Test in AMS - 135i vs. 335i vs. M3

Diskutiere Test in AMS - 135i vs. 335i vs. M3 im BMW 135i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Laut Ankündigung in der aktuellen AMS, dürfte die nächste Ausgabe interessant werden, da dann der überfällige Test 135/335i stattfindet. Den M3...

  1. #1 Stuntdriver, 16.02.2008
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Laut Ankündigung in der aktuellen AMS, dürfte die nächste Ausgabe interessant werden, da dann der überfällige Test 135/335i stattfindet. Den M3 noch mit reinzupacken finde ich auch eine spaßige Idee, wenngleich der die beiden anderen sobald es um 'ne Ecke geht stehen lassen wird.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Ich weiß nicht, was an dem Test so sinnvoll sein soll.

    Wer Platz braucht (vor allem wenn es auf der Rückbank sein soll), der muss den 335i nehmen. Wer keinen Platz braucht, der spart 6.000 Euro und nimmt den 135i (austattungsbereinigt habe ich es nicht gerechnet, müßten aber nochmal 2 oder 3k mehr sein, weil, um wirklich vergleichen zu können, beide mit M-Paket nehmen muss).

    Der M3 ist ganz toll und sportlich und so, aber der Aufpreis zum 335i ist happig und daher wer sichs leisten kann und will blabla.

    Das einzige, was rauskommen könnte, ist: ganz Clevere nehmen den 335i als Limo ohne M-Paket und haben damit den Platz des 3ers und von Preis her bezahlen sie nur etwas mehr als beim 1er.

    Aber in Wirklichkeit stellt sich die Frage kaum...
     
  4. #3 Stuntdriver, 16.02.2008
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    nee, nee, es sind schon immer die Coupés, die verglichen werden. :D
     
  5. #4 Der_Franzose, 16.02.2008
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Na ja so einfach auch wieder nicht....

    Der 135i und der M3 wurden bereits in einer französichen Zeitschrifft verglichen, nach dem Motto "für einen M3, kannst Du einen 135i und einen 120d haben.... :D "

    Die Fahrleistungen sind sehr ähnlich (beide 5.4 s von 0 auf 100, allerdings ist der M3 vom Stand bis 1000m ein bisschen schneller).

    Der M3 hat ganz klar die schlechteren Bremsen, sowohl für die Bremswege als auch für die Dauerbelastung....

    Der M3 hat aber die bessere Lenkung, sowie die bessere Federung und ein Fahrwerk, dass unter sportliche Bedingungen "realistischer" reagiert. Er ist also der ware Sportler (ausser die Bremsen...). Der Saugmotor ist auch bei dem Ansprechverhalten besser.

    Na ja und die Verbrauchswerte sieht Ihr da auch (das heisst "Consommation").

    Hier die Links:

    Linke Seite

    Rechte Seite
     
  6. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Vielen Dank für die scans, Autozeitschriften kann man ja immer lesen, sogar wenn man kein Französisch kann :wink:

    Aber alleine die Verbräuche lassen auf eine ganz klar nicht artgerechte Bewegung der beiden Fahrzeuge schliessen; gut, in Frankreich ist man halt voll gekniffen, 120 überall, da schläft man ja ein auf der Autobahn :wink:

    Bin schonmal 400km am Stück in Frankreich gefahren, war die Hölle :P

    Ansonsten ist für einen Autofan (und reine Autonutzer kaufen weder 135i noch M3) der Unterschied von saugendem Einzeldrossel Hochdrehzahl V8 zu Turbo-6-Ender evtl. schon mal >30.000 Euro wert.... :D
     
  7. #6 Der_Franzose, 16.02.2008
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Nein 130 ! (immerhin... :D )
     
  8. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Upps... dann waren es 130, es war nur ganz schrecklich, ich habe diese Stunden verdrängt.... ganz leere Autobahnen, ein Traum, ich hätte mich 200 von Mautstation zu Mautstation ballern wollen, aber nein, 130.... :cry: :cry: :cry:
     
  9. #8 Sven135i, 16.02.2008
    Sven135i

    Sven135i 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Hamburg/Berlin
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Sven
    Der BMW M3 braucht 4,8 Sekunden auf Hundert!!!! Also deutlich besser als ein 135i mit 5,3 :!: :!: :!:
     
  10. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Sagt BMW - die Franzosen messen ja wenigstens die Zeiten, statt wie bei den deutschen Zeitschriften einfach das Pressematerial abzuschreiben.

    Und das der M3 4,x braucht, ist ja klar, muss ja sein, weil so ein Stammtischwert wie 0-100 ja unter 5 Sekunden sein muss... leider gibt BMW keine 0-1000m Zeit an für den M3.
     
  11. #10 Sven135i, 16.02.2008
    Sven135i

    Sven135i 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Hamburg/Berlin
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Sven
    Dann haben die Franzosen wohl was falsch gemacht (nichts gegen Franzosen), auf DSF hat Tim Schrick die 4,8 s bewiesen :D
    wäre auch eine schande wenn ich mit nem M3 mithalten könnte :shock:
     
  12. #11 Der_Franzose, 16.02.2008
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    In diesem Vergleichstest haben beide Autos die 0-100 in 5,4s absolviert.

    Aber in einer anderen Zeitschrifft wurde der 135i langsamer gemessen, siehe hier:

    135i-123d

    Man muss sich selber einen Mittelwert bilden nachdem man verschiedene Zeitschrifften gelesen hat.

    Aber eins steht fest: wir vor unserem Bildschirm können nicht besser wissen wie schnell ein Auto ist, als die Leute die es genau messen. Aber na gut, beim 0-100 (also sehr kurz) ist die Art und Weise wie gestartet wird (Fahrer, Fahrbahnbelag) entscheidend...
     
  13. #12 -The-Game-, 16.02.2008
    -The-Game-

    -The-Game- 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nähe Frankfurt/Main
    kommt immer drauf an, in einer der letzten ams ist der m3 in 4,6s auf 100km/h gegangen. hängt also vom jeweiligen test (und tester) ab.
     
  14. #13 Thomas Crown, 16.02.2008
    Thomas Crown

    Thomas Crown 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klein-Paris, Dunkeldeutschland
    Das stimmt so nicht, M@x, ich habe mal einen 335 als Limo und als QP gerechnet. Da war der 335 E90
    600,-€ TEURER !!!! :shock: :shock: :shock:
    als das Coupe bei derselben Ausstattung(M-paket, Leder, Hifi Prof, Navi, etc.)

    Also wieder ein Vorurteil widerlegt :lol:
     
  15. value

    value 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Ich denke die Messungen verschiedener Zeitschriften sind nicht wirklich vergleichbar.
    Franzosen werden wohl ein anderes Auto als Deutsche bekommen haben, und die Pressefahrzeuge streuen immer ein wenig nach oben, oder halt eben nicht wenn der Test anders arrangiert wurde.
     
  16. n9500

    n9500 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2015
    Vorname:
    David
    Und desshalb bevorzuge ich eben die Zeitschriften, aus Ländern die keine eigene PKW Produktion haben, zumindest bekommen da die Journalisten kein extra gutes Exemplar zum messen, sondern einfach eins aus der Serie. Bei den französischen Zeitschriften haben die französischen PKWs immer Traumzeiten, bei den deutschen die Deutschen u.s.w.
    Letzterer Ausschnitt ist aus MONITEUR AUTOMOBILE, in meinen Augen einer der besten Zeitschriften im Deutsch-Französischem Raum da die sie aus Belgien stammt, und da ein detaillierter Test auch wirklich detailliert ist, und die Belgier keine heimischen Produkte schützen müssen.
     
  17. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Nix Vorurteil - darum sagte ich ja "ohne M-Paket"; um mit der 335i Limo günstig zu fahren, muss man auf einige Ausstattungen verzichten, die das Coupe Serie hat, elektrische Sitze z.B. oder die großen Felgen des M-Paket. Wenn man die Ausstattung der Limo auf das Niveau des Coupe hebt, dann ist der Preisunterschied nahe null (die 600 teurer kann ich nicht nachvollziehen, bei mir kommen immer 60 Euro Vorteil zugunsten der Limo raus, wenn ich über "Übernehmen" gehe). Wer ohne Xenon, elektr. Sitze und 18 Zoll Felgen auskommt, kann mit der Limo ein paar Tausender billiger fahren.
     
  18. #17 Geronimo, 18.02.2008
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    Jaja die Streuung - wenns nicht so arschteuer wäre wär ich schon längst mal auf nen Prüfstand gerollt und hätt mir das mal genauer vorgenommen. Immerhin soll der 135 ja ordentlich nach oben streuen - bin neulich mal an nen 550 i Limo geraten der ja genau die gleiche 0-100 hat wie der 135 und siehe da der war einfach weg beim Ampelstart bis 130 waren da doch fast zwei Fahrzeuglängen unterschied. Seltsam!

    War n Automat also könnte der auch so viel nicht beim Anfahren verkehrt gemacht haben oder?

    Wie gesagt würd mich schon arg interessieren. 0-100 kmh im Auto mit der Stoppuhr messen finde ich irgendwie peinlich weil doch viel zu ungenau.

    Die Ergebinisse der Zeitungen kenn ich von 5,0 bis 5,5 sekunden.

    Andererseits kenn ich auch die M3 Zeiten von 4,6 bis 5,4 Sekunden. Also was jetzt.

    By the way: durfte den neuen M3 mal Probefahren nen Tag und der geht m.E. nicht weltbewegend besser - denke mal subjektiv da er noch spontaner auf s Gas reagiert und richtig zubeißt aber beim Ausdrehen wartet man einfach noch auf was .... komisch.

    Trotzdem ein Höllengefährt mit 22 Liter Durchschnittsverbrauch an diesem Tag - es lebe mein 1er ....
     
  19. #18 Sven135i, 18.02.2008
    Sven135i

    Sven135i 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Hamburg/Berlin
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Sven
    Ja komisch, vielleicht hast was falsch gemacht beim Start. Hast gleich Vollgas gegeben oder erstmal geguckt was der 550i Fahrer macht :?:
    Ich denke mal der war auch Serie. Würde mich auch ärgern :twisted:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Der_Franzose, 18.02.2008
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Nein aber Du ! Jeder Depp kann mit einem Wandler die Werksangabe schaffen, und das ohne zu proben.

    Bei einer trockene Kupplung und Schaltgetriebe ist es schon schwieriger. Und ausserdem hat mann bei einem Wandler sowieso keine Angst irgendetwas falsch zu machen, deswegen gibt man ja auch einfach Vollgas. Wenn man aber einen Schaltgetriebe fährt, dann möchte man ja auch nicht die Kupplung kaputt machen, oder riesen Schläge im Antriebstrang machen wenn man vom 1. ins 2. Gang schaltet. Deswegen ist man da automatisch "vorsichtiger", sowie wahrscheinlich bei dir.

    Und das reicht natürlich aus um den Unterschied zu machen (auf so einer kurzen Zeit) den Du gesehen hast.
     
  22. #20 äidschäi, 18.02.2008
    äidschäi

    äidschäi 1er-Fan

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet-Berg.Land
    Dazu kommt noch, das Automat keine Schaltpause hat, in der du vom 1. in den 2. schaltest. Das alleine macht schon mal 1-1,5 Meter aus.
     
Thema: Test in AMS - 135i vs. 335i vs. M3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 135i vs 335i

Die Seite wird geladen...

Test in AMS - 135i vs. 335i vs. M3 - Ähnliche Themen

  1. [E82] 135i N54 Handschalter

    135i N54 Handschalter: Verkaufe meinen 135i aus 10/2008 derzeit in zweiter Hand. Aktueller Km-Stand etwa 174.000 km. Das Auto hat von Werk aus folgendes Zubehör: Xenon...
  2. 135i N54 40.000km Sommerfahrzeug

    135i N54 40.000km Sommerfahrzeug: Liebhaberfahrzeug sucht neuen Liebhaber! Zum Verkauf steht mein scheckheftgepflegtes 135 Coupé mit einer vermutlich unvergleichbaren...
  3. Old School Hero M3 E46 CSL vs moderne Technik im M135i

    Old School Hero M3 E46 CSL vs moderne Technik im M135i: Aufgrund eines kleinen Aufeinandertreffens mit einem echten Verrückten die Frage aller Fragen ;) Natürlich für den echten Enthusiasten keine...
  4. Kaufberatung 135i

    Kaufberatung 135i: Moin zusammen, ganz unromantisch wird mein erster Post im Forum diese Kaufberatung sein, denn eigentlich war ich lange auf der Suche nach einem...
  5. Kaufberatung 135i

    Kaufberatung 135i: Moin zusammen, ganz unromantisch wird mein erster Post im Forum diese Kaufberatung sein, denn eigentlich war ich lange auf der Suche nach einem...