Tschernobyl

Diskutiere Tschernobyl im Laberecke Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Hallo zusammen, es gibt zwei sehr interessante Dokus auf Youtube, die wollte ich Euch nicht vorenthalten, dauern aber jeweils ca. 90 min. Hier...

  1. #1 redflash, 24.03.2011
    redflash

    redflash 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldkraiburg
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Hallo zusammen,

    es gibt zwei sehr interessante Dokus auf Youtube, die wollte ich Euch nicht vorenthalten, dauern aber jeweils ca. 90 min. Hier jeweils der erste Teil, die jeweils 9 restlichen einfach nacheinander anklicken.

    1. Die wahre Geschichte von Tschernobyl Teil 1/10:
    YouTube - Die Wahre Geschichte von Tschernobyl (1/10)

    2. Doku - der letzten Minuten vor dem GAU in Tschernobyl Teil 1:
    YouTube - Doku - der letzten Minuten vor dem GAU in Tschernobyl Teil 1


    ehrlich gesagt hat mich das doch wieder zum Nachdenken angeregt und macht einem bewusst, dass wir schnellstens nach Alternativen weltweit suchen müssen!!

    Würde mich über Eure Eindrücke zu den Dokus freuen.

    Gruß
    Andreas :winkewinke:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BMWlover, 24.03.2011
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Danke! Werd sie mir bei Gelegenheit mal ansehen :)
     
  4. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Es ist schade dass beide Filme eher reisserisch sind und nicht neutral und sachlich, auch wenn die Inhalte wohl stimmen ... IMHO sollte man den Thread sperren da zu viel Halbwissen um die Atomenergie rumschwirrt und eigentlich niemand richtig Ahnung hat ... my 2 centz
     
  5. #4 HavannaClub3.0, 24.03.2011
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    genau. und danach soll das Forum gesperrt werden, weil von Autos hat ja auch kaum einer Ahnung.
     
  6. #5 redflash, 24.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2011
    redflash

    redflash 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldkraiburg
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:

    Kernenergie alleine wäre ja nicht einmal so schlimm, aber diese ist immer mit dem Unsicherheitsfaktor Mensch und lange Halbwertszeiten bei der Entsorgung gekoppelt!

    Der erste Fim zeigt mir, dass man damals keine Ahnung davon hatte, was passiert war und welches Problem das entstand. Oder wollte man es nicht wissen. Sei es die Verschlossenheit, zögerliche Evakuierung, wie aufgeräumt wurde, und und und...

    Der zweite Film macht bewusst, dass diese Katastrophe künstlich herbeigeführt wurde, und warum??

    Vielleicht ist das auch alles übertrieben und die Filme wollen polarisieren, ich weiß es nicht.

    Auf jeden Fall ist mir wieder mehr als bewusst, wir (die Menschheit) haben ein Problem! Wir brauchen Energie und wir haben noch keine endgültige Lösung für das Problem, zumindest keine, die uns recht ist! :swapeyes_blue:


    Aber neeee, die rot-grünen wollen lieber Tempolimit einführen oder das Auto- und Motorradfahren ganz verbieten um den Planeten und die Menschheit zu retten!

    Traurig ist, dass wenn über regenerative Energien nachgedacht wird, die rot-grünen doch wieder dagegen sind, weil in der Erde wegen des Netzausbaus gegraben werden muss, Wasserspeicher Land verbrauchen, Photovoltaik und Windräder das Landschaftsbild stören, und und und...
    Mir kommt es immer so vor als heißt es: "Wir fordern dies und das, sind aber dagegen" Das beißt sich alles!
    Ich weiß nicht, vielleicht kappier ich es blos nicht!

    Leute verzeiht mir, bin nur etwas gefrustet! :eusa_shifty:
     
  7. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Atomlobbyist?

    Das Thema geht uns alle etwas an, schliesslich sind ja alle Menschen davon betroffen.

    Ein Forum dient zum Meinungs- und Wissensautausch... und nur weil es ein heikles Thema ist sollte man dann nicht mehr drüber reden dürfen... :swapeyes_blue:
     
  8. #7 thricetob, 24.03.2011
    thricetob

    thricetob 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    auch hier kann man meiner meinung nach wieder mehrfach enttäuscht sein:

    1. von der politik, die einerseits widersprüchlich handelt (zb. grüne) und uns andererseits mal so eben wieder direkt ins gesicht lügt (vgl. die extrem cleveren äußerungen des herrn minister b.)

    2. von den menschen, die alles wollen aber selber nichts dafür tun wollen (regenerative energien gerne, aber bitte nicht vor meiner haustür...)

    ich fühle mich in beiderlei hinsicht erinnert an den spruch, den ehemals die als ökos betitelten gerne auf der ente hatten:

    "Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss verschmutzt und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann."

    soll heißen: so lange die neg. auswirkungen nicht direkt vor der haustür spürbar werden, passiert nichts...
     
  9. #8 1er-Pilot, 24.03.2011
    1er-Pilot

    1er-Pilot 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Frankreich
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Martin
    ich will hier keinen anprangern oder beleidigen, aber es ist doch etwas komisch dass jemand der einen 135i mit 306PS fährt sich sooo gegen die atomkraft und für die umwelt einsetzt....:swapeyes_blue:

    in meinen augen ein wiederspruch
     
  10. Nivea

    Nivea 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Ich bin genau wie du der Meinung ein 135 ist genauso gefährlich wie ein Atomkraftwerk. ;)
    Mann, Mann, Mann.
     
  11. #10 MarcoSt, 24.03.2011
    MarcoSt

    MarcoSt 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenfeld/Main-Spessart
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Marco
    Ja das hab ich mir auch gedacht :-)
    Aber ist ja bestimmt efficient Dynamics...
     
  12. #11 1er-Pilot, 24.03.2011
    1er-Pilot

    1er-Pilot 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Frankreich
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Martin

    bestimmt....:lach_flash:
     
  13. Maiky

    Maiky 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    7.980
    Zustimmungen:
    25
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Genau :grins:
     
  14. #13 HavannaClub3.0, 24.03.2011
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    ich kann dir versichern dass der 135i keinen Atomantrieb hat, auch wenn man hier gelegentlich was anderes liest. :wink:
    und die Chance ist gross dass man damit daheim ist BEVOR die Frösche auf der Strasse huckepack hüpfen.
    liegt also rein umwelttechnisch noch knapp näher am grünen Bereich als ein Panzer.
     
  15. #14 1er-Pilot, 24.03.2011
    1er-Pilot

    1er-Pilot 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Frankreich
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Martin

    aber nur ganz knapp...:lachlach:
     
  16. #15 Schnukums, 24.03.2011
    Schnukums

    Schnukums 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    VIC
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
  17. #16 daylight06, 24.03.2011
    daylight06

    daylight06 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Regensburg/Künzing
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    02/2007
    Bin auch kein Freund der Atomkraft.
    Jedoch von heut auf morgen sofort abschalten und gleichzeitig CO² Reduzierungsziele einzuhalten wollen wird nicht klappen.

    Fakt ist:
    Wir haben die Dinger numal und sie sind allesamt Grundlastkraftwerke. Wenn wir sie jetzt sofort alle abschalten müssen wir entweder den Strom in Verbrennungskraftwerken erzeugen oder den Strom ausm Ausland importieren wo er mit hoher Wahrscheinlichkeit aus fosilen Brennstoffen oder auch mit Atomkraft erzeugt wird.
    Unsere AKWs abschalten um dann Atomstrom aus anderen Ländern zu importieren oder noch mehr Öl oder Kohle abzufakeln. Machts auch nicht besser.
    Was immer gern behauptet wird unsere AKWs könnten durch Sonne und Wind erstetzt werden, pff:eusa_snooty:. Das haut im Moment einfach noch nicht hin. Wir haben dafür einfach zu wenig Speichermöglichkeiten.
    Es müssten sehr schnell sehr viele Pumpspeicherkraftwerke und neue Leitungen gebaut werden. Gegen die aber auch sehr gerne gekalgt wird. Auch bräuchten wir einige neue GUD Kraftwerke um Bedarftspitzen bzw. Ausfall von Wind und Sonne zu decken.

    Fakt ist aber auch.
    Egal wieviel Sicherheitssyteme man einbaut es wird immer ein Restrisiko bleiben. Sicher Gefahren gibt es bei anderen Engergiequellen auch. Aber die zu erwartenden Schäden sind halt nicht so dramatisch.
    Es gibt immer noch kein sicheres Endlager für Hochradioaktive Stoffe weder in D noch weltweit.

    Es gibt schon Möglichkeiten alle AKWS in Europa abzuschalten. Solarthermie Kraftwerke und Wasserkraft aus Norwegen sind hierfür die Lösung. Allerdings unsere Engergieversorgung zu großen Teilen nach Afrika zu verlegen. Bei dem Gedanken wird mir etwas unwohl.


    Es fehlt mir in Deutschland allerdings eine wirklich sachlich geführte Diskussion die nicht rein emotional im Blick auf kommende Wahlen geführt wird.
     
  18. #17 HavannaClub3.0, 24.03.2011
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    das geht doch nicht. da können sich ja unsere Energieversorger gar nicht mehr dumm und dämlich verdienen.
     
  19. #18 TomZ, 25.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2011
    TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    es geht ja nicht darum einen Sofortaustieg Hals über Kopf zu beschliessen, aber ab einen geordneten Ausstieg in absehbarer Zeit (nicht erst 2050) wie er mal forumliert war sollte man auf jeden Fall festhalten...

    und die ganze populistische Schei... mal beiseite schieben und wirklich eine sachliche Diskussion starten

    bei jedem Produkt wird immer von Anfang bis Ende gerechnet... warum bei der Atomkraft nicht...glaube das die im Endeffekt gar nicht so billig ist wie man uns immer weiss machen will wenn man die Kosten der End- bzw. Zwischenlagerung mit einrechnet
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Seiyaru, 25.03.2011
    Seiyaru

    Seiyaru 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2013
    Ich finde es lustig alle schreien das wir jetzt und sofort aussteigen müssen. Aber es ist schon komisch aber Strahlung respektiert keine Grenzen. Sollte in Frankreich,Niederlande,Schweiz,Norwegen,Schweden und vorallem Cz und Polen ein Kernkraftwerk kaputt gehen war's das eh aber das wird ja leider nicht gesehen.... Zumal man reget sich jetzt schon über die Strompreise auf sollte Atomstrom wegfallen werden diese im Verhältnis sehr schnell steigen. Zumal neue StromtrSsen sowie Windparks von den Grünen usw. Nicht gewollt sind Frage ich mich wie wir genug Öko Strom produzieren wollen....

    Und zum Thema plötzlicher Wechsel der Regierung, in Japan ist so ein schlimmes Unglück passiert ist es da nicht erlaubt umzudenken? Wenn ich ein Beschluss gefasst habe und der Mist ist was sich aber erst später raus stellt soll ich dann weiter machen? Stärke ist es wenn man seine Fehler überdenkt und dann handelt. Ich würde gerne wissen was die Parteien gesagt hätten wenn es so weiter gegAngen wäre......

    Lange Rede kurzer Sinn entweder muss Europa weit sofort abgeschaltet werden sonst ist das mal wieder eine absolute Nullnummer.....
     
  22. #20 redflash, 25.03.2011
    redflash

    redflash 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldkraiburg
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Eben! Europaweit reicht nicht mal, wenn dann weltweit, nur dann hat es Sinn! Radioaktive Wolken machen keinen Stop und sie sind unberechenbar.

    Es ist ja nicht mal nur der Betrieb der AKWS auch die Endlagerung, man weiß nie, ob nicht doch Grundwasser verunreinigt wird!

    @1er Pilot

    Ich setze mich hier nicht gegen Atomkraft ein! Ich möchte nur zum Nachdenken anregen. Was ich sagen will ist, wir haben ein Problem und keiner kann oder will es lösen! Das Problem ist nicht Atomkraft, sondern wie stelle ich die Energieversorgung sicher und das sicher!:nod:
     
Thema:

Tschernobyl