Überlegungen bez. Leasing & Co., Arbeitsweg steigt

Diskutiere Überlegungen bez. Leasing & Co., Arbeitsweg steigt im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Mahlzeit die Damen und Herren! Ich wollte hier mal die generellen Meinungen zu einem Thema einholen, das mich seit nunmehr einigen Wochen...

  1. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.943
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Mahlzeit die Damen und Herren!

    Ich wollte hier mal die generellen Meinungen zu einem Thema einholen, das mich seit nunmehr einigen Wochen verfolgt.

    Inzwischen steht es fest, dass meine Firma bereits in ca. 7-8 Monaten an den neuen Standort umzieht, anstatt in 2-3 Jahren wie ursprünglich geplant. Für mich bedeutet das primär ein Arbeitsweg von 46km pro Strecke statt 19km wie bisher. Jetzt habe ich das Dilemma mit dem Kilometerleasing und den generellen Kosten. Grundsätzlich sehe ich fast keinen Weg, wie ich ohne Mehrkosten davon komme, die Frage ist jetzt nur, wofür ich diese habe. Da mir schon seit einiger Zeit der Gedanke eines billigen Spaßmobils im Kopf umher schwebt, kommt das natürlich direkt mit in den Pool der Möglichkeiten, um Kilometer zu sparen.

    Ich sehe aktuell diverse Optionen, aber keine mag mir so recht gefallen:

    1.) Umzug
    Klar, ich könnte einfach umziehen um dem entgegen zu wirken. Allerdings habe ich aktuell eine sehr sehr günstige Wohnung, und wohne von der Lage her recht günstig. Ich habe bisher nirgendwo im relevanten Umfeld des neuen Standortes eine Wohnung gefunden, die auch nur in die Nähe meines Mietpreises kommt. Mehrkosten von 150-200€ fallen wenigstens an. Und wirklich attraktiv ist die Gegend für mich auch nicht. Daher für mich nach ausführlicher Recherche keine wirkliche Option.

    2.) Alles lassen wie es ist und Nachzahlen.
    Die "einfachste" Variante ist vermutlich einfach alles so zu lassen wie es ist, und Geld für die Nachzahlung zur Seite legen. Ich habe 10tkm p.a. und der Plan war ~15tkm zu fahren, was sich gegenüber 15tkm von Haus aus gerechnet hat. Jetzt werden das aber wohl eher 30tkm. Aktuell liege ich bei ~1300km/Monat und wäre also wohl bei ~27tkm zum Umzug mit 15 Monaten zu je ~2,5tkm Restlaufzeit. Und damit wäre ich am Leasingende bei ca. 65tkm eine Nachzahlung von rund 2000€, wenn keine größeren Extrafahrten mehr dazu kommen. Außerdem fährt mich das wohl in weitere Servicearbeiten rein, die so nicht geplant waren.

    3.) Laufleistung anpassen
    Ich könnte natürlich den Leasingvertrag anpassen lassen. Aber abgesehen davon, ob ich nicht weiß ob sich das rentiert, ändert das nichts am Part mit dem Service.

    4.) Leasing abgeben
    ..und etwas Gebrauchtes kaufen, wo die Kilometer nichts ausmachen. Das müsste dann aber etwas sein, das auch noch ein wenig hält und fährt, ohne reihenweise Problemchen zu bekommen. Hier ist die Frage, ob sich das finanziell rentiert. Beispiele hier: Diesel ab Generation E8x/E9x, oder Benziner E46/E39, die die Spritkosten mit geringeren Anschaffungskosten ausgleichen. Außerdem müsste man hier erstmal jemanden finden, der das Leasing übernimmt.

    5.) Einen "Beater" kaufen
    Das wäre die Kombination aus dem was mir eh schon im Kopf rumging, einem billigen Spaßmobil, und einer möglichen Problemlösung. Hier würde mir irgendetwas billiges aber halbwegs solides im Bereich um 2k€ vorschweben, wo mir der optische Zustand relativ wurscht ist, solang das Teil fährt und technisch fit ist. Spontan kommen mir da E34/E36/VFL E39 6-Ender in den Sinn, eventuell einer der frühen E46 4-Ender. Ursprünglich nur als Freizeitmobil geplant, könnte ich mit soeiner Kiste z.B. die Hälfte oder mehr aller Arbeitsfahrten vom Leasingwagen fernhalten, würde Nachzahlung und Extraservice vermeiden, und hätte das gewünschte Funmobil. Wenn man hier die Laufenden Kosten für einen zweiten Wagen berücksichtigt, sicherlich teurer als andere Optionen, bietet aber auch einen gewissen Mehrwert.


    Das sind so die Varianten die mir in irgendeiner Weise plausibel erscheinen und im Kopf herum gehen. Natürlich gibt es noch die Variante den AG zu wechseln, aber da brauchbaren Ersatz zu finden, scheint mir deutlich schwerer als alle anderen Optionen ;). Ich würde mich über eure Gedanken und Ansichten zur Thematik freuen, bzw. welchen Weg ihr gehen würdet.

    Grüße
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CSchnuffi5, 19.08.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Billiges Winterauto holen und dieses im Winter nutzen.
     
  4. Düd

    Düd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.10.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Preetz
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2007
    Spassmmobil :D ja klingt gut aber Denk dran, nen e34 ist 20 Jahre alt, nen e46 zehn, heißt du hast dort immer irgendwelche kosten an Ersatzteilen, zb Spurstangen, querlenker etc. Heisstdu musst auch dort immer wieder investieren mal abgesehen vom Benzin Verbrauch +-10L :D joar
    Nen zb E87 kostet 12t€ , ca 70tkm. Reparaturen hast du dort aber auch, Bremse, Flexrohr etc pp. Natürlich erstmal weniger als bei nem e34.
    Aber sie kommen irgendwann doch mal.
    So ein Spaßvogel für den arbeitsweg kann ganz schön ins Geld gehen. Alleine rostmäßig passiert da einiges :D beim E46 kann die Hinterachse rausreißen, die e34, e36 rosten gern am
    Schweller und und und :D

    Vorteil bei einem Gebrauchtem du musst nicht mehr zu BMW zum Service sondern kannst es selbst machen oder in ne freie.

    Tja mal so ein bisschen Input für dich;)

    Gruß
     
  5. #4 SvenV.90, 19.08.2013
    SvenV.90

    SvenV.90 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59514
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Sven
    Hi,

    wenn ein Umzug aus genannten Gründen nicht in Frage kommt würde ich persönlich den Leasingvertrag anpassen.

    Die Mehrkosten bei gleichbleibendem Leasingvertrag für die Mehrkilometer werden die Mehrkosten durch anpassung des Leasingvertrages mit Sicherheit übersteigen.

    Ein zusätzliches Spaßmobil kostet natürlich erstmal den Anschaffungspreis aber das hält sich ja bei geplanten 2k noch in Grenzen. Allerdings schluckt ein solches Teil natürlich auch ne Menge mehr als der aktuelle Wagen und dann kommt kommt ja auch noch dazu das dieser Wagen dann auch versichert werden muss (eventuell ruhender Versicherungsvertrag vorhanden? oder eventuell Wechselkennzeichen möglich?), steuern wollen bezahlt werden etc.. Das man bei einem 2k-Spaßmobil natürlich auch gewisse Reparaturen einplanen sollte darf man auch nicht außer acht lassen.

    Leasing abgeben und nen guten Gebrauchten kaufen wär natürlich auch ne Option, muss man halt sehen was man bekommt und ob sich das im endefekt rentiert...schwer zu sagen.

    Im Endefekt musst du selbst wissen was du draus machst...

    VG Sven
     
  6. #5 Silly-Vanilly, 19.08.2013
    Silly-Vanilly

    Silly-Vanilly 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Ist das Thema "Fahrgemeinschaft" eine Option? Du wirst sicherlich nicht der einzige sein der nun einen weiteren Anfahrtsweg hat.

    Muss man aber auch wollen, ich habe aktuell auch eine und anhand der gesparten km gebe ich sehr gerne ein wenig Flexibilität auf.
     
  7. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.943
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Abgesehen von der fehlenden Flexibilität, bin ich tatsächlich in der relativ seltenen Lage, dass ich der Einzige in meiner Ecke bin. Die nächsten Kollegen wohnen mindestens 10km weit weg, und das nicht direkt in Richtung Firma, aber auch nicht so, dass ich auch nur im Ansatz auf dem Weg liege. Einige Kollegen wohnen in eine andere Richtung arg weit weg, aber das hilft mir ja auch nicht, und die meisten wohnen aktuell recht nah an der Firma, was deren Arbeitsweg von 5-15 auf 15-30km wachsen lässt, und eine Hand voll wohnt in der Gegend des neuen Standortes und ist natürlich völlig begeistert. Effektiv trifft es vielleicht 10-15 von 100 hier am Standort wo sich der Arbeitsweg deutlich steigert. Bei mir sind es nicht nur die Kilometer, sondern auch die neue Route. Statt 20 Minuten über Landstraßen und Vororte zu gondeln wo ich antizyklisch fahre und quasi immer freie Fahrt habe, darf ich dann auf 90% Autobahn wechseln, und nehme 3 der größten Verkehrsknotenpunkte und Staustellen (Autobahnkreuze) mit, die es im Umkreis von 100km gibt.
     
  8. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.939
    Zustimmungen:
    32
    Rein finanziell wirst du mit der Option Zweitwagen sicher nicht billiger wegkommen als die Zusatzkilometer zu bezahlen. Das wäre wohl meine Wahl.

    Aber aus solchen Gründen kann ich mich privat mit Leasing nicht anfreunden.
     
  9. #8 oVerboost, 19.08.2013
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.965
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:

    +1!!!

    Gesendet von keinem iPhone.
     
  10. #9 A1exander, 19.08.2013
    A1exander

    A1exander 1er-Profi

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    südlich von Muc
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Abwarten und Tee trinken. Ich finde du machst dir zuviele Gedanken.

    Lass die Sache erstmal auf dich zukommen. Gefällt dir der neue Standort? Wie taugt dir der längere Arbeitsweg? Ist das Arbeitsklima nach dem Standortwechsel noch ok?

    DANN erst schauen was du machst.
    Wenn du jetzt den Leasingvertrag anpasst und dann gefällt dir der Job nicht mehr, dann machste n Thread auf was du jetzt mit dem großen Vertrag machen sollst ;)

    Management by accident ;)
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.939
    Zustimmungen:
    32
    Klingt vernünftig! Ich bin auch so einer, der bereits um fünf Ecken denkt. Und dann kommt's ganz anders... ;)
     
  13. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.943
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Zur Variante mit dem Billigauto: Etwas zum Basteln in dieser Richtung wollte ich mir eh kaufen, ich würde halt bei Variante 5 dann darauf achten/Wert legen, dass der Wagen fahrbereit und weniger schrauberbedürftig ist. Dass sich diese Variante kostentechnisch nicht gegenüber den anderen rentiert ist mir bewusst, aber diese Extrakosten waren ja eh irgendwo geplant.

    Aber ich denke ihr habt da wohl recht, ich werd ich erstmal die Füße still halten bevor ich weiter voraus plane als nötig. Ich habe mir halt angewöhnt solche Sachen lieber früher als später zu planen.

    Und wenn mir irgendein Bastelprojekt gefällig vor die Füße läuft, schlag ich vielleicht trotzdem zu, unabhängig von der Thematik.
     
Thema:

Überlegungen bez. Leasing & Co., Arbeitsweg steigt

Die Seite wird geladen...

Überlegungen bez. Leasing & Co., Arbeitsweg steigt - Ähnliche Themen

  1. [F20] M140i - Öltemperatur steigt sehr schnell

    M140i - Öltemperatur steigt sehr schnell: Hallo zusammen, mir ist aufgefallen, dass mein neuer M140i im Vergleich zum M135i sehr viel schneller "auf Temperatur" kommt, als ich es mir...
  2. Leasing Anzahlung zeitversetzt? Sondertilgungen?

    Leasing Anzahlung zeitversetzt? Sondertilgungen?: Hallo, ich bin eigentlich stiller Leser, also nicht ganz neu, aber das ist mein erster Beitrag. Ohne zu viel zu reden: Ich wollte mir eigentlich...
  3. V-Leasing Rücknahme - Erfahrungen - Was meint ihr?

    V-Leasing Rücknahme - Erfahrungen - Was meint ihr?: Hallo zusammen, in ca zwei Wochen ist es soweit: Ich gebe nach 3 Jahren meinen geliebten 1er (114D) ab. Vorab kann ich sagen, dass ich immer...
  4. Leasing Übertragen 118d

    Leasing Übertragen 118d: Hi zusammen, ich habe einen 118d seit 04/2016 im Leasing (3J/ 10tkm) für 360€ p.M. bei einem Listenpreis von 40.300€ (Schadensfrei und erst...
  5. Kosten 1. Service BMW F20 Leasing Fahrzeug

    Kosten 1. Service BMW F20 Leasing Fahrzeug: Moin zusammen Habe heute morgen meinen 116i Bj. 2014 zum Händler gebracht für den ersten Service, Ölwechsel und Filter Austausch. Jetzt bekomme...