ca. 1200 ist. Würde es besser finden, wenn man den 6. erst bei 90 fahren könnte.

    Kann mich erinnern mal gelesen zu haben, dass der 116ED den 6. länger übersetzt haben soll als die anderen Motoren. Bei Tempo 150 waren das denke ca. 500 Umdrehungen weniger.
     
    BMWF20116d gefällt das.
  3. #3 Der Jens, 06.05.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.058
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Hier die Übersetzungen. So lang wie der 116d ist sonst keiner. Der 116d EDE hat das gleiche Getriebe wie der 116d, aber eine geringfügig längere Achsübersetzung. Das macht aber nur 5% aus, spielt also in der Praxis keine so große Rolle.

    Uebersetzung_BMW_116d_manuell.JPG Uebersetzung_BMW_118d_manuell.JPG Uebersetzung_BMW_120d_manuell.JPG
     
    BMWF20116d gefällt das.
  4. #4 BMWF20116d, 06.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Super, danke euch zwei!
     
  5. #5 BMWF20116d, 06.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Bei 140km/h im 6. Gang sind es beim ed gerade mal 2100 Umdrehungen, die dritte reicht übrigens bis 140km/h, ist die Voreilung echt so heftig oder hat das VfL Modell eine noch längere Übersetzung?
    @Der Jens hast du auch eine Tabelle vom VfL Modell?
     
  6. #6 Der Jens, 06.05.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.058
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Muß ich nachher zu Hause mal nachschauen. Der Vor-Facelift 116d war doch ein 2L 4-Zylinder, oder ?
     
  7. #7 BMWF20116d, 06.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Nein, 1,6 Liter 4 Zylinder!
     
  8. Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    116d EDE technische Daten ab 07/2012 116d EDE-2012.JPG
     
    BMWF20116d gefällt das.
  9. #9 doesntmatter, 07.05.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    161
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Also ich hatte mir mal von diversen 1ern die Übersetzungen aus den BMW-PDFs rausgeschrieben und da kamen
    116d 2015 + 2018 auf 1,855:1
    116de 2012 auf 1,889:1
    116de 2015 auf 1,957:1
    116d & 118d 20212 auf 1,985:1
    120d 2015 + 2018 auf 2,028:1
    118d 2015 + 2018 auf 2,055:1
    125d 2021 auf 2,231:1
    (jeweils Gesamtübersetzung im 6. für Handschalter, Automatiken sind im 8. immer bei 1,7/1,8:1)
    Es geht also noch etwas länger als 116de, aber auch spürbar kürzer. Verglichen mit den Benzinern (2,3:1 bei mir :() trotzdem noch reichlich lang.
     
    BMWF20116d gefällt das.
  10. #10 BMWF20116d, 07.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Danke, ich finde der 6. kann nicht lang genug sein!
    Wie hoch dreht dein 118ern bei 100km/h?
     
    120DF20 gefällt das.
  11. #11 mehrfreudeamfahren, 07.05.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    446
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Beim 120dA kbapp unter 1500
     
    BMWF20116d gefällt das.
  12. #12 doesntmatter, 08.05.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    161
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    100 km/h ist beim 118i gerade noch okay, 1960 U/min. 1500-2000 U/min ist ein guter Bereich für den Motor, wenn sich bei Bewegung des Gaspedals noch was tun soll (für gleichmäßiges, sparsames Rollen sind 1200-1500 U/min gut). Aber oberhalb von 2000, spätestens bei 2500 U/min fängt der Turbo an zu saufen. Das heißt 130 ist bei mir schon deutlich über dem Effizienzoptimum und optimal wäre 4./5./6. für Tempo 80. Umgekehrt sind die unteren Gänge zu lang, sodass die Kiste an der Ampel auch noch träger ist, als für ihr Leistungsgewicht angemessen wäre. :-(
    Das ist auch der Grund, warum ich mal sämtliche 1er und 2er Übersetzungen zusammengetragen habe: Ich hatte gehofft, dass es vielleicht was weiter gespreiztes gibt, auf dass ich irgendwann umrüsten könnte. Aber BMW baut alle Schalter recht eng, ich könnte maximal von Spreizung 5,5 auf 6,6 hoch, wenn ich mit ein 118d-LCI-Getriebe besorge. Dummerweise ist das nicht nur auf Diesel, sondern auch auf ein kürzeres Differential ausgelegt (der 118i hat eigentlich ein kurzes Getriebe, aber die mit Abstand längste Endübersetzung). Das heißt ich würde dann zwar zumindest 130 bei 1850 U/min fahren, aber der 1. wäre noch länger, was irgendwie ein reichlich mittelprächtiges Ergebnis für verdammt viel Aufwand wäre.
    Wieso baut eigentlich niemand Handschalter mit variablem Vorgelege? Ne Achtgang-Combo mit 11er Spreizung, das wärs. :-)
     
    BMWF20116d gefällt das.
  13. #13 Der Jens, 08.05.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.058
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Mal abgesehen vom zusätzlichen Aufwand: weil ein Getriebe mit Vorgelege - egal ob als Split oder als Range - nur funktioniert, wenn die Übersetzungssprünge zwischen allen Gängen gleich sind.
    Das ist aber nicht sinnvoll. Wie Du meinen Tabellen weiter oben entnehmen kannst, sind die Übersetzungssprünge zwischen dem 1. und 2. Gang am größten und werden nach oben hin kleiner. Das entspricht auch genau dem, was man in der Praxis braucht.
    Bei einem Getriebe mit Vorgelege wären die unteren Gänge unnötig eng abgestuft und die oberen eventuell immer noch zu weit gespreizt.

    Innerhalb des BMW Baukastens gefällt mir die Abstufung des Getriebes vom 116d ab 2015 am besten. Das würde ich generell für alle hernehmen (bis auf sehr sportliche Autos wie den 140i) und nur die Achsübersetzung an den jeweiligen Motor anpassen.

    Eine zu lange Übersetzung bringt im Übrigen nichts, bei den Benzinern kann sie sogar kontraproduktiv sein.
    Dein 118i fängt ab 2.500 U/min nicht an zu saufen, weil das zu viel Drehzahl ist, sondern weil er dann schon ein erhebliches Drehmoment aufbringen muß um die Fahrwiderstände zu überwinden. Das geht bei einem kleinen Turbo-Benziner nur, wenn ordentlich angefettet wird, damit er nicht überhitzt.
    Eine längere Übersetzung würde diese Problematik noch verschärfen. Der Motor würde dann zwar weniger drehen, müßte aber noch stärker anfetten - der Verbrauch wäre dann höher.
     
    BMWF20116d gefällt das.
  14. #14 BMWF20116d, 08.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Der 6.Gang ist im FL Modell also ab 3/4 2015 wirklich nochmal länger übersetzt als VFL, dann stünde mir noch der 3 Zylinder Klang im Wege!
     
  15. #15 Der Jens, 08.05.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.058
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Ich hatte diesen 116d insgesamt 3 mal als Werkstatt-Ersatzwagen, sowohl als Schalter, wie auch mit Automatik. Vom fehlenden Zylinder merkt man beim Diesel überhaupt nichts - solange man die Motorhaube nicht öffnet. :wink:
    Bei den 3-Zylinder Benzinern ist das etwas anderes, da spürt und hört man den fehlenden Zylinder in manchen Situationen schon ein wenig. Schlimm ist es aber auch da nicht.

    Und zur Übersetzung des 3-Zylinder 116d: die finde ich im 6. Gang schon ganz schön lang, von daher würde ich beim Gebrauchtkauf darauf achten, daß ich keinen noch länger übersetzten EDE erwische. Ich glaube auch nicht, daß die noch längere Übersetzung des EDE in der Praxis zu einer nennenswerten Ersparnis führt, man muß dann nur häufiger zurückschalten.
     
  16. #16 BMWF20116d, 08.05.2021
    BMWF20116d

    BMWF20116d 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Fahrzeugtyp:
    116d EDE
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2014
    Auf der Autobahn ist die lange Übersetzung ein Traum, Tempo 140 bei 2200U/min selbst bei leichten Steigungen fällt die Geschwindigkeit null ab!
    Ich überlege jetzt ob 116 oder 118d, die 150ps wären mir lieber, plus die lange Übersetzung vom 16ede wäre geil, mir ist so ein Wahnsinniger ins Heck gefahren, er war der ! Meinung wenn du freie Fahrt ist gibt es keine Notwendigkeit bei einer Stopptafel anzuhalten!
    Auto ist ein wirtschaftlicher Totalschaden, knapp 9000 Euro würde die Reparatur kosten.
     
  17. #17 Der Jens, 08.05.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.058
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Um einen 118d auf die EDE Übersetzung zu bringen, müßtest Du Getriebe und Differential tauschen, das macht wirtschaftlich betrachtet mal gar keinen Sinn.

    Ich fand den 116d ordentlich motorisiert, für das normale Fahren vollkommen ausreichend. Klar kann mehr Leistung nie schaden, aber wenn Dein Fokus auf spritsparen liegt, dann ist der 116d genau das richtige. Ein Zylinder weniger verursacht halt auch weniger Reibung ...
     
    BMWF20116d gefällt das.
  18. #18 doesntmatter, 08.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    161
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Der 118d LCI hat das gleiche Differnzial wie der 116d LCI und der wiederum hat (s.o.) einen minimal längeren 6. Gang als der 116d ede vFL. Man müsste also "nur" das Getriebe tauschen. Lohnen tut sich das natürlich trotzdem nicht (es sei denn, man kriegt einen 118d mit Getriebeschaden sehr billig), ist nur was für Perfektionisten. Weiß jemand, ob es den 118i jemals als x-Drive gab? Das (vergleichsweise leicht zu wechslendes) 118i-HA-differential ergäbe nämlich mit dem Getriebe vom 118d x-Drive die gleiche Gesamtübersetzung wie beim 116d ede. Aber da braucht man natürlich zusätzlich noch eine Lösung für die VA.

    Da sind auch Alternativen denkbar, wenn man keinen Wert darauf legt, dass die Abstände zwischen den Gängen einer fixen Regel folgen. Und darauf Wert zu legen ist ein Relikt aus 4-Gang-nicht-mehr-als-100-Zeiten. Damals ergab sich die gleichmäßig progessive Abstufung aus 1-2 Gängen zum anfahren und 2 zum fahren. Aber bei 2 weiteren Fahrgängen die Abstufung weiter konstant enger werden zu lassen, ist Verschwendung. Meinen 5. kann ich für "mehr als 50 und weniger als 75" sinnvoll nutzen, also praktisch nie. Dafür fehlt mir ein Gang für effizientes Fahren bei mehr als 100, was >50% der Gesamtfahrstrecke ausmachen müsste. Mit linearen Abständen ab dem 4. käme ich dagegen auf Augenhöhe mit dem 116de raus (bei weiterhin kürzerm 1.-3,) Sieht BMW übrigens genauso - bei den Automaten. Die sind aus mehreren kombinierten Stufen aufgebaut und haben unregelmäßige Abstände, die im Schnitt aber ab dem 3. konstant bleiben.

    Aufwand: 3 Schaltmuffen und 6 Zahnradpaare reichen für 8 Gänge, die aktuell verbauten Schalter mit 6 Gängen haben 3 Schaltmuffen und 7 Zahnradpaare (jeweils plus Rückwärtsgang). Nur das Schaltgestänge wäre komplexer und die Anforderungen an die Fertigungsgenaugikeit höher, wenn ein Schalthebel zwei Schaltmuffen gleichzeitig bewegen soll. Aber das ist sicherlich keine unlösbare Aufgabe und Leute wie ich, die Schalter gerne und nicht nur unter Sparzwang fahren, würden auch einen Aufpreis für zwei Gänge mehr zahlen.

    Er verbraucht auch bei 2500 U/min im 5. mehr als bei der gleichen Geschwindigkeit im 6. ;-)
    Klar gilt länger=effizienter bei modernen Motoren nicht bis Bodenblech, aber zum Rollen bei 130 braucht der 118i vielleicht 20-25% Gas. Die meisten Motoren erreichen ihr Effizienzoptimum so bei 90% (genaues verrät BMW leider nicht), da ist also noch viel Luft. Die Automatikversion des 118i hat eine Gesamtübersetzung von 1,97:1 im höchsten Gang und das dürfte effizienzseitig auf <100 km/h NEFZ-Außerort-Schnitt optimiert sein. Für Tempo 130 wäre vermutlich 1,6:1 bis 1,3:1 wünschenswert. B37 vs. B38 ist eben nicht mehr Turbo vs. Sauger, AGR vs. Anfettung, großer gegen kleiner Hubraum, wie viele alte Diesel-Weißheiten annehmen. Da wird einfach nur anderer Sprit eingespritzt und weil der Diesel stabiler=schwerer sein muss, kann er nicht so hoch drehen und hat eine geringere Maximalleistung. Alles andere ist ähnlich. Die BMW-Schaltgetriebe werden nicht am Motor, sondern an der vermeintlichen Zielgruppe festgemacht: Die KÜRZESTE Gesamtübersetzung haben 135i und 140i als Schalter. Garantiert nicht, weil sie Tempo 130 sonst nur mit Dauervollgas schaffen würden. Die längste Übersetztung haben 116d und 118d, also die "kleiner Firmenwagen"-Meilenfresser. Das jemand, der von Zeit zu Zeit einen flott handgeschalteten Benziner-F21 durch Serpentinen scheuchen möchte, auch mal effizient von A nach B will, ist nicht vorgesehen.
     
    BMWF20116d gefällt das.
Thema:

Übersetzung 116d/118d

Die Seite wird geladen...

Übersetzung 116d/118d - Ähnliche Themen

  1. Differenzial bzw Übersetzung

    Differenzial bzw Übersetzung: Spiele mit dem Gedanken meinen 123d länger zu übersetzen. Da er doch deutlich über 250 PS hat und auch im 6 Gang in den Begrenzer läuft, würde...
  2. F20 135i N55 Motor - - - Automatikgetriebe andere Übersetzungen?

    F20 135i N55 Motor - - - Automatikgetriebe andere Übersetzungen?: Guten Abend, ich bin auf der Suche nach einem Getriebebauer oder einen Tuner der Zahnräder anbietet für meinen F20 135i mit N55 Motor und...
  3. Übersetzung M140i

    Übersetzung M140i: Auf der HP von BMW Schweiz habe ich entdeckt, dass der 140 länger übersetzt ist als der 135. Ich habe ein Foto meiner Tabelle erstellt, aus der...
  4. Differential 120d 2,56 Übersetzung

    Differential 120d 2,56 Übersetzung: Ich suche ein gebrauchtes Differential für meinen 120d N47 Schalter, mit 1:2,56 Übersetzung ... :blumen:
  5. [E87] Fehlercodes ausgelesen, kann mal jemand übersetzen?

    Fehlercodes ausgelesen, kann mal jemand übersetzen?: Hab heute meinen 118d bj 06 in einer werkstatt abgegeben aufgrund mangelnder Kühlleistung der Klimaanlage. Er wollte die klima neu befüllen und...