TÜV Probleme N13 Motor - AU per OBD nicht möglich

Diskutiere TÜV Probleme N13 Motor - AU per OBD nicht möglich im BMW 114i / 116i / 118i / 120i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo zusammen, mein Vater fährt einen F20 und hatte neulich probleme bei der HU. Als der Prüfer die Abgasuntersuchung per OBD machen wollte,...

  1. #1 Eintrflo, 06.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2015
    Eintrflo

    Eintrflo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    Hallo zusammen,

    mein Vater fährt einen F20 und hatte neulich probleme bei der HU.

    Als der Prüfer die Abgasuntersuchung per OBD machen wollte, wurde ihm keine Drehzahl angezeigt. Daraufhin hat er die Plakette nicht vergeben. Dies ist mit 2 Prüfgeräten (stationär und mobil) bei dem TÜV aufgetreten.

    Mein Vater hat daraufhin recherchiert und nach langem hin und her herausgefunden, das es wohl Probleme bei dem Motorsteuergerät im zusammenhang mit manchen Prüfgeräten geben kann.

    Es gibt ein PDF von Bosch, in dem darauf hingewiesen wird das der TÜV in dem Fall die AU auf konventionellen wege machen soll. (was laut aussage des TÜV Menschen nicht gehen würde..nach vorlage des Dokumentes war es plötzlich möglich.) Diese TÜV Prüfort war davon in keinster weise von BMW informiert.

    Link !!

    Ich dachte mir, ich mache euch N13 fahrer mal darauf aufmerksam, falls ihr da auch probleme habt.

    evtl. ist es ja auch schon bekannt, hatte nur bisher nichts davon gelesen!
     
  2. #2 Maulwurfn, 06.03.2015
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.877
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Helgoland
    Mir wurde einmal im Gespräch beim TÜV erklärt, dass man die Messung konventionell durchführt, falls es über das Diagnosegerät nicht funktionieren sollte. Jedoch ging bei mir alles. Warum das bei dir nur mit dem Ausdruck möglich war, wundert mich daher.
     
  3. #3 Eintrflo, 06.03.2015
    Eintrflo

    Eintrflo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    Bei meinem Vater. Der TÜV Mann behauptete steif und fest, das er nicht konventionell prüfen darf, wenn eine Messung über OBD möglich ist. Angeblich wäre das im system vermerkt bei den entsprechenden Autos. Ist natürlich bullshit..mit dem wisch gings ja plötzlich.

    Dachte mir einfach ich stell es mal hier rein. Wenn damit nur einem geholfen ist, der das Problem auch hat, hat es sich für mich schon gelohnt :)
     
  4. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    der hatte einfach keinen bock da konventionell prüfen mehr arbeit für ihn bedeutet...
     
  5. 745lio

    745lio Guest

    Das ist das Problem der Prüfstelle! Hoffentlich hat er nichts bezahlt. Die Drehzahl wird definitiv vom Fahrzeug per OBD ausgegeben ( Gesetzesvorschrift). Konventionell messen ist jederzeit erlaubt.
     
  6. #6 Eintrflo, 07.03.2015
    Eintrflo

    Eintrflo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    Ja schon, die Sache ist halt: jemand der nicht nachhakt geht zu bmw und legt n Haufen Geld auf den Tisch. Mein Vater hat bei BMW angerufen..die haben dann direkt gesagt, er braucht ein neues Steuergerät und soll nen Termin machen. Das neue Steuergerät wäre ja baugleich gewesen und hätte das Problem in keinster weise behoben.

    Ich denke hier in dem Fall ist einiges schief gelaufen..wie gesagt, ich dachte einfach es wäre interessant für den ein oder anderen, das es Probleme mit dem Steuergerät geben könnte.
     
  7. hcalex

    hcalex 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürth
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Hatte heute das gleiche Problem mit dem Tüv. Scheinbar war ich der erste F20 dort.
    Der Prüfer wollte die Untersuchung schon abbrechen und mich zu BMW schicken, weil es immer eine Fehlermeldung gab, dass die Drehzahl über OBD nicht ausgelesen werden kann.

    Zum Glück habe ich dann noch vor Ort per Smartphone diesen Beitrag gefunden sodass ich ihn darauf hinweisen konnte, dass die konventionelle Methode benutzt werden muss. Die Tüv Niederlassung wußte jedenfalls nichts von diesem Dokument was der TE verlinkt hat.

    Aber selbst das wollte er erst nicht machen, weil diese Methode eigentlich lt. Tüv Preisliste teurer ist.
    Am Ende hat er's dann irgendwie geschafft.

    Frage: Gibt es eine offizielle Aussage von BMW ob ein Softwareupdate diesen Fehler behebt? Oder muss wirklich das Steuergerät getauscht werden?
    Habe Angst, dass ich bei der nächsten Untersuchung in 2 Jahren wieder das gleiche Problem habe.
    Aber ok, dann werde ich wie Eintrflo auch mal bei BMW anrufen müssen...
     
  8. #8 Eintrflo, 13.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2015
    Eintrflo

    Eintrflo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    Danke für dein Feedback, freut mich wenn dir dadurch geholfen wurde. Kannst ja gerne hier schreiben, ob es von bmw ein update gibt.
     
  9. aton

    aton 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    F20, 116i, EZ Feb. 2012:
    War heute beim TÜV: Ergebnis "Die Prüfung wurde abgebrochen. Drehzahl konnte nicht gelesen werden".
    Nach Internetrecherche 1 h später erneut zum TÜV und auf den Fehler in der Digitalen Motor Elektronik der N13-Motoren (siehe Link zum Bosch-Dokument auch im ersten Beitrag: http://www.gtue.de/fm/474/bosch_au_obd-fahrzeuge.pdf) hingewiesen und dass die Prüfung in diesem Fall im G-Kat-Modus erfolgen kann. Beide anwesenden Prüfer haben dies jedoch kurz angebunden ablehnend kommentiert und gesagt BMW solle das Drehzahlsignal an der OBD-Buchse freischalten. Beide TÜV-Prüfer wirkten sehr ignorant und alles andere als kundenfreundlich.
    Bin daraufhin direkt nach BMW; dort war an diesem Samstag jedoch nur ein Service-Mitarbeiter anwesend und ihm war dieses Problem nicht bekannt.
    Habe für den 15.04.2015 bei BMW einen Termin vereinbart. Dort will man der Sache auf den Grund gehen und die ausstehende AU hausintern durch DEKRA durchführen lassen.

    Bin mal gespannt wie das Problem der OBD-Schnittstelle von BMW gelöst wird. Das Ergebnis werde dann hier mitteilen.
     
  10. zenkai

    zenkai 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    71229
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2012
    War vor 2 Wochen bei der HU/AU beim TÜV, die hatten keine Probleme.
     
  11. #11 Valencia, 28.03.2015
    Valencia

    Valencia 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann das nur bestätigen...Ich war heute auch beim Tuev und die AU konnte nicht gemacht werden mit der Aussage: keine Verbindung zum OBD und es liegt am Motorsteuergerät, tuev Plakette nicht zugeteilt, wg. fehlender AU... Fürs nächste mal gelernt, tuev lieber über bmw machen zu lassen, ist billiger und es läuft. Bmw konnte problemlos die AU machen, hat es auch kostenlos gemacht, allerdings erst nachdem ich mich furchtbar aufgeregt habe und nachdem sie mit tuev telefoniert hatten....
     
  12. 745lio

    745lio Guest

    Das Drehzahlsignal liegt auf dem OBD! Muß, ist Gesetzesvorschrift (Bestandteil der Typprüfung), da muß nichts freigeschaltet werden. Such dir andere kompetene Sachverständige!
     
  13. #13 Eintrflo, 29.03.2015
    Eintrflo

    Eintrflo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    Ja denke eher das manche Prüfstellen veraltete prüfgeräte haben? Bei BMW ging es bei meinem Vater..bei einer anderen, Freien Werkstatt ebenso. Nur beim TÜV konnte nix angezeigt werden.
     
  14. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    der Fehler liegt nicht an BMW ... sonder an den Testgeräten vom TÜV die nur geeicht werden.. aber die jungs kommen ned drauf dass die evtl auch mal a Update auf ihren Prüfgeräten brauchen.......
     
  15. #15 aton, 29.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2015
    aton

    aton 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Zitat aus dem BOSCH Dokument (Link siehe oben, Stand 2014-11-14):
    "In der Digitalen Motor Elektronik der N13-Motoren aller Motorisierungsklassen ist ein Fehler im BMW-Programmstand, der die Ausgabe des Drehzahlsignals an die Standardschnittstelle, auf die die Scan-Tools zugreifen, ausblendet. Eine AU mit OBD nach AU-Geräteleitfaden 3.4 ist daher nicht möglich.
    Die betroffenen BMW-Fahrzeuge müssen nach AU-Geräteleitfaden 3.3 im G-Kat-Modus geprüft werden.
    Als Ersatzverfahren wurde benannt:
    Auslesen des Fehlerspeichers für abgasrelevante Einträge (OBD-MODE 3)
    Betroffen sind BMW-OBD-Fahrzeuge mit Ottomotor N13 ab Produktionszeitraum 01.07.2011 bis voraussichtlich 31.03.2013."

    Fazit: In diesem Fall würde das Drehzahlsignal fehlerhaft an der OBD-Schnittstelle nicht zur Verfügung stehen. Es muss also nicht unbedingt an einem eventuell fehlenden Update der TÜV-Geräte liegen.
     
  16. aton

    aton 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    War heute zur Nachuntersuchung (erneut 28.50 €) bei DEKRA und habe auf das Problem der N13 Motoren gemäß BOSCH-Dokument hingewiesen. Der Prüfingenieur hat darauf im DEKRA-Dokusystem nachgeschaut und bestätigt dass es hierzu einen entsprechenden Hinweis gibt.
    Er hat dann erst gar nicht versucht via OBD-Anschluss die Drehzahl zu erfassen sondern gleich das Messpropramm G-Kat anstelle ODB angewandt.
    Hierzu hat er einen Drehzahlsensor am Motor per Haftmagnet befestigt und einen Sensor in den Auspuff geklemmt. Nach ca. 5-10 Minuten war der Test erfolgreich abgeschlossen. Die Plakette wurde ohne festgestellte Mängel erteilt.
    Meine Frage warum es denn beim TÜV nicht mit dieser Messmethode möglich war wurde von einem DEKRA-Mitarbeiter mit der Bemerkung "weil wir besser sind" kommentiert.
    Vermerk auf dem DEKRA-Bericht: "OBD-Verfahren nach Fz.-Herstellern nicht anwendbar, Regelkreisprüfung nach Ersatzverfahren".
    Den Termin bei BMW habe ich daraufhin abgesagt. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt bei BMW vorstellig werden, denn schlussendlich scheint die Ursache im BMW-Programmstand zu liegen; hier wird die Drehzahlausblendung via OBD verhindert. Ich denke mittlerweile sollte es hierzu ein entsprechendes Update seitens BMW -hoffentlich kostenfrei- geben.
     
  17. #17 Morphous, 30.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2015
    Morphous

    Morphous 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    Ja, sehe ich auch so...nur ob's von BMW wirklich angeboten wird, ist hier die Frage. Eine Rückrufaktion deswegen werden sie wohl kaum starten, eher dann „kleinheimlich“ bei der nächsten Inspektion durchführen. Ich persönlich war genauso bei DEKRA (ausnahmsweise mal, sonst immer beim TÜV) und es gab keinerlei Probleme. Nach etwa 15 min war die ganze Aktion ohne Fehler und mit Plakette = Geschichte.
    Bei mir steht auch nichts vom Ersatzverfahren im Protokoll, daher gehe ich davon aus, dass alles sauber gelaufen ist und OBD alle benötigten Daten lieferte.
     
  18. hcalex

    hcalex 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürth
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Mir wurde von BMW auf Nachfrage angeboten (kostenlos) das Fahrzeug mit einem neueren Softwarestand auszustatten.
     
  19. #19 1erbmw116, 06.12.2016
    1erbmw116

    1erbmw116 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    leider ist mir heute genau das passiert. Kein Drehzahlsignal an dem Diagnosestecker - smnit kein Tüv. Wer kann mir helfen? Leider habe ich bei Bmw keinen Erfolg. Auch der Prüfer konnte bei Dekra kein Gutachten finden, in dem der Fahrzeugtyp BGL zur manuellen Prüfung genannt wird (hier wird nur BLG für den 116i genannt).
     
  20. #20 Raider65, 06.12.2016
    Raider65

    Raider65 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    24220 Flintbek bei Kiel
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Warum lässt Du den TÜV dann nicht einfach bei BMW machen? Kostet bei meinem Händler auch nicht mehr. Und die können es ja.
     
Thema: TÜV Probleme N13 Motor - AU per OBD nicht möglich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw n13 probleme

    ,
  2. bmw n13

    ,
  3. n13 motor

    ,
  4. bmw n13 motor probleme,
  5. bmw 118i f20 probleme,
  6. bmw n13 motor,
  7. motor n13,
  8. n13 motor bmw,
  9. bmw 1er f20 probleme,
  10. probleme bmw f20,
  11. bmw f20 probleme,
  12. n13 bmw,
  13. bmw 1er OBD AU,
  14. n13 motor probleme,
  15. asu konnte nicht durchgeführt werden,
  16. obd defekt tüv,
  17. was ist passiert mit obd Prüfgerät wenn motor noch läuft,
  18. n13 probleme,
  19. nissan primera abgasuntersuchung verbindet nicht mit steuergerät,
  20. bosch abgasuntersuchung bmw 1er,
  21. kosten inspektion BMW 114i 3 5 Jahre alt ,
  22. obd verfahren nicht anwendbar,
  23. au ersatzverfahren,
  24. BMW MOtoren B38 N13,
  25. bmw 118i motor n13 kaufen
Die Seite wird geladen...

TÜV Probleme N13 Motor - AU per OBD nicht möglich - Ähnliche Themen

  1. TÜV Nachweis

    TÜV Nachweis: Ich war neulich beim TÜV und habe alles soweit bestanden. Habe auch das hellgrünen Zertifikat erhalten (Hauptuntersuchungs Bericht Dekra)...
  2. Welchen Motor haben wir eigentlich? (Typen bezeichnung)

    Welchen Motor haben wir eigentlich? (Typen bezeichnung): Hey Leute Welcher Motor ist in unserem Bwm eigentlich verbaut? Klar ist es der N47D20 aber dort gibt es ja auch noch unterschiede. Ich habe...
  3. Suche jemanden der Motoren instandsetzt

    Suche jemanden der Motoren instandsetzt: Hey Leute mir hat sich gestern bei Vollgas auf der Autobahn der Motor in den Ruhestand verabschiedet (Lager Schaden) und das 4Monate nach dem ich...
  4. Alternative Motoren für 118d (143ps) Bj.08

    Alternative Motoren für 118d (143ps) Bj.08: Hallo zusammen, Mein guter 1er hat seit ein paar Tagen einen Motorschaden, sodass nur ein ATM in Frage kommt. Da der N47 Motor jedoch die...
  5. BMW E88 123d Motor macht Geräusche

    BMW E88 123d Motor macht Geräusche: Hallo ich bin neu hier und habe euch gefunden und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe einen BMW E88 123d mein Motor macht Geräusche glaube...