Tuning, ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Turbo-Fix, 08.04.2009.

?

Motor Tuning, ja oder nein?

  1. brauche kein Motortuning, mein Auto ist schnell genug...

    98,9%
  2. könnte ein paar PS mehr gebrauchen, aber die Nachteile....

    0,9%
  3. werde demnächst ein Chip Tuning machen lassen..

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. werde demnächst ein Hardware Tuning machen lassen...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. werde demnächst ein Hardware und Chiptuning machen lassen...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. habe/hatte bereits ein Chip Tuning, würde es aber nie wieder machen lassen...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. habe ein Chiptuning und bin vollstens zufrieden, mein nächstes Auto wird wieder getunt...

    0,2%
  1. #1 Turbo-Fix, 08.04.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    hallo
    was haltet ihr von Motor Tuning?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daflo

    daflo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    Wurde doch grad erst eine ähnliche Umfrage gestartet :grins:

    Ich könnte ein paar PS mehr schon gebrauchen, aber 20 PS sind mir keine €uronen im 4 stelligen Bereich wert.
     
  4. #3 Alex253, 08.04.2009
    Alex253

    Alex253 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    14.640
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    LK Peine
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2006
    Vorname:
    Alexander
    Habe mal für Antwort 2 gestimmt.

    Hätte schon gerne mehr Leistung, aber das ist ja leider bei unseren R6 nicht so einfach machbar. (Für nur 15PS mehr, würde ich nichts machen lassen, sollte dann auch schon 50PS mehr sein, zu einem guten Kurs)
     
  5. #4 bursche, 08.04.2009
    bursche

    bursche 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Ja mehr geht immer :mrgreen:
     
  6. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich habe mich an die PS meines Autos, hätte gerne etwas mehr - außerdem gilt hier ganz besonders meine Signatur :)

    Irgendwie bin ich aber doch eher ein "Angsthase", wenn es um sowas wie Chip-Tuning geht. Werde aber demnächst wohl doch bei Regelin vorstellig werden.

    Würde also so Antwort 2 oder 3 wählen.
     
  7. ciqo

    ciqo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Ich schaue schon eine ganze Weile nach nem guten Chiptuningangebot. Habe schon mit einigen Tunern Kontak gehabt, werd warscheinlich zu BHP-Motorsport gehn. Das sind so ziehmlich die einzigen die für den 118d LCI zum guten Preis ein "vernüftiges" Tuning inkl. V-Max- Anhebung anbieten.
    Bin aber gerade auf der Suche nach nem LLk vom 120d LCI. Sollte der sich ohne all zu großen Aufwand tauschen lassen, kommt der auch noch rein. Ma guckn. :gang:

    Müsste also auf 5 klicken.
     
  8. #7 nightperson, 08.04.2009
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Ingo, Du hast eine Antwort-Alternative vergessen: "Hatte schon 'mal ein getuntes Fahrzeug und würde das nächste Mal fallweise entscheiden".

    Ich hatte bisher 4 gechipte Fahrzeuge: 1. Audi S4, geile Leistung, häufige Turboschäden, Serienbremse unterdimensioniert - eher nicht wieder; 2. BMW 330d, geile Leistung, häufige Turboschäden, Serienbremse unterdimensioniert - eher nicht wieder; 3. BMW 130i, kein großer Leistungsunterschied (aber freie Vmax), keine Schäden, jederzeit wieder; 4. BMW e30 325i, Leistungserhöhung spürbar (Drehzahlgrenze jetzt bei 7500 U/min), bisher (noch) keine Schäden - jederzeit wieder.

    Generell würde ich Turbofahrzeuge eher nicht wieder tunen lassen, Sauger hingegen wohl :D

    Gruss,
    Andreas
     
  9. sonc

    sonc 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    3.483
    Zustimmungen:
    1
    Modell:
    Coupé (F22)
    also ich halte nichts von so motor-TÜÜNING. du bist doch sowieso schon turbo fix unnerwegs!

    hab mir nen kn filter in meinen 116i gemacht. hat jetzt 30kw mehr. das reicht mir vollkommen!
     
  10. troy®

    troy® Guest

    Moin,

    habe die 2. Antwort gewählt ... ganz speziell auf meinen 118i gemünzt. Hatte schon mehrere getünnte Dosen mit und ohne Segen ... das einzige was etwas bringt ist Zwangsbeatmung. Beim Scirocco I haben wir hierfür ein Staudrucksystem verbaut, dem Twingo hab ich bei Elia einen Kompressor spendiert, später noch kleinere Riemenscheibe und einen anderen Chip. Das hat wirklich was gebracht.

    Gäbe es für den 118i ein Kompressorkit zum nachrüsten, wäre ich wahrscheinlich sofort wieder dabei.

    Bei der Mopete, was ja bekannterweise auch ein Sauger ist, habe ich in die Gemischbildung eingegriffen ... also im entferntesten "Chiptuning" betrieben. Hier kam es mir aber weniger auf die Spitzenleistung an, sondern das der Bock aus verschiedenen Gründen untenrum nicht das machte was ich wollte. Grund 1 ist eine ab Werk versaute Grundeinstellung und Grund 2 das Kürzel Euro4. Mit einer sauberen Grundeinstellung ohne irgendwas anderes hat man schon 50% erreicht. (Hier sollte das selbstlernende Motormanagement unseres 1er eigentlich selbst agieren.) Ab jetzt wirds grenzwertig. Denn Kraft kommt von Kraftstoff (mein Wahlspruch) und damit der Kraftstoff auch verbrannt werden kann braucht er Sauerstoff ... oder einfach nur ... Luft! Auch ein Athlet braucht eine freie Nase. Dabei kann man aber genausoviel falsch wie richtig machen. Denn das Schwingungsverhalten im Ansaug- und Abgastrakt trägt bei Saugkonzepten entscheidend zur Zylinderfüllung bei. Somit sind Veränderungen am Resonator (Luftfilterkasten und Schnorchel) immer mit Vorsicht zu genießen. Ebendso Veränderungen am Abgastrakt. ... *abkürz* ... Jedenfalls ist dann irgendwann die Airbox der Minimalisierung zum Opfer gefallen, später wurde der Resonanzschalldämpfer gegen einen Absorbtionsschalldämpfer getauscht. Das legale Ausatmen war genauso suboptimal wie das freie Ausatmen ... also wurde eine Zwischenlösung erfunden. Immer wieder die Grundeinstellung auf die geänderte Hardware anzupassen ist dabei natürlich Pflicht. Dann bringt das auch schon etwas, aber nicht viel. Hinzu kam ein Zusatzgerät, welches die Signale der EFI auf dem Weg zu den Injektoren abfängt und ein aufbereitetes Signal weiterleitet. Die Zündkurve lässt sich bei meinem Motor nicht verändern. Fast obligat ist es hierbei, die O2-Sonde abzuklemmen. Die mitgelieferten Mappings kann man ganz getrost in die Tonne kippen. Auch die eingefahrenen Mappings anderer Motorräder gleichen Typs, ja mit der gleichen oder ähnlicher Hardware, treffen nur äusserst ungenau das Optimum. Fazit: jeder Motor, jedes Fahrzeug ist anders und braucht idealerweise ein eigenes Mapping. Je nach Methode und verwendeter Software können zwischen 500-2000 Prüfstandkilometer dabei schon heraus kommen. So grob geschätze 2500 Euro (ohne Kolateralschäden) später und jenseits der StVZO kann das Ganze dann so aussehen:
    [​IMG]
    blau = Eingangsmessung, rot = Finalmessung

    Natürlich sind die bis zu 20Nm höheres Drehmoment im Drehzahlkeller um 2500-3500/min und auch darüber (denn schließlich liegt ab hier dauerhaft fast das Spitzendrehmoment der Serie an) gut spürbar. Allerdings werden auch ungefähr 1000kg weniger Masse als beim 1er bewegt. An der Endgeschwindigkeit hat sich daurch jedoch nichts verändert. Der Verbrauch steigt im normalen Betrieb damit übrigens auch nicht an, obwohl teilweise heftige Aufschläge auf die Spritmenge erfolgen. Ich sehe den Grund darin, dass man sich nicht mehr permanent in der zweiten Hälfte des DZM bewegt, sondern wieder mehr cruised. Kraft und Leistung machen halt gelassen. Allerdings hat man ständig so ein komisches Gefühl. 8)

    Und um zu unserem 1er zurück zu kommen:
    - mal eben per OBD ein anderes Mapping aufzuspielen oder eine Box zwischenzuschalten ist suboptimal
    - Einzelmappings sind teuer
    - der Erfolg ist marginal (bestes Angebot auf dem Papier bringt beim 118i 20Nm/13PS im Maximum, Realität fraglich)
    - um Erfolg zu haben muss man weit ins illegale (effizente Änderungen trägt keine Sau ein)
    - sämtliche Gewährleistungs- und Kulanzansprüche sind unwiderruflich futsch
    - jeglichen Versicherungsschutz könnte man sich abschminken

    War jetzt weit ausgeholt, ich weiß. :oops:
    Sollte aber als Erklärung dienen, warum ich begründete Zweifel an der Sinnhaftigkeit eines Chiptunings bei Saugern hege.

    Gruß, troy®
     
  11. #10 nightperson, 08.04.2009
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Kommt darauf an, welche Ziele verfolgt werden. Beim 130i war es die Vmax-Aufhebung, bei der nebenbei 17 Zusatz-PS heraussprangen und beim e30 ist es die um ca. 1000 U/min erhöhte Drehzahl und die bessere Leistungsentfaltung ab 5000 U/min, da es ein Wettbewerbsfahrzeug ist. Bei Turbos ist natürlich mehr drin, aber es geht zu Lasten der Haltbarkeit der Komponenten. Nicht umsonst beläßt es Alpina beim B3 bei (fast) serienmäßiger Leistung. Der Sinn, warum ein Mopped von 144 PS auf 157 PS getunt werden sollte, erschließt sich mir allerdings auch nicht :roll:

    Gruss,
    Andreas
     
  12. troy®

    troy® Guest

    Da stimme ich voll mit Dir überein. Es ist also eine rein individuelle Fragestellung und Einschätzung.

    Ich gehe da, wie eingangs beschrieben, von dem aus, was ich habe ... also vom 118i. Warum würde ich da ein Motorrtuning machen lassen? Im Prinzip das gleiche warum ich mich auch beim Mopped dran gesetzt habe. Mehr Spaß im Alltagsbetrieb, also in der ersten Hälfte des Drehzahlmessers. Verbesserte Elastizitätswerte, besserer Durchzug ... einfach ein adäquates Drehmoment bei geringen Drehzahlen. Und genau hier glaube ich aufgrund der gemachten Erfahrung, dass verfügbare eintragungsfähige Tuningmaßnahmen keinen oder nur einen sehr beschränkten Benefit bringen. Im Bereich der Spitzenleistung halte ich mich vielleicht 1% eines Fahrzeuglebens auf. Und 5km/h mehr oder weniger Endgeschwindigkeit machen mir nun auch keinen harten.

    Selbst beim 130i würden die 17PS und 9Nm Gewinn bei mir die Nutzen-Risiko-Abwägung nicht überstehen. Die Vmax-Anhebung klingt da schon interessanter ... aber erst nach 3 Jahren.

    Wäre ein Kompressorkit verfügbar, würde ich (abhängig von den aktuellen Kosten) schon eher schwach werden. ;-)
    Allerdings könnte ich für diese Kosten wahrscheinlich genausogut meinen Kleinen gegen eine größere Motorisierung eintauschen. :roll:

    Grundlegend ist das Ganze aber ein Vor-Kauf-Problem. Zumindest bei den kleinen Motorisierungen.
     
  13. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Pompidompidom :whistle:
    Bin für Hardwaretuning 8)

    M57N2-TOP muss rein :twisted:
     
  14. #13 GrandSlam, 26.10.2009
    GrandSlam

    GrandSlam 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Philipp
    Wollt bei meinem 120d bissle chippen.. oder einfach nur optimieren lassen.
    Is aber noch was hin.. Außerdem wollte ich erstmal erfahrungswerte reinholen..
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Berentzenkiller, 26.10.2009
    Berentzenkiller

    Berentzenkiller 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    DDorf
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    Rainer
    Ich habe kein Chip, dafür aber Softwaretuning.
     
  17. #15 derBarni, 26.10.2009
    derBarni

    derBarni Guest

Thema: Tuning, ja oder nein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. software tuning vorher nachher

Die Seite wird geladen...

Tuning, ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. [F2x] Reichert-Tuning-Box zu verkaufen wg. Fzg.-Wechsel

    Reichert-Tuning-Box zu verkaufen wg. Fzg.-Wechsel: Hey Leute hätte eine Tuning-Box von Reichert also kein BILLIG ding! Abzugeben bei Interesse bitte Melden. Preis ist Verhandlungssache :-)
  2. [E87] Verkauf mit oder ohne Tuning

    Verkauf mit oder ohne Tuning: Hallo zusammen, meint Ihr es wäre strategisch sinnvoller meinen 1er in den Orginalzustand zu bringen und ihn dann zu verkaufen oder so wie er...
  3. Bmw 118d Tuning

    Bmw 118d Tuning: Hallo, Ich fahre einen BMW 118d f20 mit 143ps und habe darüber nachgedacht ihn über eine KFO bei der Firma Turboperformance machen zu lassen....
  4. BMW F20 Innenraum ''Tuning''

    BMW F20 Innenraum ''Tuning'': Hallo zusammen Gestern habe ich mir meinen BMW F20 gekauft und heute fange ich damit an ein paar Zierleisten im Auto auszubauen diese werden ich...
  5. BMW F20 Innenraum ''Tuning''

    BMW F20 Innenraum ''Tuning'': Hallo zusammen Gestern habe ich mir meinen BMW F20 gekauft und heute fange ich damit an ein paar Zierleisten im Auto auszubauen diese werden ich...