Tuning B58 im Speziellen

Diskutiere Tuning B58 im Speziellen im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; der Thread soll als Infosammlung dienen, nachdem @alpinweisser_120d angeboten hat, ein paar Info's zu teilen. Tunbarkeit B58, neue Generation...

  1. Docter

    Docter 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    3.226
    Zustimmungen:
    1.998
    der Thread soll als Infosammlung dienen, nachdem @alpinweisser_120d angeboten hat, ein paar Info's zu teilen.
    Tunbarkeit B58, neue Generation Bosch MG1, Tuningschutz im Allgemeinen.

    Danke schonmal, ist hier sicher besser aufgehoben. (Einstieg war: https://www.1erforum.de/threads/alex-f21-m135i.214343/page-43#post-2626602

    Bitte ab jetzt hier.
     
    test0r gefällt das.
  2. #2 alpinweisser_120d, 01.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Tuningschutz der MG1 MD1
    Bosch unterscheidet wie bisher zwischen Hardwareschutz und Softwareschutz.

    Softwareschutz:

    Der Ablauf des Bootvorgangs im HSM(hardware security module) ist deutlich komplexer Aufgebaut.
    Von nun an wird bei jedem Schritt, eine Validitätsprüfung gemacht.
    Erst wenn die Prüfung als dem vorhergehenden Schritt erfolgreich abgeschlossen wurde, wird der nächste Schritt ausgeführt.

    Die Updatevorgänge beim Händler wurden auch stärker geschützt. Das HSM im Prozessor prüft die Signatur der Datenstände und verifiziert diese. Erst bei erfolgreicher Verifikation wird ein Flashvorgang zugelassen. Diese Signaturen sind so aufwändig, dass sie ohne OEM Infos nicht selbst durchgeführt werden können.

    Hardwareschutz:

    Generell wurden leistungsfähigere Prozessoren gewählt, damit die Bootzeiten trotz steigender Komplexität reduziert werden konnten.

    Das TPM(trusted platform module) ist nun direkt in den Microcontroller(μC) integriert.
    Damit schaltet Bosch die Möglichkeit aus, den μC zu kompromittieren, indem man das TPM mit Reset Attacken angreift.
    Des weiteren ist die Kommunikationsleitung von μC und TPM nicht mehr angreifbar, weil sie so nicht mehr existiert.

    Da die OEMS aber zur Applikation Barrierefrei auf die Steuerung zugreifen müssen, arbeiten sie mit dem offenen Debugger, so auch die die Produktion. Erst beim Kundeneinsatz ist der Debugger gesperrt. Für Analysezwecke kann der OEM, oder Bosch diese Schnittstelle wieder öffnen. Diese Geschichten laufen alle über das HSM.
    Bei Verbindung des Debuggers über den DAP(DebugAccessPort) wird dieser registriert und sendet einen Sicherheitschlüssel, der wiederum vom HSM geprüft wird. Ist er valide, dann erhält man Zugriff. Nun könnte man meinen, dass man sich ja nur den Code schnappen braucht um einen Zugriff zu validieren. Der Code und der Speicher des HSM bleibt allerdings dauerhaft verschlüsselt., auch wenn der korrekte Debugger verwendet wird. Ich bin mir hier ziemlich sicher, dass Informationen dazu bei Bosch verbleiben und selbst die OEMs darauf keinen Zugriff erhalten.

    Ohne Zugang bei Bosch halte ich es für nahezu unmöglich Zugriff auf den Flash zu erhalten.
     
    WIPA, iramuf933, turbolader und 7 anderen gefällt das.
  3. #1er

    #1er 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    2.009
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    Spritmonitor:

    Sehr interessant :daumen:

    Und wie funktioniert jetzt die Box Erkennung und Leistungsregulierung? Und von welchem Zeitraum sprechen wir hier?
     
    test0r gefällt das.
  4. #4 alpinweisser_120d, 01.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Die Steuerungen errechnen über Modelle und Korrekturfaktoren permanent das anliegende Drehmoment und somit auch die aktuelle Leistung des Fahrzeugs. Daraus lassen sich, abhängig von diversen Konstanten wie Fahrzeuggewicht und den Übersetzungen für die Fahrstufen/Diffgetriebe, usw., Beschleunigungswerte ableiten.
    _________________________________________________________________________________________________________
    Nochmal zur Erinnerung mein kleiner Exkurs zur Funktion einer jeden Box.

    Dazu muss ich nun etwas ausholen:
    Ein Sensor hat meist 3 Leitungen, davon sind 2 die PWM-Spannungsversorgung, meist +5V und die Masseleitung. Das noch verbleibende Kabel ist die Sensorleitung.
    Je nach anliegendem Druck brückt der Sensor einen Teil der Spannungsversorgung(max. 4,8V) durch.
    Mit diesem Spannungswert und der entsprechenden Sensorlinearisierung leitet das Steuergerät den Sensorwert als physikalische Größe ab.
    Das Ganze funktioniert über eine sogenannte Sensorlinearisierungskurve.
    Diese Kurve folgt der Form f(x) = m * x + t. Hierbei ist m der Gradient und t der Sensoroffset.

    Die folgende Linearisierungskurve beschreibt den Ladedrucksensor aus dem n54 / n55.:
    f(x) = 554,2031 * x - 76,0156
    Setze ich nun für x einen Spannungswert in [V] ein, dann erhalte ich für f(x) einen Druckwert in [hPa]=[mbar].
    Vorsicht, der Sensor misst den Absolutdruck, also bitte noch den Umgebungsdruck abziehen um den korrekten Relativdruck zu erhalten.

    Nun zur Funkion der Box. In jeder Tuningbox ist ein Microcontroller verbaut der PWM Werte manipulieren kann.
    Nehmen wir an, du befindest dich in einer Volllastfahrt. Bei eben dieser bringt der Turbolader 1 Bar Ladedruck.
    Das entspricht einer Sensorspannung von 3,746V.(eben weil, 2000 mBar = 554,2031 * 3,746 -76,0156)
    Ist nun eine Box verbaut, dann läuft die Sensorleitung nicht direkt in das Motorsteuergerät, sondern zuerst in den Microcontroller der Box. Dieser verringert die Sensorspannung um 0,361 Volt auf 3,385V welche 0,8 Bar Ladedruck entsprechen und schickt sie über den Ausgang an das Motorsteuergerät.
    Dieses bestimmt nun einen anliegenden Ladedruck von 0,8 Bar(3,385v = 0,8Bar).
    Da die Motorsteuerung aber bei Vollast 1 Bar erreichen möchte, korrigiert sie über die Ladedrucksteuerung den Ladedruck um 0,2 Bar nach oben. Und schon liegen tatsächlich 1,2 Bar LD an, obwohl die Motorsteuerung glaubt der Sensor misst nur 1,0 Bar.
    Die Box manipuliert bei erreichen der 1,2 Bar LD den Spannungswert nicht erneut.

    Warum musst du den Sensorwert manipulieren, also deiner Motorsteuerung den tatsächlichen Ladedruckwert vorenthalten?

    Deine Motorsteuerung braucht die Möglichkeit erkennen zu können, ob dein Turbolader den geforderten Ladedruck erreicht, oder ob ein Problem, wie z.B. eine Leckage in der Frischluftversorgungsleitung besteht.
    Würdest du den Ladedruck nun einfach erhöhen, übersteigt der Ist-Wert den Soll-Wert was dazu führt, dass die Motorsteuerung in die Notlaufparametrierung schaltet, da mehr Ladedruck als gewollt gemessen würde.
    Daher müssen die Boxen den tatsächlichen Ladedruckwert ausblenden um Notlauf zu vermeiden.

    Bleiben die komplexen Motorschutzufunktionen noch erhalten?

    Ein ganz klares NEIN. Neben den aktiven Steuerungsmechanismen füttern die Sensoren nämlich auch einige passive Programme, wie zum Beispiel Modellberechnungen zur Drehmomentbestimmung mit relevanten Daten.
    Da du allerdings die Sensorwerte manipulierst, errechnen diese Modelle falsche Daten zur Einschätzung der aktuellen Bauteilbelastung. (Die Bauteilbelastung ist bei 1,0 Bar LD niedriger als bei 1,2 Bar)
    Das wiederum verringert die Auslöseempfindlichkeit der Notfallstrategie.

    Einfache Funktionen wie die Spannungsmanipulation in Abhängigkeit der Öltemperatur/Kühlmitteltemperatur beherrschen manche Boxen, darunter auch die AC Schnitzer aka Steinbauer.cc Box, das wird dem Kunden dann als aktiver Bauteileschutz verkauft.
    Das ist aber schlichtweg eine Lüge. Sie entsprechen in keiner Ausführung, der Qualität, der im Steuergerät enthaltenen Bauteileschutzapplikationen!
    Das gilt genauso für die Marketing-Lüge, dass einige Tuner ihre eigene Software auf den Boxen fahren und diese dadurch besser Kalibriert wären. Man kann nur den Sensorwert stärker oder weniger stark manipulieren, diese Änderung hat aber auch einen direkten Einfluss auf die Leistung.

    Warum werden Boxen gerne verkauft?

    Weil es sehr einfach ist sie zu entwickeln und sie extrem günstig in der Herstellung sind und so gigantische Gewinnmargen erzielt werden können.
    Des weiteren lassen sie sich teilweise mit einer einzigen Bauform in zig verschiedenen Motoren von zig verschiedenen OEMs einsetzen. Je nach Einspritzanlage oder Ladedrucksteuerung, wird die Spannungsmanipulation abhängig vom verbauten Sensor und dessen Linearisierung angepasst.
    Eine kleine Ausnahme stellt hier die Steinbauer.cc Box, die auch AC Schnitzer verwendet. Hier werden mehrer Parameter manipuliert, nicht nur stupide der Einspritzdruck und der Ladedruck. Das macht diese Box 5% besser als alle anderen, aber dennoch sind wir weit entfernt von "Gut"
    _________________________________________________________________________________________________________

    Wo stehen wir nun? Wir haben den Sensorwert manipuliert, ohne dass die Motorsteuerung davon Wind bekommen hat.
    Das ist doch schon mal ein Erfolg. Oder nicht?
    Eher nicht! Da der Motor nun ohne Kenntnis der Motorsteuerung mehr Leistung stemmt, beschleunigt unser Fahrzeug nun auch schneller. Da die Motorsteuerung aber maximal mögliche Beschleunigungswerte anhand seiner parametrierten Kennfelder nähert, kommt es hier zu einer Abweichung in der Messung. Über diese Abweichung erkennt Bosch indirekt eine Sensormanipulation, somit die Verwendung einer Tuningbox. Diese Abweichungen werden über die Zeit von der Motorsteuerung kompensiert, wodurch sich wieder seriengleiche Werte einstellen. Das erklärt im übrigen auch das teilweise niedrige Leistungsplus von 5-10 Ps, das bei so mancher Leistungsmessung von Fahrzeugen mit einer Tuningbox zu Tage gefördert wird.

    Die oben genannte Erklärung unterliegt meinem Copyright und ist mein geistiges Eigentum.
    Kopieren und Verbreiten nur mit meiner Zustimmung! ©alpinweisser_120d
     
    BMW_m140i, Suffokate8, BMW330Ci und 27 anderen gefällt das.
  5. #1er

    #1er 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    2.009
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    Spritmonitor:

    Sehr interessant, danke für die Erklärung! :daumen:

    Ich kenn mich da wie die Meisten leider gar nicht aus und kann nichts dazu sagen, aber es klingt sehr einleuchtend.

    Also würde bei einer Schnitzer Box rein theoretisch das Auto bei jedem Mal Vollgas sehen (oder auch beim normalen Beschleunigen?) Moment, die Geschwindigkeit von 100-200 hat sich viel zu schnell erhöht, das kann nicht sein und regelt dann immer weiter zurück, bis es passt? Wie siehts denn aus wenn ich nen ganz steilen Berg herunterfahre? Da würde ich dann ja ggf. auch zu schnelle Beschleunigungswerte erreichen?


    EDIT: Also kann ich mein Auto als momentan nicht tunbar bezeichnen? (Auch wenn ich das momentan eh nicht vorhabe)
     
  6. #6 alpinweisser_120d, 01.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Die Regelung unterliegt selbstverständlich einer gewissen Trägheit. So lange könntest du nicht bergab fahren ;)
    Vorübergehend schon ;) Aber aufpassen, ich hatte schon einen 140i hier mit Box und Automatik. Durch das erhöhte Drehmoment kam die Lastschlagdämpfung des Getriebes etwas aus dem Takt. Hat sich in etwa so angefühlt wie die alte Smart Halbautomatik. ;) War damals soweit ich weiß eine EVOX Box.
     
    docalex1 und #1er gefällt das.
  7. Docter

    Docter 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    3.226
    Zustimmungen:
    1.998
    super detailierte Erklärung... Danke!
     
  8. 170i

    170i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    BRD
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2008
    Vielen Dank für deinen Input, sehr informativ.
     
    docalex1 gefällt das.
  9. #9 christian8510, 01.02.2017
    christian8510

    christian8510 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    1.282
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2017
    Spritmonitor:
    Dann müsste das ja bei diesem Mann/Frau zutreffen das sich das Steuergerät von alleine wieder auf die 340 PS und 500 NM runterregelt mit der Zeit. Ich werde Ihn bei Youtube kontaktieren und fragen ob er was merkt und wie es in Zukunft ist ob er ein Leistungsdiagramm machen kann .
     
  10. #10 alpinweisser_120d, 01.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Das Jb4 ist mehr ein Boostcontroller als eine Box. Dort dürfte der Einfluss nicht wirklich spürbar sein.
     
  11. #11 christian8510, 01.02.2017
    christian8510

    christian8510 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    1.282
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2017
    Spritmonitor:
    Also ist es doch möglich den Hobel schneller zu machen ohne das das Steuergerät was merkt ?
    Wie sieht das ganze Serie mit Downpipe aus ? Wird das was bringen oder sind die 1400 Euro rausgeworfen ?
    Wie schaut es mit Downpipe und JB4 aus ?
     
  12. Docter

    Docter 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    3.226
    Zustimmungen:
    1.998
    Was ist der Unterschied? Die ermittelten Fahrleistungen sollten doch dennoch abweichen von der 'Erwartung'
     
    gamaR gefällt das.
  13. #13 christian8510, 01.02.2017
    christian8510

    christian8510 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    1.282
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2017
    Spritmonitor:
    Und hier mal als Vergleich ein RS3(430PS) vs. M1Coupe(430PS) vs M240i JB4(400PS)
     
  14. #14 alpinweisser_120d, 01.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Das Jb4 übernimmt direkt die Steuerung vom Turbolader, darauf hat die Motorsteuerung keinen Einfluss mehr. Demnach kann sie auch nicht gegensteuern.
     
    gamaR, #1er und Docter gefällt das.
  15. #1er

    #1er 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    2.009
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    Spritmonitor:
    Ah also doch tunbar!

    Was ist denn deine professionelle Meinung zum JB4? Man hört ja selbst ab und an von Tunern, die sonst kennender schreiben und damit fahren.
     
  16. #16 alpinweisser_120d, 01.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Ich halte davon nichts, durch die Art der Funktion werden zig Schutzfunktionen außer Kraft gesetzt.

    Mit meiner Aussage bzgl. "nicht Tunbar" meinte ich nicht Tunbar auf OEM Qualitätslevel.
     
    gamaR gefällt das.
  17. #17 Mysterikum, 01.02.2017
    Mysterikum

    Mysterikum 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Nahe Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    M240i Coupé
    Motorisierung:
    M240i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    08/2016
    Vorname:
    Denny
    Super geschrieben Flo, würde fast sagen das kam aus einer Bachelorarbeit :D. Danke!

    Und es sollte wohl jeden klar sein, das eine Box mit einen Mikrocontroller im Wert von 20€, eine ganz andere Liga ist wie ein MSG von Bosch o.ä.

    Alleine die ganzen Requirements die im safety-Umfeld erfüllt werden müssen ( Beispiel an Codezeilen: http://www.informationisbeautiful.net/visualizations/million-lines-of-code/ ). Ich halte auch nix von Boxen... obwohl einige ja scheinbar recht gut funktionieren.
     
  18. AW140

    AW140 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    KR
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Vorname:
    Achim
    Off-Topic...
    Da machen sich die Herren eine Menge Arbeit, um zu verhindern, dass ich mit MEINEM Besitz machen kann was ich will.
    Gleichzeitig ist Diebstahlschutz und Tachomanipulation kein Thema, weil zu "Aufwändig und teuer".

    Aber Danke für die Einblicke in modernes Motormanagement.
    Ps. Mir sind die 340 PS genug ;)
     
    tahiti-177, turbolader, Dani_93 und 2 anderen gefällt das.
  19. #19 alpinweisser_120d, 02.02.2017
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Vielen Dank für die Blumen.:smartasswt4:
    Ein witziger Punkt den du da nennst, das liegt aber vor allem daran, dass die Motoren so robust sind und teils heftigen Missbrauch wegstecken können.
     
  20. #20 Der Jens, 02.02.2017
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    849
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Naja - es ist nach dem Kauf zwar Dein Besitz, aber der Hersteller gewährt darauf eine Garantie.
    Und ich finde es durchaus nachvollziehbar, daß der Hersteller verhindern will daß das Produkt einen Schaden erleidet den er nicht zu verantworten hat, sondern jemand der sein Produkt manipuliert hat.

    Mal angenommen Du hast eine Pizza-Bude. Ein Kunde kommt und kauft eine Pizza. Dann streut er noch ordentlich Salz auf die Pizza, probiert sie und reklamiert sie bei Dir mit der Begründung, sie sei versalzen.
    Würdest Du ihm dann das Geld für die Pizza zurück geben ?
     
    Felix3, iramuf933, tahiti-177 und 6 anderen gefällt das.
Thema: Tuning B58 im Speziellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bosch mg1

    ,
  2. b58 tuning potential

    ,
  3. bmw b58 ladedruck

    ,
  4. b58 tuning,
  5. mhd tuning erfahrung b58,
  6. bmw m140i leistungssteigerung,
  7. m140 i turbo upgrade stage,
  8. tte b58,
  9. b58 max leistung,
  10. password Bosch MG1,
  11. m140i opf,
  12. bmw b58 chiptuning,
  13. obd tunining bmw b58,
  14. Burger Motorsport B58 JB4,
  15. b58 chiptuning,
  16. m140 b58 tuning,
  17. mhd custom map b58 pureboost,
  18. mhd tuning b58,
  19. wie viel Newtonmeter sind normal für stage 1 bei mhd,
  20. bootmod3 b58,
  21. wie viel Newtonmeter hält eine N54 Kurbelwelle aus,
  22. mhd b58,
  23. simon motorsport software preise,
  24. bmw b58 ladeluftkühler,
  25. b58 jb4
Die Seite wird geladen...

Tuning B58 im Speziellen - Ähnliche Themen

  1. Wagner Tuning xMass Aktion - HOHOHO

    Wagner Tuning xMass Aktion - HOHOHO: Hey Leute, ich habe seit ein paar Tagen eine Aktion zu den Wagner Teilen in Vorbereitung - hier ist sie:icon_cool:. Vielleicht findet sich ja...
  2. Wagnertuning Aktionswochen auf alle Wagnertuningteile MS Tuning

    Wagnertuning Aktionswochen auf alle Wagnertuningteile MS Tuning: Hallo liebe Wagnertuningfans, bis zum 31.12.2019 haben wir Wagnertuning Aktionswochen. Auf alle Wagnertuningprodukte erhaltet ihr bei uns 11%...
  3. Winterpreisaktion E Modelle MS Tuning Tuning Chiptuning Kennfeldoptimierung!

    Winterpreisaktion E Modelle MS Tuning Tuning Chiptuning Kennfeldoptimierung!: Hallo lieber E Modellfahrer, für euch haben wir mal wieder eine tolle Winterpreisaktion!:nod: 18d/20d 122/163ps Vfl 500€ 16d/18d FL 116ps/143ps...
  4. [Gefunden] B58 Downpipe 300 Zellen

    B58 Downpipe 300 Zellen: Hallo zusammen, suche nach einer Downpipe für den B58 bzw. meinen M140i ohne OPF. Am liebsten von Wagner oder Akrapovic, da mir dort der obere...
  5. V. Max Kabel für die jb4 tuning box

    V. Max Kabel für die jb4 tuning box: Hallo zusammen hat von euch jemand, das zusatz Kabel für die jb4 tuning box installiert,? Wie und wo wird das Kabel angeschlossen? Hat jemand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden