[E87] TÜV-Eintragung M208 Felge

Diskutiere TÜV-Eintragung M208 Felge im Felgen Forum im Bereich Reifen & Felgen am 1er BMW; Hallo zusammen, ich habe seit gefühlten 3 Stunden nach einem passenden Thread gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden :icon_neutral:...

  1. heng9r

    heng9r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Vechta
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    Henrik
    Hallo zusammen,

    ich habe seit gefühlten 3 Stunden nach einem passenden Thread gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden :icon_neutral:

    Gibt es jemanden von euch der folgende Felgen mit folgender Bereifung fährt:

    BMW M208 Felge (facelift)

    7,5Jx18 ET49 VA
    8,5Jx18 ET52 HA

    Winterreifen 225/40R18 rundum

    Ich würde gerne wissen was ich alles für die TÜV-Eintragung benötige, da diese Rad-Reifenkombination nicht zugelassen ist.

    Laut Telefonat mit einem Mitarbeiter von BMW Walkenhorst sei es nicht möglich diese Felge mit der oben genannten Bereifung zu fahren, da die vordere Felge viel zu schmal ist.

    Ich hoffe mir kann jemand von euch helfen :daumen:

    Gruß Henrik116i
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BMW-Racer, 11.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2014
    BMW-Racer

    BMW-Racer 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    12.111
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Amberg
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    02/2014
    Vorname:
    Stephan
    Spritmonitor:
    Du brauchst ein Traglastgutachten für die Felgen von BMW. Und evtl. eine Reifenfreigabe vom Reifenhersteller, in der bestätigt wird, dass du die jeweiligen Reifen auf die Felgengrößen montieren darfst. Die Reifenfreigabe würde ich beim TÜV aber erstmal in der Hinterhand behalten, und nur herzeigen, wenn der Prüfer sie ausdrücklich sehen will. Sonst kann es sein, dass er das Reifenmodell mit einträgt, und du dann streng genommen zukünftig darauf festgelegt bist.

    Vielleicht fragst du am besten vorher einfach mal beim TÜV nach, was die sehen wollen, wenn du auf Serienfelgen andere Reifengrößen montierst. Vielleicht brauchst du dann nicht mal das Traglastgutachten, da die max. Traglast bei Serienfelgen logischerweise ja passen sollte.

    Wegen der Aussage von BMW, dass die VA-Felge zu schmal sei: Beim aktuellen 1er und 2er sind standardmäßig auch 225er auf 7,5J montiert ;)
     
  4. Ben118

    Ben118 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    Für die Felge brauchst du kein traglastgutachten. Da es eine serienfelge vom 1er ist. Brauchst nur die Reifen eintragen lassen. Evtl. Geht's ganz ohne reifenfreigabe aber spätestens mit der sollte es erledigt sein...
     
  5. #4 Motorsound-Genießer, 11.11.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Das Problem ist ja, daß jeder Prüfer "in gewissen Grenzen" frei entscheiden kann, was er benötigt und was nicht. Wenn du einen fähigen Prüfer erwischst der richtig Ahnung hat und nur seine Arbeit tut, da kommst vielleicht ohne das eine oder andere Gutachten durchaus aus. Wenn nicht, und der noch womöglich unfähig oder unsicher ist, legt er dir nur Steine in den Weg. Von daher also: IMHO kannst nichts falsch machen, wenn du alle entsprechenden Gutachten dabei hast und sie ggf. dem Prüfer auch zeigen kannst. Wo ist denn bitte schön das Problem diese Gutachten mit auszudrucken und dabei zu haben? Ist das so ein Zusatzaufwand - denke nicht – dann gehst aber auf Nummer sicher. :nod:

    BTW: das, was dir BMW bezüglich der VR Felge gesagt hat ist natürlich vollkommener Schwachsinn. Fahre im Winter selber 7,5Jx18 ET49 - also in diesem Fall rundum Vorderradfelge - mit 225/40R18, natürlich eingetragen - war mit den entsprechenden Gutachten null Problemo. Siehe hier:

    http://www.1erforum.de/felgen/tragfaehigkeitsgutachten-original-bmw-felgen-108252.html#post1421112
     
  6. #5 CeterumCenseo, 11.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    225/40 R18 sind nach der Norm auf Felgenbreiten von 7,5 - 9" zulässig, d.h. es braucht keine Reifenfreigabe. Da es Serienfelgen sind braucht es auch keine Traglastbescheinigung von BMW und letztlich eigentlich gar nicht mal eine Eintragung, der Reifengröße.

    Ich würde die Eintragung aber trotzdem machen lassen, spart ggf. um 1 Uhr in der Früh bei 0° und Nieselregen viel Zeit und Ärger/Nerven, wenn man da was in der Hand hat. :wink:
     
  7. #6 iPwnage, 11.11.2014
    iPwnage

    iPwnage 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Tim
    Ich fahre das ganze so und habe auch per Einzelabnahme ein Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis erstellen lassen. Das ganze wurde auch in Hessen abgesegnet, von daher dürfte das überall garantiert durchgehen :unibrow::narr:

    Fahre die M208 mit 225/40, jedoch als Sommerräder, was aber an sich Wurst ist.

    Kann dir gerne meine ganzen Unterlagen für die Eintragung zukommen lassen :icon_cool:

    P.S: Man muss das ganze Eintragen lassen, sofern es so nicht im COC des Fahrzeugs steht. Ist aber kein Problem.
     
  8. heng9r

    heng9r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Vechta
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    Henrik
    Kannst du mir die Unterlagen per Email zukommen lassen? :mrgreen:
     
  9. #8 Motorsound-Genießer, 11.11.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Das ist schlichtweg falsch. Da die Kombi Serienfelgen mit 225/40R18 rundum nicht von BMW freigegeben ist -> und in Folge dessen nicht in der CoC aufgeführt ist – braucht er sehr wohl eine Eintragung. Ansonsten erlischt die Betriebserlaubnis des Wagens. Und das kann ggf. heißen Ärger mit der Rennleitung und/oder daß man im Falle eines Unfalls leer ausgeht weil sich die Versicherung weigern wird auch nur irgend etwas zu zahlen, da ja das Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis bewegt wurde.

    :daumen:
     
  10. #9 iPwnage, 11.11.2014
    iPwnage

    iPwnage 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Tim
    Das ist soweit korrekt und man sollte es IMHO genau nehmen und nichts riskieren :lach_flash:

    Ansonsten kann ich die Dokumente für die Eintragung gerne jedem bereitstellen, PN an mich mit der Mailadresse und ich versende es entsprechend.
     
  11. #10 CeterumCenseo, 11.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Du irrst dich!

    Entscheidend ist § 19 Abs. 3 Nr. 2 StVZO. Daraus folgt, dass keine Abnahme nötig ist, da Reifen EG bzw. ECE genehmigt sind.

    Die Übereinstimmungsbescheinigung (COC) ist grundsätzlich wichtig, hier aber völlig belanglos. Das COC beschreibt ja nur, was der Hersteller als Serie genehmigen hat lassen, nicht jedoch nachträgliche Änderungen.
     
  12. #11 driver-118i, 11.11.2014
    driver-118i

    driver-118i 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    1.224
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Frechen bei Köln
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    Bert
    Hi Motorsound-Genießer,

    Du hast Recht.

    Fahre auch M261 mit rundum 225/40.

    TÜV Prüfer sagte Felgen sind kein Thema mit
    von der von BMW angegebenen Reifengröße.

    Da aber von BMW für diese Felgen keine 225/40 er
    freigegeben sind,müssen sie Eingetragen werden. :winkewinke:
     
  13. #12 CeterumCenseo, 11.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Die von mir genannte Rechtsquelle sagt trotz TÜV Mann was anderes. :wink:

    Ich will da nicht groß rum diskutieren, letztlich ist man mit einer Eintragung ja einfach besser unterwegs, nur brauchen tut man sie de facto halt nicht.
    Ist nix anderes, wie mit einem ESD mit E-Zeichen, da wird jeder gleich sagen keine Eintragung nötig. Nur weils jetzt kein ESD sondern Reifen sind, ändert sich die Rechtslage halt nunmal nicht. Hat sich vll. nur noch nicht so rum gesprochen. ;)

    Wenn nur erlaubt wäre, was BMW im COC stehen hat, dann wären viele viele andere Sachen auch nicht legal machbar ...

    Wenn ich mehr Zeit hätte, könnte ich gerne mal eine ausführliche Abhandlung über das Thema schreiben. Nur hab ich die Zeit nicht wirklich und ich glaub auch nicht, dass da jemand seitenweise drüber lesen will; zumal es keine ganz einfache rechtl. Materie ist, für die man vertiefte Grundkenntnisse braucht.
     
  14. Ben118

    Ben118 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    ich will dir nicht unterstellen dass du Unrecht hast. aber für 80€ beim TÜV reifne eintragen lassen erspart die viele diskusionen bei einer Kontrolle.

    Hast du schonmal einem Polizisten versucht zu erklären dass du im Recht bist? :lach_flash:


    Ich hatte mal das vergnügen mit einem Originalen Auspuff bei meiner Ducati. der Herr von der Polizei meinte nur "Da kann ja jeder etwas in seinen Auspuff schreiben/gravieren und sagen er sei Original, dass will er vom TÜV bestätigt haben" :eusa_clap:...

    Sein Kollege war so freundlich die Mängelkarte als erledigt zu stempeln, da die Dame einfach nichtmehr zu laut war ... :eusa_clap:
     
  15. #14 CeterumCenseo, 11.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    :daumen:

    Genau so sehe ich das ja auch, siehe meine erste Antwort hier im Thread.

    Ich sags mal so... ich hab regelmäßig Anfragen der Polizei zu solchen und ähnlichen Fragen zu beantworten. ;)

    Na ja gut, das ist ja wieder ein ganz anderes Thema, anzweifeln kann man ja selbst eine Eintragung vom amtl. anerk. Sachverständigen oder die Echtheit deiner Zulassungsdokumente... Nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich. ;)
     
  16. #15 T.B, 11.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.11.2014
    T.B

    T.B Guest

    Das was Du schreibst ist absolut falsch.

    Auf einem Fahrzeug darf man nur die Reifen/Felgengrößen montieren die in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 unter Punkt 15.1 und 15.2 und in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Dokument) unter Punkt 35 und unter Punkt 52. Anmerkungen zu 35 stehen.
    Alle abweichende Größen sind eintragungspflichtig.
    Es gibt nur Ausnahmen bezüglich des Lastindex und Geschwindigkeitsindex vom Reifen die höher sein dürfen als angegeben.
    WR können einen niedrigeren Speed Index haben.
    Auch hier nachzulesen Seite 2 und 3.
    http://www.adac.de/_mmm/pdf/Pkw_Reifenkennzeichnung_33176.pdf

    Andere Quelle:
    •Ausschlaggebend für die zugelassene Reifengröße ist beim neuen Fahrzeugschein also die EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC). Diese sollten Sie bei der Auslieferung des Wagens bekommen haben. Liegt Ihnen diese nicht vor, dann fordern Sie eine beim Händler oder beim Hersteller an.

    Eintragen von anderen Reifengrößen
    •Grundsätzlich dürfen Sie nur Reifen auf Ihrem Auto verwenden, die in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung für Ihr Fahrzeug vermerkt sind.
     
  17. #16 CeterumCenseo, 11.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich habs doch schon mal geschrieben... hier einschlägig ist § 19 Abs 3 StVZO (i.V.m. verschiedene anderen Vorschriften) und da steht was ganz anderes. :wink: Letztlich geht das aufs EU Recht zurück, dem die deutschen Vorschriften reichlich egal ist.
     
  18. #17 T.B, 11.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.11.2014
    T.B

    T.B Guest

    Zum eigentlichen Thema: 8,5x18 mit 225/40 R18 wurde von BMW ab Werk ausgeliefert zb die LSE Felge 216.
    Also ist es kein Problem ein 225er Reifen auf einer 8,5 J Felge zu montieren.
     
  19. #18 T.B, 11.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.11.2014
    T.B

    T.B Guest

    Das stimmt nicht.
    Dein viel zitierter § 19 Abs 3 StVZO betrifft nur die typgenehmigung des Anbauteils was mit der Größe des Reifens oder Felge absolut nichts zu hat. Es betrifft lediglich die spezifikations des Anbauteil. Näher dazu im Link ganz unten
    Die Größen die im COC stehen sind gesetzlich vorgeschrieben.
    Jeder zugelassene Reifen hat eine E-Nummer. Dann dürfte man nach Deinen Aussagen einen 235er Reifen auf die VA vom F20 montieren ohne diese einzutragen. Der Reifen hat ja eine E-Nummer

    Man muss ja auch ein B12 Fahrwerk eintragen lassen trotz E-Nummer.
    Ich möchte gar nicht wissen wieviel Teile an deinem Fahrzeug montiert sind die man hätte eintragen lassen müssen, ohne Dir jetzt was zu unterstellen.

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/fahrwerk/reifen/reifenwahl.htm
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 CeterumCenseo, 11.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Tja... das "Anbauteil" ist in dem Fall ja eben der Reifen! ;) Und natürlich müssen die Reifen den Anforderungen entsprechen; genau das ist bei Serienfelgen mit geänderten Reifen, die passen (also Montierbarkeit auf den Felgen, Abrollumfang innerhalb der zul. Toleranzen, Load- und Speedindex, Freigängigkeit, ...) ja auch der Fall. Erlöschen der BE kann hier daher übrigens auch nicht vorliegen.

    Zum wiederholten male... das, was im CoC steht, ist das was der Hersteller in die Typgenehmigung aufnehmen hat lassen, das ist i.d.R. lange nicht alles, was tatsächlich geht umd zulässig ist.

    Das was in dem Link steht ist nicht falsch aber längst nicht alles.

    Da wir dieseDiskussion vermutlich beliebig weiter führen können, ohne auf eine Einigung zu kommen, schlage ich vor, wir lassen es jetzt einfach gut sein. Ist ja doch ziemlich OT das Ganze.
     
  22. #20 Motorsound-Genießer, 11.11.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Ja, das was im CoC steht, ist das was der Hersteller in die Typengenehmigung hat aufnehmen lassen - und einzig und allein das ist es, was ohne weiteres zulässig ist. Es ist zwar in der Tat i.d.R. lange nicht alles, was tatsächlich technisch gehen würde - das steht aber erstens auf einem anderen Blatt, und zweitens muß abweichendes zwingend eingetragen werden. So viel dazu.

    Im übrigen zitiere ich mal aus dem vom TÜV ausgestellten "Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis"

    "Begutachtung § 19 (2) / 21 StVZO . Ergebnis: ohne festgestellte Mängel
    Sehr verehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, lhr Fahrzeug entspricht zum Zeitpunkt der Begutachtung insoweit den geltenden Vorschriften.
    Bitte lassen Sie durch die zuständige Zulassungsstelle die Betriebserlaubnis für lhr Fahrzeug erteilen.
    Hinweise: - Es wurde eine Änderung der Bereifung überprüft."

    Und jetzt die Gretchenfrage: was meinst du - weshalb steht dort explizit geschrieben "zur Erlangung der Betriebserlaubnis" und im weiteren "die Betriebserlaubnis ... erteilen"? :grins: Sicherlich einfach nur so, nur aus Spaß :kratz: Alles klar. Wünsche dann viel Spaß, wenn dich die Rennleitung ohne erwischt - das wird wohl eine lange Unterhaltung werden - auf deinen Bericht bin ich schon jetzt gespannt :grins::grins:
     
Thema: TÜV-Eintragung M208 Felge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tuv felgen bmw 208

Die Seite wird geladen...

TÜV-Eintragung M208 Felge - Ähnliche Themen

  1. 18" Performance Bremse, welche Felge passt?

    18" Performance Bremse, welche Felge passt?: Hallo, nach vielen Jahren des Mitlesens hier im Forum möchte ich jetzt selbst mal eine Frage stellen: Ich habe mein 135i Coupé vor ein paar...
  2. Felgen 116i bj. 08

    Felgen 116i bj. 08: Hey, kann mir jemand sagen ob die felgen auf meinen 116i Bj. 08 passen? Kenne mich damit leider gar nicht aus... Lochkreis 5* 120 mm Et 31
  3. [E81] bmw 120d coupe m paket 2013 vorschläge für felgen ??

    bmw 120d coupe m paket 2013 vorschläge für felgen ??: besitzt jemand ein fotoshop ähnliches programm um zu sehen wie die vorschläge am auto aussehen könnten ?!? Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  4. [E82] Passende Sommerreifen für meine 264 Felgen - 125i

    Passende Sommerreifen für meine 264 Felgen - 125i: Hallo zusammen, da meine original Bridgestone Sommerreifen eine sehr starke Rissbildung auf der Lauffläche aufweisen, muss ich mich nun um Ersatz...
  5. Styling 68 Felgen auf e88 eintragen lassen

    Styling 68 Felgen auf e88 eintragen lassen: Guten Abend zusammen, Ich habe ein Problem und zwar wollte ich meine bereits vorhandenen originalen BMW e46 Felgen (Styling 68) auf meinen neuen...