Turboloch/Ladedruck

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von nici356, 29.05.2010.

  1. #1 nici356, 29.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    Kurze Frage an die Gemeinde:mrgreen:

    Kann man pauschal sagen, je höher der Ladedruck desto spürbarer fällt das Turboloch aus oder ist das zu einfach:?

    So müsste der S63 mit 1,5 Bar aufgeblasen ja ein ordentliches Turboloch haben, ebenso TTRS etc.:eusa_shifty:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chris-s7, 29.05.2010
    chris-s7

    chris-s7 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Nein so kann man das nicht unbedingt sagen. Eher ist richtig je größer der Turbolader desto größer das Turboloch. Masenträgheit ist hier das Stichwort.

    Deshalb hatte der ale 135i ja auch einen kleinen Turbo für untenrum und einen großen Turbo für höhere Drehzahlen
     
  4. Vegas

    Vegas 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Worms
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Ich dachte die sind beide gleich groß und laufen parallel??
     
  5. #4 nici356, 29.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    Stimmt auch, das ist ein Gerücht das der N54 eine s.g. Registeraufladung hat. Das Gerüchst sollte aber lange ausgemerzt sein. Aber wenn ich namhafte Tuner sehen, die auf der HP immer noch stehen haben, der Registerturbo im 35er könnte ich:eusa_wall:

    Der 123d ist ein typischer Registerturbo (BMW nennt das Variable Twin Turbo aber die nenne ja alles um), ein kleiner Lader der dank geringer Masseträgheit bei niedrigen Drehzahlen (geringer Abgasstrom) schon Druck aufbaut und ein grösserer Lader der nach und nach den kleinen ablöst.

    Der N54 ist ein klassischer Biturbo, 1 Lader für je drei Zyliner. Die absolut parallel wirken, lediglich die relativ geringe Grösse der Lader sorgt dafür das sie schnell Druck aufbauen:eusa_snooty:
     
  6. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Stimmt
     
  7. #6 chris-s7, 29.05.2010
    chris-s7

    chris-s7 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Hups mein Fehler. Da habe ich mal wieder was verwechselt
     
  8. #7 Boelts, 29.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2010
    Boelts

    Boelts 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.09.2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pegnitz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Das ist beim 123d so, dort nennt es sich ja variable twin turbo

    kleiner Lader, kleine Drehzahl... großer Lader, große Drehzahl. Aber beide sind für alle 4 Zylinder dort zuständig, wie nici356 schon schrieb...
     
  9. HEMI

    HEMI 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau (CH)
    Vorname:
    Reto
    Meinst du mit "S63" einen Mercedes? :-s
    Der hat keinen Turbo, nur der S65.

    Gruss Reto
     
  10. #9 HeiTech, 29.05.2010
    HeiTech

    HeiTech 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    21220
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Grundsätzlich bin ich mit dem Ansprechverhalten des N54 sehr, sehr zufrieden. Natürlich kommt er nicht ganz an entsprechende Sauger heran. Das hohe Drehmoment bei allen Drehzahlen macht aber vieles wett.
    Nach der Leistungskur (bei der auch der Ladedruck nach oben ging) ist mir aber aufgefallen, dass erneutes Gasgeben nach vorhergehender Wegnahme (schnell aufeinanderfolgend) etwas verzögerter erfolgt. Das habe ich so beim Serienstand nicht wahrgenommen.
    Insgesamt überhaupt kein Problem - weil man's ja weiß und entsprechend handeln kann -, spricht aber dafür, dass das Turbo Lag in direktem Zusammenhang mit dem Druck steht. Zumindest bei identischer Basis.
     
  11. HEMI

    HEMI 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau (CH)
    Vorname:
    Reto
    Ich bin schon den neuen Golf R mit Abt Tuning und ein paar Wochen später den 335i N54 gafahren. Es liegen Welten zwischen den Beiden.

    Man merkt einfach das extreme Turboloch des 2.0 Liter des R. :roll:
    Dieser legt erst nach ca. 2500 Umdrehungen los, bringt es dann jedoch auf beachtliche 310PS.

    Der 335i jedoch ist jedoch perfekt. Fast kein Turboloch! :mrgreen:

    Achja, beide waren Automatik, der Golf mit sogar mit DSG.

    Gruss Reto
     
  12. #11 BMWPeter, 29.05.2010
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Das ist schon so, denn für den Aufbau des grösseren Ladedruck benötigt der Turbo ein bisschen mehr Zeit.
     
  13. #12 nici356, 29.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    S63 = Neuer M GmbH Motor aus X5 M und X6 M

    Weiterentwickelt aus BMW AG Motor N 63

    V8 mit zwei TwinTurbo (TwinScroll) Ladern generiert 555 PS und und 680 Newtonmeter aus 4,4 Litern mit 1,5 Bar Ladedruck:wink:
     
  14. HEMI

    HEMI 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau (CH)
    Vorname:
    Reto
    UUps, Sorry

    Danke für die Aufklärung :mrgreen:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 nici356, 29.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    @Heitech

    Ich teile 100% deine Erfahrung, daher dieser Thread.

    Meiner ist ja auf ca. 1,1 bar aufgeblasen, also immerhin fast das doppelte. Ich merke das nun deutlich, vor allem wenn ich in hohem Gang gasgebe um das Durchzugsvermögen auszunutzen. Lässt sich net wegdiskutieren.
     
  17. #15 nici356, 29.05.2010
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    Kannst du das mal erklären, ich dachte der Ladedruck steigt linear an von klein nach gross. Es ist doch nicht so, das der Ladedruck "hinter geschlossenen Türen" aufgebaut wird und dann auf einen Schlag entlassen wird. Also das man warten muss bis die 1,1 oder 1,0 bar bereit sind. Oder sehe ich das falsch:-s
     
Thema: Turboloch/Ladedruck
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 335i turboloch

    ,
  2. turboloch 335i

    ,
  3. Bmw N54 Maximal Ladedruck

    ,
  4. ladedruck zu spät n54,
  5. 335i verzögerter turbo,
  6. bmw 316ti ansaugsystem gereinigt turboloch,
  7. 335i turboloch
Die Seite wird geladen...

Turboloch/Ladedruck - Ähnliche Themen

  1. [F20] 116i - Turboloch / Keine Gasannahme

    116i - Turboloch / Keine Gasannahme: Hallo zusammen, vl noch kurz zu dem Wagen -> 116i / Bj.2013 / 120.000km (Leasingrückläufer - überwiegend Langstrecken) Zu mir -> überwiegend...
  2. Ladedruck im Leerlauf

    Ladedruck im Leerlauf: Hallo, habt ihr bei euren "M" im Leerlauf einen Ladedruck am Saugrohr? Warum ich Frage: habe heute eine FTP Chargepipe mit 2 Forge Splitter SUV...
  3. [E88] Leistungsverlust bei Ladedruck

    Leistungsverlust bei Ladedruck: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Wohne in HH, habe drei Kinder und u.a. einen 135i als Cabrio. Der Wagen...
  4. Turboloch

    Turboloch: Nabend Leute bin recht neu hier wusste nicht genau in welche sparte ich das Thema unterbringen sollte hoffe ich bin hier richtig Fahre einen 135...
  5. [F2x] N13B16 Lösung - Brummen Turboloch Anfahrruckeln

    N13B16 Lösung - Brummen Turboloch Anfahrruckeln: Hallo an alle 1er Fahrer, Ich habe für mein 118i (N13B16 mit 170 Ps) für verschiedene Probleme die Ursache gefunden und hoffe ich kann einigen...